Alles zum Thema Ausbau

Beiträge zum Thema Ausbau

Politik
Bereits seit 2015 berichtet das WOCHENBLATT regelmäßig über den schlechten Zustand der Straße von Reindorf nach Itzenbüttel. Jetzt folgt vielleicht endlich der Ausbau Fotos: mum/ Montage:msr
2 Bilder

Nach vier Jahren passiert endlich etwas!

Bereits seit 2016 fordert das WOCHENBLATT einen vernünftigen Ausbau der Reindorfer Straße zwischen der Buchholzer Ortschaft Reindorf und dem Jesteburger Ortsteil Reindorfer Osterberg sowie des Seppensener Mühlenwegs weiter nach Itzenbüttel. Einst als Dorfverbindungsweg angelegt, ist die Strecke längst zu einer wichtigen Verkehrsader geworden. Nicht nur der Verkehr hat dort drastisch zugenommen, inzwischen pendeln auch viele Schulbusse auf der Strecke. Nach vielen Diskussionen hat jetzt...

  • Jesteburg
  • 05.03.19
Politik

Sechs Monate Bauzeit: Ausbau der Lohbergenstraße beginnt

os. Buchholz. Jetzt geht es los: Die Bauarbeiten für den erstmaligen Ausbau der Lohbergenstraße in Buchholz beginnen am kommenden Montag, 14. Mai. Dafür wird die Straße abschnittsweise voll gesperrt. Die sogenannte Wanderbaustelle ist rund 50 Meter lang, die Bauarbeiten werden sich bis voraussichtlich 31. Oktober erstrecken. Die Anlieger sollen grundsätzlich zu ihren Grundstücken gelangen. Sollte dieses zeitweise nicht möglich sein, werden die Bürger rechtzeitig von der Bauleitung...

  • Buchholz
  • 09.05.18
Politik
Unzufrieden mit dem flachen Bürgersteig und dem schleppenden Forschitt beim Anschluss der Laternen: Anwohner Martin Woitschek
2 Bilder

"Ein Schildbürgerstreich" in Himmelpforten

Kaputte Straßenlaternen: Erneute Bauverzögerung in Wohnstraße Stubbenkamp tp. Himmelpforten. Mit Kopfschütteln und Ungeduld beobachten die Anwohner der Straße Stubbenkamp in Himmelpforten den schleppenden Fortschritt bei der von ihnen bereits seit dem Winter dringend geforderten Instandsetzung der defekten Straßenbeleuchtung im Zuge der Wegesanierung. Auch bemängeln sie die Ausfertigung des neuen Bürgersteigs. Bereits Mitte Februar gingen Anwohner der Wohnstraße an der Einmündung zur...

  • Stade
  • 13.04.18
Politik
Für den Ausbau der Kirchstraße stehen nun Fördermittel zur Verfügung

Freude über Extra-Fördergeld in Bützfleth

900.000 Euro zusätzlich für die Ortskernsanierung tp. Bützfleth. Über Extra-Fördergeld aus dem Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" für die Ortskernsanierung in Bützfleth freut sich Ortsbürgermeister Sönke Hartlef (CDU). Die rund 900.000 Euro sind für ihn ein willkommener "Extra-Schluck aus der Pulle". Der Großteil des Betrages stammt aus nicht abgerufenen Fördermitteln. Das Land verteilte das Geld schließlich neu. So bekam auch Bützfleth, das schon mehr als 5 Millionen Euro für...

  • Stade
  • 13.06.17
Wirtschaft
Visite von CDU-Landtagspolitikern im Stader Seehafen

Stader Hafen stößt an seine Grenzen

bc. Stade. Seit Jahren wird über einen Ausbau des Stader Seehafens in Bützfleth diskutiert. Der Arbeitskreis Häfen und Schifffahrt der CDU-Landtagsfraktion war am Dienstag auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten Kai Seefried vor Ort, um sich über die aktuelle Situation des Hafens zu informieren. Die Abgeordneten trafen sich mit Vertretern des Vereins Seehafen Stade sowie mit den Unternehmen AOS, DOW, HBG und BUSS-Ports. Sie sind derzeit die Hauptnutzer im Stader Hafen. Seefried: „Sie sind...

  • Buxtehude
  • 02.06.17
Politik
Dauerstreit über die Rübker Straße als Buxtehuder A26-Zubringer
2 Bilder

Buxtehuder A26-Zubringer: Rübker Straße "reloaded"

Unterlagen für den A26-Anschluss werden erneut ausgeelgt tk. Buxtehude. Wenn es ein Kinofilm wäre, hieße der Titel "Rübker Straße reloaded". Im Bürokratendeutsch ist es aber der Ausbau der K40 zum Buxtehuder A26-Autobahnzubringer. Die Unterlagen liegen erneut öffentlich aus. Das geschieht bereits zum dritten Mal. Der Grund: Nach der zweiten Auslegung und einem Erörterungstermin vor einem Jahr mussten, die Planungen vom Landkreis Stade nachgebessert werden. Dass es ein Jahr gedauert hat,...

  • Buxtehude
  • 26.05.17
Wirtschaft
Bekennen sich zum Wirtschaftsstandort Winsen:
Eva und Markus Johannsen

"Stellen uns für die Zukunft auf" - Modehaus Düsenberg & Harms investiert in den Wirtschaftsstandort Winsen

thl. Winsen. Kunden des Traditions-Modehauses Düsenberg & Harms in der Rathausstraße müssen sich in den kommenden Monaten auf eine gewisse Geräuschkulisse beim Einkaufen einstellen. Grund: Das Unternehmen baut sein Geschäft aus. "Der vordere Teil des Hauses wird durch eine neue Außenmauer saniert und deutlich vergrößert", erklären die Geschäftsführer Eva und Markus Johannsen, die das 1910 gegründete Modehaus in vierter Generation führen. Die ersten Arbeiten haben bereits begonnen, der Verkauf...

  • Winsen
  • 12.05.17
Blaulicht
Baustelle an der Schölischer Straße

Razzia auf dem Bau in Stade

Zoll sucht Schwarzarbeiter / Routinekontrolle an der Schölischer Straße tp. Stade. Aufregung und Verunsicherung löste am Mittwochmorgen ein größerer Einsatz des Zolls auf der Baustelle an der Schölischer Straße in Stade aus. Mehrere Kleinbusse hielten auf der Höhe des Hotels und der Bäckerei. Uniformierte Beamte aus Bremen stellten die Personalien der Bauarbeiter fest - eine Routine-Kontrolle in Sachen Schwarzarbeit, wie sich nach WOCHENBLATT-Recherche herausstellt. Laut dem Polier der von...

  • Stade
  • 10.03.17
Politik

Asphalt in der Stader Altstadt! Warum keine Granitsteine?

bc. Stade. In der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) ging es mal wieder um den Ausbau der Stockhausstraße, der in zwei Abschnitten in diesem und im nächsten Jahr von der Stadtverwaltung geplant wird (das WOCHENBLATT berichtete). Frank Wilshusen, ehemals Chef der Wohnstätte, stellte Stadtbaurat Lars Kolk einige Fragen, die sich im Grunde genommen alle um ein Thema drehten: Warum verwendet die Stadt für die Sanierung Asphalt und keine Altstadt-typischen...

  • Stade
  • 24.01.17
Politik
Bürgermeisterin Silvia Nieber

Silvia Nieber: "Über den Wahlkampf habe ich mich gewundert"

bc. Stade. Ein extrem ereignisreiches Jahr für die Hansestadt Stade geht zu Ende, ein ebenso spannendes liegt vor der wachsenden Stadt. Zeit, ein Resümee zu ziehen - ohne zu versäumen, den Blick nach vorne zu richten. Das WOCHENBLATT bat Stades „First Lady“ Silvia Nieber um ein Interview. Die Bürgermeisterin-Bilanz: WOCHENBLATT: Warum war es ein gutes Jahr für die Hansestadt Stade? Silvia Nieber: Ich bin mit der Entwicklung Stades im vergangenen Jahr sehr zufrieden. Wir sind wichtige...

  • Stade
  • 28.12.16
Politik
Der Rohbau für die neue Kita ist fertiggestellt. Nun kommt die Inneneinrichtung an die Reihe

Der Rat rückt weniger Geld raus: Apenser Samtgemeinderats-Politiker wollen Kosten für Kita-Ausbau deckeln

jd. Apensen. Erst belief sich der Fehlbetrag auf knapp 100.000 Euro, jetzt ist es nur noch die Hälfte: Rund 50.000 Euro fehlen, damit die Kita "Arche Noah" in Apensen die derzeit in Bau befindlichen vier zusätzlichen Gruppenräume auch entsprechend nutzen kann. Die Verwaltung hatte die vorgesehenen Anschaffungen für die Innenausstattung noch einmal genau unter die Lupe genommen und dabei jede Menge Einsparmöglichkeiten ausgeschöpft. So konnten die Kosten um rund 50 Prozent reduziert werden. Doch...

  • Apensen
  • 13.12.16
Panorama
Bauunternehmer Jost Sentker (v. li.) bei einer Baubesprechung mit Bürgermeister Heinz Mügge und einigen Arbeitern

Neues Pflaster und Gosse in Düdenbüttel

Straße „Am Osterberg“ wird ausgebaut tp. Düdenbüttel. Im Geestdorf Düdenbüttel hat der Ausbau der restlichen 200 Meter der Straße „Am Osterberg“ bis zur Einmündung in die Bundesstraße B73 begonnen. Bereits im Mai hatte die Gemeinde die Anlieger im Rahmen einer Anliegerversammlung über die Ausbaupläne informiert. Die in den 70er Jahren gebaute Straße erhält einen neuen Unterbau und ein neues, drei Meter breites Verbundsteinpflaster. Bei der alten Straße lief das Oberflächenwasser in den...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 02.08.16
Panorama
Klaus Scholz in seinem Büro. Auf den Monitoren sind "unterversorgte" Orte dargestellt
2 Bilder

Schnell dank "Mister DSL": IT-Experte Klaus Scholz aus Harsefeld unterstützt den Landkreis beim Ausbau des schnellen Internets

(jd). Es ist wie ein Sechser im Lotto: Der Landkreis Stade erhält fast sieben Millionen Euro vom Bund, um den Ausbau des schnellen Internets voranzutreiben. Weitere zwei Millionen Euro packt das Land Niedersachsen dazu. Mit strahlendem Gesicht nahm der Erste Kreisrat Dr. Eckart Lantz den Förderbescheid in Berlin entgegen (das WOCHENBLATT berichtete). Doch anders als beim Lotto hat das Ganze nichts mit Glück zu tun: Dass Stade als einer von vier Landkreisen in Niedersachsen den Zuschlag erhielt,...

  • Harsefeld
  • 13.05.16
Panorama
Rainer Schlichtmann mit Erzieherinnen und Kindern einer  Krippengruppe: Für ihn zählt die Kita-Betreuung zu den wichtigsten Aufgaben einer Gemeinde

Jetzt mehr Geld für die Kitas? Nach Betreuungsgeld-Aus möchten Gemeinden eingesparte Mittel erhalten

(jd). Das Bundesverfassungsgericht erklärte das Betreuungsgeld für Familien, die ihren Nachwuchs nicht in einer Kita unterbringen, für grundgesetzwidrig. Die niedersächsische Landesregierung begrüßt das Urteil. Sie fordert, die eingesparten Mittel für weitere Verbesserungen im Kita-Bereich zu verwenden. Diese Position vertritt auch Harsefelds Rathauschef Rainer Schlichtmann. Für den Vize-Präsidenten des niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes (NSGB) ist die Kinderbetreuung eine der...

  • Harsefeld
  • 24.07.15
Service

Schölischer Straße wird ausgebaut

bc. Stade. Mit dem Ausbau der Schölischer Straße will die Stadt im kommenden Jahr beginnen. Geplant ist, die fast zwei Kilometer lange Fahrbahn auf eine Breite von 6,50 Meter zu verengen und einen Geh- und Radweg zu bauen. Zudem soll der Regen- und Schmutzwasser-Kanal erneuert werden. Die Stadt rechnet dafür in 2016 mit Fördergeldern aus dem Entflechtungsgesetz des Bundes. Geplante Kosten des Ausbaus: zwei Mio. Euro. Auch die Anlieger müssen sich finanziell beteiligen. Im Winter soll es eine...

  • Stade
  • 28.06.15
Politik
Im Jahr 2018 soll der einspurigen Mühlentunnel durch einen zweispurigen Neubau ersetzt werden

Mühlentunnel: Welche Technik ist die beste?

Kosten sollen nach einer Probebohrung präzisiert werden / Neue Internetseite freigeschaltet os. Buchholz. Nach einer Probebohrung im November soll feststehen, mit welcher Technik der neue Mühlentunnel in Buchholz gebaut wird. Das sagte Jürgen Steinhage, Leiter des Bereichs Betriebe bei der Stadtverwaltung, jüngst auf der Sitzung des Planungsausschusses. Derzeit seien in der mittelfristigen Finanzplanung die maximalen Kosten für den Neubau in Höhe von 16,5 Millionen Euro angesetzt. Diese...

  • Buchholz
  • 07.10.14
Politik
Der ausgefahrene Randstreifen im Seebrückenweg

"Ausbau ist notwendig"

thl. Winsen. "Der Seebrückenweg ist sehr schmal. Das führt dazu, dass Autos im Gegenverkehr ausweichen müssen und den unbefestigten Randstreifen befahren", sagt Andreas Waldau, Fraktionsvorsitzender der Freien Winsener im Stadtrat. Die Folge sei, dass sich an vielen Stellen bereits tiefe Löcher gebildet hätten. Dadurch würden sich bei Regen große Pfützen bilden. Und bei trockenem Wetter würden die Autos viel Sand, der mit kleinen Steinchen durchsetzt ist, aufwirbeln und so Radfahrer massiv...

  • Winsen
  • 17.06.14
Politik

SPD: Gezielte Falschinformation beim Tunnelausbau

os. Buchholz. Die Buchholzer SPD fordert die Ordnungsbehörde der Stadt Buchholz auf, wilde Plakatierungen am Seppenser Mühlenweg zu unterbinden. Zuletzt sei mit gezielten Falschinformationen gegen den Ratsbeschluss zum Ausbau des Mühlentunnels Einfluss genommen worden, kritisiert SPD-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Niesler. Wider besseren Wissens hätten die Initiatoren der Plakatierung behauptet, der Stadtteich werde für den Neubau des Tunnels zugeschüttet, der Tunnel würde 70 Meter breit...

  • Buchholz
  • 11.06.14
Politik
Stellte sein Büro vor: Dr. Karl Morgen, Geschäftsführer von "WTM Engineers" aus Hamburg
2 Bilder

Mühlentunnel soll 2016 neu gebaut werden

Büro "WTM Engineers" stellte im Planungsausschuss den Zeitplan vor os. Buchholz. Die Ingenieurbüro "WTM Engineers" aus Hamburg wird den Neubau des Mühlentunnels in Buchholz planen. WTM setzte sich auch bei der Wiederholung des Ausschreibungsverfahrens für das Zehn-Millionen-Euro-Projekt gegen vier Konkurrenten durch. In der vergangenen Woche stellten Geschäftsführer Dr. Karl Morgen und Projektleiter Marian Stachon im Planungsausschuss die weiteren Schritte vor. Demnach soll 2016 mit dem Neubau...

  • Buchholz
  • 13.05.14
Panorama

A7-Ausbau in Hamburg hat begonnen: Pendler droht der Dauerstau

(bc). Die Pendler aus dem Hamburger Umland müssen sich in den kommenden Jahren auf dauerhafte Verkehrsbehinderungen auf der A7 einstellen. Am Montag hat der Ausbau der Autobahn in Hamburg begonnen. Die Langenfelder Brücke in Stellingen wird abgerissen und neu gebaut. Sie soll von sechs auf acht Spuren erweitert werden. Vier Jahre soll die Maßnahme dauern. Zunächst wird der östliche Teil der Brücke gesperrt und neu gebaut. Der Verkehr läuft auf verengten Fahrspuren auf der westlichen Seite der...

  • 06.05.14
Politik
Sönke Hartlef, Bürgermeister von Bützfleth
3 Bilder

Falsche Vorwahl: Internet bleibt lahm

Kein Breitband für Bützfleth: Telekom orientiert sich bei Glasfaser-Ausbau an Netzgrenzen tp. Bützfleth. Bei dem groß angelegten Ausbau des Glasfasernetzes der Deutschen Telekom, von dem rund 15.000 Haushalte in Stade und den Ortschaften profitieren (das WOCHENBLATT berichtete), geht Bützfleth leer aus. Während in Stade und Umgebung ab Herbst fast alle Internetnutzer in den Genuss der super-schnellen Leitung mit einer Daten-Übertragungsrate von 50 Megabit pro Sekunde kommen, müssen sich die...

  • Stade
  • 01.04.14
Service
Die Dachsanierung wird vom Staat mit Fördermitteln unterstützt

Energetische Dachsanierung - Für den Bauherren gibt es eine Reihe von attraktiven Förderprogrammen

(cbh/dach.de) Der Winter hat es wieder einmal gezeigt: Kühle Räume trotz dauerhaftem Heizbetrieb, Zugluft am Fenster und eine zu hohe Heizrechnung – alles Anzeichen, dass ein Gebäude unzureichend gedämmt ist und dadurch unnötig viel Energie verloren geht. Was den häuslichen Energieverbrauch anbelangt, liegt ein großes Einsparpotenzial beim Dach. Für die energetische Sanierung stehen Bauherren dabei eine Reihe von attraktiven Förderprogrammen zur Verfügung, die bei Banken, Kommunen oder...

  • Buchholz
  • 19.02.14
Politik
"Ein Straßenausbau hätte Strafcharakter": Kläger Andreas Bruck
3 Bilder

Den Sieg zu teuer erkauft?

Neue Runde im "Poller-Zoff": Ausbau des Stader Weges mit hoher finanzieller Anwohnerbeteiligung tp. Wiepenkathen. Bei der Verwaltung der Stadt Stade spricht man schon von einem zu teuer eingekauften "Pyrrhus-Sieg": Nachdem das Verwaltungsgericht in Stade im September der Klage eines Anwohners gegen die umstrittene Verkehrsregelung am Stader Weg in Wiepenkathen stattgegeben hatte, muss die Stadt nun eine rechtmäßige Verkehrsregelung schaffen. Entgegen der Wünsche der Anwohner, zur...

  • Stade
  • 03.12.13
Politik
Ende Oktober entscheidet das Oberlandesgericht Celle, ob die Zeichen zum Ausbau des Mühlentunnels auf grün stehen...
2 Bilder

Mühlentunnel: Auftragsvergabe verzögert sich

os. Buchholz. Die Auftragsvergabe zur Planung und zum Bau des neuen Mühlentunnels verzögert sich erneut. Das Oberlandesgericht Celle hat seine Entscheidung vertagt, ob die Beschwerde des im Vergabeverfahren zweitplatzierten Planungsbüros bei der europaweiten Ausschreibung zum Neubau rechtens ist oder nicht. Die Entscheidung ist nun für den 31. Oktober angekündigt. Wie berichtet, hatte das zweitplatzierte Ingenieurbüro eine Nachprüfung der Vergabe des Planungsauftrages beantragt. Es hatte...

  • Buchholz
  • 08.10.13
  • 1
  • 2