Alles zum Thema Busfahrer

Beiträge zum Thema Busfahrer

Blaulicht

Nagelbrett auf der Fahrbahn - Busfahrer reagiert geistesgegenwärtig

os. Maschen. Nur mit einer Notbremsung hat ein Busfahrer am frühen Samstagmorgen gegen 2.05 Uhr sein Fahrzeug gerade noch rechtzeitig zum Stehen bringen können, bevor die Räder über eine mit Holzschrauben präparierte Holzlatte gefahren sind. Die Insassen des Busses blieben unverletzt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Vorgang geben können, sich unter Tel. 04105-6200 zu melden.

  • Seevetal
  • 31.03.19
Panorama
Sigrid Jaeschke aus Bendestorf freut sich über die tolle Geste des Busfahrers

„Das ist mein Weihnachtswunder“

Bendestorferin vergisst Handtasche im KVG-Bus und freut sich über hilfsbereiten Mitarbeiter. mum. Bendestorf. „Ich bin einfach nur dankbar und glücklich“, sagt Sigrid Jaeschke aus Bendestorf. Die 77 Jahre alte Seniorin erlebte am zweiten Weihnachtstag ihre „persönliche Weihnachtsgeschichte“. Sie hatte Heiligabend bei der Familie in Frankfurt verbracht und war mit dem Zug über Hamburg und Buchholz zurück in die Nordheide gekommen. Das letzte Stück des Heimwegs nach Bendestorf  legte sie mit...

  • Jesteburg
  • 29.12.17
Panorama
Trucker Heinz-Georg Schwoon in den 1980er Jahren mit einem seiner ersten Lastwagen. Damals fuhr er für eine Stader Spedition
6 Bilder

Mit dem Laster 162 mal "um die ganze Welt"

Nach vier Jahrzehnten auf Achse: Vollblut-Trucker Heinz-Georg Schwoon (63) steigt vom Bock tp. Drochtersen. "Einmal um die ganze Welt", davon träumt Sänger Karel Gott in seinem gleichnamigen Schlager: "Das ist doch gar nichts", winkt Trucker-Urgestein Heinz-Georg Schwoon (63) aus Drochtersen ab. In seinem langen Berufsleben als Lastwagen- und Busfahrer "riss" er nach eigenen Berechnungen rund 6,5 Millionen Kilometer am Steuer schwerer Fahrzeuge "ab". Das entspricht gut 162 Erdumrundungen! Nach...

  • Drochtersen
  • 09.04.16
Panorama
Halfter, Colt und Gehrock: Fred Kasch geht in seiner Rolle als Judge Cash auf
7 Bilder

Ja-Wort mit rauchenden Colts bei Fred Kasch aus Stade

Geschichtsinteressierter Busfahrer (61) als Wildwest-Standesbeamter Judge Cash / "Bill und Lilly" müssen ehetauglich sein tp. Stade. Im Western-Look fühlt sich Fred Kasch (61) aus Stade in seinem Element. Mit breitkrempigem Cowboyhut, Revolver-Attrappe, Weste und Gehrock wird er zum Friedensrichter Judge F.A. Cash. Paare mit Faible für Wildwest-Romantik können sich bei ihm in einer Show-Trauung sogar das Jawort geben. Als Kind verschlang Fred Kasch Karl-May-Romane, schaute begeistert...

  • Stade
  • 30.12.15
Panorama
Alles andere als ein unfreundlicher "Buskutscher": Stefan Allers ist immer hilfsbereit.

Busfahrer leistet "Flüchtlingshilfe": KVG-Chauffeur aus Harsefeld will Afghanen mit Privat-Pkw heimfahren

jd. Harsefeld. Das Verhalten von Busfahrern ist immer wieder Anlass für negative Schlagzeilen: So wurde unlängst eine junge Mutter aus dem Bus geworfen, weil sie ihr Baby stillte. Und über Fälle, in denen Kinder wegen einer vergessenen Schülerkarte nicht mitgenommen werden, wird fast wöchentlich berichtet. Diese Busfahrer sollten sich von ihrem Berufskollegen Stefan Allers eine Scheibe abschneiden. Der KVG-Chauffeur aus Harsefeld erwies sich für einen Flüchtling als Retter in der Not. "Der...

  • Harsefeld
  • 04.09.15
Panorama

"Beim Parken mitdenken"

Neu Wulmstorf: Feuerwehrmann Michael Grell appelliert an Anwohner, Fahrzeuge korrekt abzustellen ab. Neu Wulmstorf. "„Warum können die Leute nicht parken, wie sie es in der Fahrschule gelernt haben?“, fragt sich Michael Grell (32) aus Neu Wulmstorf. Als er kürzlich im WOCHENBLATT las, dass Anwohner am Brandschutz im Gewerbepark Mienenbüttel zweifeln, stieg bei ihm der Puls. „Bevor über so etwas gemeckert wird, sollte erst einmal vor der eigenen Haustür gekehrt werden“, schrieb Grell dem...

  • Neu Wulmstorf
  • 18.08.15
Panorama
Ein Mann und sein Bus: Hanno Sangkuhl ist im Liniendienst der KVG im Einsatz
2 Bilder

Busfahrer Hanno hat ein großes Herz

(jd). Er ist "Kummeronkel" für viele Schüler: Ferienbeginn löst bei KVG-Fahrer Hanno Sangkuhl gemischte Gefühle aus. "Was für eine himmlische Ruhe", freut sich Busfahrer Hanno Sangkuhl. Die Sommerferien haben begonnen - und das ist für den KVG-Mitarbeiter ein wenig wie Urlaub, obwohl er gar nicht frei hat. Sangkuhl ist sonst vorwiegend im Schulbusverkehr eingesetzt, doch nun erwarten ihn sechs entspannte Wochen: Kein Lärm schon morgens um kurz nach sieben, wenn sich die ersten Schüler...

  • 01.08.14
Panorama
Becker Tours Fahrdienstleiter Jens Becker und seine Lebensgefährtin Maren Beerbohm sind erschrocken über die jüngsten Ereignisse
3 Bilder

Horrorfahrt im Reisebus: "Der Fahrer war total übermüdet!"

Das war ein Schock für 60 junge Fußballer aus dem Landkreis Harburg. Ihre Rückfahrt vom Gothia-Cup in Göteburg nach Buchholz entpuppte sich als Horror-Trip. Erst mussten die Jugendlichen acht Stunden auf den Bus warten, dann, so berichten Teilnehmer, sei der Fahrer zweimal auf den Randstreifen gekommen. "Er war total übermüdet", so Trainer Michael Warnecke. Die Reise sollte von Becker Tours abgewickelt werden. Doch der Auftrag musste weitergegeben werden. (mum). Diese Fahrt werden die 60...

  • Buchholz
  • 25.07.14
Panorama

Grünes Licht für Bürgerbus in Harsefeld

jd. Harsefeld. Trägerverein sucht noch ehrenamtliche Busfahrer. Der Harsefelder Bügerbus geht in Kürze an den Start: Die Initiatoren des ehrenamtlichen Projekts warten nur noch auf grünes Licht von den Behörden. Sobald die Genehmigung der Landesnahverkehrs-Gesellschaft (LNVG) vorliegt, will der Trägerverein den Busbetrieb aufnehmen. "Wir hoffen, dass es Mitte September losgehen kann", sagt Vereinssprecherin Susanne de Bruijn. Wenn alles nach Plan läuft, wird in Harsefeld bald der erste...

  • Harsefeld
  • 23.07.13
Panorama

Großes Lob für Buchholz-Bus

rs. Buchholz. Fred Schäfer aus der Parkstraße ist voll des Lobes für die Fahrer vom Buchholz-Bus und schildert folgende kleine Begebenheit: Eine Busfahrerin habe vor Erreichen des Treffpunktes in der Adolfstraße einen Kollegen angefunkt und ihn gebeten, auf jeden Fall zu warten, weil sie eine ältere Frau an Bord habe, die weiter möchte, aber nicht mehr so gut zu Fuß sei. "So etwas gibt es bestimmt nicht in jeder Stadt", meint Fred Schäfer, der auch die Freundlichkeit der Fahrer lobt. Die hätten...

  • Buchholz
  • 21.03.13