Blühwiese

Beiträge zum Thema Blühwiese

Panorama
Die Wiese am Drochterser Rathaus wird "aufgefrischt"
3 Bilder

Die Gemeinde Drochtersen startet mit einer Blühwiese am Rathaus
Kolossaler Beitrag zum Naturschutz

ig. Drochtersen. Die Zahl der Insekten nimmt bundesweit dramatisch ab. In Drochtersen sollen Bienen jedoch weiterhin summen können. Die Gemeinde will Bienen und anderen Insekten mehr Lebensraum bieten. Eine erste Maßnahme der Initiative „Blühwiese“, die von der Diplom-Landschaftsökologin Sabine Washof vom BUND Stade unterstützt wird: Demnächst entsteht hinter und neben dem Rathaus eine große Blumenwiese mit Hecken und Obstbäumen. Auch am Kotterbachsee auf der Elbinsel Krautsand sollen...

  • Drochtersen
  • 16.09.20
Service
Ein kleines Naturparadies ist entstanden

Kleines Naturparadies
Bausteine für den Klimaschutz in Kehdingen

ig. Kehdingen. "Wir sind alle sehr stolz. Und freuen uns riesig", sagt Margrit Petersen. Die Bützfletherin und ihr Ehemann Hans-Wilhelm hatten im Frühjahr die Idee, eine Streuobst- und Blühwiese zwischen der Deichstraße und dem Kreueler Weg anzulegen. Unterstützt wurden die beiden von der Aktion "... fair geht vor!" und vielen Helfern aus Bützfleth und Drochtersen. Inzwischen hat sich das 7.300 Quadratmeter große Grundstück in ein kleines Paradies verwandelt. Grund genug, zu einem kleinen...

  • Drochtersen
  • 02.09.20
Panorama
Blüten und Wildkräuter bieten an den Wallanlagen einen Lebensraum für Insekten

Mehr Lebensraum für Insekten
Stadt Stade Blühwiesen und -streifen an

jab. Stade. Artenvieltfalt erhalten und Lebensraum für Insekten schaffen ist das Motto der Zeit. Die Stadt Stade trägt ihren Teil dazu bei, indem sie Blühstreifen im Stadtgebiet anlegt. Wildblumenwiesen, Blühstreifen und Insektenhecken lassen sich inzwischen an einigen Orten finden. Bei der Gestaltung der Kreisverkehre oder der Grünstreifen entlang der Straßen werden vermehrt insektenfreundliche Gräser, Stauden und Bodendecker eingesetzt. Zusätzlich wurden die Mähdurchgänge in Teilbereichen...

  • Stade
  • 14.07.20
Politik
Der Ortsrat Klecken hat beschlossen, Blühflächen und Staudenbeete mit insektenfreundlichen Pflanzen anzulegen. Jetzt haben Marcus Müller (Foto, v. li.), Hannes Wildfang und die Kinder vom Minkenhoff, Wolfgang Stöver (Ortsrat Klecken), Friedemann Blaffert (Umweltbeauftragter der Gemeinde Rosengarten) und Ortsbürgermeisterin Anke Grabe auf der Grünfläche an der Kreuzung Bürgermeister-Glade-Straße/Mühlenstraße das erste Beet mit mehrjährigen Stauden bepflanzt.

Pflanzaktion auf der Grünfläche an der Kreuzung Bürgermeister-Glade-Straße/Mühlenstraße
Blühflächen für Klecken

as. Klecken. Sie packen gemeinsam an, um Bienen und Co. ein bunt blühendes Buffet zu bescheren: Der Ortsrat Klecken hat beschlossen, Blühflächen und Staudenbeete mit insektenfreundlichen Pflanzen anzulegen. Jetzt haben Marcus Müller (Foto, v. li.), Hannes Wildfang und die Kinder vom Minkenhoff, Wolfgang Stöver (Ortsrat Klecken), Friedemann Blaffert (Umweltbeauftragter der Gemeinde Rosengarten) und Ortsbürgermeisterin Anke Grabe auf der Grünfläche an der Kreuzung...

  • Rosengarten
  • 02.06.20
Wirtschaft
Das "Team für Buchholz" übernahm die Patenschaft für das neuangelegte Beet (v.li.): Frauke Petersen-Hanson, Stefan Weihrauch, Arndt Bömelburg, Ricarda Przybylski, Maike von Behr und Frank Kettwig

Blumen für eine schönere Stadt
Buchholzer Beete sollen bunter werden

Frank Kettwig, neuer Vorsitzender des Vereins "Buchholz Marketing", legte mit seinem "Team für Buchholz" selbst Hand an und gestaltete ein Beet in der Buchholzer Kirchenstraße. "Wir möchten etwas für die Natur leisten und zudem Buchholz bunter machen. Die Sprache der Blumen versteht jeder", so Frank Kettwig. Das "Team für Buchholz" arbeitete auf einem Teil des Randstreifens Blumensaat ein und wird sich auch weiterhin um die Pflege der Pflanzen kümmern. Die Aktion erfolgte in Absprache mit der...

  • Buchholz
  • 27.05.20
Panorama
Cord Lefers und die Altländer Blütenkönigin Marina Tajger, die im vergangenen Jahr Schirmherrin der Bienenweide war

Blühendes Paradies im Alten Land
Bienenweide auf dem Obsthof Lefers in Jork

bo. Jork. Mit einer Wiese voller blühender Blumen möchte der Obsthof Lefers in Jork die Menschen in Zeiten von Corona auf andere Gedanken bringen. Wie bereits im vergangenen Jahr soll es auch in diesem Sommer wieder eine Bienenweide mitten zwischen den Obstbäumen geben. "Gemeinsam stark für Artenvielfalt" heißt das hofeigene Projekt, bei dem sich ab Ende Mai eine Fläche von mehr als 10.000 Quadratmetern in ein einzigartiges Blütenmeer verwandeln wird. Jeder, der möchte, kann sich da-ran...

  • Jork
  • 05.05.20
Panorama
Frederic Korupp (li.) und Sottorfs stv. Ortsbürgermeister Andreas Renck stellen in Sottorf zwei Hektar Ackerfläche für insektenfreundliche Pflanzen zur Verfügung - für die erste Saat im Frühjahr konnten sie bereits für 430 Quadratmeter Paten gewinnen
3 Bilder

Honey Heroes: Blühwiesen für Insekten
Andreas Renck und Frederic Korupp retten die Bienen

as. Sottorf. Bienen, Hummeln und Co. dürfen sich auf einen reich gedeckten Tisch freuen: In Sottorf stellen die "Honey Heroes" etwa 20.000 Quadratmeter Ackerfläche für bienenfreundliche Pflanzen bereit. "Honey Heroes", das sind Andreas Renck aus Sottorf und Frederic Korupp aus Hamburg. Ihre Idee: Über ihre Homepage www.honeyheroes.de können Bienen- und Insektenfreunde Patenschaften übernehmen und so dafür sorgen, dass auf dem Acker statt Kartoffeln, Getreide und Co. bienenfreundliche Pflanzen...

  • Rosengarten
  • 03.04.20
Politik
7 Bilder

Es summt und brummt

Die vom Nenndorfer Ortsrat und Heinrich Hausschild bepflanzte Blühwiese erfreut nicht nur die Insekten as. Nenndorf. Leuchtend gelbe Sonnenblumen, orangefarbene Ringelblumen oder lilafarbene Malven: Die Blühwiese am Nenndorfer Ortsrand ist nicht nur wegen ihrer Vielfalt an bunter Blumenpracht ein Hingucker. Hier summt und brummt es überall: Auch noch im Spätsommer laben sich Hummeln, Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten am reichlich vorhandenen Nektar. Gemeinsam mit der Firma Hausschild...

  • Rosengarten
  • 20.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.