Stade-Bützfleth

Beiträge zum Thema Stade-Bützfleth

Panorama
Er hat einen "grünen Daumen": Kurt Stacks mit seiner riesigen Sonnenblume

Riese im Garten

jab. Stade. Rund fünf Meter hoch ist die Sonnenblume von Kurt Stacks (79), die in seinem Schrebergarten in Bützfleth steht. Inzwischen muss der spätsommerliche Riese schon gestützt werden, ansonsten würde er unter dem Gewicht der etwa 50 Blüten umknicken. Der Gärtner mit dem "grünen Daumen" ist stolz auf seine persönliche Rekordblume. Neben der sonnigen Pflanze hat der aus Thüringen stammende Senior noch zahlreiche andere Gewächse in seinem circa 250 Quadratmeter großen Garten. Doch keines...

  • Stade
  • 10.09.19
Panorama
Den Park an der Bützflether Schule bevölkerten kleine Hexen

Bützflether begingen "Tag der Städtebauförderung"
Hexentanz im Park

jd. Stade-Bützfleth. Unter dem Motto "L(i)ebenswertes Bützfleth" wurde in Bützfleth der „Tag der Städtebauförderung“ gefeiert. Rund um das Dorfgemeinschaftshaus fand ein buntes Festprogramm statt. Bevor Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber und Bützfleths Ortsbürgermeister Sönke Hartlef gemeinsam eine Trauerweide im Schulpark pflanzten, tanzten die als Hexen und Zauberer verkleideten Erstklässler der Grundschule durch den Park. Zur Eröffnung des Festes warf Hartlef einen Rückblick auf die...

  • Stade
  • 21.05.19
Sport

Beim "Fit & Run Fun" in Bützfleth gingen mehr als 150 Läufer an den Start
Jubiläumslauf in Bützfleth

jd. Stade-Bützfleth. "Fit & Run Fun" heißt das sportliche Event in Bützfleth, bei dem Läufer Strecken bis zu zehn Kilometer zurücklegen. Kürzlich erfolgte wieder der Startschuss. Am diesjährigen Laufwettbewerb, der in seiner zehnten Auflage ein kleiner Jubiläumslauf war, beteiligten sich mehr als 150 Teilnehmer aus allen Altersgruppen - darunter auch einige Mitglieder der Integrationsport- und Reha-Sportgruppe des TuSV Bützfleth. Bei der Laufaktion herrschte eine tolle Stimmung und eine...

  • Stade
  • 14.05.19
Blaulicht

Bützflether Tennisplätze von Randalierern geflutet

tk. Bützfleth. Vollkommen sinnlose Randale: Unbekannte sind am Sonntag in Bützfleth auf das Gelände des Sportbereichs an der Straße "Am Schwimmbad" eingedrungen. Sie haben vier Wasserhähne der Beregnungsanlage aufgedreht und zusätzlich vier Schläuche zerschnitten. Dadurch wurden die Tennisplätze mit einer großen Wassermenge geflutet. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei mehr als 2.000 Euro.

  • Buxtehude
  • 06.08.18
Blaulicht

Suff-Fahrer wird von couragierter Zeugin gestoppt

tk. Buxtehude.  Ein couragierte Zeugin (46) verhinderte am Montagmorgen, dass ein Betrunkener mit seinem Auto losfuhr. Der 47-Jährige saß in Bützfleth bereits am Steuer seines VW Passat, hatte den Motor angelassen und den Gang eingelegt. Die Frau stellte sich vor das Auto, sodass der Mann nicht losfahren konnte. Die inzwischen alarmierte Polizei stellte nach dem Pusten fest: Der 47-Jährige hatte beachtliche 2,54 Promille.

  • Buxtehude
  • 08.05.18
Politik
Anwohner Tim Ratajczak zeigt auf eines von hunderten 
Schlaglöchern im Borsteler Weg

Ärger in Bützfleth: Kopfschütteln über "Strabs"

Straßenausbau-Beitragssatzung: Ein weiteres Beispiel für die "Ungerechtigkeit" der aktuellen Regelung bc. Stade-Bützfleth. Wenn schon der ansonsten für seine eher moderaten Töne bekannte Ortsbürgermeister von Stade-Bützfleth, Sönke Hartlef, von Unsinn und Ungerechtigkeit spricht, dann muss an der Kritik irgendetwas dran sein. Es geht einmal mehr um die extrem umstrittene Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs). Gut 20 Anwohner sollen für die Sanierung des Borsteler Weges in Bützfleth...

  • Buxtehude
  • 04.05.18
Politik
Die Brandruine mit beschädigtem Dach
3 Bilder

Brandruine in Bützfleth: Schandfleck weicht Neubau

Bürgermeister warnt vor Gefahr für Passanten / Abriss im Januar tp. Bützfleth. Ortsbürgermeister Sönke Hartlef spricht von einem "Schandfleck": Seit einem schweren Brandschaden im vergangenen Mai steht die Ex-Bäckerei am Obstmarschenweg in der Ortsmitte von Stade-Bützfleth leer. Die ältere Immobilie, die zuletzt als Monteurs-Unterkunft "Elbe Pension" und als Baugeräte-Lager genutzt wurde, verfällt laut Hartlef zusehends. Wegen loser Dachpfannen sei - vor allem jetzt bei den Herbststürmen -...

  • Stade
  • 24.10.17
Wirtschaft
Überall Rohre: Auf dem Gelände der Dow auf Bützflethersand sind 16 Produktionsanlagen untergebracht
2 Bilder

Einblick ins Geschäft: Die kleinen "Geheimnisse" der Dow

bc. Stade. Wussten Sie schon, dass Chemie-Riese Dow in Stade neben Grundstoffen für Dämm-Materialien, Farben und Kosmetika auch Zutaten für Wurst- und Backwaren liefert? Nein! Dann lesen Sie hier die interessantesten neuen Fakten zum Industrie-Giganten, der seit fast fünf Jahrzehnten mit einem Standort in Bützfleth beheimatet ist. • Erstmals seitdem Dow sich Anfang der 1970er Jahre in Stade angesiedelt hat, ist ein komplettes Kalenderjahr ohne Arbeitsunfall oder Leckage über die Bühne...

  • Buxtehude
  • 12.09.17
Panorama
Nala gibt Seeleuten zur Begrüßung Pfötchen. Die Kommandos versteht sie in mehreren Sprachen
2 Bilder

Neue Serie: "Der Sommer meines Lebens"

bc. Stade. Es ist dieser eine Sommer, den man nie vergessen wird. Fast jeder kennt diese ganz besonderen Momente, die sich manchmal sofort, oft auch erst im Nachhinein als schicksalhaft für den weiteren Lebensweg herausstellen. Das WOCHENBLATT fragt in einer neuen Serie Menschen aus der Region: „Was war der Sommer Ihres Lebens?“ Im ersten Teil erzählt Kerstin Schefe (36) von einer haarigen Begegnung vor sechs Jahren, die ihr Leben auf den Kopf stellte. Das kleine Fellknäuel Nala, ein...

  • Buxtehude
  • 07.07.17
Wirtschaft
Der Rohbau der Anlage steht bereits in Bützfleth in unmittelbarer Nachbarschaft zum Seehafen

Aufsichtsamt gibt grünes Licht für Kraftwerksbau in Stade

bc. Stade. Das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg (GAA) hat am vergangenen Freitag den Widerspruch der Stadt Stade gegen die dritte Teilgenehmigung zum Weiterbau und zur Inbetriebnahme der geplanten Müllverbrennungsanlage in Bützfleth (das WOCHENBLATT berichtete) zurückgewiesen. In der Anlage der Firma „EBS Stade Besitz GmbH“ soll durch Verbrennung von sogenannten Ersatzbrennstoffen - z.B. Verpackungen aus Papier, Pappe, Holz und Kunststoff - Energie erzeugt werden. Zur Erinnerung: Die...

  • Stade
  • 25.04.17
Panorama
2016 wurden nach aktuellen Angaben der Firma "Buss" rund 30.000 Tonnen Müll in Bützfleth umgeschlagen

Debatte um geplante Verbrennungsanlage: Woher soll der Müll kommen?

Geplante Verbrennungsanlage in Stade sorgt für Diskussionen / Behörde entscheidet über Widerspruch bc. Stade-Bützfleth. Die geplante Müllverbrennungsanlage in Stade-Bützfleth sorgt weiter für Gesprächsstoff. Die interessante Frage: Woher kommt eigentlich der Müll, der die Anlage befeuern soll, um Strom zu produzieren? Der Müll vor Ort wird es nicht mehr sein können, nachdem der Landkreis Stade seinen Hausmüll auch nach 2019 nach Hamburg liefern wird (das WOCHENBLATT berichtete). Im...

  • Buxtehude
  • 03.02.17
Wirtschaft
Hauptsächlich sorgen die Firmen Dow, Olin und AOS für den Güterumschlag in Bützfleth

Seehafen in Bützfleth: Ausbau ja, aber erst später

bc. Stade. Mit großer Besorgnis hatte jüngst die Fraktion der Grünen im Stader Stadtrat auf ein vom Wirtschaftsministerium herausgegebenes „Perspektivpapier Hafen Niedersachsen 2020“ hingewiesen. Demnach werde das Land bis zum Jahr 2020 194 Millionen Euro in die Infrastruktur der Häfen investieren - aber keinen Euro in den Seehafen Stade-Bützfleth stecken. Grünen-Fraktionschef Reinhard Elfring forderte die Verwaltung daraufhin auf, einen Bericht zur Hafenentwicklung zu erstatten. Das hat sie...

  • Stade
  • 28.12.16
Blaulicht

Auto schneidet Bus: Mehrere Verletzte / Verursacher flüchtet

tk. Stade-Bützfleth. Die Polizei sucht einen Unfallverursacher, der am Donnerstag gegen 14 Uhr einen Bis so stark geschnitten hat, dass bei der Vollbremsung mehrere Menschen verletzt wurden. Der Busfahrer (37) fuhr auf der L111 in Stade-Bützfleth und wollte nach links in den Flethweg einbiegen. Beim Anfahren wurde der Bus von einem roten Auto (vermutlich mit STD-Kennzeichen) so stark geschnitten, dass der Busfahrer eine Vollbremsung hinlegen musste. Dabei wurden zwei Kinder verletzt. Ein...

  • Buxtehude
  • 25.11.16
Panorama
Akiro ist ein Rottweiler und Basko ein Boxer. Sascha Burzlaff hat sie vor vier Jahren als Welpe bekommen

Tierische Retter in der Not

bc. Stade-Bützfleth. Sascha Burzlaff (46) darf stolz sein auf seine zwei Liebsten Akiro und Basko. Beide sind vier Jahre alt und haben jeweils vier Pfoten. Zweimal haben seine Hunde in jüngster Vergangenheit dafür gesorgt, dass Menschen aus Notsituationen gerettet wurden: „Obwohl sie das nie gelernt haben“, erzählt das Herrchen aus Stade-Bützfleth. Rottweiler und Boxer genießen in Deutschland nicht immer das beste Image, diese beiden Tiere könnten dafür sorgen, dass es aufpoliert wird. Das...

  • Buxtehude
  • 29.07.16
Blaulicht

Neunjähriger Junge bei Unfall in Bützfleth schwer verletzt

tk. Bützfleth. Ein Junge (9) ist am Montagnachmittag in Stade-Bützfleth von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Das Kind wollte die Straße überqueren und trat auf die Fahrbahn. Der Fahrer eines VW Golf (21) versuchte noch auszuweichen, erfasst den Jungen aber am Kopf mit dem Seitenspiegel. Das schwerverletzte junge Opfer wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus geflogen. Zeugen des Unfall mögen sich unter Tel. 04141 - 102215 bei der Polizei Stade melden.

  • Buxtehude
  • 31.05.16
Politik
Ein Teil der durch Müllverbrennung erzeugten Stroms soll in die Produktion von Windanlagen-Bauteilen fließen
3 Bilder

Müllverbrennungsanlage in Bützfleth soll 2017 in Betrieb gehen

Rat stimmt umstrittenen Plänen der Erbengemeinschaft zu / Angst vor internationalem Mülltourismus tp. Bützfleth. Erst monatelange Müll-Verschiffung auf dem Seehafen-Terminal und jetzt noch eine Müllverbrennungsanlage. Manche Bürger aus Bützfleth fühlen sich, als wohnten sie "auf der Abfallhalde der Stadt Stade". Auf dem Ex-Hydro-Areal (später N-Prior) schiebt eine Erbengemeinschaft über die "EBS Stade Besitz GmbH" ihre Pläne der Inbetriebnahme des bereits halb fertigen Kraftwerkes mit einer...

  • Stade
  • 16.02.16
Wirtschaft
Dow plant nach eigenen Angaben ein modernes Kraftwerk mit einem Mix aus Kohle, Gas, Wasserstoff und Biomasse
2 Bilder

Klage gegen B-Plan: Stadt Stade und Dow bleiben ruhig

bc. Stade. Die Bundesregierung wolle den Ausstieg aus der Kohlekraft und damit jährlich 16,5 Millionen Tonnen CO2 einsparen. Dagegen würde das geplante Dow-Kraftwerk in Stade-Bützfleth den Ausstoß um 5,5 Mio. Tonnen erhöhen. Absurd, findet die Umweltschutzorganisation Greenpeace. Dieses war nur eines von vielen Argumenten, das die Gegner des Kraftwerks jüngst bei einer Pressekonferenz anführten, in der sie die eingereichte Normenkontrollklage gegen den städtischen Bebauungsplan für den...

  • Stade
  • 03.11.15
Panorama
Eine Aufnahme aus 2014: Malte Lohmann aus Drochtersen beim Weitsprung

Integrationssportfest in Bützfleth: "Das verdient höchsten Respekt"

bc. Stade-Bützfleth. Das nennt man dann wohl gelebte Integration. Das traditionelle Integrationssportfest vom TuSV Bützfleth findet nun schon zum 45. Mal statt. Einst initiiert, um Gastarbeiter aus der Türkei und deren Kinder in die deutsche Gesellschaft einzugliedern, entwickelte sich das Event über die Jahre zu einem Wettbewerb, bei dem behinderte und nicht-behinderte Kinder und Jugendliche gemeinsam Sport treiben. In diesem Jahr spielt die wachsende Zuwanderung mit Sicherheit wieder eine...

  • Stade
  • 01.09.15
Panorama
BUND-Pressegespräch auf dem Flachbodenschiff „Tidenkieker“ mitten auf der Elbe mit dem Landesvorsitzenden Heiner Baumgarten (v.re.), Bundesvorsitzender Hubert Weiger, Silke Hemke (BUND Stade) und Carl-Wilhelm Bodenstein-Dresler (BUND Geschäftsführung Niedersachsen)
2 Bilder

BUND: "Kohle hat keine Zukunft"

bc. Stade. Er ist derzeit das letzte noch geplante Kohlekraftwerk in Deutschland, der Dow-Meiler auf dem Gelände der Chemiefabrik in Stade-Bützfleth. Am Mittwoch machte sich Hubert Weiger, Bundesvorsitzender des Umweltschutzverbandes BUND, in einem Gespräch vor Ort ein Bild von den Absichten des Konzern. Hinterher sagte er in einem Pressegespräch: „Wir fordern das Unternehmen auf, die Planungen zu überdenken. Kohle hat keine Zukunft.“ Wie berichtet, hat die Stader Ratsversammlung dem...

  • Stade
  • 31.07.15
Wirtschaft
Ausbildungsleiter Wolfgang Koll, gelernter Handformer, Gieß-Grube
16 Bilder

Gießen im großen Stil

Eiserne Windrad-Bauteile von der Stader Waterkant / Global Castings expandiert tp. Stade. Ein Geruch aus Eisen und Ruß durchdringt die riesige Industriehalle in Stade-Bützfleth. In einer kellertiefen Grube kühlt ein frisch gegossener Eisenkoloss ab. Die Handwerker der Gießerei Global Castings Stade GmbH stecken in der Serienproduktion für gigantische Windkraftanlagen-Bauteile. Stolz lässt Gießerei-Profi Wolfgang Koll (49) seinen Blick über das Werk schweifen, das er mit aufbaute. Im August...

  • Stade
  • 05.06.15
Politik

Landrat Michael Roesberg: Fusion ist kein Thema

bc. Stade. Bei einem Treffen der kommunalpolitischen Vereinigung der CDU hat Landrat Michael Roesberg seine Vision für den Landkreis Stade in zehn Jahren vorgestellt. Roesberg erwartet im Jahr 2025 einen schuldenfreien Kreis bei einer gleichbleibenden Bevölkerungszahl und erteilte allen Spekulationen über eine mögliche Fusion mit einem benachbarten Landkreis eine deutliche Absage. Die Anzahl der Studenten an der Hochschule 21 in Buxtehude werde auf mindestens 1.500 anwachsen. Außerdem müsse der...

  • Stade
  • 29.05.15
Blaulicht

Tageswohnungseinbrecher in Stade

tk. Stade. Tageswohnungseinbrecher sind am Mittwoch in ein Haus in Bützfleth an der Moorchaussee eingedrungen. Sie erbeuteten Schmuck und zwei Laptops. Schaden: rund 800 Euro.

  • Stade
  • 26.06.14
Blaulicht
Verletzt wurde bei dem Feuer niemand

Gartenlaube ein Opfer der Flammen

bc. Stade-Bützfleth. Feuerinferno im Schrebergarten: In der Nacht zum Sonntag ist in Stade-Bützfleth am Mühlenweg aus bisher ungeklärter Ursache eine Gartenlaube den Flammen zum Opfer gefallen. Ein Anwohner hatte nach Polizeiangaben zufällig aus dem Fenster gesehen und einen Feuerschein bemerkt. Er alarmierte sofort Feuerwehr und Polizei. Als die ersten der ca. 25 Einsatzkräfte der Ortswehr Bützfleth und Bützflether Moor am Brandort eintrafen, brannte die Gartenlaube bereits in voller...

  • Stade
  • 08.07.13
Panorama
Besonders an Einmündungen wie hier an der Ecke L111/Bürzflether Industriestraße waren die Straßenbauarbeiten aufwändig. Der Verkehr wurde einspurig an der Baustelle vorbei geleitet
2 Bilder

Klage über Staus an der Baustelle

Pendler genervt über Verkehrsbehinderung bei Sanierung der L111 bei Stade tp. Stade. Lief bei der Sanierung Landesstraße L111 (Obstmarschenweg) zwischen Stade und Bützfleth alles glatt? Zweifel daran hegt WOCHENBLATT-Leser Holger Helgeroge aus Stade: "Es ist eine Sauerei was seit Tagen auf der L111 passiert. Erst wurde der Straßenbelag aufgerissen, und tagelang rührte sich nichts. Und jetzt staut sich jeden Morgen der Verkehr." Der genervte Pendler meint, die Arbeiter hätten erst morgens um 8...

  • Stade
  • 25.05.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.