Kai Uffelmann

Beiträge zum Thema Kai Uffelmann

Politik

Zukunft der Verwaltung
Kreisverwaltung wird bis Ende 2022 bis zu 300 Verwaltungsdienstleistungen digital anbieten

Schluss mit Stempeln: Was uns der digitale Gang zum Amt im Landkreis Harburg bringen wird (ts). Probleme bei der Terminvereinbarung, stundenlang warten und dafür noch einen halben Tag Urlaub nehmen müssen: Viele Bürger gehen ungern aufs Amt. Laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom möchte die Mehrheit der Deutschen ihre Verwaltungsangelegenheiten online bequem von zu Hause aus erledigen. Genau das wollen Bund, Länder und Kommunen den Bürgern bis spätestens Ende 2022 anbieten. 575...

  • Winsen
  • 12.07.19
Wirtschaft
KWG-Geschäftsführer 
Joachim Thurmann
2 Bilder

Auf ein Wort
Keine Lust auf kritische Öffentlichkeit?

Landkreis tut sich schwer mit WOCHENBLATT-Teilnahme an Veranstaltung der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft. Zugegeben - man könnte vielleicht annehmen, das WOCHENBLATT hätte ein Problem mit der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (KWG) im Landkreis Harburg. Unsere Zeitung kritisiert KWG-Geschäftsführer Joachim Thurmann offen. Zuletzt vor allem deswegen, weil die KWG nicht von der Stelle kommt. Seit der Gründung im Oktober 2017 hat Thurmann es mit seinen vier Mitarbeitern gerade einmal...

  • Winsen
  • 05.04.19
Politik
Zwischen Trift- und Bahnhofstraße wurden Fichten und Lärchen gefällt 
und Haselnusssträucher geschnitten  Foto: bim

DRK Tostedt macht schon mal Platz für die Rettungswache

bim. Tostedt. Noch immer ist nicht geklärt, wo die Rettungswache in Tostedt künftig untergebracht werden soll. Doch Tostedts DRK-Vorsitzender Dieter Weis hat schon mal Platz auf dem DRK-Grundstück zwischen Trift- und Bahnhofstraße hinter dem DRK-Kaufhaus "Fundus" machen lassen. Wie mehrfach berichtet, soll dort ein DRK-Zentrum entstehen, dem auch die Rettungswache angeschlossen werden könnte - so zumindest der Wunsch des DRK, in dessen Händen der Rettungsdienst seit 1983 liegt. Und auch der...

  • Tostedt
  • 05.03.19
Politik
Die Stadt Stade zahlt für Erzieher in der Ausbildung bis zu 1.000 Euro im Monat. Im Landkreis Harburg soll es keinen Alleingang einer einzelnen Kommune geben

Neue Wege für Erzieherausbildung

Nach Vorstoß aus Stade: Landkreis-Gemeinden plädieren für einen gemeinsamen Weg. (mum/tk). "An Stade sollten sich die Kommunen im Landkreis Harburg möglichst kein Beispiel nehmen", sagt Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus. Die Hansestadt ist die einzige Kommune im Landkreis Stade, die angehende Erzieherinnen und Erzieher bezahlt. Und das vergleichsweise gut mit mehr als 1.000 Euro im Monat. Zum Vergleich: Ein Azubi als Kauffrau oder -mann verdient etwa 900 Euro monatlich im...

  • Jesteburg
  • 27.11.18
Panorama
Preisgeber Heiner Schönecke (vorn, Mi.) mit den Jurymitgliedern (vorn, v. li.) Prof. Dr. Gerhard Matz, Andrea Hoth, Petra Simons-Schiller und Antje Kruse sowie (hinten, v. li.) die Verantwortlichen der Zukunftswerkstatt, Jan Bauer, Armin May, Prof. Dr. Wolfgang Bauhofer und Kai Uffelmann

Wettbewerb für Schulklassen im Landkreis Harburg

Heiner-Schönecke-Preis in der Zukunftswerkstatt: Schüler sollen MINT-Ideen entwickeln os. Buchholz. 1.000 Euro für die Klassenkasse: Dafür lohnt es sich, gemeinsam Ideen im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu entwickeln. Das attraktive Preisgeld winkt dem Gewinner beim neuen Wettbewerb der Zukunftswerkstatt Buchholz, der sich an alle Schulklassen der Jahrgänge 7 bis 13 im Landkreis Harburg wendet: Im kommenden Jahr erstmals und dann im Zwei-Jahres-Rhythmus...

  • Buchholz
  • 09.11.18
Panorama
Wollen die Zukunftswerkstatt weiter voranbringen: Kai Uffelmann (li.) und Prof. Dr. Wolfgang Bauhofer
2 Bilder

Wechsel bei der Zukunftswerkstatt

Wolfgang Bauhofer jetzt alleiniger Geschäftsführer beim außerschulischen Lernstandort in Buchholz os. Buchholz. Wechsel bei der Zukunftswerkstatt Buchholz: Der Vertrag mit Imke Winzer, die den außerschulischen Lernstandort in Buchholz seit 2011 als Projektleiterin und seit 2012 als Geschäftsführerin mit aufgebaut und begleitet hat, ist mit Wirkung zum 30. November aufgelöst worden. Winzer hat sich bereits von den Mitarbeitern der Zukunftswerkstatt verabschiedet. Prof. Dr. Wolfgang...

  • Buchholz
  • 23.10.18
Politik
Das Gymnasium Hittfeld wird nach über 40 Jahren grundlegend saniert und modernisiert  Foto: ts

13,9 Millionen Euro fürs Gymnasium Hittfeld

bim. Hanstedt. Das Gymnasium Hittfeld soll für 13,9 Millionen Euro modernisiert, sicherheitstechnisch saniert und für G9 umgebaut werden. Das beschloss jetzt der Kreistag mehrheitlich in seiner Sitzung im Hotel Sellhorn in Hanstedt. Mit diesem Konzept werden 1,1 der mit 15 Millionen veranschlagten Maßnahmen eingespart. Trotz der hohen Investition soll die Prioritätenliste bei den übrigen im Landkreis notwendigen Schulsanierungsmaßnahmen nicht verändert werden. Aufgeteilt sind die Maßnahmen in...

  • Tostedt
  • 23.10.18
Panorama
Die Rettungswache in 
Salzhausen Foto: archiv/ce
4 Bilder

"Deal" um die Salzhäuser Rettungswache?

Ratsmitglieder fühlen sich vom Landkreis Harburg unter Druck gesetzt. ce. Salzhausen. Die Zukunft des Rettungswachen-Standortes Salzhausen ist nach wie vor offen, nachdem ein vom Landkreis Harburg beauftragter Gutachter kürzlich für eine bessere rettungsdienstliche Versorgung der gesamten Region die Verlegung der Salzhäuser Wache nach Hanstedt-Nindorf empfohlen hatte. Seitdem laufen Gespräche zwischen der dem Landkreis angeschlossenen gemeinnützigen Gesundheitszentrum Salzhausen GmbH, die die...

  • Winsen
  • 24.07.18
Service
Vorsitzende Dörte Cohrs (mit Fahrrad) und die Mitglieder des Regionalparks Rosengarten haben die Shuttle-Saison eröffnet

Saisonstart für den Shuttle

Regionalpark Rosengarten: Kostenloser Freizeitbus mit Fahrradanhänger fährt bis 7. Oktober (as). Ganz entspannt das Auto stehen lassen und kostenfrei zu den Freizeitangeboten in der Region kommen - das ermöglicht der Regionalpark-Shuttle. Dörte Cohrs, Vorsitzende des Regionalpark Rosengarten e.V., und Erster Kreisrat Kai Uffelmann haben jetzt die Regionalpark-Shuttle-Saison eröffnet. Bis zum 7. Oktober verbindet der kostenlose Freizeitbus mit Fahrradanhänger an Wochenenden und Feiertagen...

  • Rosengarten
  • 06.07.18
Panorama
Freude über den Schulgeburtstag (v. li.): Helgo Mayberger, Andreas Franz, Klaus Bodendieck, Frank Erhard und Stefanie Bolinski
2 Bilder

Marschachter Ernst-Reinstorf-Schule feierte 20-jähriges Bestehen

ce. Marschacht. "Die Ernst-Reinstorf-Schule ist wie ein Sechser im Lotto!": Darin waren sich alle Beteiligten einig, als die Bildungsstätte am Wennerweg in Marschacht jetzt mit einem bunten Fest ihr 20-jähriges Bestehen feierte. Gebaut wurde sie im Jahr 1998 als Haupt- und Realschule mit Orientierungsstufe. Seit dem Schuljahr 2010/2011 firmiert das Haus als Oberschule mit gymnasialem Angebot. Oberschuldirektor Klaus Bodendieck bedankte sich beim Fest zum runden Geburtstag der Einrichtung für...

  • Winsen
  • 30.05.18
Politik
Soll in Drage bleiben: der Rettungsstützpunkt, der 2013 von Samtgemeinde-Bürgermeister Rolf Roth (li.) und dem damaligen Landrat Joachim Bordt eingeweiht wurde
2 Bilder

Rettungsstützpunkt in Drage sollte am Standort bleiben

Gutachter des Landkreises: Salzhäuser Wache sollte nach Hanstedt-Nindorf verlegt werden  ce. Winsen. Der derzeit in Drage ansässige Rettungsstützpunkt für die rettungsdienstliche Versorgung der Samtgemeinde Elbmarsch soll an seinem Standort bleiben und möglichst nicht verlegt werden. Und die Samtgemeinde Salzhausen muss womöglich ihre bereits weit vorangeschrittenen Planungen für ein neues Feuerwehrhaus mit angeschlossener Rettungswache mindestens überdenken, da der Standort der Retter dort...

  • Winsen
  • 11.05.18
Panorama
Gemeinsam erfolgreich Energie gespart (v. li.): Erster Kreisrat Kai Uffelmann, Laurenz Soltau und Lasse Brandt (Schüler der IGS Buchholz), Anna Maria Kutta und Michel Behr (Lehrer an der IGS Buchholz) und Joachim Baumart 
(Betrieb Gebäudewirtschaft Landkreis Harburg)

Schüler setzen ein Zeichen

Landkreis Harburg zeichnet im Zuge des Energiesparprojektes "Dreh ab!" 18 Schulen aus. (mum). Energiesparen lohnt sich - und wird belohnt: Im Zuge des Energiesparprojektes "Dreh ab!" prämiert der Landkreis Harburg das Engagement von Landkreisschulen, die einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Jetzt stellten Energieteams von 18 Landkreisschulen während der Prämierungsfeier in der Johann-Peter-Eckermann Realschule in Winsen (Luhe) ihre Projekte zur Energieeinsparung vor. Die...

  • Jesteburg
  • 09.03.18
Panorama
Das Präsidium des DRK-Kreisverbands Harburg-Land rund um Präsident Norbert Böttcher  (2. v. re.)

DRK-Kreisverband: Verstärkung für das Präsidium

kb. Landkreis. Das ehrenamtliche Präsidium des DRK-Kreisverbands wird durch neue Mitglieder verstärkt. Die Wahlen fanden auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des DRK-Kreisverbands Harburg-Land e.V. in Hanstedt unter der Leitung des Präsidenten Norbert Böttcher statt. Kai Uffelmann übernimmt künftig neben seiner bestehenden Position als Schatzmeister auch die Aufgaben des scheidenden Justiziars Frank Völz. Außerdem ernannte die Mitgliederversammlung zwei neue Beisitzer: Dr. Ellen Douglas...

  • Seevetal
  • 16.02.18
Panorama

ADFC: Weitere Radwegschilder sollen fallen

kb. Landkreis. Die Verbesserung der Infrastruktur für Radfahrer und die Anpassung der Beschilderung innerhalb von Ortschaften waren zwei Themen, um die es jetzt bei der Mitgliederversammlung des ADFC Kreisverbands Harburg e.V: in Hanstedt ging. Zu Gast war Erster Kreisrat Kai Uffelmann, der die Grußworte des Landkreises überbrachte und die gute Zusammenarbeit zwischen dem Kreis und den Ehrenamtlichen des ADFC lobte. Beim Rückblick auf das vergangene Jahr zog Karin Sager, Vorsitzende des...

  • Seevetal
  • 02.02.18
Panorama
Freuten sich über einen gelungenen Abend: Die Vertreter der Seevetaler Gewerbevereine, Bürgermeisterin Martina Oertzen und Referent Sven Neuhaus (Mitte)
18 Bilder

"Etablierter Treffpunkt"

Seevetaler Gemeindeverwaltung und die örtlichen Gewerbevereine luden zum neunten Neujahrsempfang ein kb. Seevetal. Das hat inzwischen Tradition: Die Gemeindeverwaltung und die fünf Seevetaler Gewerbevereine aus Hittfeld, Fleestedt, Meckelfeld, Maschen und Beckedorf hatten am Montag zum neunten Mal zum Neujahrsempfang in Seevetal eingeladen. Wegen der Sanierung der Burg Seevetal mussten die Veranstalter in diesem Jahr auf das Gymnasium Meckelfeld ausweichen. „Wir freuen uns, heute Abend hier...

  • Seevetal
  • 16.01.18
Politik
Dringend sanierungsbedürftig: Die Tartanbahn der  Schulsportstätte  des Schulzentrums Tostedt

Landkreis will 3,5 Millionen Euro in Schulsportanlagen investieren

mi. Landkreis. Eine gute Nachricht für den Sport im Landkreis Harburg. Vieles spricht dafür, dass der Landkreis früher als bisher geplant mit der Sanierung von fünf Schulsportplätzen beginnen kann. Der Grund ist eine 3,5-Millionen-Euro-Finanzspritze vom Land Niedersachsen. Es geht um die Anlagen an den Schulzentren in Tostedt, Salzhausen und Neu Wulmstorf sowie am Gymnasium am Kattenberge in Buchholz und der BBS Winsen. Laut Investitionsplan des Kreises kosten die Sanierungen aller Objekte...

  • Hollenstedt
  • 08.12.17
Politik
Legte die Haushaltszahlen vor: Erster Kreisrat Kai Uffelmann
2 Bilder

"Schuldenabbau funktioniert nicht": Auch Schulbauten lassen Defizite des Landkreises Harburg wachsen

ce. Winsen. "Der Schuldenabbau wird im Landkreis Harburg vorerst nicht funktionieren, obwohl er vom Niedersächsischen Innenministerium gefordert wird." Das erklärte Erster Kreisrat Kai Uffelmann in der jüngsten Sitzung des Finanzausschusses des Kreises, die im Winsener Kreishaus stattfand. Als eine Ursache für das weiter anwachsende Minus nannte Uffelmann die dringend erforderlichen Ausgaben für Schulbauten. Im kommenden Jahr muss der Landkreis laut Uffelmann im Bereich Betrieb...

  • Winsen
  • 31.10.17
Wirtschaft
Stellten im Heizungskeller der Winsener Kreisverwaltung die Aktion vor (v. li.): Gerhard Krenz, Oliver Waltenrath, Karin Merkel und Kai Uffelmann
2 Bilder

Energieberatungs-Kampagne "clever heizen!" startet im Landkreis Harburg

ce. Winsen. "clever heizen!" ist der Titel einer umfangreichen Beratungs-Kampagne für alle Hausbesitzer, die der Landkreis Harburg gemeinsam mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) und der Verbraucherzentrale Niedersachsen (VZN) ab sofort bis 16. Dezember anbietet. Erster Kreisrat Kai Uffelmann, Oliver Waltenrath, Klimaschutzmanager des Landkreises Harburg, Architekt Gerhard Krenz von der KEAN und Karin Merkel vom Regionalmanagement Ernergieberatung der VZN stellten die...

  • Winsen
  • 20.10.17
Politik
Harburgs Erster Kreisrat Kai Uffelmann

Neu Wulmstorf: 100 Wohneinheiten - null Quadratmeter Land

Kai Uffelmann gibt Einblick in Risiken der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft ab. Neu Wulmstorf. Im April ist die Gemeinde Neu Wulmstorf der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (KWG) beigetreten. In den nächsten fünf Jahren sollen 100 Wohneinheiten mit bezahlbarem Wohnraum in der Gemeinde entstehen. Ausgewählte Flächen gibt es allerdings noch nicht. Harburgs Erster Kreisrat Kai Uffelmann stand jetzt auf der jüngsten Bauausschusssitzung in Neu Wulmstorf noch einmal Rede und Antwort und...

  • Neu Wulmstorf
  • 20.09.17
Panorama
Bequem auf dem Fahrrad (v. li.): Kai Uffelmann, Dr. Alexander Stark (Leiter Kreisentwicklung) und Jürgen Krumböhmer

Grünes Licht für Radschnellwege

thl. Winsen. Radfahren soll in der Metropolregion Hamburg künftig noch attraktiver werden: Dafür wird jetzt die Machbarkeit von acht Radschnellwegen geprüft, die für Radfahrer schnelle und direkte Verbindungen über weite Strecken ermöglichen. Mindestens zwei davon führen durch die Landkreise Harburg und Stade direkt nach Hamburg: zum einen von Lüneburg über Winsen, Stelle, Seevetal und Harburg, zum anderen von Stade über Buxtehude und Neu Wulmstorf bis in die Hansestadt. Eine dritte Strecke von...

  • Winsen
  • 15.09.17
Politik
Auf Wanderung durch die Naturpark-Region (v. li.): Andrea Schröder-Ehlers, Jan-Hendrik Röhse, Simon Hagmann, Dr. Peter Dörsam, Detlef Gumz, Minister Michael Wenzel, Kai Uffelmann, Olaf Muus und Hilke Feddersen

"Eine wunderbare Naturlandschaft"

Umweltmminister Wenzel ist vom Naturpark Lüneburger Heide begeistert. (mum). "Eine wunderbare Naturlandschaft, ein wunderbarer Ort zur Erholung." Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) zeigte sich begeistert. Gut zwei Stunden hatte sich der 55-Jährige Zeit für einen Rundgang durch das Naturschutzgebiet Brunsberg genommen, um sich auf Einladung des Naturparks Lüneburger Heide ein Bild von dessen Aufgabenvielfalt zu machen. Schüler der "Naturpark-Schule" Sprötze-Trelde hatten...

  • Jesteburg
  • 25.08.17
Politik
Auf der Strategieklausur in Maschen: (v. li.) André Wiese, Heiner Albers, Hans-Heinrich Höper, Rainer Rempe, Dirk Seidler, Jan-Hendrik Röhse, Annette Hardekopf, Wolf-Egbert Rosenzweig, Wolfgang Krause, Olaf Muus, Jan Abeska, Dr. Peter Dörsam, Martina Oertzen und Kai Uffelmann

Kreis und Kommunen stehen vor großen finanziellen Herausforderungen

kb. Landkreis. Sowohl die zwölf Städte, Gemeinden und Samtgemeinden als auch der Landkreis Harburg stehen in den nächsten Jahren vor großen finanziellen Herausforderungen. Vor Beginn der Haushaltsberatungen in den zwölf Kommunen und im Landkreis trafen sich auf Anregung von Landrat Rainer Rempe die Bürgermeister und Bürgermeisterinnen sowie der Vorstand der Kreisverwaltung in Maschen zu einer ersten Klausurtagung, um sich über die aktuelle Kostensituation und den Investitionsbedarf für die...

  • Seevetal
  • 19.05.17
Politik
Erster Kreisrat Kai Uffelmann

„Alles läuft nach Fahrplan“

Nach dem "Ja" aus Buchholz: Kommunale Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Harburg wird kommen (os). Nach der Zustimmung des Buchholzer Stadtrates steht jetzt fest: Die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft (KWG) des Landkreises Harburg, die in den kommenden Jahren für den Bau günstigen Wohnraums zuständig sein soll, wird kommen. Nach einer lebhaften Diskussion votierten die Lokalpolitiker in Buchholz mit großer Mehrheit für den Beitritt der Nordheidestadt. Nur die FDP votierte geschlossen...

  • Buchholz
  • 07.04.17
Politik
"Wir haben eine Verantwortung gegenüber allen Bürgern": Gabriele Wenker

Wohnungsbaugesellschaft: Buchholz ist dabei

Stadtrat stimmt mit großer Mehrheit für Beteiligung / FDP: "Privat geht vor Staat!" os. Buchholz. Die Stadt Buchholz wird sich an der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises Harburg (KWG) beteiligen. Der Stadtrat stimmte am Dienstagabend mit großer Mehrheit für den Beitritt der Nordheidestadt. 29 Lokalpolitiker votierten dafür, drei CDU-Ratsmitglieder enthielten sich, die fünfköpfige FDP-Fraktion stimmte gegen das Vorhaben. Buchholz beteiligt sich mit rd. 3,65 Millionen Euro an der...

  • Buchholz
  • 07.04.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.