Bauausschuss

Beiträge zum Thema Bauausschuss

Politik
Bürgermeister Hans-Ulrich Schumacher an einer der alten Straßenlaternen in Fredenbeck
2 Bilder

Millionen-Investition in Straßenbeleuchtung

Mehrjahresprogramm zur Modernisierung der maroden Laternen in der Gemeinde Fredenbeck / Neuer Kreisel bei "Penny" ist Ausschuss-Thema tp. Fredenbeck. In der Gemeinde Fredenbeck ist die Straßenbeleuchtung marode. Insbesondere bei feuchter Witterung fallen in Fredenbeck und dem Ortsteil Deinste die zum Teil Jahrzehnte alten Straßenlaternen aus. Bei der Verwaltung gingen Beschwerden ein. Mit der Modernisierung der altersschwachen Anlagen, die laut Bürgermeister Hans-Ulrich Schumacher nach ersten...

  • Fredenbeck
  • 03.02.15
Politik

B-Pläne sind Ausschussthema

tp. Heinbockel. Der Bauausschuss der Gemeinde Heinbockel fasst auf der Sitzung am Montag, 22. Dezember, 18.30 Uhr, im Gasthaus Hellwege in Heinbockel voraussichtlich den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan "Hagenah-Brambusch". Weiteres Thema ist der Bebauungsplan "Am Sportplatz".

  • Stade
  • 15.12.14
Politik

Bauausschuss in Jork: drei SPD-Anträge auf der Tagesordnung

bc. Jork. Eine ganze Reihe von SPD-Anträgen stehen auf der Tagesordnung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses der Gemeinde Jork am Donnerstag, 27. November. Beginn der öffentlichen Sitzung ist um 18.15 Uhr in der Alten Wache. In den Anträgen geht es unter anderem um die Verkehrssituation an der Strecke Hove- Neuenfelde, die Installation einer Blinkanlage auf Höhe des CMS-Pflegewohnstiftes sowie den Bau einer Querungshilfe auf der Buxtehuder Straße. Außerdem auf der Agenda: der Neubau eines...

  • Jork
  • 26.11.14
Politik
Ab Juni 2015 soll der Stadtring saniert werden

Keine Fahrräder auf die Straße

thl. Winsen. Der Bau- und Verkehrsausschuss der Stadt Winsen hat sich mit knapper Mehrheit von CDU und Freie Winsener für die Variante "Null-Lösung" bei der Innenstadtsanierung ausgesprochen. Grund: Nach neuesten Berechnungen schlägt allein diese Maßnahme schon mit rund 1,6 Millionen Euro zu Buche. Der Preis für die Variante "Fahrradschutzstreifen" hat sich sogar auf etwa 2,5 Millionen Euro erhöht. Daneben haben einige Politiker - so wie viele "Alltags"-Radfahrer übrigens auch - erhebliche...

  • Winsen
  • 18.11.14
Politik
Der Ausbau der K40 (Foto) mit drei Meter hohen Lärmschutzwänden schneidet laut eines Verkehrsgutachtens am besten ab

A26-Zubringer in Buxtehude: Ein Gutachten jagt das andere

bc. Buxtehude/Stade. Die Stadt Buxtehude braucht eine Autobahnabfahrt, alles andere wäre ein Schildbürgerstreich. Soweit ist sich die Politik fast geschlossen einig. Wie der Zubringer zur A26 jedoch aussehen soll, darüber wird seit Jahrzehnten gestritten. Die Gretchenfrage: Ausbau der Rübker Straße (K40) oder Neubau einer Umgehung? Auch das am Donnerstag im Bauausschuss des Landkreises Stade vorgestellte Verkehrsgutachten brachte die Mitglieder nur bedingt weiter. Zwar schneidet darin die K40...

  • Buxtehude
  • 16.11.14
Politik
Der Innenstadtring soll 2015 und 2016 in zwei Abschnitten zwischen Hansestraße und Tönnhäuser Weg saniert werden

Viel Geld für Sanierungen

thl. Winsen. Die Sanierung des Innenstadtringes und der Umbau der Rathausstraße waren die Topthemen im Bau- und Verkehrsausschuss der Stadt Winsen, der am Dienstag (nach Redaktionsschluss der Mittwoch-Ausgabe) im Rathaus tagte. Dabei wurde deutlich: Die Stadt muss in den nächsten Jahren sehr viel Geld in die Hand nehmen, um ihre Ansprüche umzusetzen. Aus der Sitzungsvorlage für die Ringsanierung zwischen Hansestraße und Tönnhäuser Weg geht hervor, dass die Entscheidung nur noch zwischen zwei...

  • Winsen
  • 11.11.14
Politik
Noch herrscht an der Rübker Straße (K40) Idylle

Buxtehude: A26-Zubringer wird teurer

bc. Buxtehude. Jetzt legt der Landkreis die Fakten auf den Tisch. Nicht acht Millionen Euro, wie derzeit im Haushalt steht, sondern mehr als 13 Millionen Euro wird der Ausbau der Rübker Straße (K40) in Buxtehude zum A26-Autobahnzubringer kosten. Das haben nach WOCHENBLATT-Informationen neue Berechnungen der Stader Kreisverwaltung ergeben. Trotzdem will Landrat Michael Roesberg an der K40 festhalten - auch wenn diese Variante in einem Gutachten nur als „befriedigend“ angesehen wird. Denn die...

  • Buxtehude
  • 04.11.14
Politik
Hier soll die Ampel gebaut werden

Ampel als Mindest-Lösung

thl. Winsen. Auf der Osttangente in Höhe der Einmündung zur Schirwindter Straße soll eine Ampelanlage errichtet werden. Das empfahl der zuständige Bau- und Verkehrsausschuss nach langer Diskussion dem Verwaltungsausschuss, der am Donnerstag, 9. Oktober, das letzte Wort hat. Anwohner machten zu Beginn der Sitzung, dass dieser Kreuzungsbereich ein Gefahrenpunkt sei, an dem es schon mehrmals zu Unfällen gekommen sei. Sie warnten vor einer so genannten Null-Lösung, wie es die Verwaltung in der...

  • Winsen
  • 07.10.14
Politik
Der Stadtring soll ab 2015 saniert werden

Sanierung dauert Monate

thl. Winsen. Wenn die Luhebrücke im Zuge der L234 - nach derzeitigen Planungen - im Frühjahr 2015 wieder für den Verkehr freigegeben wird, steht Winsen die nächste Baustelle bevor. Grund: Der Stadtring muss dringend saniert werden. In der Sitzung des Bauausschusses stellte ein Planer jetzt die möglichen Varianten samt der Höhe der anfallenden Kosten vor. Dabei wurde deutlich: Egal, welche für welche Variante sich die Politiker letztendlich entscheiden: Die Bauzeit wird mehrere Monate betragen....

  • Winsen
  • 30.09.14
Politik

Alter Schützenplatz in der Diskussion

thl. Stelle. Um eine mögliche Verbesserung der Verkehrs- und Parkplatzsituation in der Straße "Alter Schützenplatz" in Ashausen geht in der Sitzung des Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschusses der Gemeinde Stelle am Montag, 29. September, um 19 Uhr im Rathaus. Weitere Themen sind u.a.: Sonnenschutz für die Kita Ashausen und die Bekämpfung des Riesenbärenklau.

  • Stelle
  • 23.09.14
Politik

Landkreis-Plan weist Fehler auf

jd. Harsefeld. Mit dem Entwurf des künftigen Landschaftsrahmenplans für den Kreis Stade befasst sich der Bauausschuss der Samtgemeinde Harsefeld auf der Sitzung am Dienstag, 16. September, um 18 Uhr im Rathaus. Der neue Plan, in dem der Landkreis Vorgaben zum Natur- und Landschaftsschutz macht, weist laut Samtgemeinde-Verwaltung Fehler auf. Bestehende Siedlungsbereiche und Gewerbeflächen seien offensichtlich gar nicht oder unvollständig dargestellt worden, so die Sitzungsvorlage.

  • Harsefeld
  • 14.09.14
Politik
Wellig und kaputtgefahren: die Moorstraße „Im Vieh“
2 Bilder

Straßensanierung in Heinbockel-Hagenah

120.000 Euro Investition noch in diesem Jahr tp. Heinbockel. Voraussichtlich noch in diesem Jahr werden ein kaputtes Teilstück der Moorstraße „Im Vieh“ sowie die Straße „Zum Willahermoor“ von der B73 bis zur Einmündung „Im Vieh“ in Hagenah in der Gemeinde Heinbockel saniert. Geplante Investition: ca. 120.000 Euro. Auf Empfehlung des kommunalen Bauausschusses, der kürzlich tagte, sollen die Baumaßnahmen in Kürze ausgeschrieben werden. 55.000 Euro werden aus dem laufenden Haushalt...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 27.08.14
Politik

Hohe Kosten werden erwartet

thl. Stelle. Mit einem teuren Thema muss sich der Bau-, Wege- und Verkehrsausschuss der Gemeinde Stelle nach der Sommerpause Ende September auseinandersetzen: Mit der Unterhaltung von Straßen und Gebäuden. Dabei kommen nicht unerhebliche Kosten auf die Gemeinde zu. Allein der Ausbau der Straßen "Bei der Kirche" und "Hinter der Bahn" dürfte nach ersten Berechnungen jeweils im sechsstelligen Bereich liegen. Und seit der Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung, muss die Verwaltung die Kosten...

  • Stelle
  • 26.08.14
Politik
Wir dem Erdboden gleich gemacht: der alte Hort

Hort wird abgerissen

thl. Stelle. Was passiert mit alten Hortgebäude, wenn die Einrichtung in die Grundschule am Büllerberg gezogen ist? Um diese Frage ging es kürzlich im zuständigen Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss der Gemeinde Stelle. Wilfried Wulfekammer vom Bauamt wies darauf hin, dass das Hortgebäude in einem sehr schlechten Zustand sei. Er befürworte einen Abriss in den Herbstferien, auch um Vandalismusschäden vorzubeugen. Denn für eine weitere Nutzung müsse eine Generalsanierung durchgeführt werden, die...

  • Stelle
  • 12.08.14
Politik

Unterhaltung der Gemeindetraßen

tp. Heinbockel. Der Bauausschuss der Gemeinde Heinbockel tagt am Dienstag, 19. August, um 19 Uhr im "Landhaus Hagenah". Zur Beratung steht das Konzept für Unterhaltungsmaßnahmen an Gemeindestraßen.

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 11.08.14
Politik

Ausschuss beschäftigt sich mit Schützenstraßen-Ausbau in Elstorf

bc. Neu Wulmstorf. Mit der Freigabe der Ausbau-Planung für die Schützenstraße in Elstorf beschäftigt sich am Donnerstag, 3. Juli, der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Gemeinde Neu Wulmstorf. Nach Freigabe kann die Verwaltung mit der Erstellung der Ausschreibungsunterlagen beginnen. Die Sitzung ist öffentlich und beginnt um 19.30 Uhr im Rathaus Neu Wulmstorf.

  • Neu Wulmstorf
  • 30.06.14
Politik

Netto-Discounter kommt nach Hanstedt

mum. Hanstedt. Hanstedt bekommt einen neuen Discounter: An der Harburger Straße 39-45 entsteht ein Netto-Markt. Zuletzt hatte der Rat in seiner Sitzung Mitte vergangenen Jahres die erneute öffentliche Auslegung des geänderten Entwurfes beschlossen. Die Gesamtverkaufsfläche soll demnach 1.700 Quadratmeter betragen. Im Gegensatz zu den ersten Planungen ergeben sich unter anderem folgende Änderungen: • die Linksabbiegespur auf der Harburger Straße mit Querungshilfe ist entfallen • die Eichen...

  • Hanstedt
  • 17.06.14
Politik
In diesem Bereich, direkt neben dem Bahnhof, soll das Parkhaus errichtet werden

Kein Platz für Fahrräder?

thl. Winsen. Ist das ursprünglich angedachte Fahrradparkhaus am Winsener Bahnhof endgültig vom Tisch? Dieser Verdacht kommt auf, wenn man die vier Entwürfe für das Pkw-Parkhaus sieht, die jetzt im Bau- und Verkehrsausschuss von der AMP Parking Holding GmbH vorgestellt wurden. Alle Varianten weisen für Drahtesel lediglich überdachte Boxen mit einer kleinen angrenzenden Servicestation und Sanitärräumen zwischen dem Parkhaus und dem bestehenden Fahrradabstellplatz aus. Das stößt nicht nur bei...

  • Winsen
  • 27.05.14
Politik

Ahlerstedter Politiker beraten über Strom-Trasse

jd. Ahlerstedt. Mit den Auswirkungen der geplanten Stromtasse "SuedLink" auf die betroffenen Dörfer will sich der Ahlersteder Bauausschuss auf seiner Sitzung am Dienstag, 29. April, um 19 Uhr im Schützenhof befassen. Auf der Tagesordnung stehen außerdem der beabsichtigte Bau eines Kreisels an der Klethener "Todeskreuzung" sowie eine erneute Stellungnahme der Gemeinde zu der vom Landkreis im Raumordnungsprogramm festgelegten Fläche für den Windpark Ottendorf.

  • Harsefeld
  • 22.04.14
Politik

Neue Fähre ist Thema im Jorker Ausschuss

bc. Jork. Einen Vortrag zur geplanten Fähre von Jork-Wisch nach Wedel hören die Mitglieder des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses der Gemeinde Jork am Donnerstag, 24. April. Die Sitzung beginnt um 18.15 Uhr in der Alten Wache und ist öffentlich. Wie berichtet, will das Harburger Unternehmen "Becker Marine Systems" eine Fährverbindung über die Elbe schaffen. Im Rahmen der Realisierung will "Becker" die Lühe-Schulau-Fähre in sein Gesamtkonzept miteinbinden. Die Planer hoffen auf staatliche...

  • Jork
  • 17.04.14
Politik
Der Trimm-Dich-Pfad ist nicht unbedingt in einem Top-Zustand
4 Bilder

Runder Tisch soll beraten

jd. Harsefeld. Wegweisende Idee der Freien Wähler für Trimm-Pfad? Mit dem Thema "Trimm-Dich-Pfad" wollten die Freien Wähler des Flecken Harsefeld die Verwaltung auf Trab bringen: Die Fraktionsvorsitzende Susanne de Bruijn beantragte, dass so schnell wie möglich über den nach ihrer Ansicht äußerst maroden Zustand des Pfades gesprochen wird. Daher befasste sich kürzlich der Bauauschuss mit der Angelegenheit. Eigentlich wäre der Ausschuss für Jugend, Kultur und Sport zuständig, doch der tagt...

  • Harsefeld
  • 01.04.14
Politik

Fahrplan des Anruf-Sammel-Taxis ist Thema

mum. Hanstedt. Der mögliche Fahrplan des Anruf-Sammel-Taxis (AST) ist unter anderem Thema der nächsten Samtgemeinde-Bauausschusssitzung am kommenden Montag, 24. März, ab 19 Uhr im „Alten Geidenhof“ (Buchholzer Straße 1) in Hanstedt.

  • Hanstedt
  • 18.03.14
Politik
Das DGH

Giebel muss dringend saniert werden

thl. Oldershausen. Die Gemeinde Marschacht hat für dieses Jahr eine ganze Reihe an Ausgaben eingeplant. Neben 500.000 Euro für den Kauf von Grundstücken für ein neues Baugebiet in Rönne, schlagen dabei vor allem Maßnahmen in Oldershausen zu Buche. Dort muss der Giebel des Dorfgemeinschaftshauses dringend saniert werden. Nachdem eine Absackung des Fundamentes des Hauses befürchtet wurde, wurden Gründung, Statik und das Gebälk untersucht. Das Ergebnis: Am Giebel muss dringend etwas getan werden....

  • Elbmarsch
  • 11.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.