Alles zum Thema Flüssiggas

Beiträge zum Thema Flüssiggas

Politik
Liqvis-Geschäftsführer Silvano Calcagno (li.) und Projektleiter Mike Jakob stellten ihr Konzept für eine Flüssiggas-Tankstelle im Umweltausschuss vor

Liqvis möchte eine LNG-Tankstelle in Nenndorf errichten / Politik und Verwaltung wenig begeistert
"Und was haben wir davon?"

as. Nenndorf. Es ist ein zukunftsträchtiges Projekt, das Geschäftsführer Silvano Calcagno und Projektleiter Mike Jakob von der Liqvis GmbH jetzt im Umweltausschuss der Gemeinde Rosengarten vorstellten: Eine Tankstelle soll im Gewerbegebiet in Nenndorf künftig Lkw mit verflüssigtem Erdgas versorgen. Das als LNG (Liquified Natural Gas) bezeichnete Erdgas gilt als schadstoffarme Alternative zu Diesel und Co., der Ausbau der Infrastruktur wird von der EU gefördert. An der unbemannten...

  • Rosengarten
  • 21.05.19
Politik
Mit dem Förderantrag (v. li.): Richard A. Grenell, Oliver Grundmann, Manfred Schubert, Thomas Bareiß und  Enak Ferlemann   Foto: LNG-Stade

Förderantrag für Deutschlands erstes Flüssiggas-Terminal in Stade

US-Botschafter in Berlin: "Spannender Schritt zum Umschlagplatz" tp. Stade. In Anwesenheit der Staatssekretäre Thomas Bareiß (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, BMWI) und Enak Ferlemann (BMVI) sowie des US-Botschafters Richard A. Grenell hat LNG-Stade-Geschäftsführer Manfred Schubert offiziell den Antrag auf Fördermittel für den Bau eines Flüssiggas-Terminals für Liquid Natural Gas (LNG) in Stade gestellt. Wie berichtet, haben die USA Interesse an dem Umschlagplatz in...

  • Stade
  • 19.10.18
Politik

"Kein LNG-Terminal im Landkreis Stade"

Linke lehnen "geostrategische Machtspiele" ab tp. Stade. Die Linken-Fraktion im Stader Kreistag spricht sich gegen den von einer Investorengruppe geplanten Bau eines riesigen Import-Terminals für das Flüssiggas "Liquid Natural Gas" (LNG) am Stader Seehafen aus. Die Linke um Fraktions-Chef Benjamin Koch-Böhnke hat einen entsprechenden Resolutions-Antrag zur Beratung im Ausschuss für Regionalplanung und Umweltfragen sowie im Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Tourismus...

  • Stade
  • 21.09.18
Politik
Der Stader Seehafen soll um ein Gas-Terminal erweitert werden
2 Bilder

Oliver Grundmann über Gas-Terminal in Stade: "Wir haben gute Chancen"

Klare Standortvorteile und Millionen-Sparpotenzial in Stade tp. Stade. Das Flüssiggas "Liquid Natural Gas" (LNG) gilt als der Brennstoff der Zukunft als Alternative zum Dieseltreibstoff bei Schiffen, eignet sich zudem zur Befeuerung von Gasthermen in Wohnungen oder für Zapfstellen im Autoverkehr. In ihrem Bestreben, ein riesiges LNG-Import-Terminal in Stade-Bützfleth zu errichten, ist die Dow mit der LNG-Stade-Gesellschaft mit dem Projektentwickler China Harbour (CHEC) und dem...

  • Stade
  • 18.09.18
Wirtschaft
Im Beisein des Niedersächsischen Wirtschaftsministers Bernd Althusmann wurde die Kooperationsvereinbarung unterschrieben
3 Bilder

Mega-Deal: "Big Player" wollen im Stader Seehafen investieren

Im Seehafen soll ein neues Flüssiggas-Terminal gebaut werden / Wird Stade ein wichtiger Teil der nationalen Versorgungsstrategie? bc. Stade. Wenn wir an die Öffentlichkeit gehen, dann aber mit ganz großem Aufschlag, müssen sich die Investoren gedacht haben, als sie am Freitag die "Bombe" platzen ließen. Im Stader Industriepark in Bützfleth soll Deutschlands erster Terminal für importiertes Flüssiggas (LNG) entstehen. Die extra dafür gegründete Projektgesellschaft LNG Stade plant, insgesamt...

  • Buxtehude
  • 29.05.18