Alles zum Thema ulrich hemke

Beiträge zum Thema ulrich hemke

Politik
Klein und unattraktiv: der Spielplatz an der Schiefen Straße in Stade   Foto: tp

Aus für Mini-Spielplätze?

Stade braucht Gesamt-Konzept zur Folgenutzung wenig besuchter Anlagen tp. Stade. Politik und Verwaltung der Stadt Stade denken über die Aufgabe sogenannter Kleinst-Spielplätze nach. Insgesamt haben sich die Verantwortlichen jedoch eine größere Aufgabe gestellt: Hinsichtlich der Spielplatzlandschaft soll ein Gesamtkonzept erarbeitet werden. Wie berichtet, hatte der Stader Grünen-Politiker Ulrich Hemke eine entsprechende Anfrage an die Verwaltung gestellt, die im Rahmen der Einwohnerfragestunde...

  • Stade
  • 08.01.19
Politik

Kehdinger Marsch: Verstößt diese Verordnung gegen geltendes Recht?

(bc). Mit großer Mehrheit hat der Kreistag am Montag die neue Verordnung für das Landschaftsschutzgebiet (LSG) Kehdinger Marsch verabschiedet. Viele Jahre hat es gedauert, bis diese Grundschutz-Verordnung beschlossen werden konnte. Dabei ist das Naturschutzamt des Landkreises viele Kompromisse zu Gunsten der betroffenen Landwirte eingegangen. Für einige Naturschützer sind das zu viele Kompromisse gewesen. Die Arbeitsgemeinschaft Umweltplanung Niederelbe (AUN) hat sich jetzt mit einem...

  • Buxtehude
  • 09.03.18
Politik
Die Elbe Kliniken brauchen einen neuen Gesellschaftervertrag, fordern die Grünen im KReistag

Grüne wollen in den Klinik-Aufsichtsrat

Antrag auf Änderung des Gesellschaftervertrags tk. Stade. Die CDU habe im Kreis und der Stadt Stade etwas mehr als 30 Prozent der Stimmen bei der Kommunalwahl bekommen und belegt damit 70 Prozent der Sitze von Kreis und Stadt Stade im Aufsichtsrat der Elbe Kliniken. "Das ist undemokratisch", findet Ulrich Hemke, Fraktionschef der Grünen im Kreistag. Er beantragt daher, dass der Gesellschaftervertrag der Elbe Klinik geändert wird. Im Kern geht es darum, dass auch die kleineren Fraktionen im...

  • Buxtehude
  • 04.10.16
Politik
A20-Befürworter Kai Seefried (CDU)
2 Bilder

Bekenntnis zur Küstenautobahn im Stader Kreistag

Breite Mehrheit für A20 / Grüne warnen: "Nur wenige profitieren von dieser Transitstrecke" tp. Stade. Mit breiter Mehrheit bekannte sich der Stader Kreistag auf seiner Sitzung am Montag zum geplanten Bau der Küstenautobahn A20, die über die Stader Geest führen und mit einem neuen Tunnel bei Drochtersen im Land Kehdingen die Elbe queren soll. Einzig die Grünen fordern in einem Antrag, dass der Landkreis Bundes- und Landesregierung zum Einstellen des aus ihrer Sicht umweltschädlichen und...

  • Stade
  • 18.06.16
Politik
Ulrich Hemke

Kritik an der Wirtschaftlichkeitsprüfung des Buxtehuder A26-Zubringers: "Der Mensch zählt nicht"

Grüne und Linke kritisieren Wirtschaftslichtkeitsanalyse für A26-Zubringer tk. Buxtehude. Der grüne Kreistagsabgeordnete Ulrich Hemke und sein Kollege der Linken, Benjamin Koch-Böhnke, üben an der Wirtschaftlichkeitsprüfung der Buxtehuder A26-Zubringer-Varianten Kritik. Die Ergebnisse wurden vor wenigen Tagen im Bauausschuss des Kreises vorgestellt (das WOCHENBLATT berichtete). Ergebnis: Der Ausbau der K40 schlägt in puncto Wirtschaftlichkeit alle anderen Möglichkeiten, wie etwa die in...

  • Buxtehude
  • 21.05.16
Politik
SPD-Kreistagsfraktionschef Hans-Uwe Hansen

SPD im Landkreis Stade: Nein zu höherer Kreisumlage

(bc). Sehr kritisch hat sich die SPD-Kreistagsfraktion auf ihrer jüngsten Klausurtagung mit der von Landrat Michael Roesberg geplanten Erhöhung der Kreisumlage auf 55 Prozentpunkte auseinandergesetzt. Sie fordert, die Kreisumlage, die Gemeinden an den Kreis zahlen müssen, in der alten Höhe (52,4 Prozent) zu belassen. Zum Hintergrund: Das Land hat kürzlich die an die Landkreise und Städte zu zahlende Pauschale erhöht (das WOCHENBLATT berichtete), so dass dem Landkreis Stade nach Ansicht der...

  • Stade
  • 29.10.15
Politik
Ulrich Hemke (AUN, Grüne)

"Will Holger Falcke Alternativ-Trasse der AOS in Hammah gar nicht?"

Arbeitsgemeinschaft Umweltplanung Niederelbe kritisiert Haltung des Gemeinde-Chefs tp. Hammah. Um frühzeitig beurteilen zu können, ob die Arbeitsgemeinschaft Umweltplanung Niederelbe (AUN) die geplante, direkt am Naturschutzgebiet „Hammaher See“ verlaufende alternative Sandtransporttrasse (das WOCHENBLATT berichtete) des Industrieunternehmens Aluminium Oxid Stade (AOS) mittragen kann und um überhaupt in der Lage zu sein, zielgerichtete Fragen in den politischen Sitzungen der Gemeinde Hammah...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 14.10.15
Politik
Ulrich Hemke

"Personelle Engpässe" beim Landkreis Stade

Grünen-Chef Ulrich Hemke bittet um Bericht der Verwaltung tp. Stade. Über "personelle Engpässe beim Landkreis Stade" beschwert sich der Vorsitzende des Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Stader Kreistag: "Uns wurde die Information gegeben, dass es nicht nur in den Kfz-Zulassungsstellen erhebliche personelle Engpässe gibt, sondern auch erhebliche Überstunden im Bereich der Abfallwirtschaft angefallen sind - und dies ohne Perspektive des Abbaus der Überstunden." Hemke bittet vor diesem...

  • Stade
  • 22.08.15
Politik
Landrat Michael Roesberg

Flüchtlingszuteilung: Landrat kritisiert Fahrlässigkeit

bc. Stade. Fahrlässigkeit und Leichtsinn: Das ist das, was Landrat Michael Roesberg Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) vorwirft - zumindest, wenn man zwischen den Zeilen des Briefes liest, den Roesberg vor einer Woche auf die Reise nach Hannover schickte. In dem Schreiben kritisiert der Landrat die laxe Haltung bei der kurzfristigen Zuteilung von Flüchtlingen hinsichtlich medizinischer Aspekte. Hintergrund ist der Ausbruch von Windpocken in der Erstaufnahmeeinrichtung in...

  • Stade
  • 21.08.15
Politik
Zu Abriss und Neubau des Parkhauses auf Kosten der Stadt gehen die Meinungen weit auseinander

Ex-Hertie-Gelände: Stadt Stade lehnt Einwohnerversammlung ab

"Millionen-Garage": Grüne fordert eindringlich öffentliche Diskussion tp. Stade. Die Stadt Stade lehnt bis auf Weiteres eine Einwohnerversammlung zum Thema Geschäfts- und Parkhaus Stockhausstraße ab. Wie berichtet, hatte der Grüne im Kreistag, Ulrich Hemke, einen entsprechenden Antrag bei der Stadtverwaltung gestellt. Vorangegangen war auf der jüngsten Stadtratssitzung ein Antrag der Grünen-Fraktion auf öffentliche Behandlung des Themas, der jedoch abgeschmettert wurde. Bezug nehmend auf den...

  • Stade
  • 05.08.15
Politik
Der Abtransport des alten Gleisbaumaterial hat begonnen

Güterbahnhof Stade: "Gefährlicher Abfall" in den Halden

Ulrich Hemke (Grüne) stellt kritische Fragen zu Schotterbergen am Güterbahnhof / Staatsanwaltschaft ermittelt / Anfrage an den Bundestag tp. Stade. Die Schutthalden auf dem städtischen Grundstück am ehemaligen Güterbahnhof in Stade beschäftigen inzwischen die Politik auf breiter Front. Die Grünen aus dem Kreisverband Stade haben die Bundestagsabgeordnete Dr. Julia Verlinden (Grüne) eingeschaltet, die eine Anfrage hinsichtlich des Umgangs der Regierung mit den Schadstoffen an den Bundestag...

  • Stade
  • 16.06.15
Politik
Am alten Güterbahnhof wird abgetragenes Material aus dem Gleisbett zwischengelagert
6 Bilder

Angst vor Gift im Schotterberg

Umweltamt erteilt Entwarnung: Riesen-Halden am Güterbahnhof bestehen aus Gleisbaumaterial tp. Stade. Ängste vor Umweltverschmutzung und Gesundheitsschäden durch möglicherweise giftige Substanzen schüren riesige, zum Teil mit Plane bedeckte Schutthalden auf dem Gelände des ehemaligen Gütebahnhofes in Stade. Besorgt wandten sich mehrere kritische Beobachter an den Umwelt-Aktivisten und Grünen-Fraktionsvorsitzenden im Kreistag, Ulrich Hemke, der die Angelegenheit sofort der Kreisverwaltung...

  • Stade
  • 26.05.15
Panorama

Eine Grundschule für die Elite?

bc. Stade. Die Planungen für eine christliche Privatschule in den Räumlichkeiten der Lebenshilfe in Stade haben Fahrt aufgenommen. Das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD), Träger der Grundschule, hat Ende vergangenen Jahres einen Antrag bei der Niedersächsischen Landesschulbehörde auf Genehmigung der „CJD Christopherusschule Stade“ gestellt. Vorbehaltlich der Genehmigung könnte die Schule zum 1. August 2015 den Betrieb aufnehmen - zunächst mit einem ersten Jahrgang von ca. 20 Kindern....

  • Stade
  • 20.03.15
Politik
Der Kreistag in Stade arbeitet schon jetzt mit 52 Abgeordneten

Eine künstliche Verkleinerung

bc. Stade. Braucht der Landkreis Stade 58 oder nur 52 Kreistagsmitglieder? Das ist die Frage, die derzeit unter den Kreispolitikern intensiv diskutiert wird. Landrat Michael Roesberg möchte - wie schon in der laufenden auch in der nächsten Wahlperiode - ab November 2016 mit lediglich 52 Abgeordneten im Kreistag zusammenarbeiten. SPD, Linke und Grüne kritisieren diese künstliche Verkleinerung. „Bei einer Reduzierung verliert der Kreistag auf fachlicher Sicht Kompetenz, kleinere Fraktionen werden...

  • Stade
  • 04.03.15
Politik
Grünen-Kreistagsfraktions-Chef Ulrich Hemke

"Ich möchte keine Schnüffelei und keine Hofschranze in dieser Stadt"

Grünen-Politiker Ulrich Hemke nimmt Stellung zum Stadtbaurat-Zoff tp. Stade. "Die Partei darf keine Rolle spielen", sagte Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) im WOCHENBLATT-Interview, nachdem die Suche nach einem neuen Stadtbaurat scheiterte. Ein Grund war dem Vernehmen nach, dass der Verwaltungs-Chefin die inzwischen beendete Grünen-Zugehörigkeit des von den Ratsfraktionen favorisierten Kandidaten ein Dorn im Auge war. Verwaltung und Rat lagen im Clinch. Zum Zoff meldet sich nun der...

  • Stade
  • 03.03.15
Politik
Landrat Michael Roesberg: „Die Arbeit im Kreistag funktioniert mit der Verringerung reibungslos.“

"Ein Weniger an Demokratie"

bc. Stade. SPD, Grüne und Linke kritisieren die von der Kreisverwaltung geplante Verringerung der Abgeordneten-Anzahl im Kreistag. „Kleinere Fraktionen werden in ihrer Arbeitsfähigkeit beschränkt“, moniert Grünen-Fraktionschef Ulrich Hemke. SPD-Mann Hans-Uwe Hansen: „Durch die Verringerung wird es schwerer, alle Gemeinden im Kreistag vertreten zu haben.“ Das bedeute ein Weniger an Demokratie. Landrat Michael Roesberg (Foto) will - wie schon in den zwei Wahlperioden zuvor - auch für die nächste...

  • Stade
  • 27.02.15
Politik

Kreistags-Grüne mit Doppelspitze

(bc). Die Grünen im Kreistag des Landkreises Stade starten mit einer Neuerung ins Jahr 2015. Die Fraktion hat sich zu einer paritätisch besetzten Führung mit Verena Wein-Wilke und Ulrich Hemke entschieden. Dem langjährigen Vorsitzenden Hemke springt die Stadtplanerin Wein-Wilke mit ihrem Schwerpunkt Regionalplanung und Umwelt zur Seite. Einen Kurswechsel wollen die Grünen im Kreistag nicht vornehmen.

  • Stade
  • 24.12.14
Politik
Der Ausbau der K40 (Foto) mit drei Meter hohen Lärmschutzwänden schneidet laut eines Verkehrsgutachtens am besten ab

A26-Zubringer in Buxtehude: Ein Gutachten jagt das andere

bc. Buxtehude/Stade. Die Stadt Buxtehude braucht eine Autobahnabfahrt, alles andere wäre ein Schildbürgerstreich. Soweit ist sich die Politik fast geschlossen einig. Wie der Zubringer zur A26 jedoch aussehen soll, darüber wird seit Jahrzehnten gestritten. Die Gretchenfrage: Ausbau der Rübker Straße (K40) oder Neubau einer Umgehung? Auch das am Donnerstag im Bauausschuss des Landkreises Stade vorgestellte Verkehrsgutachten brachte die Mitglieder nur bedingt weiter. Zwar schneidet darin die K40...

  • Buxtehude
  • 16.11.14
Politik

Müllumschlag: Grünen wollen Antworten

bc. Stade. Der Import irischen Hausmülls, der im Stader Seehafen umgeschlagen und per Lkw nach Hamburg in eine Müllverbrennungsanlage von Vattenfall weitertransportiert wird (das WOCHENBLATT berichtete), beschäftigt jetzt auch die Fraktion der Grünen im Kreistag. Fraktionschef Ulrich Hemke will unter anderem von Landrat Michael Roesberg wissen, welche Möglichkeiten die Landkreisverwaltung besitzt, Müll- und Gefahrguttransporte zu minimieren. Außerdem fragt Hemke: "Hat der Landkreis bei den...

  • Stade
  • 05.11.14
Politik

Grüne beleuchten Probleme im Tierschutz und in der Altenpflege

Kreis-Fraktions-Chef Ulrich Hemke fordert Berichte aus den Abteilungen tp. Stade. Der Grünen-Fraktionsvorsitzende im Stader Kreistag, Ulrich Hemke, hat Landrat Michael Roesberg gebeten, Fragen zum Tierschutz und zu den Arbeitsbedingungen in der Altenpflege auf in die Beratung der nächsten Kreisausschuss-Sitzung aufzunehmen: • Nach Informationen der Grünen soll es zwischen dem Kreis, den Gemeinden und den Tierheimen häufig Unklarheiten über Zuständigkeiten und Kostenübernahmen im Umgang mit...

  • Stade
  • 06.02.14
Politik
Die Kreistagsmitglieder stimmten über den Haushalt 2014 ab

Stader Kreistag verabschiedet Haushalt 2014 / Ausländerfeindliche Äußerungen sorgten für Unruhe

lt. Stade. Ausländerfeindliche Äußerungen haben im Stader Kreistag nichts zu suchen. Das machten die Abgeordneten deutlich, als NPD-Mitglied Adolf Dammann bei der Kreistagssitzung am Montagmorgen das Wort ergriff. Mehrere Politiker verließen den Saal, andere fielen Dammann ins Wort, als der sich gegen die Auszeichnung des ehemaligen Kreisbrandmeisters Gerhard Moldenhauer zum „Ehrenkreisbrandmeister“ aussprach. Dammann kritisierte u.a. die überall sonst als vorbildlich bewertete Aktion „1.000...

  • Stade
  • 10.12.13
Politik

Stader Grünen-Delegierte beraten in Berlin

Ergebnis zur Bundestagswahl ist das Thema tp. Stade. Noch bis Sonntag, 20. Oktober, findet in Berlin die greitägige Bundesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen statt. Manuela Przibylla und Ulrich Hemke, beide vom Grünen-Ortsverband Stade, werden den Kreisverband Stade als Delegierte in der Hauptstadt vertreten. An diesem Wochenende wollen die Grünen das Bundestagswahlergebnis beraten und ihren Bundesvorstand sowie den Grünen-Parteirat neu wählen. Nach dem schwachen Abschneiden der...

  • Stade
  • 18.10.13
Politik
Ulrich Hemke begründet für die Grünen den Vorschlag, die Süderelbe AG zu verlassen

Grüne im Landkreis Stade: Teuer und nutzlos - aus der Süderelbe AG austreten

tk. Stade. Die Fraktion der Grünen im Stader Kreistag spricht sich für eine Kündigung des Vertrags mit der Süderelbe AG aus. Im Namen seiner Fraktion zieht Ulrich Hemke eine Bilanz der bisherigen Arbeit, die nach Ansicht der Grünen für den Landkreis Stade sehr mager ausfällt. So schaffe einer der Schwerpunkte, nämlich die Logistik, wenig Arbeitsplätze, dafür aber Lärm. "Das entspricht nicht den Interessen des Landkreises Stade", sagt Hemke. Was seine Fraktion dem Wirtschaftsverbund aus der...

  • Stade
  • 13.09.13
Politik
Im Alten Land werden Gräben häufig auch ohne Genehmigung verfüllt, kritisieren Ulrich Hemke von den Grünen und Sabine Washof vom BUND

Illegale Grabenverfüllung offenbar ein Problem im Alten Land

lt. Altes Land. Gräben gehören zum Alten Land wie Fachwerkhäuser und Obstbäume. Wieviele Gräben es insgesamt gibt, ist nirgendwo verzeichnet. Es werden jedoch offenbar immer weniger. Darauf weisen Kreistagsmitglied Ulrich Hemke (Grüne) und Sabine Washof (BUND Kreisgruppe Stade) hin. Die Praxis zeige, dass durch die zunehmende Zahl von Beregnungsbecken in den vergangenen Jahren viele Gräben ohne Genehmigung verfüllt worden seien, heißt es in einer Anfrage an Kreisbaurat Hans-Hermann Bode. Das...

  • Jork
  • 25.06.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.