Umgestaltung

Beiträge zum Thema Umgestaltung

Service
Nach und nach werden alle Jawoll-Filialen neu gestaltet

Jawoll-Filialen werden neu gestaltet - Super Angebote und beste Preise dauerhaft nutzen!

Preis- und qualitätsbewusste Kunden wissen, wo es die besten Angebote gibt: Die deutschlandweit 93 Jawoll-Filialen bieten ein vielseitiges Sortiment an Artikeln zu günstigsten Preisen – von Produkten des täglichen Bedarfs bis zu einer großen, wöchentlich wechselnden Auswahl an Saison- und Aktions-Markenartikeln. Mit einer groß angelegten,  Neu- und Umgestaltung aller Filialen bietet der Discounter seinen Kunden ein noch schöneres Einkaufserlebnis. Sowohl neueröffnende als auch bestehende...

  • Buchholz
  • 22.08.18
Politik
Am Obstmarschenweg geht es jetzt an zwei neuen Kreiseln, die mit einer Ziegelei-Lok bzw. einem Waggon geschmückt werden, rund
  3 Bilder

Sechs Wochen Bauverzögerung in Bützfleth

Obstmarschenweg soll im Juni fertig sind / Seniorenanlage zieht weitere Investoren an tp. Bützfleth. Autofahrer sind genervt wegen der Verkehrsbehinderungen, die sich zu Stoßzeiten durch besondere Ampelregelung ergeben, Geschäftsinhaber beklagen Kundenrückgang wegen schlechter Zugänglichkeit ihrer Läden und Anwohner reagieren gestresst auf den anhaltenden Baustellenlärm. Die Bauarbeiten im Zuge der Ortskernsanierung in Bützfleth (Aktive Zentren, Abschnitt II) laufen auf Hochtouren und die...

  • Stade
  • 08.05.18
Panorama
Arbeiter sind derzeit damit beschäftigt, den Kreisel zu verschönern

Stadt investiert 28.000 Euro - Winsen macht den Kreisel (endlich) schön

thl. Winsen. "Schandfleck", "Wildwuchs", "vergessener Ort" - viele Winsener hatten keine netten Bezeichnungen für den Kreisel Osttangente/Lüneburger Straße übrig. Kein Wunder, sah der Innenplatz doch bisher tatsächlich stets verwuchert aus. Doch das soll sich jetzt ändern. Seit gut einer Woche sind Arbeiter dabei, den Kreisel "aufzuhübschen". Unter anderem soll eine Steinkante eine klare Abtrennung der verschiedenen Beete erkennen lassen. Die Stadt investiert rund 28.000 Euro in den...

  • Winsen
  • 12.07.17
Politik
Noch ist sie breit: Noch in diesem Jahr soll die Ortsdurchfahrt in Dibbersen zurückgebaut werden

Ortsdurchfahrt Dibbersen: Bauarbeiten sollen noch im August beginnen

os. Dibbersen. Noch ruht in der Ortsdurchfahrt von Dibbersen still der See, doch schon bald sollen hier die Bagger rollen: Die Umgestaltung der alten Bundesstraße 75 soll im August beginnen. Stadtsprecher Heinrich Helms rechnet mit dem Abschluss der rund 400.000 Euro teuren Baumaßnahme zum Ende dieses Jahres. Wie berichtet, hatte es um die Neugestaltung der Harburger Straße ein monatelanges Ringen gegeben. Ortsbürgermeisterin Gudrun Eschment-Reichert (SPD) hatte sich vehement für eine große,...

  • Buchholz
  • 09.08.16
Politik
Zur Zeit wirkt die Bepflanzung auf dem Innenkreisel nicht gerade schön

Kreisel soll schöner werden - Verwaltungsausschuss genehmigt die Umgestaltung der Winsener Ortseinfahrt an der Lüneburger Straße

thl. Winsen. Der Kreisel an der Ecke Lüneburger Straße/Osttangente ist alles andere als ein Blickfang. Hoch wucherndes Gras lässt den Platz ungepflegt wirken. Doch das soll sich jetzt ändern. Der Einfahrtsbereich von Winsen soll schöner werden. Der Verwaltungsausschuss (VA) votierte für die Umgestaltung des Kreisels. Er soll die Form eines Kegelstumpfes erhalten. Durch Granitpflaster und eine Gräser-betonte Präriestaudenpflanzung bekommt er klare, prägnante Strukturen. Dafür nimmt die Stadt...

  • Winsen
  • 15.06.16
Panorama
Der Pferdemarkt soll umgestaltet werden

Stade: "Busse besser auf den Platz am Sande"

bc. Stade. Noch immer erreichen uns viele Zuschriften von Lesern, die ihre Ideen für die geplante Umgestaltung des Pferdemarktes einbringen wollen. Offenbar ein Thema, das die Stader bewegt. So wie auch H. Witschnig. Er schlägt vor, die Bushaltestellen auf den Sande zu verlegen und nicht in die Stockhausstraße, so wie aktuell geplant: „Auch wenn dann nicht mehr so viele Parkplätze auf dem Sande zur Verfügung stehen“, schreibt er. Die Glascontainer auf dem Pferdemarkt sollten woanders...

  • Stade
  • 03.05.16
Wirtschaft
Geschäftsstellenleiterin Sabine Bunzel und Vorstandsmitglied Michael Senf freuen sich über die vielen Besucher
  20 Bilder

Die umgestaltete Geschäftsstelle Sparkasse Stade - Altes Land ist eingeweiht: Kunden sind begeistert

Die Einweihung der neuen Geschäftsstelle der Sparkasse Stade-Altes Land in Jork feierte das Team der Sparkasse mit vielen Besuchern und einem abwechslungsreichen Programm. "Es war den ganzen Tag durchgehend etwas los - von 8 bis 18 Uhr", freut sich Wolfgang von der Wehl, Leiter Unternehmenskommunikation, über den Erfolg der Veranstaltung. Sichtlich angetan waren die Besucher nicht nur von den verschiedenen Darbietungen in und vor der Geschäftsstelle, sondern auch von der neuen Gestaltung und...

  • Jork
  • 28.10.15
Panorama
David Forster von der Stadtverwaltung präsentierte die aktuelle Planung zur Schützengehölz-Nutzung

Schützengehölz im Visier

Stadt stellte aktuelle Planung für künftige Nutzung vor thl. Winsen. Wie soll das Schützengehölz künftig genutzt werden? Um diese, für viele emotionale Frage geht es seit Monaten im zuständigen Fachausschuss des Winsener Stadtrates (das WOCHENBLATT berichtete). Auch die Bürger sind beteiligt. Am Montagabend stellte die Verwaltung den neuesten Planentwurf vor, in dem Ideen und Anregungen aus der Bevölkerung eingearbeitet wurden. "Entgegen des ersten Entwurfes sind die Mountain-Bike-Strecke und...

  • Winsen
  • 29.07.14
Panorama
Der Rathausplatz wird optisch und funktional aufgewertet. Die Planer legen viel Wert auf Barrierefreiheit
  3 Bilder

Facelifting für den Rathausplatz

Stadt Hemmoor verbessert Aufenthaltsqualität: barrierefreie Neugestaltung zum Thema „Kreide und Moor“ tp. Hemmoor. Der Rathausplatz in Hemmor wird sein Gesicht verändern: Das Gelände am Rathaus bekommt ein umfassendes Facelifting. In vier Bauabschnitten lässt die Stadt das trist anmutende Gelände zu einem vielseitig nutzbaren städtischen Raum umgestalten, der Platz für Wochenmärkte, Volksfeste, Messen und ruhenden Verkehr bietet. Gestalterisch folgt die Maßnahme - entsprechend der umgebenden...

  • Nordkehdingen
  • 18.03.14
Panorama
Soll umgestaltet werden: der derzeit wenig ansprechend wirkende Eingangsbereich des Harsefelder Freibades

Der Eingang kommt zuletzt dran

jd. Harsefeld. Schöner denn je: Das Harsefelder Freibad wird innerhalb von vier Jahren komplett runderneuert. Das soll das i-Tüpfelchen bei der Neugestaltung des Harsefelder Freibades werden: Nach den umfassenden, seit drei Jahren laufenden Sanierungsarbeiten will die Samtgemeinde abschließend den Eingangsbereich in Angriff nehmen. Das mehr als 40 Jahre alte Bad wurde in den vergangenen drei Jahren sowohl einer optischen als auch einer technischen Verjügungskur unterzogen und so mit Extras...

  • Harsefeld
  • 28.01.14
Panorama

Bauarbeiten in der Maschener Schulstraße

kb. Maschen. In Maschen rollen die Baufahrzeuge: Die Gemeinde Seevetal lässt derzeit den südlichen Eingangsbereich der Schulstraße umgestalten. Um das Bummeln attraktiver zu machen, werden die Gehwege verbreitert. Dazu wird die Fahrbahn von 7,20 m auf 6,50 m zurückgebaut, zusätzlich sollen in den Kreuzungsbereichen Aufpflasterungen optische Impulse setzen, um Autofahrer daran zu erinnern, nicht schneller als das erlaubte Tempo 30 zu fahren. Hubbel werden dort nicht wieder errichtet. Auf der...

  • Seevetal
  • 11.06.13
Politik
Symbolisch für den Zustand der Bahnhofstraße: der Schandfleck "Riedels Eck"

Bahnhofstraße - Die vergessene Straße

thl. Winsen. Als die Stadtverwaltung kürzlich im Fachausschuss Ideen zur Neugestaltung der Innenstadt vorstellte (das WOCHENBLATT berichtete), plädierte Ratsherr Wilfried Rieck (Winsener Liste) dafür, die Bahnhofstraße in die Planung einzubeziehen. Mit gutem Grund: Denn die Bahnhofstraße gilt in Winsen als vergessene Straße. Schon lange beschweren sich Bürger darüber, dass in der Straße nichts passiert. "Mittlerweile macht die Bahnhofstraße ihren Namen alle Ehre und hat teilweise den Charme...

  • Winsen
  • 28.05.13
Politik
Auf dem Kirchvorplatz könnte sich die Planerin ein Wasserspiel vorstellen. Zudem sollte das Gotteshaus beleuchtet werden

Wasserspiel vor der Kirche?

thl. Winsen. Wie wirkt die Winsener Innenstadt auf auswärtige Besucher, die zum ersten Mal an der Luhe zu Gast sind. Mit dieser Frage beschäftigte sich Dipl.-Ing. Angelina Gastvogel Landschaftsplanerin aus der Stadtverwaltung, und legte im Fachausschuss der Stadt ein Konzept zur Neugestaltung der City vor. Die Bereiche am Südertor, vor dem Rathaus und vor der Kirche sollten als Plätze entwickelt werden, die zum Verweilen einladen. Sie sollten optisch ansprechender und großzügig gestaltet...

  • Winsen
  • 30.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.