Hans-Jürgen Detje

Beiträge zum Thema Hans-Jürgen Detje

Politik
Aus Kostengründen wird es vorerst kein Parkhaus am Bahnhof in Horneburg geben. Der Flecken will sich nun ein alternatives Parkkonzept überlegen.

Vorerst doch kein Pendler-Parkhaus in Horneburg / Alternatives Konzept soll her

lt. Horneburg. Die Planungen für ein neues Pendler-Parkhaus am Horneburger Bahnhof liegen nun doch erst einmal wieder auf Eis. Der Flecken-Rat hat sich dagegen ausgesprochen, noch in diesem Jahr entsprechende Fördermittel zu beantragen und ist damit nicht der Empfehlung des Bauausschusses gefolgt. Wie berichtet, hatte der Bauausschuss sich dafür ausgesprochen, die Planungen voran zu bringen, nachdem Diplom-Ingenieur Oliver Albers von der Firma Albers-Parken consulting eine mögliche...

  • Stade
  • 09.05.17
Politik
Der Bahnhofsschuppen könnte Horneburgs neuer Veranstaltungsort werden

Bahnhofsschuppen für Veranstaltungen? Horneburger suchen Räumlichkeiten

lt. Horneburg. Wo können in Horneburg künftig größere Veranstaltungen stattfinden? Diese Frage wird in diesem Jahr die Politik beschäftigen. Da die Festhalle, wie berichtet, noch in den kommenden vier Jahren von der Samtgemeinde für die Flüchtlingsarbeit genutzt wird, fehlt dem Flecken ein Veranstaltungsort. "Wir müssen uns nun Gedanken machen, wie es weitergehen kann", sagt Bürgermeister Hans-Jürgen Detje. Zunächst müsse ein geeigneter Standort gefunden werden. Es sei zu überlegen, welche...

  • Stade
  • 17.02.17
Politik
Der Parkplatz am Horneburger Bahnhof ist bis auf den letzten Platz gefüllt
2 Bilder

In Horneburg soll der Bedarf für ein Parkhaus am Bahnhof ermittelt werden

lt. Horneburg. Ohne ein Parkhaus geht es nicht mehr: Dessen ist sich Horneburgs Bürgermeister Hans-Jürgen Detje sicher. Die Plätze für die vielen Pendler am Bahnhof reichen längst nicht mehr aus, Anwohner beschweren sich schon lange über zugeparkte Straßen vor ihrer Haustür. Der Flecken will deshalb noch in diesem Jahr Daten und Fakten sammeln, um den genauen Bedarf und die Kosten für ein Parkhaus zu ermitteln. In den Haushalt wurden dafür bereits Planungskosten in Höhe von 30.000 Euro...

  • Stade
  • 07.02.17
Wirtschaft
Sie besiegeln den Umzug von Naturfarben Reincke ins Horneburger Gewerbegebiet: (v.li.): Horneburgs Samtgemeindebürgermeister Matthias Herwede, Ingo Reincke, Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Detje sowie Maximilian Reincke
3 Bilder

Nach der Brandkatastrophe: Naturfarben Reincke zieht nach Horneburg

tk/sc. Buxtehude/Horneburg. Happy-End für Naturfarben Reincke nach dem Großbrand im Sommer, der den Firmensitz in Buxtehude im Gewerbegebiet an der Rudolf-Diesel-Straße vernichtet hat. Der Schaden lag bei mehr als vier Millionen Euro. Das Unternehmen zieht nach Horneburg und wird dort im Gewerbegebiet auf einem 4.000 Quadratmeter großen Grundstück über zwei Hallen verfügen. "Meine Frau hat das Gelände zufällig entdeckt", sagt Geschäftsführer Ingo Reincke bei der offiziellen Bekanntgabe der...

  • Buxtehude
  • 07.02.17
Wirtschaft
Horneburgs Bürgermeister Hans-Jürgen Detje (hinten, 2. v. li.) 
hatte die Gewerbetreibenden erstmals zum Neujahrsempfang eingeladen
2 Bilder

Neujahrsempfang für Horneburger Gewerbetreibende mit Wirtschaftsförderer Michael Seggewiß

lt. Horneburg. Die Digitalisierung von Unternehmen war das Hauptthema beim Neujahrsempfang des Flecken Horneburg für Gewerbetreibende, der in diesem Jahr erstmals von der Kommune ausgerichtet wurde. Landkreis-Wirtschaftsförderer Michael Seggewiß sprach vor rund 50 Gästen aus Geschäftswelt und Politik über die Notwendigkeit, mehr Digitalkompetenz zu erreichen und nicht vor dem Thema zurückzuschrecken. "Abwarten ist keine Alternative", so Seggewiß. Es gebe großen Handlungsbedarf, denn laut...

  • Stade
  • 20.01.17
Panorama
Der Flecken Horneburg würde die Burginsel gerne neu gestalten und der Öffentlichkeit zugänglich machen

Still ruht der Burggraben in Horneburg

lt. Horneburg. Still ruht der See bzw. der Graben rund um die Burginsel in Horneburg. Wie berichtet, wünschen sich viele Horneburger - allen voran Flecken-Bürgermeister Hans-Jürgen Detje - dass die historische Burginsel neu gestaltet wird. Um das zu Erreichen würde die Gemeinde das verwilderte Gelände gern pachten, umgestalten und anschließend der Öffentlichkeit zugänglich machen. Problem: Eine Einigung mit der Eigentümer-Familie von Düring gestaltet sich schwierig. Unter anderem soll es laut...

  • Stade
  • 29.11.16
Politik
Die alte und neue Ratsvorsitzende Bianka Lange mit ihrem Stellvertreter Andreas Schlichtmann (2. v. li.) sowie die Stellvertreter des Samtgemeinde-Bürgermeisters Hans-Jürgen Detje (re.) und Rainer Schulz (li.)

Wirbel um den Ratsvorsitz im Samtgemeinderat Horneburg

lt. Horneburg. Der neue Horneburger Samtgemeinderat ist vielfältiger geworden. Ab sofort arbeiten in dem ehrenamtlichen Gremium zwei Wählergemeinschaften und fünf Parteien zusammen. Die mit zwölf Sitzen stärkste Partei ist die CDU. Sie bildet mit der FWG Aue (ein Sitz) eine Gruppe (Sprecher: Stefan Heins, CDU). Die SPD-Fraktion (Vorsitz: Dr. Sven Munke) hat sieben Sitze, die Grünen (Vorsitz: Verena Wein-Wilke) sind mit drei Mitgliedern vertreten, die FWG-Fraktion (Vorsitz: Hans-Wilhelm Glüsen)...

  • Stade
  • 08.11.16
Panorama
Zeigen die Holztür für den Thesenanschlag (v. li.): Karin Kühn ("Impuls"), Daniela Subei (MGH), Pastorin Aggie-Eleanor Rilinger und Flecken-Bürgermeister Hans-Jürgen Detje
2 Bilder

In Horneburg darf jeder Luther sein: Einzigartige Aktion zum Reformationstag

lt. Horneburg. Wie viel Martin Luther steckt in den Bürgern Horneburgs? Das wird sich am Sonntag, 30. Oktober, zeigen. Einen Tag vor dem 499. Reformationstag findet eine einzigartige Aktion der Kirchengemeinde, des Fleckens und des Mehrgenerationenhauses Horneburg statt. Jeder hat an diesem Tag die Möglichkeit, seine Wünsche, Ideen und Anregungen für Horneburg an eine alte Holztür im Rathaus anzuschlagen. Ganz nach dem Vorbild Martin Luthers. Der Mönch und Theologieprofessor soll laut...

  • Stade
  • 24.10.16
Politik
Das Neubaugebiet "Blumenthal" besteht aus reinem Wohngebiet (helle Fläche), Mischgebiet (gelbe Fläche) und einem Gewerbegebiet (grau). Am Rande des Baugebietes soll eine Kita enstehen (lila)

Wohin mit dem Wasser? Baugebiet "Blumenthal" gerät ins Stocken

lt. Horneburg. Weil es Probleme mit der Versickerung des Regenwassers gibt, geraten die Planungen für das neue Baugebiet "Blumenthal" in Horneburg ins Stocken. In der jüngsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses des Fleckens Horneburg stellte Dipl.-Ing. Jovana Galla vom Horneburger Ingenieurbüro Klaus Galla und Partner die aktuelle Situation dar. Demnach hat eine erneute biologische Bodenuntersuchung des außerhalb des Baugebietes geplanten Regenrückhaltebeckens im Auftrag der...

  • Stade
  • 04.10.16
Politik
Bürger, Kandidaten und Verwaltungsmitarbeiter verfolgten den Ausgang der Wahl im Horneburger Rathaus

Kommunalwahl in Horneburg: Die CDU bleibt stärkste Kraft

lt. Horneburg. Viel Geduld war am vergangenen Sonntagabend nötig. Bis die endgültigen Ergebnisse der Kommunalwahl feststanden, war es nach Mitternacht. Dennoch war die Stimmung im Horneburger Rathaus gut. Viele Kandidaten, Verwaltungsmitarbeiter und einige Bürger harrten zusammen mit Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede aus, um zu sehen, wo die Bürger ihre Kreuzchen gesetzt haben. Die Wahlbeteiligung lag mit 59,8 Prozent etwas höher als vor fünf Jahren (54,2 Prozent). Wahlgewinner ist...

  • Stade
  • 13.09.16
Panorama
Die Horneburger Burginsel kann vorerst nicht von der Gemeinde gepachtet werden

Weiter kein Zutritt zur "Horneburg": Pläne für Burginsel zerschlagen sich vorerst

jd. Horneburg. "Auch 2016 darf man hoffen" - dieser Satz von Horneburgs Bürgermeister Hans-Jürgen Detje (CDU) fiel vor einem halben Jahr. Es geht um ein Wunschprojekt Detjes: Die Neugestaltung der Burginsel. Die Gemeinde würde das Gelände gern pachten, komplett neu gestalten und der Öffentlichkeit zugänglich machen. Schließlich geht es um das historische Erbe des Ortes: Auf der von einem breiten Graben umgebenen, kreisrunden Insel stand im Mittelalter die "Horneburg". Anfang des Jahres war der...

  • Horneburg
  • 12.07.16
Wirtschaft
Sie prosteten allen Gästen zu: Karin und Johannes Kühn mit ihren Kinder Christian und Maren Kühn (re.) sowie Schwiegertochter Clara Wüstenfeld und Enkelchen Charlotte
3 Bilder

Dachdeckerei Kühn feiert 25-jähriges Jubiläum

Fröhlich und festlich ging es mit geladenen Gästen in Horneburg zu ab. Horneburg.ab. Horneburg. Udo Lindeberg, Gerhard Schröder, Angela Merkel und zahlreiche weitere Prominente hatte Kabarettist Jörg Knör im Gepäck, als er am Samstag anlässlich des 25-jährigen Betriebsjubiläums der Dachdeckerei Kühn in Horneburg auftrat. Rund 800 geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft, Familie und dem Freundeskreis waren erschienen, um dem feierlich-fröhlichen Ereignis beizuwohnen. Nach einer kurzen...

  • Horneburg
  • 09.03.16
Sport
Auch die kleinen Kicker kamen bei der Sportlerehrung groß raus: die F-Junioren des VfL Horneburg
2 Bilder

"Vorbildliche Nachwuchsarbeit" - Sportlerehrung des Fleckens Horneburg

jd. Horneburg. Leichtathleten, Fußballer, Handballer, Sportschützen, Reiter und Tennisspieler: Die Bandbreite sportlicher Aktivitäten im Flecken Horneburg ist groß und die Liste derjenigen, die kürzlich bei der Sportlerehrung der Gemeinde für ihre Leistungen gewürdigt wurden, entsprechend lang: 131 kleine und große Sportskanonen bekamen auf der kleinen Feierstunde in der Turnhalle Hermannstraße aus den Händen von Ratsmitgliedern Urkunden überreicht. Bürgermeister Hans-Jürgen Detje dankte in...

  • Horneburg
  • 16.02.16
Panorama
Peter Runck (4.v.re.) hofft auf große Resonanz unter den Bikern

Erster Motorradgottesdienst am 8. Mai 2016 in Horneburg

Initiator Peter Runck sucht Biker aus der Region für Sternfahrt sb. Horneburg. Horneburg soll am Sonntag, 8. Mai 2016, Ziel zahlreicher motorisierter Biker werden. Peter Runck, Chorleiter der "Rockenden Senioren", plant gemeinsam mit Kommune und Kirchengemeinde einen Motorradgottesdienst mit anschließender Rund- oder Sternfahrt zur Eröffnung der Biker-Saison. Bei einem ersten Planungsgespräch holte Runck Horneburgs Bürgermeister Hans-Jürgen Detje und Pastorin Manuela Handelsmann ins...

  • Horneburg
  • 15.12.15
Politik
Wird das Horneburger Rathaus demnächst Verwaltungs-Sitz einer Einheitsgemeinde?

Horneburger Bürgermeister fragt: "Warum keine Einheitsgemeinde?"

jd. Horneburg. Die "Lex Bliedersdorf" ist beschlossene Sache. Der Horneburger Samtgemeinderat hat die von Kämmerer Alexander Götz ausgearbeiteten Förderrichtlinien für Sportanlagen und öffentliche Einrichtungen in Gemeindehand abgesegnet. Vorerst betrifft die neue Regelung, nach der die Samtgemeinde 85 Prozent der Unterhaltungskosten übernimmt, lediglich zwei Sportplätze in der Gemeinde Bliedersdorf. Der Beschluss erfolgte bei nur einer Gegenstimme - die kam von Horneburgs Bürgermeister...

  • Horneburg
  • 28.07.15
Panorama
Am Horneburger Auedeich ist kein Weiterkommen: Der Bauzaun wird in Kürze durch ein Stacheldraht-Zaun ersetzt
3 Bilder

Horneburger Deich bleibt dicht: Schnöder Zaun statt schöner Naturidylle

jd. Horneburg. Deichverbände sind kompromisslos: Horneburger dürfen Deich nicht betreten. Die Deiche in der Region locken Scharen von Spaziergängern an: Sie bestaunen vom Elbdeich aus die dicken Pötte oder genießen an den Deichen beiderseits der Lühe die Schönheit des Alten Landes. Undenkbar, wenn dort Zäune den Durchgang verwehren würden. Doch genau das haben die Deichverbände der 1. und 2. Meile in Horneburg vor - genau dort, wo die Aue zur Lühe wird: Sie wollen den neuen Deich, der im Zuge...

  • Horneburg
  • 17.06.15
Politik

CDU-Kommunalpolitiker wollen sich vernetzen

bc. Stade. Eine klare Positionierung in kommunalpolitischen Fragen ist für Michael Eble (Foto) unerlässlich. Eble, der Rechtsanwalt aus Jork mit Kanzlei in Stade, ist am vergangenen Donnerstag zum neuen Vorsitzenden der kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) der CDU im Kreisverband Stade gewählt. Sein Ziel: bei den Kommunalwahlen 2016 erfolgreich abschneiden. Eble, zugleich CDU-Fraktionsvorsitzender im Jorker Rat, will dafür die Kommunalpolitiker seiner Partei im Landkreis besser vernetzen,...

  • Stade
  • 27.05.15
Politik
Jetzt herrscht am Blumenthal Idylle pur, doch in den kommenden Jahren wird im geplanten Neubaugebiet eine rege Bautätigkeit geben
2 Bilder

Horneburg will mehr Bürger haben

jd. Horneburg. Fläche reicht für mindestens 150 Einfamilienhäuser: Jenseits der B 73 soll neuer Ortsteil entstehen . Der Flecken Horneburg will wachsen - und zwar gewaltig: Am westlichen Ortsrand - jenseits der B 73 - soll zwischen dem Gewerbegebiet am Viebrock-Musterhauspark und der Kreisstraße in Richtung Rüstjer Forst Platz für weit mehr als 150 Einfamilienhäuser geschaffen werden. Dieses Neubaugebiet entlang der Straße "Blumenthal" ist bereits im Flächennutzungsplan ausgewiesen: Auf der...

  • Horneburg
  • 06.05.15
Panorama
Sprach vor einem vollen Saal: Bürgermeister Hans-Jürgen Detje

Wasser bewegt viele Bürger

jd. Horneburg. Reichlich Fragen aus dem Publikum: Horneburgs Bürgermeister lud zum Info-Abend. Es gab viele Infos, jede Menge Fragen und auch ein wenig Kritik: Auf der Bürgerversammlung in "Stechmann's Gasthof" in Horneburg kam eine breite Palette von Themen zur Sprache. Weit über einhundert Horneburger waren der Einladung von Bürgermeister Hans-Jürgen Detje (CDU) gefolgt, um sich über die aktuelle Maßnahmen und zukünftigen Vorhaben in der Kommune zu informieren. Erwartungsgemäß nahmen die...

  • Horneburg
  • 28.04.15
Politik
Die Politiker des Bauausschusses machten sich im Rahmen eines Ortstermins ein Bild vom Fortschritt der Arbeiten
2 Bilder

Horneburger Ortskernsanierung: Mitte Mai soll der erste Bauabschnitt fertig sein

bc. Horneburg. Vermutlich eine Woche müssen sich die Anwohner noch gedulden, dann soll die Straße „Im Großen Sande“ in der Horneburger Ortsmitte weitgehend fertig saniert und wieder freigegeben sein. Die Bauarbeiten gehen jedoch weiter. Nahtlos schließt sich der Bau des Kreisels am Netto-Parkplatz an. In der dritten Mai-Woche soll auch der Rundling laut Verwaltung fertig sein. Der Bauausschuss des Fleckens machte sich jetzt bei einem Ortstermin ein Bild vom Fortschritt der Arbeiten. „Wir liegen...

  • Horneburg
  • 15.04.15
Panorama
Apotheker Mathias Grau muss Umsatzverluste im "zweistelligen Bereich" hinnehmen
4 Bilder

Durchhalten! Bald ist es vorbei

bc. Horneburg. Sie brauchen einen langen Atem. Die Geschäftsleute im Horneburger Ortskern müssen während der Bauarbeiten (das WOCHENBLATT berichtete) gravierende Umsatzeinbußen hinnehmen. Doch ein Ende ist in Sicht. Ende April sollen die Arbeiten an der Kreuzung "Im Kleinen Sande/Auedamm/Im Großen Sande/Lange Straße" sowie die Sanierung der Straße "Im Großen Sande" und der Bau des Kreisverkehrs am Netto-Parkplatz abgeschlossen sein. "Es läuft alles nach Plan, auch dank des guten Wetters", sagt...

  • Horneburg
  • 18.03.15
Panorama
Start zum Radler- und Skatertag in Drochtersen
62 Bilder

Sport, Quiz und viel Musik

Mehr als 500 Teilnehmer beim Radler- und Skatertag in Drochtersen / Quiz, Musik und Leckereien an acht Stationen ig. Drochtersen. Mehr als 500 Teilnehmer rollten und radelten am vergangenen Sonntag beim Radler- und Skatertag vom Startplatz am Drochterser Rathaus in Richtung Elbinsel Krautsand. "Ein doch noch großes Teilnehmerfest bei nicht gerade angenehmen Temperaturen und teilweise Regen", resümierten die Organisatoren Bürgermeister Hans-Wilhelm Bösch und Dirk Ludewig. Auf dem rund 20...

  • Drochtersen
  • 02.06.14
Politik
Die Umgestaltung der Langen Straße in Horneburg verzögert sich

Ausbau der Langen Straße in Horneburg verzögert sich

lt. Horneburg. Weil die Regen- und Schmutzwasserkanalisation erneuert werden muss, verzögert sich die Umgestaltung der Langen Straße in Horneburg. Das wurde kürzlich im Fleckenrat bekannt. Die Ratsmitglieder einigten sich deshalb darauf, die geplante Baumaßnahme im Rahmen der Ortskernsanierung in zwei Abschnitten durchzuführen. Laut Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Detje soll im Oktober dieses Jahres zunächst der Kreisel im Bereich der Bahnhofstraße und anschließend der Straßen- und...

  • Horneburg
  • 22.04.14
Panorama
Felix Holzapfel-Herziger erläuterte die Pläne zur Ortskernsanierung
3 Bilder

Ortskernsanierung: Das Thema Parkplätze bewegt die Horneburger

lt. Horneburg. Mit so viel Andrang hatten die Veranstalter nicht gerechnet: Zur Informationsveranstaltung anlässlich der geplanten Ortskernsanierung in Horneburg kamen rund 150 Bürger in die neue Mensa der Oberschule Horneburg. Schnell mussten noch zusätzliche Sitzplätze bereit gestellt werden. Ein Thema schien die Bürger besonders zu beschäftigen: die Parkplatzsituation in der Langen Straße. Weil nach der Umgestaltung der Ortsmitte ca. drei Stellplätze weniger zur Verfügung stehen würden...

  • Horneburg
  • 04.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.