Nachbarn

Beiträge zum Thema Nachbarn

Panorama
Jörg Ramm (li.) und Klaus Hussi ärgern sich über die Sperrung ihrer Straße - freuen sich aber, dass sich der Wasserbeschaffungsverband auf einen Kompromiss eingelassen hat

Zu kurzfristig zum Reagieren

Anwohner sind sauer auf Wasserbeschaffungsverband wegen Sperrung ihrer Straße. mum. Bendestorf. "Wir verstehen ja, dass die Arbeiten gemacht werden müssen", sagt der Bendestorfer Jörg Ramm. "Aber warum werden wir Anwohner so kurzfristig informiert. Da bleibt gar keine Möglichkeit, etwas zu organisieren." Ramm wohnt in der kleinen Straße "Am Irmenhof". Ab Montag, 26. November, lässt der Wasserbeschaffungsverband Harburg dort von Hoth Tiefbau eine neue Trinkwasserleitung verlegen. Zeitgleich...

  • Jesteburg
  • 23.11.18
Panorama
Das geplante Baugebiet aus der Luft

Fall Buddelmann: Weiter warten auf den Bebauungsplan / Verfahren in Harsefeld zieht sich hin

jd. Harsefeld. Manche Häuslebauer schaffen es, innerhalb eines Jahres ihr Traumhaus zu errichten. Davon kann die Familie Buddelmann aus Harsefeld nur träumen. Ob der Junior tatsächlich im elterlichen Garten bauen darf, steht nach mehr als zwei Jahren weiter in den Sternen. Nachdem der Landkreis erklärte, dass das Bauvorhaben nicht als Lückenbebauung gilt, und deshalb eine Baugenehmigung verweigerte, reagierte - nicht zuletzt auf Druck des WOCHENBLATT - die Gemeinde. Doch das Verfahren zieht...

  • Harsefeld
  • 27.07.16
Panorama
Nicole Hein vor dem "Corpus delicti": Ein paar Quadratmeter Vorgarten vor einem Haus in Sauensiek ist gleich doppelt eingezäunt. Die Nachbarn liegen im Streit um den Zaun. Der Ärger um die Mini-Fläche ist nur ein Teilaspekt eines seit Jahren bestehenden Konflikts.
3 Bilder

Ponyhof-Idylle geht anders - Sauensiekerin spricht von "Mobbing": Dauerstreit mit Nachbarn wegen eines kleinen Pferdebetriebs

Das Leben ist kein Ponyhof: Diese Erfahrung musste Nicole Hein machen. Die Inhaberin eines Reitbetriebs befindet sich im Dauerzwist mit zwei Nachbarn. Es ging um den kleinen Pony-Reitstall, den Hein bis März in Sauensiek betrieb. Hein erhebt gegen die beiden älteren Ehepaare, die jeweils links und rechts von ihr wohnen, heftige Vorwürfe. Sie spricht von „Mobbing“ und „Psychoterror“. Mit ihren Ponys ist Hein inzwischen nach Hollenstedt umgezogen. Sie selbst will bleiben: „Ich lasse mich nicht...

  • Apensen
  • 23.07.16
Panorama
Wäsche auf dem Dach, Altpapier vor der Haustür. Der Anblick bringt Nachbarn ins Grübeln
4 Bilder

Wieviel Hilfe ist richtig?

Stade: Nachbarn in Sorge um psychisch kranke Frau / Unterbringung in der Psychiatrie als letztes Mittel tp. Stade. „Wir haben Angst, dass sie sich noch etwas antut“. Eine Gruppe von Nachbarn* der Generation „60 plus“ blickt mit besorgter Miene auf das Haus mit dem leicht verwahrlosten Grundstück in Stade, in dem eine offenbar verwirrte Frau* (Mitte 50) lebt. Die Nachbarn bezweifeln, dass die ihrer Meinung nach psychisch kranke Frau von öffentlicher Hand genügend Unterstützung bekommt....

  • Stade
  • 17.10.14
Panorama
„Nordheide aufgepasst! - Aktion wachsame Nachbarn“  lautet eine Facebook-Gruppe, die vor Straftaten warnen will

"Nordheide aufgepasst!" - oder die rassistische Nachbarwehr

(mum). „Nordheide aufgepasst! - Aktion wachsame Nachbarn“ nennt eine Facebook-Gruppe seit Anfang August ihr Anliegen. Laut Impressum richtet sie sich besonders an Menschen aus Hanstedt, Jesteburg und Buchholz. Sie sollen zur Wachsamkeit in ihrer Nachbarschaft angeregt werden. Doch obwohl es in der Gruppenerklärung heißt: „Die Meldungen müssen bitte sachlich und frei von Anschuldigungen sein“, hat sich die Plattform zu einem Forum ausländerfeindlicher Beschuldigungen entwickelt. Ein paar...

  • Jesteburg
  • 12.09.14
Panorama
Einige Anwohner in der Theodor-Storm-Straße haben sich etwas einfallen lassen: eine kostenlose Verkehrsberatung. In Anspruch hat die jedoch noch niemand genommen
2 Bilder

Neu Wulmstorf: Nette Nachbarn weisen Auswärtigen den Weg

bc. Neu Wulmstorf. Sie wohnen seit 30 Jahren in einer Spielstraße, doch davon merken die Nachbarn in der Theodor-Storm-Straße kaum etwas. Verkehrsberuhigt? Von wegen! Ein Auto nach dem anderen verirrt sich in dem schmalen Pflaster-Sträßchen zwischen B73 und Ernst-Moritz-Arndt-Straße. An die vorgeschriebenen 7 km/h hält sich (fast) niemand. Um die "Irrläufer" zu erziehen, haben die Anwohner vor wenigen Tagen zum Farbtopf gegriffen. Entstanden ist ein Schild, das zum Schmunzeln anregt. "Wir...

  • Neu Wulmstorf
  • 12.08.14
Politik
Britta Schade und Sven Müller auf dem Grundstück von Familie Müller. In das Nachbarhaus im Hintergrund sollen in Kürze 15 fremde Männer einziehen

Asylanten in Apensen: Jetzt melden sich die Nachbarn zu Wort

Die Samtgemeinde Apensen hat ein Einfamilienhaus in Apensen an der Buxtehuder Straße ersteigert, um dort weitere 15 männliche Asylbewerber unterzubringen (das WOCHENBLATT berichtete). Im Nachbarhaus leben bereits seit zehn Jahren etwa 15 männliche Flüchlinge. Das wird den Anwohnern jetzt zu viel. Acht Familien haben gemeinsam einen Brief formuliert und an die Samtgemeinde geschickt, in dem sie ihren Protest zum Ausdruck bringen. Doch fühlen sie sich mit ihren Bedenken von Politik und...

  • Apensen
  • 17.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.