Alles zum Thema IGeL

Beiträge zum Thema IGeL

Panorama
Hans-Hermann Bredehorn kümmert sich täglich rund fünf Stunden um die Igel
3 Bilder

"Pflegefälle" als Wintergäste

Nach WOCHENBLATT-Bericht: Viele Ratsuchende wenden sich an Stader Igel-Retter tp. Stade. "Die Resonanz war unglaublich", sagt Igel-Retter Hans-Hermann Bredehorn (63) aus Stade: Nach dem WOCHENBLATT-Artikel "Ein Heim für kranke Mini-Meckis" im November meldeten sich Dutzende Ratsuchende bei ihm. "Einfach Wahnsinn, das Telefon stand drei Tage lang nicht still." Der fachkundige Hobby-Tierschützer nahm daraufhin mehrere zusätzliche Igel zum Überwintern bei sich auf. "Alles Pflegefälle",...

  • Stade
  • 06.01.17
Panorama
Igel-Papa Hans-Hermann Bredehorn mit drei seiner stacheligen Schützlinge
4 Bilder

Ein Heim für kranke Mini-Meckis in Stade

"Aus Liebe zum Leben": Tierfreund Hans-Hermann Bredehorn (63) ist Igel-Papa tp. Stade. Sie heißen Pauli, Django, Stuart Little oder Felix und sind oft nicht mehr als eine Handvoll Leben: Igel-Junge, die wegen Krankheit oder zu niedrigen Körpergewichts in der kalten Jahreszeit im Freien verenden würden. Gut, dass es Hermann Bredehorn (63) gibt: Der Tierfreund aus Stade nimmt Mini-Meckis im Winter bei sich auf und hat so schon Dutzenden hilflosen "Stacheltierchen" das Leben gerettet. An...

  • Stade
  • 19.11.16
Panorama
Junger Igel

Jetzt Lebensraum für Igel schaffen

(as). Wie man Igel durch das Anlegen eines Unterschlupfs und durch die richtige Zufütterung gut durch den Winter bringt, dafür hat der Naturschutzbund (NABU) Niedersachsen folgende Tipps: Indem man eine Tränke und eine Futterstelle im Garten aufstellt, kann man die Igel bei der Nahrungssuche unterstützen. Für den Futterteller eignet sich ein Gemisch aus Katzenfutter, Igeltrockenfutter und ungewürztem Rührei. Auf gar keinen Fall sollten Speisereste, Obst oder Milch gefüttert werden. Ein...

  • Buchholz
  • 12.11.16
Panorama
Der Bürgermeister macht mit: Horst Deede an der Benjeshecke am Ortsrand von Wiepenkathen

Leben in der Totholzhecke in Wiepenkathen

Grünschnitt-Entsorgung mit Öko-Touch tp. Wiepenkathen. Grünschnitt loswerden und gleichzeitig Gutes tun - so geht es: In der Stader Ortschaft legen Bürger am Feldweg in Richtung Weißes Moor westlich der Bundesstraße 74 eine sogenannte Benjeshecke an. Den Vorgaben des bekannten Naturschützers Hermann Benjes folgend, schichten Dorfbewohner, unter ihnen Ortsbürgermeister Horst Deede, Totholzhecken aus Ästen und Zweigen auf. In dem rund einen Kilometer langen Wall am Wegrand finden Schlangen,...

  • Stade
  • 02.03.16
Service
Wer sich einen Platz beim Herbstferien-Programm sichert, lernt Halloween-Kürbisse schnitzen

Jetzt anmelden zum herbstlichen Ferienprogramm für Kinder auf dem Museumsbauerhof Wennerstorf

Frische Landluft und ganz viel Spaß tw. Wennerstorf. Nach den heißen Sommertagen naht bereits der Herbst mit großen Schritten. Und wenn die Äpfel und Kürbisse reifen, dann ist auch die Grundlage für herbstlichen Spaß auf dem Museumsbauernhof in Wennerstorf für Kinder ab fünf Jahren gelegt. Kleine Entdecker erleben hier vom 26. bis 28. Oktober, jeweils von 10 bis 16 Uhr abwechslungsreichen Ferienkurse mit frischer Landluft und Wissenswertem rund um Tiere und Pflanzen. Unter dem Motto...

  • Hollenstedt
  • 06.09.15
Panorama
Frank Pfannschmidt ist enttäuscht, dass die Kosten für die Behandlung von Fundtieren nicht übernommen werden
2 Bilder

Kein Herz für verletzte Tiere? Wer ein Fundtier zum Arzt bringt, muss auch die Kosten übernehmen!

mum. Hanstedt. "Ich finde es sehr traurig, wie hier mit Leuten umgesprungen wird, die eigentlich nur helfen wollen", sagt Frank Pfannschmidt aus Ollsen (Samtgemeinde Hanstedt). Kürzlich entdeckte der Biologe einen verletzten Igel und brachte ihn zum Tierarzt. Dieser wollte den Igel aber nur gegen die Zahlung von 25 Euro versorgen. "Mir wurde gesagt, das Geld bekomme ich von der Gemeinde zurück." Das war aber nicht so. "Im Rathaus hieß es dann, wer Tiere zum Arzt bringt, muss auch dafür zahlen",...

  • Hanstedt
  • 08.05.15
Panorama
Uschi Herchenbach ist Vorsitzende des einzigen Mecki-Fanclubs Deutschlands

Mecki-Ausstellung im Zigarrenmacherhaus

bc. Jork. Figuren, Puppen, Comics, kein Mecki-Sammlerstück, das Uschi Herchenbach aus Jork nicht besitzt. Als Maskottchen der Programmzeitschrift Hörzu startete der Igel in den 1950er Jahren seinen Siegeszug. Am Samstag, 17. Mai, eröffnet Herchenbach, Vorsitzende des einzigen Mecki-Fanclubs Deutschlands, eine Ausstellung unter dem Motto „65 Jahre Mecki, einfach unvergesslich!“ im Jorker Zigarrenmacherhaus (11 bis 16 Uhr). Zur Eröffnung kommt der bekannte Comiczeichner Hansi Kiefersauer (Mecki,...

  • Jork
  • 14.05.14
Politik

Gegner erleichert über vorläufiges Aus für Schweinemaststall

os. Buchholz. Mit Erleichterung haben die Gegner des Schweinemaststalls im Landschaftsschutzgebiet Stuvenwald die Entscheidung des Landkreises aufgenommen, das Bauvorhaben der Familie Becker abzulehnen. Die Interessengemeinschaft "IGEL" und der "Runde Tisch für Natur-, Umwelt- und Tierschutz" danken den 4.152 Unterzeichnern, die ihre Unterschrift gegen den Maststall geleistet haben, sowie Grünen-Ratsherr und Bürgermeisterkandidat Joachim Zinnecker, der sich besonders eingesetzt habe.

  • Buchholz
  • 19.03.14
Panorama

"Der Schweinemaststall wird viel kleiner"

bim. Buchholz. Beim Schweigemarsch der "Interessengemeinschaft zum Erhalt des Landschaftsschutzgebietes Stuvenwald" (IGEL) am vergangenen Samstag sprach die IGEL davon, dass der von Familie Becker geplante Schweinemaststall in Meilsen 100 mal 70 Meter groß - so groß wie ein Fußballfeld - werden würde. Dem widerspricht Landwirt Stefan Becker: "Der Stall wird dreimal kleiner - 33 mal 50 Meter oder 1.650 Quadratmeter", erklärt er. Bei der Unterbringung von 1.080 Schweinen werde den Tieren damit...

  • Buchholz
  • 24.01.14
Politik
Im Sommer schließt Stefan Becker sein Agrarstudium ab, danach will er im elterlichen Betrieb anfangen - und einen neuen Schweinemaststall bauen

Schweigemarsch gegen den Schweinemaststall im Landschaftsschutzgebiet

Gegner des Bauvorhabens laden am 18. Januar zur Demonstration / Verwaltungsausschuss entscheidet am 23. Januar über den Neubau os. Buchholz. Die Entscheidung über den Neubau des Schweinemaststalls im Landschaftsschutzgebiet Stuvenwald nördlich der kleinen Buchholz Ortschaft Meilsen naht: Der Verwaltungsausschuss soll in seiner Sitzung am Donnerstag, 23. Januar, darüber entscheiden, ob die Landwirtsfamilie Becker die Anlage für 1.080 Tiere bauen darf oder nicht. Zuvor soll es noch einen...

  • Buchholz
  • 10.01.14
Panorama
Igel suchen ihr Futter in Laubhaufen und suchen Schutz unter den Blättern
4 Bilder

Laubpuster als Igel-Killer?

Großflächige maschinelle Grünpflege: Naturfreund sieht Lebensraum der Insektenfresser in Gefahr tp. Stade. Im Landkreis Stade sah man im Herbst allerorten kommunale Mitarbeiter mit Laubpustern durch die Parks ziehen. WOCHENBLATT-Leser Hartmut Schröder (69) aus Stade macht sich Sorgen um die ökologischen Folgen der nach seiner Meinung zu radikalen Grünpflege. Er sieht Igel in Gefahr, die in den Blätterhaufen ihre Nahrung finden und darin überwintern. Aus Sicht der Stadtverwaltung sind die...

  • Stade
  • 27.12.13
Panorama
Wer einem Igel einen sicheren Unterschlupf bieten möchte, kann eine Igelburg bauen

Für den Igel eine Burg bauen

(lt). Mit seinen schwarzen Knopfaugen und seinem tapsigen Gang kann der Igel trotz seiner Stacheln leicht die Herzen aller Tierfreunde erweichen. Leider sind laut NABU– aber viele Gärten absolut igelfeindlich, und die Besitzer wissen es oft nicht einmal.“ „Problemstellen gibt es für den Igel viele. Dazu zählen z.B. offene Lüftungsschächte und Bordsteingullys, freie Kellertreppen oder Kunstteiche mit steilen Kanten und ohne Ausstiegsbrett. Sie können leicht zur Todesfalle für Igel werden. Die...

  • 17.10.13
Panorama

Winterquartier für Igel, Frosch und Schmetterling herrichten

(nw/tw). Schon jetzt können Naturfans dafür sorgen, dass es Tiere in der kalten Jahreszeit im Garten leichter haben, rät der Naturschutzbund (NABU). Das beginne bei der Pflanzung bestimmter Stauden und Wildpflanzen, in denen Insektenlarven überwintern, die dann Singvögeln als Eiweißbomben dienen, führte weiter über den Bau einer "Igelburg" bis hin zu Reisighaufen für Frösche. • Infos, eine Bauplansammlung und die Broschüre "Gartenlust" können gegen Einsendung von 5 Euro angefordert werden beim...

  • 11.10.13
Blaulicht
Nach dem Liebesspiel hauten die Igel ab

Schnaufende Geräusche von Igeln beim Liebesspiel schreckt Anwohner auf

thl. Tostedt. Ein Anwohner der Straße Am Brook in Tostedt rief am Dienstag gegen 0.30 Uhr bei der Polizei an und teilte mit, dass er seit längerer Zeit aus seinem Vorgarten schnaufende Geräusche höre, sich aber nicht traue, dort nachzugucken. Denn er befürchte das Schlimmste. Sofort machten sich die Beamten auf den Weg. Mit gezogenen Pistolen und Taschenlampen schlichen die "Helden in Uniform" durch den Garten des Anrufers und wurden auch schnell fündig. Satt eines Einbrechers fanden die...

  • Tostedt
  • 30.07.13