Surfen

Beiträge zum Thema Surfen

Wirtschaft
Die Smartphone-Nutzung für Internet hat zugenommen
2 Bilder

65 Stunden in der Woche im Internet
20 Stunden mit Smartphone online

Die Bundesbürger sind immer häufiger mit dem Handy online. Der Anteil des Smartphones an der im Internet verbrachten Zeit ist erneut gestiegen. Beachtliche 20,2 Stunden pro Woche surfen die Deutschen im Durchschnitt mit dem Handy. Dies ist eine deutliche Zunahme, denn ein Jahr zuvor waren es noch 18,8 Stunden. Je jünger, desto exzessiver ist die mobile Internetnutzung: Die unter 40-Jährigen verwenden das Smartphone für den Internetzugang durchschnittlich 31,8 Stunden pro Woche – und damit knapp...

  • Buchholz
  • 14.04.22
  • 19× gelesen
Politik
Kai Holm (mit blauer Maske) hat mit fünf weiteren Genossen aus der SPD-Stadtratsfraktion an der Kundgebung teilgenommen

Genossen nahmen an Demo teil
Stader SPD-Fraktion befürwortet Surfpark-Projekt

jd. Stade. Die Stader Sozialdemokraten haben sich beim Thema Surfpark eindeutig positioniert. Der Chef der SPD-Fraktion im Stader Stadtrat, Kai Holm, hat am Sonntag im Namen seiner Fraktion erklärt: "Wir befürworten das Projekt." Holm verweist auf die Aussage einer Biologin, wonach der Surfpark mit seinen Grünflächen eine bessere CO₂-Bilanz habe als der bisherige Maisacker. Auch der Flächenverbrauch sei gering. Um der Zustimmung Ausdruck zu verleihen, nahmen sechs der zwölf Fraktionsmitglieder...

  • Stade
  • 30.01.22
  • 690× gelesen
Wirtschaft
Rund 200 Surfpark-Befürworter kamen  am Sonntag auf dem Areal des geplanten Surfparks zusammen
12 Bilder

Kundgebung auf dem Acker
Surfpark - ja bitte: 200 Surfbegeisterte demonstrieren für Bau des Stader "Surfgarten"

jd. Stade. Sonntagnachmittag gegen 14 Uhr: Während eine schwere Sturmflut tobt und die Wellen gegen die Elbdeiche zwischen Oste und Este branden, sind im Landkreis Stade zahlreiche Menschen mit ihren Surfbrettern unterwegs. Aber nicht, um leichtsinnigerweise in den sturmdurchtosten Fluten zu surfen, sondern um zu demonstrieren: Rund 200 Surfbegeisterte ließen sich von Sturmtief "Nadia" nicht abschrecken und versammelten sich auf einem Acker im Süden Stades. Genau dort, wo der geplante Surfpark...

  • Stade
  • 30.01.22
  • 506× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Die Umweltschützer kritisieren u.a., dass ein in der Nachbarschaft beheimatetes Uhu-Paar nicht in den Umweltbericht für den Bebauungsplan einbezogen wurde

Verstöße gegen rechtliche Vorgaben?
Umweltverbände vergeben Note mangelhaft für Bauleitplanung der Stadt Stade in Sachen Surfpark

jd. Stade. Die Bürgerinitiative "Surfpark - nein danke" steht mit ihrer Kritik am geplanten 20-Millionen-Euro-Projekt auf einem Maisacker im Süden Stades nicht allein da. In die Front der Surfpark-Gegner haben sich auch vier Umweltschutzverbände aus dem Landkreis Stade eingereiht. Auf einer Pressekonferenz bezogen Vertreter der Verbände jetzt aus Sicht des Umwelt- und Naturschutzes Stellung zu dem Bauvorhaben und zur von der Stadt auf den Weg gebrachten Bauleitplanung. Diese halten die Verbände...

  • Stade
  • 28.01.22
  • 221× gelesen
Wirtschaft
Beim umstrittenen Thema Surfpark hielten sich die Stimmen von Befürwortern und Gegnern die Waage

Online-Voting im WOCHENBLATT
Leser-Umfrage zum Surfpark Stade: Fast ein Patt

jd. Stade. Dieses Bauprojekt bietet offenbar reichlich Diskussionsstoff: Beim geplanten Surfpark in Stade gehen die Meinungen auseinander. Das WOCHENBLATT wollte ein Stimmungsbild bei den Leserinnen und Lesern einfangen und richtete daher ein Online-Voting aus. Das brachte folgendes Ergebnis: 49 Prozent sprechen sich für einen Surfpark aus, 46 Prozent positionieren sich ganz klar dagegen. Der Aussage, dass der Surfpark nur gebaut werden soll, wenn bestimmte ökologische Kriterien eingehalten...

  • Stade
  • 25.01.22
  • 422× gelesen
Wirtschaft
Der geplante Surfpark soll nicht nur von ambitionierten Sportlern genutzt werden. Er soll auch ein attraktives Freizeitangebot für alle Altersgruppen sein
Aktion

Nachhaltig oder umweltschädlich?
Ein umstrittenes Projekt: Der geplante Surfpark in Stade - Stimmen sie online ab!

+++ HINWEIS: Die Abstimmung ist seit Sonntag, 18 Uhr, beendet. +++ Nehmen Sie am Online-Voting teil. Das WOCHENBLATT möchte Ihre Meinung erfahren, liebe Leserinnen und Leser. Wie denken Sie über das Thema? jd. Stade. Er gehört zu den ungewöhnlichsten Bauprojekten, die im Landkreis Stade jemals geplant bzw. umgesetzt wurden: der Surfpark, der im Süden Stades auf einem bisherigen Maisacker der landwirtschaftlichen Genossenschaft Raisa (vormals Stader Saatzucht) entstehen soll. Wie berichtet,...

  • Stade
  • 21.01.22
  • 29.413× gelesen
  • 4
  • 1
Wirtschaft
3 Bilder

Pro und Kontra im WOCHENBLATT
Die große Streitfrage: Ein Surfpark für Stade - ja oder nein?

(jd). Über kaum ein anderes Bauprojekt in der Region wird derzeit so intensiv diskutiert wie über den geplanten Surfpark in Stade. Befürworter betrachten das ehrgeizige Bauvorhaben als einen wichtigen Schub für den Tourismus, als echtes "Leuchtturm-Projekt". Gegner führen den Umwelt- und Naturschutz ins Feld. Auch in der WOCHENBLATT-Redaktion gibt es unterschiedliche Ansichten.  Pro und Kontra Surfpark - Lesen Sie hier die Meinungen von Redakteurin Stephanie Bargmann und Volontärin Svenja...

  • Stade
  • 21.01.22
  • 873× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Ein Surfpark würde viele Gäste anlocken. Doch das Projekt bleibt umstritten

Stader Streitthema
Über den geplanten Surfpark wird in Stade weiter kontrovers diskutiert

jd. Stade. Bereits im Sommer 2018 stellte das WOCHENBLATT das Vorhaben des Altländer Projektierers Jan Podbielski und seines Bruders Dirk vor, im Süden Stades einen Surfpark zu errichten. In den Folgejahren wurde jeweils ein aktueller Sachstand zu dem 20-Millionen-Euro-Projekt geliefert. Wurde über diesen langen Zeitraum hinweg das Vorhaben nicht ernst genommen? Oder wie lässt es sich erklären, dass sich erst in dieser letzten Phase der Planungen öffentlich Widerstand regt? Es hat sich eine...

  • Stade
  • 18.01.22
  • 405× gelesen
Wirtschaft

BUND gibt Stellungnahme ab
Umweltverband übt Kritik an Stader Surfpark-Plänen

jd. Stade. In Sachen Surfpark Stade meldet sich jetzt ein weiterer Kritiker zu Wort: Auch der BUND zeigt sich skeptisch gegenüber dem Vorhaben, an der K 30 ein Becken für Surfer mit dazugehörigen Freizeiteinrichtungen zu errichten. "Die Unterlagen des geplanten Surfparks genügen nicht ansatzweise den Anforderungen des Klimaschutzes", heißt es seitens des BUND, der eine 18-seitige Stellungnahme verfasst hat. Die Stellungnahme wurde im Rahmen der öffentlichen Beteiligung abgegeben. Die Stadt ist...

  • Stade
  • 11.01.22
  • 113× gelesen
Politik
Der gelbe Pfeil weist auf die Fläche, auf der der Surfpark entstehen soll. Das Gelände wurde bisher als Acker genutzt. Die Straße vorn im Bild ist die Kreisstraße 30. Die Blickrichtung erfolgt von Süden. Hinten ist Stade zu sehen

Grüne: "Wohlwollen" in Sachen Surfpark
"Surfgarten" in Stade: Grünen-Fraktion kann dem Projekt positive Aspekte abgewinnen

jd. Stade. Die Stader Grünen haben sich in Sachen Surfpark positioniert. Obwohl das Thema in der Partei kontrovers diskutiert wird, hat sich die Grünen-Fraktion jetzt auf einen Grundkonsens geeinigt. Dieser besteht darin, dass man dem geplanten Bauprojekt auf einem bisherigen Acker am südlichen Stadtrand bei aller Skepsis durchaus positive Aspekte abgewinnen kann. "Wir werden das Projekt weiterhin wohlwollend, aber kritisch begleiten", heißt es in einer Mitteilung der Grünen-Fraktion. Zuvor...

  • Stade
  • 24.12.21
  • 385× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Trafen sich zur Übergabe des offenen Briefes im Stader Ratssaal (v.li.): Renate Stein, Dr. Bernd Hohendorff, Karsten Behr und Bernd Unglaub

Widerstand gegen das Projekt "Surfgarten" wächst
Kritiker des geplanten Surfparks in Stade übergeben offenen Brief an den Rat

jd. Stade. Gegen den geplanten Surfpark in Stade regt sich Widerstand (das WOCHENBLATT berichtete). Kritiker des Bauvorhabens haben sich zur Initiative "Bürgeraktion Surfpark - nein danke!" zusammengeschlossen. Sie verfassten einen offenen Brief an die Stadt - mit einer umfassenden Liste an Fragen und Themen im Anhang, die sich um den Surfpark drehen. Der offene Brief wurde vor Kurzem offiziell übergeben. „Das sind Fragen, die vernünftige Antworten verdienen“, kommentierte der Stader...

  • Stade
  • 14.12.21
  • 557× gelesen
Wirtschaft

Initiative hinterfragt Bauvorhaben
Geplanter Surfpark in Stade: Bürgeraktion kritisiert Pläne

jd. Stade. Die „Bürgeraktion Surfpark – nein danke“ hat erhebliche Zweifel an der Sinnhaftigkeit und Zukunftsfähigkeit des in Stade geplanten Surfparks. "Wer braucht ihn wirklich? Was werden seine Auswirkungen sein?", wird in einer Mitteilung der Bürgerinitiative gefragt. Der Versuch, mit künstlich erzeugten Wellen ein Geschäft zu machen, sei nicht auf Stade beschränkt, heißt es weiter. Bundesweit sei etwa ein halbes Dutzend solcher Anlagen in Planung. Auch anderswo gebe es Kritik. "Die Technik...

  • Stade
  • 08.12.21
  • 470× gelesen
  • 1
Service

Reise
Sie sind kein Spielzeug: Wildtieren beim Wassersport an der Küste mit Respekt begegnen

(nw/tw). Nicht nur in der Sommerzeit zieht es jedes Jahr viele Menschen ans Meer. Sonne, Dünen, Wind und Wasser: Die Küste ist ein perfekter Ort zum Auspannen, gleichzeitig aber auch für aufregende Entdeckungen. "Beim Strandspaziergang, Surfen, Schnorcheln und Keschern können Urlauber eine spannende heimische Tier- und Pflanzenwelt entdecken", so Nadja Ziebarth, Meeresschutzexpertin beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Aber es dürfe nicht vergessen werden, dass die kleinen...

  • Buchholz
  • 22.08.21
  • 76× gelesen
  • 1
Panorama
Für Jugendliche gehört das Surfen mit dem Smartphone zum Alltag

Smartphone ist beliebtes Surfgerät
Jugendliche in Deutschland verbringen im Schnitt mehr als 70 Stunden pro Woche im Netz

Die Internetnutzung der Jugendlichen bleibt auf hohem Niveau. 16- bis 18-Jährige verbringen im Schnitt 70,4 Stunden pro Woche online und damit nur 1,1 Stunden weniger als im Vorjahr. Zum Vergleich: 2019, also vor der Pandemie mit Lockdowns und Homeschooling, waren es noch 58 Stunden. Das geht aus der Jugend-Digitalstudie der Postbank hervor. Von allen Geräten mit Internetzugang ist die Nutzung des Smartphones am weitesten verbreitet. Neun von zehn Teenagern verwenden es zum Surfen. Besonders...

  • Buchholz
  • 20.08.21
  • 87× gelesen
  • 1
Service

Reise
Borkum rückt den Alltag in den Hintergrund

(spp-o/tw). Etwa zwei Stunden vom deutschen Festland entfernt liegt die Nordseeinsel Borkum. So weit „draußen“ ist das Freiheitsgefühl an jeder Stelle spürbar, der Alltag rückt in den Hintergrund und die Entspannung setzt mit dem ersten Atemzug sofort ein. Mitten im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer gelegen, präsentiert sich „der schönste Sandhaufen der Welt“ mit einer beeindruckenden Flora und Fauna. Ein 26 Kilometer langer Sandstrand, die weitläufige Dünenlandschaft in Richtung Hooge Hörn oder...

  • Buchholz
  • 14.08.21
  • 27× gelesen
Service
Stand-Up-Paddler gleiten bei lauer Abendluft in den Sonnenuntergang

Reise
Südseefeeling am Stausee

Auch im Binnenland können Urlauber Wasservergnügen satt genießen (djd/tw). Auslandsreisen sind eine heikle Sache, Nord- und Ostseeküste fast ausgebucht. Doch die Sehnsucht nach Baden, Wassersport, Tauchen und Angeln lässt sich auch an Seen und Binnenmeeren wunderbar stillen. Zum Beispiel am „Westfälischen Meer“, dem zwischen Soester Börde und Sauerland gelegenen Möhnesee. An den 40 Kilometern Uferlänge der reizvoll gelegenen Talsperre warten schöne Badestellen, eine Taucherbucht, Surfschulen...

  • Buchholz
  • 07.08.21
  • 31× gelesen
Service
Safari im Nationalpark: Mit etwas Glück können Besucher Wildpferde oder Wasservögel ganz nah beobachten
2 Bilder

Reise
Flevoland, die jüngste Provinz der Niederlande, wurde aus dem Nichts geschaffen

Ausritte zwischen Raps und Ostsee auf der Insel Poel(tw/djd). Die drei Polder (eingedeichte Rückhalteflächen) von Flevoland bilden zusammen den wohl größten vom Menschen geschaffenen Naturpark der Welt. Die jüngste Provinz der Niederlande ist erst in den 1980er-Jahren entstanden, trägt den passenden Namen Nieuw Land und liegt nur eine halbe Stunde Autofahrt von Amsterdam entfernt. Gut vier Meter unter dem Meeresspiegel, durch viele Kilometer Deich geschützt, wurde ein ganzes Gebiet aus dem...

  • Buchholz
  • 11.06.21
  • 143× gelesen
Wirtschaft
Der Surfpark soll sie möglich machen: die perfekte Welle
4 Bilder

Projektierer stellte "Surfgarten" vor
Stader Surfpark soll 2024 eröffnet werden

jd. Stade. Die Eröffnung des geplanten Surfparks in Stade wird sich voraussichtlich um ein Jahr verzögern. Statt 2023 ist nun das Frühjahr 2024 angepeilt. Spätestens im Sommer kommenden Jahres soll mit dem Bau begonnen werden. Das berichtete Projektierer Jan Podbielski kürzlich im Rahmen eines virtuellen Unternehmerfrühstücks des Wirtschaftsvereins Buxtehude. Der Altländer leitet mit seinem Bruder Dirk die Firma "SPN Projekt GmbH", die den Surfpark realisieren will. Auch in Buxtehude ist das...

  • Stade
  • 01.06.21
  • 5.147× gelesen
  • 2
Service
Die Internetnutzung mit Tablet und Smartphone hat im vergangenen Jahr stark zugenommen

Corona verstärkt die Internetnutzung
Online-Zeit steigt in nur einem Jahr um 15 Prozent

Die digitalen Deutschen haben mehr als eine 60-Stunden-Woche. Im Corona-Jahr sind bei der Internetnutzung noch einmal knapp neun Wochenstunden dazugekommen. 65,1 Stunden waren die Menschen im Schnitt online. Das ist ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Smartphone-Nutzung hat kräftig zugelegt. Knapp 19 Stunden surfen die Bundesbürger innerhalb von sieben Tagen mit dem Handy im Netz. Im Jahr zuvor waren es noch rund 16 Stunden pro Woche. Besonders viel Zeit verbringen die...

  • Buchholz
  • 07.05.21
  • 15× gelesen
Panorama
Klaus Scholz (li.) und Rainer Schlichtmann (re.) mit EWE-Kommunalbetreuer Björn Muth vor einem neuen Verteilerkasten

Flottes Internet für Harsefeld

jd. Harsefeld. Bis zu zehnmal schneller surfen: EWE ließ im Geestflecken Verteilerkästen mit modernster Technik aufstellen. Immer mehr Harsefelder sind auf der Datenautobahn unterwegs - und das immer schneller: Die EWE, die die Menschen in der Region nicht nur mit Strom und Gas, sondern auch mit flotten Telefon- und Internetanschlüssen versorgt, hat im Geestflecken den Breitband-Turbo "aufgebohrt": Rund 1.600 Haushalte, die bisher an der "langen Leitung" hingen, erhalten nun superschnelles...

  • Harsefeld
  • 12.08.15
  • 285× gelesen
Panorama
Probierte den W-LAN-Empfang mit Handy und Tablet aus: WOCHENBLATT-Reporter Jörg Dammann
2 Bilder

Horneburg ist jetzt ein Surf-Paradies

jd. Horneburg. Vorreiterrolle im Landkreis Stade: In der Ortsmitte gibt es ab sofort Gratis-Internet. Der vor vier Wochen in Betrieb genommene W-LAN-Hotspot im Horneburger Burgmannshof funktioniert offenbar problemlos. Auch das Tempo kann sich sehen lassen: Eine Musikdatei im MPG-Format ist ratzfatz heruntergeladen und Videos auf Youtube laufen ruckelfrei. Zu diesem Ergebnis kommt WOCHENBLATT-Reporter Jörg Dammann. Er ist vor Ort mit Handy und Tablet unterwegs gewesen und hat die öffentliche...

  • Horneburg
  • 24.06.15
  • 424× gelesen
Panorama
Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede mit dem Organisations-Team für die Jubiläums-Feier im Burgmannshof (im Hintergrund): Jasmin Iser, Louisa Hielscher, Dorle Buck, Annette Kokott, Silke Joneleit und Gisela Punke (v.li.)

Zweifaches Jubiläum im Burgmannshof

jd. Horneburg. Geburtstagsfeier im Doppelpack: Bücherei und Mehrgenerationenhaus begehen runde Jahrestage. Die Horneburger machen es richtig: Dort stehen zwei Jubiläen an - und daher wird auch zwei Tage lang gefeiert. Der Burgmannshof steht am letzten Mai-Wochenende im Mittelpunkt eines großen Festes. Die in dem historischen Gebäude untergebrachte Bücherei begeht ihr 30-jähriges Bestehen - und zehn Jahre ist es nun her, dass dort das Mehrgenerationenhaus mit seinen vielfältigen Angeboten an den...

  • Horneburg
  • 24.05.15
  • 398× gelesen
Service
Ruhe, weite Strände und Natur - das sind wesentliche Erholungsfaktoren bei einem Urlaub in Dänemark
2 Bilder

Reise: Drei gute Gründe für Urlaub in Dänemark

Erholung im Norden mit viel Ruhe und schönen Stränden (mpt/tw). Warum zieht es immer mehr Erholungssuchende in den hohen Norden? Das dänische Statistikamt gibt an, dass im August 2014 rund 40 Prozent mehr Bundesbürger einen Urlaub in Dänemark gebucht haben als im Vorjahr. Grund genug, die Urlauber nach ihren Beweggründen für eine Reise nach Dänemark zu befragen. Das Ergebnis (Quelle: www.cofman.de): An erster Stelle stehen mit einem Drittel der Stimmen die Strände, Platz zwei belegen mit 26...

  • 07.11.14
  • 1.274× gelesen
Wirtschaft
Mark Boris Johst (2.v.li.) im Beisein von Vertretern der Gemeinde Harsefeld und der EWE

Im Eiltempo ins Internet

jd. Harsefeld. EWE baut Glasfasernetz in Harsefeld weiter aus. Im Internet wird Mark Boris Johst aus Harsefeld ab sofort mit Höchstgeschwindigkeit unterwegs sein: Sein Haus ist das erste im Neubaugebiet "Am Redder", das einen Direktanschluss an das Glasfasernetz erhalten hat. Dank der neuen Technologie, bei der auf die Tempobremse Kupferkabel verzichtet wird, ist surfen mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) möglich. Rund 200 Haushalte südlich der EVB-Bahnlinie können künftig die neue...

  • Harsefeld
  • 02.07.14
  • 482× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.