Harsefeld

Beiträge zum Thema Harsefeld

Panorama
Brom muss laut gesetzlicher Unfallversicherung mit dem Warnsymbol „sehr giftig“ gekennzeichnet sein
  3 Bilder

Elternkritik nach Chemieunfall

jd. Harsefeld. Nach dem Brom-Unglück am Harsefelder Gymnasium fragen sich Betroffene, warum kein Alarm ausgelöst wurde. Entwarnung nach dem Chemieunfall am Harsefelder Gymnasium: Auf der Schul-Homepage teilt Direktor Johann Book mit, dass „keine Gefährdung mehr besteht.“ Der Hinweis auf mögliche gesundheitliche Risiken durch den Kontakt mit der hochgiftigen und stark ätzenden Chemikalie Brom ist inzwischen von der Internetseite entfernt. Auch wenn das Unglück offenbar glimpflich ausging, bleibt...

  • Harsefeld
  • 27.09.13
Panorama

Verunsicherung statt Informationen: Note „mangelhaft“ für das Krisenmanagement am Harsefelder Gymnasium

KOMMENTAR zum Artikel "Elternkritik nach Chemieunfall" Was hat eine so gefährliche Chemikalie wie Brom an einer Schule zu suchen? Diese Frage stellen sich jetzt viele Eltern. Die Antwort darauf ist recht simpel: Experimente mit Brom gehören zum Lehrplan der Gymnasien. Allerdings erst für die Oberstufe. Noch ist das Harsefelder Gymnasium die Antwort schuldig, warum ein Lehrer die Flasche mit dem Totenkopfsymbol aus dem Giftschrank holte, um sie Neuntklässlern zu zeigen. Das WOCHENBLATT hat...

  • Harsefeld
  • 27.09.13
Politik
  2 Bilder

Mehr Tiere - weniger Geruch

jd. Harsefeld. Ahlerstedter Bauausschuss befasste sich mit geplanter Schweinestall-Erweiterung.Schweine auf dem Doosthof: Vor drei Jahren kochten bei diesem Thema die Emotionen hoch. Etliche Anwohner und die Neuapostolische Kirche liefen Sturm gegen den Bau eines Schweinemaststalles in unmittelbarer Nachbarschaft von Kirchengebäude und Wohnhäusern. Die Kirchenvertreter sahen die Würde ihres Sakralbaus durch mögliche üble Gerüche entweiht und strengten wegen dieser "Sauerei" sogar eine Klage an....

  • Harsefeld
  • 24.09.13
Panorama

Neue Samtgemeinde-Majestäten

jd. Issendorf. Die neuen Schützen-Majestäten der Samtgemeinde Harsefeld stehen fest: Neuer Samtgemeinde-Schützenkönig ist Cord Wilkens aus Kakerbeck, den Titel der Besten Dame holte sich Simone Plehn aus Brest. Als Jungschützen-Königspaar grüßen Thorge Obst aus Issendorf und Susann Guldemund aus Harsefeld.

  • Harsefeld
  • 24.09.13
Blaulicht
  24 Bilder

Retter eilten mit Blaulicht nach Harsefeld

jd. Harsefeld. Chlorgas-Austritt im Harsefelder Freibad, eine Chemiewolke, die nach einer Verpuffung in der Eissporthalle freigesetzt wird, und ein Großbrand auf einem Bauernhof. Menschen werden vermisst. Es gibt zahlreiche Verletzte. Dieses Katastrophenszenario bot sich den Rettern am Samstag in Harsefeld. Fast 300 Feuerwehrleute sowie Helfer von DRK, THW und Johanniter-Unfallhilfe waren den ganzen Vormittag im Einsatz, um das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Hilfsorganisationen zu...

  • Harsefeld
  • 24.09.13
Panorama
Bei Notfällen wird die Kennung der Schilder an die Rettungsleitstelle durchgegeben

Schnelle Hilfe im Wald

jd. Harsefeld. Notfall-Schilder ermöglichen schnelle Ortung. Wenn sich im Wald ein Notfall ereignet, ist das für die Rettungskräfte immer eine brenzlige Situation: Meist ist höchste Eile geboten, um einen Verletzten oder Erkrankten zu bergen. Doch oft verzögert sich die Anfahrt zum Unfallort, weil dieser nicht auf Anhieb zu finden ist. Auf der Suche nach dem Verunglückten verstreicht wertvolle Zeit, wenn sich derjenige, der die Notrufnummer 112 wählt, nicht richtig im Wald auskennt oder die...

  • Harsefeld
  • 20.09.13
Panorama
Ein EVB-Zug passiert einen ungesicherten Bahnübergang. Zuvor musste der Lokführer zweimal laut tröten

Wenn der "Tut-Zug" nervtötend trötet

WOCHENBLATT-Reporter Jörg Dammann schlägt vor, ein harmonisches Hornsignal aus den Bergen einzusetzen. Die Zeiten, in denen ich Eisenbahnen als "Tut-Züge" bezeichnet habe, liegen mehr als 45 Jahre zurück. Dieser lautmalerische Begriff aus frühen Kindertagen wurde mir wieder schlagartig ins Gedächtnis gerufen, als ich kürzlich frühmorgens mit der EVB von Harsefeld nach Buxtehude unterwegs war. Kaum hatte ich die Augen geschlossen, riss mich ein markerschütterndes Tröten aus meinem dösenden...

  • Harsefeld
  • 20.09.13
Blaulicht

Defibrillator aus der Sparkasse in Harsefeld gestohlen

tk. Harsefeld. Wer tut so etwas? Ein rücksichtloser Krimineller hat bereits am vergangenen Sonntag einen Defibrilator aus der Filiale der Kreissparkasse Stade an der Buxtehuder Straße in Harsefeld entwendet. Diese Geräte sind so konzipiert, dass selbst Laien Wiederbelebungsmaßnahmen durchführen können. Das entwendete Gerät der Marke Schiller Easy-Fred hat laut Polizei einen Wert von rund 1.700 Euro. Hinweise: Tel. 04164 - 909590.

  • Harsefeld
  • 20.09.13
Blaulicht
  12 Bilder

Schwerer Chemie-Unfall am Harsefelder Gymnasium

jd. Harsefeld. Gefährliche Bromdämpfe gefährdeten Schüler: Harsefelder Aue-Geest-Gymnasium wurde evakuiert. Großeinsatz von Feuerwehr und Krankenwagen nach einem folgenschweren Unfall in der Chemiestunde: Das Harsefelder Aue-Geest-Gymnasium wurde am vergangenen Freitag vollständig evakuiert, weil sich in einem Trakt gesundheitsschädliche Bromdämpfe ausgebreitet hatten. Insgesamt waren rund 100 Einsatzkräfte vor Ort. Das Schulgelände wurde weiträumig abgesperrt. Was zunächst hoch dramatisch...

  • Harsefeld
  • 20.09.13
Panorama
Ein Prosit auf den neuen Bürgerbus: Der Vereinsvorstand mit den Bürgermeistern Michael Ospalski (3.v.li.) und Rainer Schlichtmann (re.)
  11 Bilder

Bürgerbus in Harsefeld: Ein beeindruckendes Tempo

jd. Harsefeld. Grünes Licht in Harsefeld: Das erste Bürgerbus-Projekt im Landkreis Stade geht an den Start.Freie Fahrt für den ersten Bürgerbus im Landkreis Stade: Nachdem die Behörden grünes Licht gegeben haben, wird der Harsefelder Bürgerbus-Verein aller Voraussicht nach zum 1. Oktober den Linienverkehr aufnehmen. Der acht Sitzplätze fassende Kleinbus ist bereits ausgeliefert, nun müssen noch die Haltestellen-Schilder entlang der sechs planmäßigen Routen aufgestellt werden. Das Tempo, das im...

  • Harsefeld
  • 17.09.13
Politik
Auf dem Rathausdach liegen bereits Solarmodule. Ein Monitor zeigt an, wieviel CO2 so vermieden wird

Viel Wärme für wenig Geld

jd. Harsefeld. Pläne der Samtgemeinde Harsefeld sind nicht nur gut für die Umwelt, sie schonen auch den Gemeindesäckel. Beim Energiesparen macht den Harsefeldern so schnell niemand etwas vor: Die Samtgemeinde ist für ihre Konzepte zur Reduzierung der Strom- und Heizkosten bereits vor Jahren mit dem Titel "Klimakommune" ausgezeichnet worden. Jetzt geht man noch einen Schritt weiter: Die Samtgemeinde will einen Großteil ihrer öffentlichen Gebäude künftig mit erneuerbarer Energie versorgen....

  • Harsefeld
  • 17.09.13
Panorama
Die Spielmannszüge zogen mit Trommeln und Pfeifen durch Harsefeld
  6 Bilder

Meisterschaften der Musikanten

jd. Harsefeld. Spielleute kämpften in Harsefeld um den Landestitel.Marschieren und musizieren - und dabei nicht aus dem Tritt geraten oder einen schiefen Ton erzeugen: Die teilnehmenden Musikzüge durften sich bei den 50. Meisterschaften des niedersächsischen Musikverbandes in Harsefeld möglichst keine Patzer erlauben. Neben dem "Lokalmatador" Spielmannszug Harsefeld, der bei den Flötenensembles den ersten Platz holte, mischten drei weitere Gruppen aus dem Kreis Stade ganz vorne mit: Der...

  • Harsefeld
  • 17.09.13
Panorama
Bald sind die letzten Stauden verblüht. Damit der Garten nicht trostlos und kahl wirkt, gibt es tolle winterfeste Deko für draußen. Wie die Stelen mit sinnigen Sprüchen, die Ulf Wiebusch auf dem Harsefelder "Herbstzauber" präsentierte.
  9 Bilder

Kunsthandwerk und Köstlichkeiten

jd. Harsefeld.Die Harsefelder Straßen waren zugeparkt: Rund 12.000 Besucher strömten zum "Herbstzauber". Ein Bummel über den Harsefelder "Herbstzauber" unternehmen, an den Ständen der Kunsthandwerker stöbern, die inmitten der Klostermauern und rund um den Amtshof aufgebaut sind, und ein paar zur Jahreszeit passende Köstlichkeiten genießen - wie etwa den Flammkuchen, zu dem leckerer Federweißer serviert wird: Eine schönere Einstimmung auf den Herbst dürfte es kaum geben. So denken jedes Jahr...

  • Harsefeld
  • 17.09.13
Wirtschaft
  2 Bilder

Don Camillo: Glückwünsche zur Neueröffnung

jd. Harsefeld. Ein besseren Start hätte der neue "Don Camillo"-Betreiber Ralf Brunnert (Mitte) kaum hinlegen können: Die Gäste kamen in Scharen. Ilona und Arno Plett (li.) sowie Carola und Heinrich Quast von der Werbegemeinschaft "Sympathisches Harsefeld" freuen sich über die Bereicherung des gastronomischen Angebotes im Ort. Sie überbrachten Blumengrüße zur Neueröffnung.

  • Harsefeld
  • 17.09.13
Wirtschaft
Bianca Fütterer präsentiert eine Jeans der Kultmarke „Blue Monkey“

Hier werden Modetrends gesetzt

jd. Harsefeld. Der neue „Trendsetter“-Store bietet Marken, die sonst nur in Großstädten zu bekommen sind. Wozu noch nach Stade, Buxtehude oder sogar nach Hamburg fahren? Modebewusste Damen finden in Harsefeld künftig eine noch breitere Palette an topaktueller Fashion für jede Altersgruppe: Am kommenden Samstag, 21. September, eröffnet in der Marktstraße 3 das Modegeschäft „Trendsetter“. Inhaber Andreas Fütterer und seine Frau Bianca präsentieren ihren Kundinnen eine Super-Auswahl an trendiger...

  • Harsefeld
  • 17.09.13
Wirtschaft

Geht ein gutes Geschäftsmodell baden?

jd. Harsefeld. Großer Streit um ein kleines Therapiebad: Harsefelderin fürchtet um ihre berufliche Existenz. In der Geschäftswelt wird mit harten Bandagen gekämpft: Um diese Erkenntnis reicher ist Ulrike Bütikofer aus Harsefeld. Seit viereinhalb Jahren betreibt sie das Therapiebad im Keller der örtlichen Sparkassenfiliale. Doch Ende März 2014 ist Schluss. Dann übernimmt eine Wettbewerberin das kleine Bad. Die Konkurrenz schläft eben nicht: Auch das ist eine neue Erkenntnis für Bütikofer....

  • Harsefeld
  • 13.09.13
Politik
Die Bauarbeiten in der Hollenbecker Straße "Buttermoor" sind inzwischen abgeschlossen
  2 Bilder

Harsefeld: Sind Sanierungsgelder in den Sand gesetzt?

jd. Harsefeld. Es ist schon ein ungewöhnlicher Fall, der sich im sonst so beschaulichen Hollenbeck abspielt: Ein Teil einer öffentlichen Straße befindet sich in Privatbesitz. Die Eigentümerin wollte nicht, dass diese rund 90 Meter lange Straße eine neue Fahrbahn erhält. Die Bauarbeiter rückten trotzdem an und mittlerweile ist die rund 38.000 Euro teure Sanierung abgeschlossen. Jetzt klagt die Eigentümerin auf Wiederherstellung des vorherigen Zustandes. Besteht die Gefahr, dass Steuergelder...

  • Harsefeld
  • 10.09.13
Wirtschaft
Der neue „Padrone“ des „Don Camillo“: Ralf Brunnert
  2 Bilder

Das „Don Camillo“ in Harsefeld bietet himmlische Genüsse

jd. Harsefeld. Der neue „Padrone“ Ralf Brunnert will seine Gäste mit sündhaft leckeren Speisen verwöhnen.Die italienische Film-Saga aus den 50er Jahren um den streitbaren Priester Don Camillo und seinen ewigen Widersacher Peppone ist längst Kult. Und die allerbesten Voraussetzungen, zu einem Kult in kulinarischer Hinsicht zu werden, hat das Lokal „Don Camillo“ in Harsefeld. Die ehemalige Kirchenkneipe im Herzen des Geestfleckens erlebt nach längerem Leerstand am kommenden Samstag, 14....

  • Harsefeld
  • 10.09.13
Wirtschaft

Einkaufsgutscheine für die Gewinner der "Tour de Schnäppchen"

jd. Harsefeld. Die Shoppingaktion "Tour de Schnäppchen" der Werbegemeinschaft "Sympathisches Harsefeld" kam bei den Kunden bestens an. Wer fleißig Stempel auf seiner Schnäppchen-Karte sammelte, konnte nicht nur tüchtig sparen, sondern auch gewinnen. Verlost wurden drei Einkaufsgutscheine. Die "Tour-Sieger" sind Marina Hoffmann, Ursula Wressig und Christel Heinsohn.

  • Harsefeld
  • 10.09.13
Panorama
Torten in zweierlei Form: Als Diagramme bei Ulrich Pergande (re.) und als leckeres Backwerk bei Natalie Ahrens (li.) und Hanna Höft

Offene Türen im Harsefelder Rathaus: Verwaltung lud Bürger zur Besichtigung ein

jd. Harsefeld. Die meisten suchen nur das Rathaus auf, um Behördengänge zu erledigen. Doch am vergangenen Sonntag war das anders: Wer an diesem Tag das Harsefelder Rathaus besuchte, kam freiwillig und brachte obendrein gute Laune mit. Schließlich erwartete die Besucher statt schnöder Akten leckere Torten. Das Rathaus-Team hatte zum Tag der offenen Tür geladen. Anlass ist ein runder Geburtstag: Vor 20 Jahren wurde der Rathausbau eingeweiht. Viele Harsefelder nutzen die Gelegenheit und warfen...

  • Harsefeld
  • 10.09.13
Panorama

Fünf Vereine freuen sich über Spende

(jd). Fünf Vereine und Einrichtungen aus Harsefeld sowie Ruschwedel dürfen sich über eine Spende von je 250 Euro freuen. Das Geld kam bei der Tombola zusammen, die Margret und Günter Poppe auf ihrer Schau "Tierfaszination" ausgerichtet hatten. Die Poppes packten 50 Euro dazu, damit sich die Summe glatter durch fünf teilen lässt.

  • Harsefeld
  • 10.09.13
Panorama
Feuerspucker André Sarmenta präsentierte auf dem Harsefelder Herbstmarkt eine "heiße" Show. Der Funke sprang sofort über: Die Besucher zeigten brennendes Interesse an dem Flammenspektakel.
  11 Bilder

Wie auf dem Rummelplatz: Reichlich Trubel beim Harsefelder Herbstmarkt

jd. Harsefeld. Was für ein Wahnsinns-Wochenende. In Harsefeld ging es wie auf dem Rummelplatz zu - nicht nur, weil im Zentrum tatsächlich bunter Jahrmarktstrubel herrschte: Auch der verkaufsoffene Sonntag, der Tag der offenen Tür im Rathaus sowie die Sonderausstellung der Briefmarkensammler waren Besuchermagneten. Viele, die Zeit und Lust hatten, schnappten sich Kind und Kegel, um einen Ausflug nach Harsefeld zu unternehmen. Während sich die lieben Kleinen beim Dosenwerfen vergnügten, eine...

  • Harsefeld
  • 10.09.13
Service
Die Vorstandsdamen der Harsefelder Landfrauen präsentieren das neue Kursprogramm

Für jeden Geschmack: Breites Kursangebot der Harsefelder Landfrauen

jd. Harsefeld. Spiele, Speichermedien und Sprachkurse - das sind nur drei Themenkreise aus dem neuen Kursangebot der Harsefelder Landfrauen. Doch sie spiegeln die große Vielfalt im Herbst-Winterprogramm wider, das der örtliche Verein jetzt unter die Leute gebracht hat. Die Veranstaltungen reichen von A wie Aquafit bis Z wie Zerlegen von Wildbret. Zu den Klassikern wie Näh-, Häkel- und Handarbeitskursen gesellen sich Seminare, die sich ums Internet drehen oder sich mit Entspannungstechniken...

  • Harsefeld
  • 06.09.13
Politik

432.000 Euro für Kindertagesstätten im Landkreis Stade

Jugendhilfeausschuss bewilligt Zuschuss für neue Betreuungsplätze in Buxtehude, Harsefeld und Fredenbeck tp. Stade. Mit insgesamt 432.000 Euro Zuschuss vom Landkreis Stade werden in Buxtehude, Harsefeld und Fredenbeck neue Plätze in Kindertagesstätten entstehen. Das hat der Kreis-Jugendhilfeausschuss am Dienstag beschlossen. Allein rund 320.000 Euro Landkreismittel fließen in den Neubau des "Rotkäppchen"-Kindergartens in Buxtehude, in dem 140 Plätze, davon 15 in der Krippe geplant sind. Auch...

  • Stade
  • 05.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.