Alles zum Thema Thorsten Völker

Beiträge zum Thema Thorsten Völker

Politik
Dr. Astrid Krüger ist nicht mehr Leiterin des Kreisveterinäramtes
3 Bilder

Krank nach Degradierung?
Personalrochaden im Kreishaus

Umstrittene Dr. Astrid Krüger ist ihren Posten als Leiterin des Kreisveterinäramtes los. (mum). Personalien bleiben nicht lang geheim - erst recht, wenn es dabei um eine Frau geht, die zuletzt schwer unter Feuer geraten war. Wie das WOCHENBLATT aus gut unterrichteter Quelle erfahren hat, wurde Dr. Astrid Krüger, Leiterin des Kreisveterinäramtes des Landkreises Harburg, entmachtet. Ihr Schreibtisch war zuletzt verwaist. Das WOCHENBLATT fragte bei Landkreis-Sprecherin Katja Bendig nach, ob...

  • Winsen
  • 05.07.19
Panorama
Stehen beim Bürgerdialog Rede und Antwort (v. li.): Superintendent Christian Berndt, Wilfried Haensch (Polizei Winsen), Bäckermeister Frank Soetebier, Thorsten Völker (Landkreis Harburg), 
Ulrike Tschirner (Stadt Winsen) und Bürgermeister André Wiese   Foto: Stadt Winsen

Stadt Winsen lädt ein zum Bürgerdialog mit Experten über Flüchtlinge

ce. Winsen. Sachinformationen und Gelegenheit zum Austausch gibt es einem einem Bürgerdialog zum Thema Flüchtlinge, zu dem die Stadt Winsen alle Interessierten am Mittwoch, 17. Oktober, um 19 Uhr in der Stadthalle (Luhdorfer Straße 29) einlädt. Es werden Verantwortliche aus den verschiedenen Arbeitsbereichen der Stadt, des Landkreises Harburg, der Polizei, der Kirche, der Sozialberatung sowie ein Arbeitgeber über ihre Arbeit und Erfahrungen berichten. Mit dabei sind unter anderem Bürgermeister...

  • Winsen
  • 09.10.18
Panorama
Bei der Urkundenverleihung: die frisch gebackenen Integrationslotsen mit Gratulanten und Gästen
2 Bilder

Vorreiter im Landkreis: Neue Integrationslotsen der Samtgemeinde Salzhausen beendeten Ausbildung

"Wichtigste Säule der Flüchtlings-Sozialarbeit" ce. Salzhausen. "Die wichtigste Säule der Flüchtlings-Sozialarbeit ist das ehrenamtliche soziale Engagement. Und hier wird ein bemerkenswerter Einsatz gezeigt." Das sagte Thorsten Völker, Leiter der Abteilung Migration beim Landkreis Harburg, jetzt bei der Verleihung der Ausbildungsurkunden an die neuen Integrationslotsen in der Samtgemeinde Salzhausen. Als erste Kommune im Kreis hatte Salzhausen die Fortbildung von insgesamt 20 Männern und Frauen...

  • Winsen
  • 05.12.17
Politik
Das Hotel Niedersachsen im Herzen Jesteburgs wird seit 2015 als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Der Landkreis will das Gebäude aufgeben - betroffen sind 100 Asylsuchende
2 Bilder

Wohin mit den Flüchtlingen?

Landkreis will 400 Menschen umquartieren / Kritik von den Ehrenamtlichen. (mum). Die fast 2.000 Flüchtlinge, die im Landkreis Harburg ein neues Zuhause gefunden haben, stellen Politik und Verwaltung erneut vor eine Herkules-Aufgabe. Diesmal geht es allerdings nicht darum, weitere Unterbringungsmöglichkeiten zu schaffen. Im Gegenteil: Weil die Anzahl der Asylsuchenden inzwischen von mehr als 120 pro Woche auf unter zehn Personen gesunken ist, werden viele Unterkünfte überhaupt nicht mehr...

  • Jesteburg
  • 10.11.17
Blaulicht
Bei dem Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurde ein Bewohner schwer, fünf weitere leicht verletzt
6 Bilder

Brand in Tostedter Flüchtlingsunterkunft / Ein Bewohner schwer verletzt

bim. Tostedt. Rauchschwaden und Sirenen am Mittwochabend gegen 20 Uhr in Tostedt: In der Flüchtlingsunterkunft an der Todtglüsinger Straße war ein Feuer ausgebrochen. Ein 19-jähriger Afghane erlitt schwere Brandverletzungen und kam ins Krankenhaus, fünf weitere Bewohner wurden durch Rauchgasvergiftung leicht verletzt. Fünf Wohneinheiten sind unbewohnbar. Die Feuerwehren wurden um 20.02 Uhr alarmiert. Der Afghane befand sich in seinem brennenden Zimmer und war bereits bewusstlos. Er wurde von...

  • Tostedt
  • 21.09.16
Panorama
Christian Lindner und Thorsten Völker (hinten v. li.) sowie Herbert Busch und Dr. Peter Dörsam (hinten v. re.) dankten den Flüchtlingshelfern und der Feuerwehr

Gemeinde Otter dankt den Flüchtlingshelfern und der Feuerwehr

bim. Otter. Gut besucht war am Samstagnachmittag das neue Feuerwehrhaus in Otter. Dort luden die Gemeinde und der örtliche Seniorenclub die Flüchtlinge, ihre Unterstützer und Betreuer sowie die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr ein, um sich für ihren Einsatz rund um den Brand in der Unterkunft im früheren Gasthof Gerlach mit einer Einladung zu Kaffee und Kuchen zu bedanken. Bürgermeister Herbert Busch ließ die Ereignisse Revue passieren. Nachdem die ersten Asylsuchenden im vergangenen Mai...

  • Tostedt
  • 16.03.16
Politik
Das Hotel „Heidelust“ soll als Flüchtlingsunterkunft genutzt werden. Dort ziehen demnächst bis zu 50 Asylbewerber ein

50 Flüchtlinge kommen nach Wesel

Vor drei Jahren sorgten fremdenfeindliche Parolen während einer Gemeinderatssitzung in Undeloh für großes Medien-Interesse. Damals sprachen sich die Dorfpolitiker gegen die Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft aus. Im Ortsteil Wesel sollen jetzt 50 Asylbewerber in das Hotel „Heidelust“ einziehen. Über die Pläne informiert der Landkreis am 15. März. mum. Undeloh-Wesel. „Unsere Gäste wollen hier entspannen und nicht Dunkelhäutige oder Frauen mit Kopftuch sehen!“ und „Wer schützt unsere...

  • Hanstedt
  • 08.03.16
Politik
Heiner Albers
2 Bilder

"Grundschul-Turnhalle in Hollenstedt als Flüchtlingsunterkunft ist vom Tisch!"

bim. Hollenstedt. Was kommt auf die Samtgemeinde Hollenstedt bei der Flüchtlingsunterbringung durch den Landkreis zu? Darüber informierten am Montagabend Samtgemeinde-Bürgermeister Heiner Albers und Thorsten Völker, Leiter der Abteilung Migration beim Landkreis Harburg, in der Aula der Estetalschule. Rund 150 Interessierte hatten sich dort eingefunden. Ebenfalls auf dem Podium: Bürgermeister Jürgen Böhme und Hans-Jürgen Scholz, Leiter der Polizeistation in Tostedt. Derzeit kämen 100...

  • Hollenstedt
  • 15.12.15
Politik
Bürgermeister Heinrich Richter (re.) und Thorsten Völker (Mi.) informierten über die Asylbewerberunterbringung. Ordnungsamtsleiter Dieter Hellberg lobte die positive Stimmung in Handeloh
4 Bilder

Gemeinde Handeloh will die Jugendherberge nun selbst kaufen / Einrichtung wird zunächst für Flüchtlingsunterbringung genutzt

bim. Handeloh. Bevor ein Investor die Jugendherberge in Handeloh-Inzmühlen kauft, um dort Flüchtlinge unterzubringen, ergreift nun die Gemeinde Handeloh mit Unterstützung der Samtgemeinde Tostedt die Initiative: Sie will die Einrichtung vom Jugendherbergswerk, Landesverband Nordmark, erwerben, damit später gewährleistet ist, dass Gebäude und Gelände wieder als Jugendherberge oder Vergleichbares genutzt werden. Die Gemeinde will die Jugendherberge dem Landkreis für drei Jahre für die...

  • Tostedt
  • 20.11.15
Politik
Stellen die "Abteilung Migration" vor: Reiner Kaminski (li.) und Thorsten Völker

Flüchtlingsversorgung effektiver koordinieren

Landkreis Harburg gründet neue "Abteilung Migration" ce. Winsen. Insgesamt 2.067 Flüchtlinge sind derzeit in Unterkünften im Landkreis Harburg untergebracht. Bis zum 31. Januar 2016 muss der Kreis weitere 1.409 Asylbewerber aufnehmen, und ein Ende ist nicht abzusehen. Als Reaktion darauf und um die Versorgung und Unterbringung von Flüchtlingen noch effektiver zu koordinieren, hat die Kreisverwaltung als erste in der Region jetzt die neue "Abteilung Migration" gegründet. Sie ist mit 38...

  • Winsen
  • 18.09.15
Politik
Die Flüchtlingsunterkunft am Langen Sal wird erweitert - in direkter Nachbarschaft entsteht in einer Containeranlage Platz für 80 zusätzliche Flüchtlinge
2 Bilder

Landkreis nimmt die Bürger ernst

Buchholz: Planungen für neue Flüchtlingsunterkunft am Langen Sal wurden überarbeitet / 86 Plätze entstehen os. Buchholz. Dass Bürger-Informationsabende für neue Flüchtlingsunterkünfte mehr sind als reine Abnick-Veranstaltungen, zeigte sich jetzt in Buchholz. Der Landkreis Harburg nahm die Bedenken der unmittelbaren Anwohner der neuen Containeranlage am Langen Sal ernst und änderte noch einmal seine Planung. Wie berichtet, soll neben der bestehenden Unterkunft mit 40 Bewohnern Platz für 86...

  • Buchholz
  • 15.09.15
Politik
Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus steht am Montag für Fragen zur Verfügung

Neue Unterkunft für Flüchtlinge öffnet in Hanstedt

mum. Hanstedt. Nächste Woche ziehen die ersten Flüchtlinge in die neue Asylbewerber-Unterkunft im Hanstedter Gewerbegebiet "Vor dem Bruch". Dort hat der Landkreis Harburg in Abstimmung mit der Samtgemeinde Hanstedt eine Wohnanlage mit 58 Plätzen eingerichtet. Nachbarn und Anwohner, ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuer sowie interessierte Bürger können sich kurz vor dem Einzug der Flüchtlinge einen Eindruck von der neuen Unterkunft verschaffen - und zwar am Montag, 20. Juli, ab 18:00 Uhr. Als...

  • Hanstedt
  • 16.07.15
Panorama
Erörterte die Unterkunftspläne: Architekt Thomas Block
2 Bilder

"Sie sollen sich wohlfühlen": Pläne für Asylbewerber-Unterkunft in Marschacht wurden öffentlich vorgestellt

ce. Marschacht. "Je freundlicher wir mit den Flüchtlingen umgehen, desto freundlicher werden sie uns begegnen." Das betonte der Elbmarscher Samtgemeindebürgermeister Rolf Roth jetzt in der Aula der Marschachter Grundschule. Dort veranstalteten die Kommune und der Landkreis Harburg vor rund 100 Zuhörern eine Infoveranstaltung zur geplanten Asylbewerber-Unterkunft in Marschacht. Neben Roth stellten Thorsten Völker, bei der Kreisverwaltung für die Flüchtlings-Unterbringung mit zuständig, und...

  • Elbmarsch
  • 16.06.15
Politik
Rund 300 Bürger kamen zur Informationsveranstaltung im Albert-Einstein-Gymnasium
2 Bilder

Neue Flüchtlingsunterkunft in Buchholz: Skeptiker sind in der Minderheit

Sachliche Diskussion um neues Containerdorf am Schulzentrum am Buenser Weg os. Buchholz. "Ich habe keine Bedenken wegen der Flüchtlinge, sondern dass mein Sohn heil zur Schule kommt." Mit diesen Worten versuchte Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse bei der Informationsveranstaltung für den Bau einer neuen Flüchtlingsunterkunft in Buchholz die Vorbehalte einzelner Bürger gegen das Containerdorf zu zerstreuen. Rund 300 Bürger kamen am vergangenen Donnerstagabend in die Rotunde des...

  • Buchholz
  • 28.04.15
Politik
Standen Rede und Antwort (v. li.): Sozialdezernent Reiner Kaminski, Thorsten Völker, Koordinator für die Flüchtlingsunterbringung, Samtgemeinde-Bürgermeister  Dr. Peter Dörsam, Bürgermeister Herbert Busch, Ordnungsamtsleiter Dieter Hellberg und Anja Kämpker vom Internationalen Café

Rund 50 Flüchtlinge werden im Gasthof Gerlach in Otter Unterkunft finden

bim. Otter. Ab wann gilt ein Objekt als Unterkunft für Flüchtlinge als geeignet?, Warum kommen fast ausschließlich junge männliche Asylbewerber in den Landkreis Harburg? oder: Wie will die Polizei Störungen und Konflikten begegnen? waren Fragen, denen sich Vertreter von Landkreis, Samtgemeinde, Gemeinde, Polizei und Internationalem Café am Donnerstagabend im früheren Gasthof Gerlach in Otter den über 200 Bürgern stellten. Wie berichtet, sollen in der ehemaligen Gaststätte rund 50 Asylbewerber...

  • Tostedt
  • 20.03.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.