Alles zum Thema Tim Schulenburg

Beiträge zum Thema Tim Schulenburg

Politik
Die Planung von Schulenburg Architekten - hier eine Visualisierung - hatten an der Königreicher Straße 104 in Jork-Königreich ein Gebäude mit elf Wohneinheiten vorgesehen

Architekten dürfen in Jork-Königreich vorerst nicht bauen

Rat beschließt Veränderungssperre an der Königreicher Straße 104  ab. Jork. Eigentlich wollten Schulenburg Architekten an der Königsreicher Straße 104 in Jork-Königreich neu bauen. Mit ihrem Vorhaben, anstelle des sanierungsbedürftigen Gebäudes ein giebelständiges, zweigeschossiges Wohnhaus mit elf Wohneinheiten zu realisieren, sind sie jetzt am Jorker Rat gescheitert: Dieser hat in seiner jüngsten Sitzung eine Veränderungssperre verhängt - für den Geltungsbereich des künftigen Bebauungsplans...

  • Jork
  • 27.03.19
Wirtschaft
Die Preise für Neubauten, auf dem Foto ein inzwischen
fertiggestelltes HBI-Projekt in Neukloster, 
steigen immer weiter an Fotos: archiv/HBI
4 Bilder

Das Bauen wird immer teurer: Warum das so ist und was die Folgen sind

Was treibt die Preise in die Höhe und gibt es einen Ausweg? Das WOCHENBLATT hat Experten gefragt tk/kb. Landkreis. Von Mai 2017 bis Mai 2018 sind die Preise für den Neubau von Wohnungen und Häusern in Deutschland um 4,2 Prozent gestiegen. Das ist der höchste Anstieg seit dem Jahr 2007. Bauen wird immer teurer. Wird der Traum von den eigenen vier Wänden oder zumindest von bezahlbaren Mietwohnungen bald unerfüllbar sein? Das WOCHENBLATT hat mit Experten gesprochen. Einer der Hauptgründe für...

  • Buxtehude
  • 13.07.18
Wirtschaft
Freuen sich auf den Neubau (v.li.): Stefan Heidtmann (SG Bau GmbH), Enrico Pröhl 
(Pröhl Immobilien), Hans-Jürgen Detje (Bürgermeister), Roger Courtault (Fachbereichsleiter Bau) und Tim Schulenburg (Architekturbüro Schulenburg)   Foto: sb
5 Bilder

Einzug ab Frühjahr 2019

Mit dem Neubau liegen die Handwerker im Zeitplan sb. Horneburg. Mit dem neuen Wohn- und Geschäftshaus an der Langen Straße 2 im Herzen von Horneburg entsteht höchst nachgefragter Wohnraum. Die insgesamt 19 Wohnungen haben eine Fläche zwischen 50 und 65 Quadratmetern, sind also ideal für Alleinstehende oder Senioren. Vergangene Woche wurde an dem Neubau Richtfest gefeiert. Zu den Gästen gehörten neben den teilnehmenden Bau- und Immobilienunternehmen auch Vertreter des Fleckens Horneburg....

  • Horneburg
  • 29.05.18
Panorama
Ein Drohnen-Foto von vor einigen Wochen, als das Außengelände noch nicht fertig war. Viele Anwohner empfinden diese drei Mietshäuser als zu klobig. Fakt ist: Die Nachfrage nach den Wohnungen ist groß
2 Bilder

Jork-Königreich: Umstrittene Mietshäuser fast voll belegt

bc. Jork. Einer, der aktuell stark in den Wohnungsbau in Jork investiert, ist der Buxtehuder Architekt Tim Schulenburg. Was ihm nicht immer nur Komplimente einbringt. Sein umstrittenes Projekt in Königreich ist jetzt fertig - offiziell seit dem 1. März. Die drei Mehrfamilienhäuser an der Königreicher Straße empfinden viele Nachbarn als zu klobig (das WOCHENBLATT berichtete), eine Klage zogen sie aus Kostengründen jedoch zurück, da die Mietshäuser ohnehin schon fast fertig waren. Jetzt sind...

  • Buxtehude
  • 06.03.18
Panorama
Mit diesem neuen „Herbstprinz“, einem Mehrfamlienhaus in Westerjork und den drei Wohnhäusern in Königreich, haben die Architekten Tim und Gerhard Schulenburg 55 neue Wohnungen in Jork geschaffen, dabei mehr als sieben Mio. Euro investiert
2 Bilder

Schandfleck ist Geschichte: Neuer "Herbstprinz" ist fertig

bc. Jork. Gut fünfeinhalb Jahre nachdem das beliebte Restaurant „Herbstprinz“ in Jork ein Raub der Flammen wurde, steht dort an der L140 in Osterjork wieder ein Gebäude - ein wesentlich größeres als früher. Investor Tim Schulenburg, Sohn des Buxtehuder Architekten Gerhard Schulenburg und selbst Architekt, hat rund zwei Millionen Euro in die Hand genommen, um ein neues Mehrfamilienhaus mit 13 Wohnungen zu bauen. Anfang September feierte Schulenburg offizielle Fertigstellung. Die meisten...

  • Jork
  • 03.10.17
Wirtschaft
So werden die drei attraktiven Mehrfamilienhäuser an der Königreicher Straße aussehen
4 Bilder

Richtfest für Mehrfamilienhäuser in Königreich: Wohnen mit Aussicht

Traumhafter Blick und tolle Wohnungen: Richtfest in Königreich tk. Königreich. Der wunderschöne Blick auf die weitläufigen Obstplantagen allein ist schon ein guter Grund, eine der 33 neuen Wohnungen zu mieten, die derzeit in Königreich in drei baugleichen Gebäuden von "Schulenburg Architekten" errichtet werden. Am Mittwoch hatten Gerhard und Tim Schulenburg zum Richtfest eingeladen und viele Gäste bewunderten die schöne Lage und den weiten Blick ins Alte Land. "Nicht ohne Grund haben wir...

  • Buxtehude
  • 09.06.17
Wirtschaft
In Niedersachsen gelten durch die Landesbauordnung teilweise andere Vorschriften als in Hamburg
3 Bilder

Wildwuchs in den Ländern beenden und ein einheitliches Baurecht schaffen

Was sagen Bauunternehmer aus der Region zum Vorschlag aus Berlin, Länderregelungen zu vereinheitlichen tk. Landkreis. Die gesetzlich vorgeschriebene Zahl der Parkplätze bei neuen Mehrfamilienhäusern sind der Klassiker, der das Problem treffend beschreibt: In Niedersachsen müssen pro Wohnung 1,5 Stellplätze errichtet werden, Hamburg hat die Zahl auf Null gesenkt. Unterschiedliche Landesbauordnungen schaffen quer durch Deutschland ein teilweise völlig unterschiedliches Baurecht....

  • Buxtehude
  • 28.01.17
Wirtschaft
Hielt beharrlich an seinem Vorhaben fest: der Investor Peter Möller
3 Bilder

Eine große Aufwertung für die Ortsmitte von Apensen: Bürgermeister und Architekt loben Investor für dessen Engagement

wd. Apensen. In großen Schritten gehen die Bauarbeiten im Ortskern von Apensen voran. Bis zur Gewerbeschau am Sonntag, 21. August, soll am sogenannten „Roten Platz“ alles fertig sein: das neue Gebäude für den Nettomarkt, der am 30. August eröffnen will, die weiteren Geschäfte in der Nachbarschaft, das alte Rathaus, beziehungsweise die alte Schule, die abgerissen und um 90 Grad gedreht wird, die Tiefgarage mit rund 20 und die Freifläche mit rund 70 Parkplätzen. Schon beim Richtfest Mitte Juni...

  • Apensen
  • 20.07.16
Panorama
Das Eingangsschild ist alles was noch an das einstmals stolze Gasthaus erinnert
5 Bilder

Der "Schandfleck" ist Geschichte

mi. Jork. Um 9 Uhr rückten die Bagger an. Die Brandruine des ehemaligen Restaurants „Herbstprinz“ verschwindet aus dem Jorker Ortsbild. An die Stelle des „Schandflecks“ tritt ein Neubau, den der neue Grundstücksbesitzer Tim Schulenburg realisiert. „Ich bin froh, dass wir dieses Kapitel endlich abschließen“, sagte Bürgermeister Gerd Hubert (Bürgerverein). Tim Schulenburg lobte die konstruktive Zusammenarbeit mit der Gemeinde, es habe nie ernsthafte Streitigkeiten gegeben. Nach dem Abriss der...

  • Rosengarten
  • 01.07.16
Panorama

Polizeieinsatz an der "Herbstprinz"-Ruine

bc. Jork. Polizeieinsatz an der Brandruine "Herbstprinz" in Jork: Am Donnerstagvormittag mussten mehrere Beamte aus Jork und Umgebung an den Obstmarschenweg ausrücken, um die aufgeheizte Stimmung zu beruhigen. Was war geschehen? Arbeiter wollten das Grundstück betreten, um Vermessungen durchzuführen. Der ehemalige Wirt des "Herbstprinz"-Restaurants, Andreas S., der dort noch in einem Nebengebäude lebt, hinderte sie daran. Daraufhin riefen die Arbeiter nach Polizeiangaben ihren Auftraggeber...

  • Jork
  • 15.04.16
Politik
Stefan Heidtmann und Tim Schulenburg sind Experten für geförderten Wohnungsbau. Sie kritisieren zu hohe Anforderungen für Investoren, um an öffentliche Gelder zu kommen
2 Bilder

Geförderter Wohnungsbau: Hohe Hürden schrecken Investoren ab

Warum es für geförderten Wohnungsbau zu viele Hemmnisse gibt tk. Buxtehude. Für 85 neue Wohnungen in Hamburg, die von der Buxtehuder SG Bau kürzlich errichtet wurden, gab es 600 Bewerbungen. Diese Zahlen machen deutlich: Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist extrem angespannt. Der Bedarf an geförderten und damit günstigen Wohnungen, steigt "Gleichzeitig wird es für Investoren immer schwierigen, günstigen Wohnraum zu erstellen", sagt Stefan Heidtmann, geschäftsführender Gesellschafter der SG...

  • Buxtehude
  • 05.02.16
Politik
Sven Geertz

Statt Mietpreisbremse für Buxtehude: Strenge Vorgaben lockern

Statt Mietpreisbremse: Vorgeschriebene Parkplatzzahl senken und mehr Geschosse erlauben tk. Buxtehude. Buxtehude braucht keine Mietpreisbremse, sondern weniger regide Bestimmungen bei Neubauten: Das ist eine Forderung, die von Investoren, Architekten und Bauunternehmen schon seit längerer Zeit aufgestellt wird. Es geht dabei vor allem um die Vorschriften zur Anzahl der Parkplätze und die erlaubte Geschosshöhe. "Der politische Wille muss da sein, sozialen Wohnungsbau zu fördern", sagt Tim...

  • Buxtehude
  • 15.12.15
Wirtschaft
Eine Visualisierung des Neubauprojekts mit Blick von der Ecke Höpenstraße/Rönneburger Straße
2 Bilder

Gemeinsames Wohnen für Jung und Alt

Mit dem Bauvorhaben „Wohnen am Rönneburger Park“ entstehen an der Rönneburger Straße 55-57 im zweiten Bauabschnitt derzeit 53 Eigentumswohnungen. Jüngst feierten der Planer, das Architekturbüro Schulenburg, der Bauträger, die SG Bau- und Immobilienvertriebs GmbH, sowie Handwerker und Gäste Richtfest. Auf dem Gelände des Projekts, der Hofstelle Henke‘s Hof, entstehen senioren- und familienfreundliche Wohnungen. Zuvor lebten und arbeiteten dort jüngere und ältere Menschen. Auch nach der...

  • Neu Wulmstorf
  • 25.06.15
Wirtschaft
So traumhaft wohnt es sich in den Immobilien an der Pamirstraße: Ein herrlicher Blick in die Natur ist garantiert, die Stadt in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen
5 Bilder

Gehobene Ausstattung, perfekte Lage

Zentral und doch ganz nah an der Natur - auf diese Lage können sich die neuen Bewohner der fertiggestellten Häuser in der Wohnanlage der Pamirstraße freuen. Bis zur Buxtehuder Altstadt ist es nur ein Katzensprung und doch ist die Wohnanlage „Am Hafen“ herrlich ruhig gelegen. Die zwölf exklusiven Eigentumswohnungen im letzten, nun fertiggestellten Haus sind alle verkauft. „Es gab Bewohner aus anderen Häusern dieser Wohnanlage, die schon vor Baubeginn nachgefragt und Interesse gezeigt haben“,...

  • Buxtehude
  • 16.12.14
Wirtschaft
Das alte Rathaus soll um 90 Grad gedreht werden, damit das hintere Gebäude vom Kreisel aus besser zu sehen ist

Netto in Apensen: Mietvertrag soll noch in diesem Jahr unterschrieben werden

Noch hat die Geschäftsleitung von Netto den Mietvertrag nicht unterschrieben. Doch Investor Peter Möller ist guter Dinge, dass die Unterschrift noch in diesem Jahr erfolgt. Der Architekt Tim Schulenburg hat dem Planungsausschuss der Gemeinde Apensen das Vorhaben bereits vorgestellt. Wegen des Wettbewerbs mit dem Rewe-Markt und Aldi in der Nachbarschaft möchte die Netto-Geschäftsleitung, dass der Laden von der Straße aus zu sehen ist. Aus diesem Grund soll das alte Rathaus erst ab- und dann um...

  • Apensen
  • 25.11.14
Sport
Siw Cruse punktete für den SC Vierhöfen
2 Bilder

SC Vierhöfen und MTV Brackel triumphieren

TISCHTENNIS: Tolle Ballwechsel gab es bei den Pokalfinals in Stelle (cc). Endlich haben die Frauen vom SC Vierhöfen die Trophäe geholt. Mit einem 8:6 gegen den Liga-Konkurrenten MTV Ashausen-Gehrden nahm das Team eindrucksvoll Recance für die Pokalniederlage im Vorjahr. Dabei hatte Ashausen auch diesmal schon mit 6:3 geführt. Am Ende war es Britta Stegemann, die mit einem Drei-Satz-Sieg gegen Uta Lohmann das 8:6 perfekt machte. Bei den Herren (A-Pokal) war es das Team des MTV Brackel...

  • Buchholz
  • 17.05.13