Neue Brücke über dem Mühlenbach

Auf der neuen Autobrücke: Bürgermeisterin Inge Bardenhagen und ihr Stellvertreter Günter Schmidt
2Bilder
  • Auf der neuen Autobrücke: Bürgermeisterin Inge Bardenhagen und ihr Stellvertreter Günter Schmidt
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Holzbauwerk in Stade-Hagen wich stabiler Stahlbeton-Konstruktion


tp. Hagen. Die neue Brücke über den Bach Steinbeck am Mühlenteich in Stade-Hagen ist fertig. Dem stabilen Stahlbeton-Bauwerk wich die marode Holzkonstruktion, die zuletzt in den 1990er Jahren saniert worden war.

Laut Bürgermeisterin Inge Bardenhagen und ihrem Stellvertreter Günter Schmidt verzögerte sich der zunächst auf vier Wochen veranschlagte Bau auf ca. dreieinhalb Monate. Grund waren anfängliche Baumängel, die beseitigt werden mussten, schlechtes Wetter, Betriebsferien der ausführenden Firma, Lieferschwierigkeiten bei Baumaterial und ein unerwartet weicher Untergrund an den Ufern. Unter anderem mussten neue Spundwände errichtet werden, berichtet Schmidt.

Die ursprünglich mit 155.000 Euro kalkulierte Bausumme, die die Stadt Stade zahlt, stieg wegen der besonderen Umstände um etwa 10.000 Euro.

Voraussichtlich ab Montag, 23. Oktober, herrscht auf der von Autofahrern, Fußgängern und Radfahrern genutzten Bachquerung nahe der Hagener Mühle wieder freie Fahrt.

Auf der neuen Autobrücke: Bürgermeisterin Inge Bardenhagen und ihr Stellvertreter Günter Schmidt
"Endlich fertig": Bürgermeisterin Inge Bardenhagen auf der Brücke über dem Steinbeck
Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.