Erhöhung

Beiträge zum Thema Erhöhung

Politik
CDU-Fraktionssprecher Marco Hartlef möchte mit dem Thema Gebühren-Erhöhung voran kommen

Kita-Gebühren sind wieder Thema in Lühe

lt. Lühe. Auf Antrag der CDU-Fraktion der Samtgemeinde Lühe kommt das Thema Kindergartengebührenerhöhung bei der öffentlichen Sitzung des Sozialausschusses am Dienstag, 29. August, um 19 Uhr im Rathaus erneut auf die Tagesordnung. Wie berichtet, war das Thema vor den Sommerferien vertagt worden, nachdem zahlreiche betroffene Eltern bei der Samtgemeinderatssitzung Kritik an der geplanten Erhöhung und der Verwaltung geäußert hatten. "Wir müssen alle an einem Strang ziehen und endlich zu einem...

  • Stade
  • 22.08.17
Politik

Kita-Gebühren: Eltern in Jork müssen tiefer in die Tasche greifen

bc. Jork. Die Eltern in der Gemeinde Jork müssen nach dem mehrheitlichen Willen der Ratspolitik ab dem 1. Januar 2018 mehr Geld für die Kinderbetreuung bezahlen. So lautete der Beschluss in der jüngsten Sitzung, der ohne die Stimmen der CDU getroffen wurde. Hintergrund: Per Satzung ist die gemeindliche Zuschussquote auf 50 Prozent der Gesamtkosten der Kitas begrenzt. Fachbereichsleiter Uwe Köpke dazu: „Wir liegen schon bei 49 Prozent.“ Und die Kosten steigen weiter. Die CDU-Fraktion versteifte...

  • Buxtehude
  • 27.06.17
Politik
Der Gemeinderat beschäftigt sich am heutigen Mittwoch mit den Gebühren zur Kinderbetreuung

Personal und Geld fehlen!

Jesteburg: Kosten für Kinderbetreuung steigen weiter / Werden Eltern zur Kasse gebeten? mum. Jesteburg. Drohen den Jesteburger Eltern demnächst höhere Kindergartengebühren? Das Thema steht zumindest heute Abend auf der Agenda des Gemeinderats (19 Uhr, im „Heimathaus“). Laut der Verwaltungsvorlage liegt die Kostendeckung im vergangenen Jahr bei 24,2 Prozent. Die Prognose sieht für 2017 einen noch schlechteren Wert vor. „Der Rat hat für die Finanzierung der Kinderbetreuung das strategische...

  • Jesteburg
  • 20.06.17
Politik
Weil zahlreiche Eltern in Lühe eine Kita-Gebühren-Erhöhung fürchten, kamen so viele Zuhörer wie selten zur jüngsten Samtgemeinde-Ratssitzung

"Viele Unklarheiten": Kita-Gebühren in Lühe werden vorerst nicht erhöht

lt. Steinkirchen. So viele Besucher wie selten kamen in der vergangenen Woche zur Samtgemeinderatssitzung nach Steinkirchen. Grund war die geplante Erhöhung der Kita-Gebühren (das WOCHENBLATT berichtete). Die zahlreich anwesenden Eltern konnten allerdings schnell aufatmen. Samtgemeinde-Bürgermeister Michael Gosch ergriff direkt nach der Sitzungs-Eröffnung das Wort und setzte unter Berufung auf die geltende Kommunalverfassung den entsprechenden Tagesordnungspunkt ab. Da es im Vorfeld viele...

  • Stade
  • 20.06.17
Politik
Jesteburg erhöht die Hundesteuer um 25 Prozent! Das ist aber noch kein Grund, das Weite zu suchen. Immerhin liegt die letzte Anpassung fast 15 Jahre zurück

Jesteburg erhöht die Hundesteuer

mum. Jesteburg. Die Gemeinde Jesteburg gehört gemeinsam mit Rosengarten, Harmstorf, Marxen, Marschacht, Heidenau, Dohren und Welle zu den Kommunen im Landkreis, bei denen die Hundesteuer am niedrigsten ist. Nur 30 Euro wird für den ersten Hund fällig. Am günstigsten kommen Tierfreunde übrigens in Rosengarten weg. Dort wird lediglich eine Gebühr in Höhe von 21 Euro fällig. Doch mit dem Prädikat „günstige Hunde-Gemeinde“ möchte Jesteburg jetzt nichts mehr zu tun haben. Der Verwaltungsausschuss...

  • Jesteburg
  • 20.06.17
Panorama
Abnahme des letzten Bauabschnitts in Burweg: Deichgraf Horst Wartner (vorne) mit Vertretern der Samtgemeinde, der Baufirmen, des NLWKN und des Deichverbands
  5 Bilder

Millionen-Deich bei Kranenburg ohne Mängel

Nach 20 Jahren Bauzeit: Fünfter Abschnitt der Hochwasserschutzwalls freigegeben tp. Burweg. Insgesamt 20 Jahre ließ der Deichverband Kehdingen-Oste den Oste-Deich im Landkreis Stade auf einer Strecke von 20 Kilometern verstärken, in Teilen verlegen und auf 4,30 Meter erhöhen: Mit der Bauabnahme am Mittwoch wurde der fünfte Abschnitt von Kranenburg bis zur Bundesstraße 73 in der Gemarkung Burweg freigegeben. "Ohne Mängel", sagte der verantwortliche Deichgraf und Bürgermeister von...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 23.09.16
Politik

Gemeinde Ahlerstedt erhöht Kita-Gebühren

jd. Ahlerstedt. Die Eltern in der Gemeinde Ahlerstedt müssen künftig mehr Geld für die Betreuung ihres Nachwuchses berappen. Der Gemeinderat hat kürzlich eine Anhebung der Kita-Beiträge um durchschnittlich zwei Prozent beschlossen. Die Erhöhung tritt zum 1. August in Kraft. Mit den Elternbeiträgen, die sich derzeit auf rund 300.000 Euro belaufen, wird nur ein Teil der Kita-Kosten gedeckt. Die Hauptlast trägt die Gemeinde: Deren Defizit wird von 400.000 Euro im Jahr 2013 auf voraussichtlich...

  • Harsefeld
  • 10.03.16
Politik
Kämmerer Matthias Parchatka

Erhöhung oder Kündigung?

thl. Winsen. „Die Folgen von Einkommensveränderungen beim Personal der Kindertagesstätten lassen sich leicht berechnen. In jedem Fall wird eine mindestens sechsstellige Mehrbelastung der Stadt die Folge sein. Vor dem Hintergrund der aktuellen Haushaltssituation machen Mehrkosten in diesem Umfang zwangsläufig auch eine Neujustierung der Anteile von Stadt und Eltern unumgänglich. Dafür wird jeder Verständnis haben.“ Das sagte Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU) kürzlich im mit Blick auf den...

  • Winsen
  • 09.06.15
Politik

Hundesteuer soll erhöht werden

thl. Winsen. Die Stadt Winsen will die Hundesteuer erhöhen und hat eine entsprechende Vorlage dem zuständigen Finanzausschuss zur Diskussion vorgelegt. Demnach sollen künftig für den ersten Hund 48 Euro (bisher 42 Euro), für den zweiten 96 Euro (88) und für jeden weiteren 120 Euro (114) fällig werden. Die Verwaltung erwartet dadurch Mehreinnahmen von rund 11.000 Euro pro Jahr. Die letzte Erhöhung der Hundesteuer fand im Juni 1999 (!) statt.

  • Winsen
  • 01.07.14
Politik

Neue Kinderbeitragssatzung diskutiert: Eltern kräftig in die Tasche greifen

thl. Winsen. Enorme Gebührenerhöhungen und Ungleichbehandlung - so soll nach WOCHENBLATT-Information die Verwaltungsvorlage zum Thema Kindergartenbeitragssatzung aussehen, die jetzt im Rahmen eines "runden Tisches" zwischen Verwaltung, Politikern und Trägern diskutiert wurde. Und das sollen die Kernpunkte der Vorlage sein: - Die so genannte 50 Prozent für das zweite Kind fällt im dritten, kostenlosen Kindergartenjahr weg. Bedeutet: Bisher zahlten Eltern für Geschwister-Kinder, die in einer...

  • Winsen
  • 21.01.14
Wirtschaft
Uwe Fricke mit Kerstin Maack und Ehrenmitglied Klaus Hinrich Harder, dem ehemaligen Wirtschaftförderer der Stadt Buxtehude. Harder hat sein Amt genau vor zehn Jahren an Kerstin Maack übergeben
  4 Bilder

Wirtschaftsförderin Kerstin Maack referiert beim Unternehmerfrühstück in Buxtehude

Der erwartete Streit blieb aus: Nachdem sich die Unternehmer Helmut Ponath und Jens Sass zum Unternehmerfrühstück des Buxtehuder Wirtschaftsförderungsverein im NSBHotel Navigare angemeldet hatten, stellte sich mancher Gast der gut besuchten Veranstaltung auf eine hitzige Diskussion zum Thema Gewerbesteuererhöhung ein. Denn traditionelle Referentin beim jeweils letzten Unternehmerfrühstück im Jahr ist Kerstin Maack, Wirtschaftsförderin der Stadt Buxtehude. Helmut Ponath von der NSB-Reederei und...

  • Buxtehude
  • 27.12.13
Politik
Auch auf dem städtischen Friedhof am Seppenser Mühlenweg sollen die Gebühren kräftig steigen

Teures Sterben: Buchholz langt bei den Friedhofsgebühren ordentlich hin

os. Buchholz. "Ist der Tod als solches auch heute weiterhin tabuisiert, so erhalten die Bestattungskultur und Nachsorge für die Gräber dennoch große Beachtung." So steht es in der Drucksache der Buchholzer Stadtverwaltung, in der die Friedhofsgebühren neu geregelt werden sollen. Fazit: Die Bestattungskultur auf den städtischen Friedhöfen wird deutlich teurer. Für ein Urnenreihengrab werden künftig 835 Euro anstatt bisher 214,70 Euro fällig - ein Plus von fast 400 Prozent. Ein Erdwahlgrab...

  • Buchholz
  • 12.11.13
Politik

Höhere Kita-Gebühren in Bargstedt

jd. Bargstedt. Eine neue Benutzungs- und Gebührensatzung für den einzigen Kindergarten des Dorfes, die Kita "Pusteblume", ist der wichtigste Tagesordnungspunkt, wenn der Bargstedter Rat am heutigen Mittwoch, 14. August, um 19 Uhr zu einer Sitzung in der Gemeindeverwaltung zusammenkommt. Geplant ist, die Elternbeiträge für die Kita je nach Umfang der Betreuung um bis zu 40 Euro anzuheben. Die größte Erhöhung ist - prozentual betrachtet - im Elementarbereich vorgesehen. Dort sollen die Gebühren...

  • Harsefeld
  • 13.08.13
Politik
In Harsefeld sollten die Eltern jetzt erheblich stärker an den Kosten für die örtlichen Kitas beteiligt werden. Heftige Proteste durchkreuzten die Pläne der Verwaltung

"Wer soll das bezahlen?"

jd. Harsefeld. Erhöhung der Kita-Beiträge löste unter Harsefelder Eltern Sturm der Entrüstung aus. Abschaffung der Elternbeiträge für Kindergärten - diese Forderung hat sich die SPD bundesweit auf ihre Fahnen geschrieben. In den kommenden Tagen sollen die Pläne "konkretisiert werden", erklärte kürzlich SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles. Doch die Genossen in Harsefeld schert es offenbar herzlich wenig, was ihre Führung verkündet: Die örtliche SPD drückte mit den Freien Wählern und den Grünen...

  • Harsefeld
  • 02.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.