Straßen

Beiträge zum Thema Straßen

Politik
Der Dangersener Weg in Emsen ist stark sanierungsbedürftig und soll 2020/2021 ausgebaut werden. Rund 244.000 Euro plant die Gemeinde dafür ein Fotos: as (2)/mi (1)
  3 Bilder

Gemeinde Rosengarten plant in den nächsten vier Jahren zahlreiche Tiefbaumaßnahmen
11 Mio. Euro für die Straßen

as. Nenndorf. Das wird ein dicker Posten im Doppelhaushalt 2020/2021: Die Gemeinde Rosengarten packt ihre Straßen an. Bis 2024 sind rund 30 Tiefbaumaßnahmen geplant. Dafür muss die Gemeinde über 11 Millionen Euro investieren. Allein in den nächsten zwei Jahren sollen acht Straßen saniert oder ausgebaut werden. Laut Erstem Gemeinderat Carsten Peters gibt es mehrere Ursachen für diesen Investitionsstau. "Straßensanierungen waren ausbaubeitragspflichtig, was zu einer gewissen Zurückhaltung bei...

  • Rosengarten
  • 28.01.20
Politik
Horst-Elert Stödter ist für den Bereich "Bauen und Infrastruktur" verantwortlich

Das Wetter ist schuld

Gemeinde Hanstedt saniert acht Straßen für 420.000 Euro / Arbeiten beginnen diese Woche.  mum. Hanstedt. Das Wetter macht den guten Planungen einen Strich durch die Rechnung: Wie berichtet, startet im Oktober eines der größten Straßensanierungsprojekte in der Geschichte der Gemeinde Hanstedt. Mit einem Volumen in Höhe von etwa 420.000 Euro werden insgesamt acht Straßen auf Vordermann gebracht. In der Regel handelt es sich um die Erneuerung der Deckschicht. "Die Arbeiten sind vom zeitlichen...

  • Hanstedt
  • 08.10.19
Politik
Mit diesen Bannern machen die Bürger in Hanstedt ihren Protest deutlich

"Den Inhalt mit uns abstimmen"

Strabs: Bürger möchten beteiligt werden. mum. Hanstedt. Erst Mitte der Woche hatte Hanstedts Verwaltungschef Olaf Muus angekündigt, in allen Ortsteilen zu Bürgerversammlungen zum Thema Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs) und Unterhaltung der Gemeindestraßen einzuladen. Schon gibt es eine Reaktion der so genannten "Bürgerplattform". Man begrüße die Ankündigung der Gemeinde, nach der Sommerpause zu solchen Treffen einzuladen, um über die Themen Ausbaubeiträge und Instandsetzung mit den...

  • Hanstedt
  • 14.05.18
Politik
Für die Sanierung von Straßen müssen meist Anlieger zahlen   Foto: jd

"Straße ist doch noch gut in Schuss" - Apensens Rathauschef warnt vor Abschaffung von Ausbaubeiträgen

jd. Apensen/Beckdorf. Haus- und Grundstückseigentümer werden blass, wenn sie dieses Wort nur hören: Straßenausbau-Beitragssatzung. Kein Wunder: Für die Betroffenen kann es schnell zum finanziellen Desaster werden, wenn ihre Kommune bei der Sanierung von Straßen die Hand aufhält, um die Kosten wieder hereinzubekommen. Diese Satzung sorgte bereits vielerorts für Zündstoff. Besonders heftige Proteste gab es zuletzt in Stade. Was angesichts des wachsenden Bürgerunmuts zu tun ist, wollte jetzt der...

  • Harsefeld
  • 24.10.17
Panorama
Kürzlich erfolgte der erste Spatenstich für das Neubaugebiet. Jetzt beraten die Politiker über die dortigen Straßennamen

Adressen für die Neubürger: Harsefelder Politiker beraten über künftige Straßennamen für Neubaugebiet am Neuenteicher Weg

jd. Harsefeld. Vielleicht Hummelweg, oder doch lieber Brombeerring, Maikäferkamp oder Rotkäppchenstieg? Bei der Benennung der Straßen für das Neubaugebiet am Neuenteicher Weg haben die Harsefelder Politiker die Qual der Wahl. Nach dem Aufruf der Gemeinde an die Bürger, Vorschläge einzureichen, gibt es nun eine lange Liste an möglichen Straßennamen. Am morgigen Donnerstag will der Rat des Fleckens als letzte Amtshandlung in der zu Ende gehenden Wahlperiode darüber entscheiden, welche...

  • Harsefeld
  • 26.10.16
Blaulicht

Gesperrte Straßen in Harsefeld

jd. Harsefeld. Autofahrer in Harsefeld müssen an diesem Wochenende Umwege in Kauf nehmen. Wegen des Lauf- und Musikfestivals sind am heutigen Samstag und aufgrund des Seifenkistenrennens am morgigen Sonntag mehrere Straßen in der Ortsmitte gesperrt. Bis heute 20 Uhr sind unter anderem die Marktstraße, der obere Teil der Herrenstraße sowie mehrere umliegende Straßen nicht passierbar. Morgen von 5 bis 20 Uhr sind die Marktstraße, die Buxtehuder Straße bis Hohenfelde sowie die Mittelstraße nicht...

  • Harsefeld
  • 21.06.13
Politik

Straßensanierung dank Steuererhöhung

mum. Jesteburg. "Ein Grund für die Steuererhöhung in Jesteburg ist die Aufhebung der Straßenausbau-Beitragssatzung", sagt Jesteburgs Gemeindedirektor Hans-Heinrich Höper. Mit der Satzung habe nur die Möglichkeit bestanden, einen so genannten normgerechten Ausbau durchzuführen. Jetzt bestehe die Möglichkeit, Arbeiten zu vergeben, die über den normalen Unterhaltungsaufwand hinausgehen. "Die Gemeinde konnte jetzt endlich anfangen, einen Sanierungsstau abzuarbeiten", so Höper. Dieses werde...

  • Jesteburg
  • 22.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.