Alles zum Thema U.H.U.

Beiträge zum Thema U.H.U.

Panorama
Herr Susi Sorglos (li.) und Tante Käthe zusammen mit Falknerin Silke Raichle Foto: sc
4 Bilder

Uhus helfen Menschen

Silke Raichle von der Mobilen Falknerei "McOwl" ist mit zwei Therapievögeln unterwegs sc. Fredenbeck. Als absolute Charaktervögel beschreibt Falknerin Silke Raichle ihre beiden Schätze - und da hat sie nicht Unrecht. Aus der großzügigen Voliere, eine Greifvogelanlage, blicken vier neugierige Augen um die Ecke: Herr Susi Sorglos sitzt oben auf einem Baumstamm unter der Bedachung, Tante Käthe lieber am Boden. Der weiße kanadische und der sibirische Uhu leben bei Raichle in...

  • Fredenbeck
  • 30.04.19
Politik
Aufregung um den Windrad-Bau in Elstorf   Foto: bim

Windrad dreht Ehrenrunde

Ausschuss verweist umstrittenes Bauprojekt zur Beratung zurück in die Fraktionen mi. Neu Wulmstorf. Investoren - so scheint es - haben in der Gemeinde Neu Wulmstorf neuerdings einen schweren Stand: Erst kippt der Rat die Waldsiedlung, jetzt wurde dem Investor der Windkraftanlage in Elstorf eine Empfehlung der Bauleitplanung an den Rat verwehrt. Dabei hätte das Unternehmen "Energie Kontor" ein positives Votum gut gebrauchen können Die Fakten: "Energie Kontor" will in Elstorf ein Windrad...

  • Hollenstedt
  • 22.01.19
Politik
Zukunft der Energieerzeugung und Vogel-Killer: Auch Windstrom hat eine dunkele Seite. Hier eine Anlage bei Wennerstorf
2 Bilder

Windräder rund um eine Hühnerfarm (Greifvogel) Tod wird billigend in Kauf genommen

mi. Landkreis. Wird das jetztverabschiedete Landesraumordnungsprogramm gleich wieder  durch die übergeordnete Prüfbehörde,das Amt für Regionale Landesentwicklung in Lüneburg, kassiert? Das vermuten zumindest einige Kritiker. Der Grund: Mindestens zwei der als Windvorrangflächenausgewiesenen Standorte sind als „Todesfallen für Greifvögel“ nicht genehmigungsfähig.  Hintergrund: Mit der Verabschiedung des Regionalen Raumordnungsprogramms hat der Landkreis Harburg den Weg freigemacht für 14 neue...

  • Hollenstedt
  • 02.11.18
Panorama
Durch Windkraft gefährdet: der Rot Milan
2 Bilder

Todesfalle für Greifvögel ist jetzt amtlich

Kreistag hat keine Bedenken, Windräder direkt neben einer Hühnerfarm zuzulassen mi. Landkreis. "Die jetzt im Regionalen Raumordnungsprogramm verabschiedeten Windvorrangflächen in Ardestorf und Elstorf sind nicht genehmigungsfähig", sagt Wilhelm Hartmann. Kritik dieser Art ist beim Reizthema Windenergie nichts Neues. Doch hier handelt es sich nicht um das oft wenig fundierte Gepolter des typischen "Wutbürgers". Im Gegenteil: Wilhelm Hartmann ist selbst an der Planung von Windparks beteiligt....

  • Hollenstedt
  • 02.11.18
Politik
Sie haben gemeinsam den Streit um Windräder in Daensen gelöst (v.li.): Daniel Berheide, Elke Meier, Stefan Babis. Wolfgang Watzulik und Joachim Mrotzek
2 Bilder

Windpark Daensen: Ein Kompromiss mit Vorbildcharakter

Streit über Windpark Daensen: Stadtwerke Buxtehude, NABU und Bürgerinitiative einigen sich tk. Buxtehude. Wer miteinander redet, kann auch schwierige, auf den ersten Blick scheinbar unlösbare Probleme, in den Griff bekommen. Die Stadtwerke Buxtehude, die geplant hatten, in Daensen fünf Windräder zu errichten, haben sich mit dem NABU Niedersachsen und der Bürgerinitiative (BI) Daensen zusammengesetzt. Herausgekommen ist ein Kompromiss, mit dem alle Seiten gut leben können. "Das ist...

  • Buxtehude
  • 22.09.17
Politik
Uhu-Küken in einem Korb auf einer Astgabel
5 Bilder

Viel Wind um eine Eule in Helmste

Sturm wehte Horst um: Naturschützer rufen Profi-Kletter zum Nestbau für Uhu-Paar tp. Helmste. Für diesen Vogel ist ihr kein Aufwand zu groß: Naturschützerin Ute Soltau (62) aus dem Dörfchen Helmste bei Fredenbeck erteilte einem Berufskletterer den Spezialauftrag, in 30 Metern Höhe eine Nisthilfe für einen Uhu anzubringen. Noch in dieser Woche soll die Aktion mit Schwindelfaktor durchgeführt werden. Bereits bei den Planungen der umstrittenen, inzwischen abgeschlossenen Erweiterung des...

  • Fredenbeck
  • 14.03.17
Panorama
Wilhelm Hartmann zeigt den Standort der Windräder
2 Bilder

Der Uhu fliegt nur zum Golfplatz

mi. Buxtehude. Es geht wohl auch um Geld: Rund 50 Millionen, so schätzt Wilhelm Hartmann, der selbst in der Windenergiebranche tätig ist, das Investitionsvolumen für den gesamten Windpark ein, der auf dem Gebiet der Landkreise Harburg und Stade derzeit entsteht. Anders als mit wirtschaftlichen Faktoren ist wohl auch nicht zu erklären, warum beide Kreise das Projekt vorantreiben. Gerade auf dem Gebiet des Landkreises Stade ist ein Standort bei Buxtehude-Daensen für den Vogelschützer untragbar....

  • Rosengarten
  • 28.06.16
Wirtschaft

Vortrag in Stade: Kommunikation als Erfolgsfaktor

tp. Stade. Mit Unterstützung der Sparkasse Stade-Altes Land lädt die Stader Initiative "Unternehmer helfen Unternehmern" (UHU) am Donnerstag, 22. Oktober, um 17 Uhr zu einem Vortrag von Dr. Angelika Eichenlaub, Unternehmensberaterin und Coach, zum Thema „Kommunikation als Einflussfaktor des Unternehmenserfolgs“ in das Forum der Sparkasse Stade-Altes Land, Pferdemarkt 11a, ein. Die Teilnahme ist kostenlos. • Anmeldung unter Tel. 04141 - 776-151 oder per E-Mail unter...

  • Stade
  • 14.10.15
Panorama
Igel gehören laut NABU zu den Hauptbeutetieren des Uhus

„Keine Waldohr-Eule, sondern ein Uhu“

bc. Stade. Ornithologische Fachleute haben uns auf einen Fauxpas hingewiesen. Die vermeintliche Waldohr-Eule, die das WOCHENBLATT am Mittwoch auf der Titelseite abdruckte, ist nach Angaben von Manfred Stahnke, Vorsitzender des NABU-Kreisverbandes Stade, ein Uhu, der gerade sein Beutetier, den Igel, fokussiert und dann von der Kamera offenbar verscheucht wird. Der Fotograf ist Reinhard Paulin, in dessen Garten in Stade sich die Szene abgespielt hat: „An einen Uhu habe ich gar nicht gedacht....

  • Stade
  • 14.08.15
Politik

Waldschnepfe kontra Windrad: Uneinigkeit über Abstände für geplanten Windpark Ohrensen

jd. Ohrensen. Politiker diskutieren über geschützte "Flattertiere". Der Adler gilt als König der Lüfte. Doch mächtiger als das deutsche Wappentier sind Großtrappe, Birkhuhn und Wachtelkönig. Wenn deren Namen fallen, erschaudern Politiker und Planer. Diese drei Vögel brachten schon die größten Bauvorhaben zum Einsturz. Vögel sind es auch, die Windkraft-Projektierern immer wieder zu schaffen machen. Im Kreis Stade ist es jetzt der seltene Uhu, der die Planungen nicht gerade erleichtert. Fünf...

  • Harsefeld
  • 10.07.15
Panorama
Bevor der Uhu in die Freiheit entlassen wird, behandeln Michael Kirchner und Elke Siebert die Verletzung ein letztes Mal mit  Wundsalbe
2 Bilder

Mit kräftigem Flügelschlag in die Freiheit

Erfolg für den Wildpark Lüneburger Heide: Falkner wildern schwerverletzt aufgefundenen Uhu wieder aus. mum. Hanstedt-Nindorf. Auf frei lebende Wildvögel lauern in ihren Revieren auf der täglichen Jagd nach Futter viele Gefahren. Zusammenstöße mit Fahrzeugen - vor allem auf Autobahnen - sowie der Kontakt mit Wild- und Stacheldrahtzäunen werden dabei oftmals zur tödlichen Falle oder führen zu schweren Verletzungen. Manche der verletzten Vögel haben Glück, wenn aufmerksame Wanderer die Tiere...

  • Hanstedt
  • 06.02.15
Blaulicht
So ein Uhu soll im Waldgebiet Höpen die Hundehalter und deren Tiere angreifen

Vogelattacken: Es ist doch ein Uhu

thl. Seevetal. Auch Fachleute können sich manchmal irren! Der Vogel, der im Waldgebiet Höpen, vergangene Woche eine Spaziergängerin und deren Hund angegeriffen hat (das WOCHENBLATT berichtete) ist doch ein Uhu. Am Montag meldeten sich mehrere Leser in der Redaktion und erzählten, dass sie bzw. ihre Hunde in dem Gebiet ebenfalls von einem Uhu attackiert worden sind. "Der Vogel hat eine Spannweite von bestimmt 1,60 Meter", so eine Leserin. Bei der Gemeinde Seevetal sind die Vorfälle noch nicht...

  • Seevetal
  • 03.06.14
Blaulicht
War es wirklich so ein Uhu, der die Spaziergängerin und ihren Hund angegriffen hat?

War es wirklich ein Uhu? - Spaziergängerin wurde Opfer eines Greifvogelangriffs im Wald in Seevetal

thl. Seevetal. Greifvogelattacke im Waldgebiet Höpen in Seevetal. Eine Spaziergängerin, die am Dienstag gegen 16.30 Uhr in dem Wäldchen mit ihrem Bordercollie unterwegs war, ist nach eigener Meinung von einem Uhu angegriffen worden. "Die Frau gab bei meinen Kollegen an, dass der Uhu unvermittelt aufgetaucht sei und dann zunächst ihren Hund und anschließend sie selbst angegriffen zu haben", sagt Polizeisprecher Johannes Voskors. Weder die Frau noch ihr Hund seien bei der Attacke verletzt...

  • Seevetal
  • 28.05.14
Panorama
Die Mitglieder des Stader "U.H.U." beraten ehrenamtlich Unternehmer

Stader "U.H.U.": Netzwerk für Unternehmer besichtigt EVB-Werk

lt. Stade. Über die Aktivitäten der Firma EVB Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH haben sich kürzlich die Mitglieder des Stader Vereins "U.H.U." (Unternehmer helfen Unternehmern) bei einem Besuch in Bremervörde informiert. Die Werksbesichtigung fand anlässlich der Mitgliederversammlung des Vereins statt. Aus dem "U.H.U"-Vorstand hat sich der langjährige Erste Vorsitzende Dr. Rolf Bredendiek verabschiedet. Sein Nachfolger sit der Stader Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs. Neu im...

  • Stade
  • 10.07.13