CDU ist stärkste Kraft in der Samtgemeinde Fredenbeck

Gerhard Behrmann, CDU-Chef in der Samtgemeinde Fredenbeck, vor der Niedersachsenschänke. Dort wurde am Abend die Wahlparty eröffnet
  • Gerhard Behrmann, CDU-Chef in der Samtgemeinde Fredenbeck, vor der Niedersachsenschänke. Dort wurde am Abend die Wahlparty eröffnet
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Fraktionschef Gerhard Behrmann: "Bürgerbeteiligung und Transparenz umgesetzt"

tp. Fredenbeck. Bei den Kommunalwahlen 2016 wird die CDU im Rat der Samtgemeinde Fredenbeck voraussichtlich mit mehr als 49 Prozent der Stimmen gewinnen. Damit wären die Christdemokraten stärkste Kraft in dem Gremium vor der SPD mit 31 Prozent, den Grünen mit acht, der Freien Wählergemeinschaft (FWG) "Pro Bürger" mit neun und der FDP mit ca. zwei Prozent.

Gegen 23 Uhr waren alle 17 Wahlbezirke ausgezählt, sodass das vorläufige Endergebnis feststand. Die Wahlbeteiligung lag bei 61 Prozent.

Noch während die Wahlhelfer die Stimmzettel auszählten, gab sich der Fredenbecker Samtgemeinde-CDU-Chef Gerhard Behrmann im Vorfeld der Wahlparty in der Niedersachsenschänke selbstbewusst und siegessicher. Alle hätten von Transparenz geredet, die CDU habe sie vor den Wahlen umgesetzt. Er erinnerte u.a. an die drei Bürgerbeteiligungsveranstaltungen "Zukunftsdialog" im Juni und an das Versenden von allein 15 Bürger-Infobriefen innerhalb der vergangenen fünf Jahre in der kleinen Mitgliedsgemeinde Deinste.
Mehr zur Wahl

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.