Beiträge zum Thema WhatsApp

Blaulicht

Geld ergaunert
Polizei warnt vor Betrugsmasche per Messenger-Dienst

jab. Landkreis Stade. Die Polizei warnt vor einer Betrugsmasche über den Messenger-Dienst WhatsApp. Im Landkreis Stade ist es in den letzten Wochen zu mehreren Betrugsfällen in diesem Zusammenhang gekommen. Die Täter haben sich dabei offenbar auf bisher unbekannte Weise Zugang zu den betroffenen WhatsApp-Konten verschafft und konnten so Nachrichten versenden. In den Fällen wurden Verwandte oder Bekannte angeschrieben und Notlagen vorgetäuscht. Unter anderem stellten sich die Betrüger als...

  • Stade
  • 26.03.21
Wir kaufen lokalAnzeige
Stefanie Hellmann ("Meine Genusswelt") bietet ab sofort die leckeren und gesunden Brötchen und Brote von Michael Schröder (Café "Alte Sägerei") an
2 Bilder

Gesund und schmackhaft
"Meine Genusswelt" und das Café "Alte Sägerei" arbeiten jetzt Hand in Hand

Die Qualität der schmackhaften und gesunden Brötchen sowie Brote vom Jesteburger Café "Alte Sägerei" hat sich einen großen Genießerkreis geschaffen. Die Backwaren von Michael Schröder sind ab sofort auch in Hanstedt bei "Meine Genusswelt" (Harburger Straße 15, Tel. 04184-8504906) erhältlich. Inhaberin Stefanie Hellmann, die bereits seit sieben Jahren erfolgreich die "Genusswelt" führt und dabei auf beste Qualität der Produkte achtet, ist von den Backwaren von Michael Schröder überzeugt: "Ich...

  • Buchholz
  • 16.03.21
Wir kaufen lokalAnzeige
Das Team der E-Motion E-Bike Welt in Buchholz
Video

Den Top-Service nutzen
E-Motion E-Bike Welt bietet eine große Auswahl / Auch in der Corona-Zeit E-Bikes kaufen

Seit dem 3. Dezember 2020 betreibt Denis Struwe die E-Motion E-Bike Welt Nordheide in der Maurerstraße 3 in Buchholz. In  den Hallen, in denen zuvor die Firma Grundt jahrelang für Qualität und Kundenzufriedenheit stand.  „Wir haben den Anspruch, für jeden Kunden das  richtige E-Bike zu finden - trotz der aktuellen Liefersituation. Für uns steht der Kunde mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt. Hiernach richten wir unser Handeln aus“, sagt der Inhaber Denis Struwe. Seine E-Motion E-Bike Welt ist...

  • Buchholz
  • 08.02.21
Panorama
In der Nacht zu Dienstag brannte der Dachstuhl des Hauses in Marxen vollständig aus

Nach nächtlichem Brand
"Marxen Verbindet" - Spenden über WhatsApp-Gruppe

lm. Marxen. Jakob Färber aus Marxen steht vor dem Nichts. Der 68-Jährige verlor in der Nacht zu Dienstag sein gesamtes Hab und Gut beim Brand des Mehrfamilienhauses in Marxen (das WOCHENBLATT berichtete). Nur T-Shirt, Schlafhose und Hausschuhe konnte der Rentner in dieser Nacht aus dem Feuer retten. Den Rest der Nacht verbrachte er in einer Notunterkunft. Als Uwe van Uelsen von der Notsituation seines Freundes erfuhr, versuchte er sofort, ihn zu erreichen. Parallel dazu wurde über die...

  • Hanstedt
  • 19.12.20
Service

SoVD Niedersachsen
Beratung beim Sozialverband auch per "WhatsApp"

(nw/bo). Als Service in der Corona-Krise baut der Sozialverband SoVD in Niedersachsen seine WhatsApp-Beratung aus. Bislang berät der Verband einmal im Monat zu den Themen Rente, Pflege, Behinderung, Gesundheit, Hartz IV und Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht über den Messenger-Dienst. Ab sofort stehen SoVD-Berater einmal die Woche für Fragen zur Verfügung. Das WhatsApp-Angebot er-gänzt die Beratung des Verbandes per Telefon und E-Mail. „Wir merken, dass Betroffene in der momentanen Situation...

  • Stade
  • 27.03.20
Panorama
Susanne Lüdtke mit den Waisenkitzen "Rehnate" und "Tara"
2 Bilder

37 Wildtiere gerettet

WOCHENBLATT hilft: Drohnen-Piloten von der Stader Geest bringen Kitze und Co. in Sicherheit tp. Oldendorf. Eine positive Bilanz ihres ersten Einsatzjahres ziehen die tierlieben Kitz-Retter von der Stader Geest um Susanne Lüdtke und Jan Wiede. Nicht zuletzt wegen ausführlicher Berichterstattung im WOCHENBLATT stieß ihre Aktion gegen den Mäh-Tod auf große öffentliche Resonanz: "Vielen Dank für Ihre Hilfe!", sagt Susanne Lüdtke als Initiatorin der Gruppe Kitz und Co. "Die Redaktion half, unser...

  • Stade
  • 23.07.18
Panorama
WOCHENBLATT-Redakteur Sascha Mummenhoff

Zwischenruf: Grusel-Aus dank Clowns

Manchmal frage ich mich, in was für einer Welt ich lebe. Kriege in Syrien und im Irak, bei denen Tausende - auch Kinder - sterben, eine Hungerkatastrophe im Jemen sowie eine Cholera-Epidemie in Haiti. Es gibt Menschen auf diesem Planeten mit echten Sorgen! Und was ist in Deutschland wichtig? Die Grusel-Clowns vermiesen uns Halloween. Eltern fragen sich besorgt: Kann ich mein Kind allein auf die Straße lassen? Keine Frage, diese Typen, die mit Maske und Messer Schrecken verbreiten, gehören in...

  • Jesteburg
  • 28.10.16
Panorama

Smartphone-Fasten: Sechs Wochen ohne WhatsApp! Geht das überhaupt?

Die meisten Menschen lassen während der Fastenzeit Süßigkeiten und Alkohol weg. Als ich, WOCHENBLATT-Redakteur Björn Carstens (35), darüber nachdenke, auf was ich 46 Tage lang verzichten könnte, fällt der Gedanke schweren Herzens aufs Smartphone. Der internetfähige Kleinstcomputer hat sich bei mir zu einem „Körperteil“ entwickelt. Der ständige Griff in die Tasche, weil der Kurznachrichtendienst „WhatsApp“ piept, bestimmt meinen Alltag. Und wenn das Handy mal nicht klingelt, frage ich mich, wo...

  • 12.02.16
Politik
Bürgermeister Rainer Jürgens

Fremdenfeindliche Falschmeldung löst Verunsicherung in Hammah aus

"2.000 neue Flüchtlinge" eine Zeitungsente tp. Hammah. "2.000 neue Flüchtlinge und Asylbewerber in Hammah!": Eine so lautende Falschmeldung von Unbekannten verbreitete sich am vergangenen Wochenende blitzschnell via Internet und Handy über die sozialen Netzwerke Facebook und WhatsApp. Auf WOCHENBLATT-Nachfrage distanziert sich Hammahs Bürgermeister Rainer Jürgens (66) im "Namen der Ratsleute sämtlicher Fraktionen" von der als Online-Artikel eines großen Bouleverdblattes getarnten virtuellen...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 15.01.16
Panorama
Bela Kurek (v. li.) von "Teach today" an einer der Stationen mit den Schülern Erwin, Mattes, Felix und Jette
2 Bilder

"Zukunftswerkstatt on Tour": Schüler lernen verantwortungsvollen Umgang im Internet

os. Buchholz. Dass es im vollen Spielemodus gar nicht so einfach ist abzuschätzen, wann zwei Minuten vorbei sind, erfuhren Fünftklässler der IGS Buchholz am Montag hautnah: Der sogenannte "Zeiten-Buzzer" war einer von fünf Stationen beim Medienparcours, bei dem die Schüler den richtigen Umgang mit I-Phone, Internet & Co. lernen sollten. Durchgeführt wurde das Projekt von der Zukunftswerkstatt Buchholz in Kooperation mit "Teach today", einer Initiative der Deutschen Telekom. Weitere Stationen...

  • Buchholz
  • 14.07.15
Panorama

Moment mal: Ich schalte "Watz ebb" ab

Der Zahn der Zeit nagt unbarmherzig an mir. Das war für mich, Jahrgang 1966, bislang kein Thema. Doch dann hörte ich vor ein paar Tagen im Radio einer dynamischen und total jungen Moderatorin zu. Die wollte von ihren (sicherlich jungen) Hörern wissen, was die skurrilen Alten so an peinlichen Dingen mit moderner Technik anstellen. Gesucht wurden Anekdoten über Eltern aus den 1940er bis 1960er (!) Jahrgängen. Es folgten lustige Geschichten von "Senioren", die mit der Fernbedienung telefonieren...

  • Buxtehude
  • 08.05.15
Panorama

Neue Kampagne: "Tippen tötet"

(bc). Schnell eine Whatsapp oder SMS verschicken oder bei Facebook schauen, was es Neues gibt. Immer häufiger lassen sich Autofahrer von ihrem Handy ablenken. Unter dem Titel "Tippen tötet" ist in Niedersachsen jetzt eine Kampagne gestartet, die das ändern will. Die niedersächsische Verkehrswacht macht auf Autobahnen und in großen Städten mit gelben Plakaten auf die Gefahren der Handy-Nutzung im Straßenverkehr aufmerksam. In einem eigens produzierten Film wird darauf hingewiesen, dass Mailen...

  • Buxtehude
  • 23.05.14
Panorama

Wie das WOCHENBLATT zum G8-Gipfel kam

In der kleinen WOCHENBLATT-Redaktion geschehen neuerdings große Dinge: Wir sind Teil des G8-Gipfels. Das verdanken wir unserer Kollegin. Die, wenn Sie sich noch daran erinnern, vor kurzem ein neues, trendiges Smartphone erwarb. Das hat unser und ihr Leben gründlich verändert. Bislang erdverwachsen und wenig technikbegeistert, liegt das schwarz glänzende Mobiltelefon jetzt ständig in Griffweite. Es könnte ja etwas Wichtiges eintrudeln. Und zwar vom G8-Gipfel. Es sind nicht Putin. Merkel und Co.,...

  • Buxtehude
  • 28.06.13
Service
Mit der entsprechenden "Schnüffelsoftware" können vertrauliche Chat-Konversationen abgescannt werden

Datenschützer: Sicherheitslücken bei "WhatsApp"!

(bc). Der Hype um "WhatsApp" reißt nicht ab. Täglich chatten weltweit über 100 Millionen Menschen mithilfe des mobilen Nachrichtendienstes. Und es werden immer mehr. Sie "tickern" mit ihren Freunden, schicken sich per Smartphone Fotos und Videos. Bling, Bling, Bling: In Gruppen-Chats fliegen Hunderte Nachrichten stündlich hin und her. Noch nie war Kommunikation so einfach. Doch der SMS-Ersatz-Dienst rückt vermehrt in den Fokus der Medienwächter. Der Ratgeber "Schau hin" hält ihn für gänzlich...

  • 05.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.