Naturschutzgebiet

Beiträge zum Thema Naturschutzgebiet

Service
Die Glockenheide blüht in diesem Jahr besonders früh

Zahlreiche Tagesausflügler werden erwartet
Glockenheide läutet die Vorsaison ein

(pm). Die Glockenheide blüht in diesem Jahr besonders früh und läutet damit die Vorsaison in der Lüneburger Heide ein. Im Wacholderwald Schmarbeck und im Pietzmoor bei Schneverdingen sind schon jetzt die ersten Blüten zu bestaunen. Regulär startet die Blütezeit der Glockenheide eigentlich erst Ende Juni. Sie macht Vorfreude auf das Blühen der Besenheide, die vier bis sechs Wochen später an der Reihe ist. „Für uns beginnt mit der Blüte der Glockenheide immer das Warmlaufen zur absoluten...

  • Buchholz
  • 16.06.22
  • 15× gelesen
Politik
Das Büsenbachtal soll besser geschützt werden
6 Bilder

Landkreis Harburg
Büsenbachtal soll Naturschutzgebiet werden

"Es tut nicht weh, einen Einleitungsbeschluss zu fassen", sagte Detlef Gumz, Leiter der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Harburg. Mit diesen Worten appellierte er an die Mitglieder des Kreisumweltausschusses, den Brunsberg in Buchholz-Sprötze, das Büsenbachtal in Handeloh-Wörme und die Wulmstorfer Heide sowie jeweils angrenzende Flächen als Naturschutzgebiete auszuweisen. Das wurde einhellig befürwortet. Der Landkreis wird dazu mit den betroffenen Kommunen Gespräche führen. Wie...

  • Tostedt
  • 03.06.22
  • 265× gelesen
Politik
Das Büsenbachtal ist ein Anziehungspunkt für Erholungssuchende
3 Bilder

Antrag der Gruppe Grüne/Linke im Landkreis Harburg
Ausweisung von Naturschutzgebieten

Die Sicherung schutzbedürftiger Gebiete hat die Gruppe Grüne/Linke im Landkreis Harburg beantragt. Dabei geht es u.a. um die bisher nur als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesenen Flächen des Brunsbergs in Buchholz-Sprötze und des Büsenbachtals in Handeloh-Wörme im Zuge des deutschlandweit beliebten Ausflugsziels Heidschnuckenweg. Hintergrund: Die Verordnung über das Landschaftsschutzgebiet Büsenbachtal stammt aus dem Jahr 1939 und entspricht nicht mehr dem heutigen Verständnis für Natur. Auch...

  • Winsen
  • 27.05.22
  • 122× gelesen
Service
Der Eisvogel lebt an der Unteren Seeveniederung

Exkursion für Fotobegeisterte
Spaziergang in das Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung

(ts). Die Foto-AG der Kulturstiftung Seevetal bietet am Samstag, 30. April, einen Spaziergang für Fotografen (Fotowalk) und andere Naturbegeisterte in das Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung an. Treffpunkt ist um 8 Uhr am Eingang zur Seevengeti an der Straße Hinter der Bahn in Stelle. Tourenführer ist Klaus Grossberger. Der hervorragende Kenner des Naturschutzgebietes wird alles dafür tun, dass die Teilnehmer mit Hilfe eines Teleobjektives oder eines Fernglases den bunten Eisvogel zu sehen...

  • Seevetal
  • 26.04.22
  • 28× gelesen
Panorama
Die Schäfer Josefine Schön und Clemens Lippschus mussten die Lämmchen Lammbert (li.) und Walden (re.) mit der Flasche aufziehen, weil ihre Mütter keine Milch geben können
12 Bilder

VNP-Schafstall in Döhle freut sich über Nachwuchs
Die Lämmer sind da!

as. Döhle. Schon von weitem hört man das helle Blöken: Die Heidschnuckenherde des Vereins Naturschutzpark Lüneburger Heide (VNP) hat Nachwuchs bekommen. Die Schäfer Josefine Schön und Clemens Lippschuss sind Tag und Nacht im Einsatz, um bei den Neugeborenen und ihren Müttern nach dem Rechten zu sehen.  Das ist wichtig, denn nicht bei allen Tieren funktioniert die Geburt reibungslos. Und auch, wenn das Lamm bereits auf der Welt ist, kann es zu Komplikationen kommen. Wie bei den Böckchen Lammbert...

  • Hanstedt
  • 21.01.22
  • 1.042× gelesen
Panorama
Die meisten Aktionen sind durch bunte Holz-Schnucken gekennzeichnet

Den Naturpark in Schuss halten
In der Lüneburger Heide werden viele helfende Hände erwartet

(lm). Über 1.000 Quadratkilometer erstreckt sich die Fläche des Naturparks Lüneburger Heide. Eine so große Landschaft benötigt natürlich regelmäßige Pflege. Sonne, Regen und Natur Zum zehnten Naturpark-Tag am kommenden Samstag, 13. November, werden erneut rund 500 Helfer in den Heideflächen zur Natur- und Landschaftspflege erwartet. Der Naturpark-Tag richtet sich an alle, die Lust haben, die Naturpark-Flächen in den Landkreisen Harburg, Lüneburg und dem Heidekreis in Schuss zu halten....

  • Nordheide Wochenblatt
  • 05.11.21
  • 28× gelesen
Service

Für Leader-Fördergelder
Regionalpark Rosengarten holt die Meinungen der Bürger ein

(lm). Der Regionalpark Rosengarten bewirbt sich um LEADER-Fördermittel für den Zeitraum von 2023 bis 2027 (das WOCHENBLATT berichtete). Dafür muss ein regionales Entwicklungskonzept entwickelt werden, bei dem jetzt die Bürger gefragt sind: Wo muss sich die Region weiterentwickeln, welche Projekte können angestoßen werden? Mitgliederversammlung beschließt Bewerbung für Fördermittel Mit der Ausarbeitung des Konzepts wurde ein Hamburger Beratungsunternehmen beauftragt, bis März 2022 soll es fertig...

  • Rosengarten
  • 02.11.21
  • 29× gelesen
Panorama
Ihr Interesse für wild lebende Honigbienen ist groß: Birte Flemme vor ihrer Behausung für diese Insekten
2 Bilder

Staderin Birte Flemme setzt sich für den Erhalt und das natürliche Leben der Insekten ein
Ein Zuhause für wilde Honigbienen

jab. Stade. Schon immer hat sich Birte Flemme aus Stade für Honigbienen interessiert. Viele Dokumentationen hat sie sich angesehen und war einfach fasziniert von den kleinen, Honig produzierenden Insekten. Je mehr sie sich mit ihnen auseinandersetzte, umso größer wurde der Wunsch, sich für einen nachhaltigen Artenschutz einzusetzen. Inzwischen ist sie sogar Besitzerin einer der Natur nachempfundenen Bienenbehausung. Lange dachte Flemme, wie viele andere auch, dass Imkern vor allem der...

  • Stade
  • 27.07.21
  • 495× gelesen
Panorama
5 Bilder

Gerhard Meyer züchtet exotische Rinder im Neu Wulmstorfer Moor
Der Landwirt, der mit seinen Wasserbüffeln schmust

sla. Neu Wulmstorf. "Kommt, meine Babys, kommt!", ruft Gerhard Meyer - und die Herde schwarzer Wasserbüffel, die friedlich auf der rund fünf Hektar großen Weide im Schatten döste, setzt sich in Bewegung, um sich von Meyer ihre Steicheleinheiten abzuholen. Insgesamt gehören dem Neu Wulmstorfer rund 60 Wasserbüffel, die im Naturschutzgebiet bei Neu Wulmstorf weiden. Seit 2016 züchtet Meyer dort schwarze Wasserbüffel, da sie sich für das feuchte Moorgebiet besonders gut eignen. "Sie sind sehr...

  • Neu Wulmstorf
  • 25.06.21
  • 196× gelesen
Blaulicht

Wildes Campen im Naturschutzgebiet in Drage

thl. Elbmarsch. Am Freitagabend wurden mehrere Angler mit Zelten am Elbufer im Bereich der Schwinder Straße in Drage angetroffen. Das Aufstellen von Zelten ist in dem Naturschutzgebiet nicht erlaubt. Sie wurden aufgefordert die Zelte abzubauen und mündlich verwarnt. Die Polizei möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, sich beim Aufenthalt im Naturschutzgebiet an die bestehenden Regelungen des Landkreises zu halten.

  • Elbmarsch
  • 13.06.21
  • 59× gelesen
Panorama
Mit dem Rad durch die Natur fahren, das hat sich im Naturschutzgebiet Aueniederung und Nebentäler wegen der aktuellen Verordnung erledigt
3 Bilder

Raus aus der Natur
Landkreis Stade spricht Radfahrverbot im Naturschutzgebiet aus

jab. Landkreis Stade. Während der Corona-Pandemie haben die Bürger im Landkreis Stade die Wälder und Naturschutzgebiete (NSG) der Region für sich entdeckt. Egal, ob gemächlich zu Fuß oder mit der ganzen Familie auf dem Rad fernab vom Straßenverkehr. Allerdings sind die Fahrräder der Kreisverwaltung ein Dorn im Auge. Kurzerhand stellte sie im Winter Schilder auf, die die Nutzung per Rad auf dem Steinbeck-Wanderweg verbieten. Inzwischen ist klar: Das Verbot gilt nicht nur auf diesem Weg, sondern...

  • Harsefeld
  • 04.06.21
  • 181× gelesen
  • 1
Blaulicht

Nach Feier am Brunsberg
Jugendliche unter Drogeneinfluss

os. Sprötze. Das tat ihm gar nicht gut: Nachdem er bei einer Feier mit Freunden nicht näher benannte Betäubungsmittel konsumiert hatte, ist ein 15-Jähriger am Freitagabend spärlich bekleidet im Naturschutzgebiet am Brunsberg in Buchholz-Sprötze herumgeirrt. Spaziergänger, denen der Teenager begegnete, informierten die Rettungskräfte. Der 15-Jährige musste, wie auch einer seiner Freunde, wegen der Ausfallerscheinungen in einem Krankenhaus in Hamburg behandelt werden.

  • Buchholz
  • 18.04.21
  • 549× gelesen
Panorama
Marius Schröder (li.) und Oliver Richter, beide Förster im Forstamt Sellhorn, begutachten die Arbeiten am Steingrund im Forstamt Sellhorn

Wald-Heide-Übergang in Wilsede wird neu gestaltet
Forstamt Sellhorn schafft "Ökoton"

sv/nw. Bispingen. In der zum Forstamt Sellhorn gehörenden Revierförsterei Wilsede der Niedersächsischen Landesforsten werden zurzeit entlang des Steingrunds und der Oberhaverbecker Heide auf einer Länge von fast dreieinhalb Kilometern die Wald-Heide-Übergangszonen gepflegt und neu gestaltet. Marius Schröder, Leiter der Revierförsterei Wilsede, erklärt: „Für Besucher des Naturschutzgebietes kann es zu kurzfristigen Einschränkungen kommen. Wir werden zeitnah die Wanderwege wieder freiräumen und...

  • Hanstedt
  • 26.03.21
  • 128× gelesen
Panorama
2 Bilder

Prologis will Grundstück erst später bebauen
Kleines Wäldchen in Neu Wulmstorf wurde plattgemacht

sla. Neu Wulmstorf. Was ist denn in Neu Wulmstorfs Norden los, fragen sich aufmerksame Bürgerinnen und Bürger. Seit Tagen waren Baufahrzeuge damit beschäftigt, das kleine Wäldchen zwischen dem Edeka-Markt und der Logistikhalle von Prologis zu roden. Der ehemals idyllische Weg entlang der S-Bahn-Linie Richtung Buxtehude gleicht nun einer kahlen Matschfläche. "Wie traurig", äußerten sich WOCHENBLATT-Leser und Spaziergänger gleichermaßen und spekulierten, ob dort eine Gewerbefläche oder neuer...

  • Neu Wulmstorf
  • 02.03.21
  • 512× gelesen
Panorama
Die großen Kopfweiden lässt der Landkreis Harburg im Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung (östlich von Maschen) vorsichtig zurückschneiden

Kopfweiden haben Besuch vom "Friseur"
Neuer "Haarschnitt" für das Gehölz im Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung

(nw/tw). Kopfweiden sind nicht einfach nur Bäume: Sie sind ein Kulturgut. Die Gewächse mit der typischen Kopfform prägen das Landschaftsbild. Doch damit das so bleibt, müssen sie regelmäßig gepflegt werden. Das passiert jetzt im Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung (östlich von Maschen). Dort finden im Auftrag der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Harburg bis Ende Februar Gehölzschnittarbeiten statt. Kopfweiden wurden früher als Grundstücksbegrenzung oder zur Befestigung von Gräben...

  • Buchholz
  • 26.01.21
  • 181× gelesen
Panorama
Horst Subei, Verbandsvorsteher des Wasser- und Bodenverbandes Buxtehude-Rübke

Mitten im Naturschutzgebiet wurde erneut Sperrmüll entsorgt
Immer wieder Müllsünder

sla. Buxtehude. Es ist kaum zu glauben, wie manche Menschen mit der Natur umgehen: Im Rahmen einer Gewässerschau zum Jahresende machte Horst Subei, Verbandsvorsteher des Wasser- und Bodenverbandes Buxtehude-Rübke, einen unglaublichen Fund: Im Ovelgönner Heuweg nördlich der Bahnlinie zwischen Buxtehude und Neu Wulmstorf an einem Wirtschaftsweg entdeckte er eine Sperrmüllablagerung. Eine komplette Sitzgarnitur wurde hier innerhalb des Naturschutzgebietes "Moore bei Buxtehude" illegal abgeladen....

  • Buxtehude
  • 14.01.21
  • 144× gelesen
Politik

Grundstücke für Einheimische

ig. Drochtersen. Die Außenbereichssatzung „Drochtersermoor“ und der Erlass des Landkreises Stade über das Naturschutzgebiet „Kehdinger Moore II“ sind die wesentlichen Tagesordnungspunkte der Sitzung des Ausschusses für Gemeindeentwicklung, Umwelt und Tourismus am Dienstag, 19. Januar, um 19 Uhr in der Mensa der Elbmarschen-Schule Drochtersen. Näheres zum "Drochtersermoor": Um gerade Einheimischen eine Wohnperspektive im Bereich Drochtersermoor bieten zu können, wurde durch ein Planungsbüro ein...

  • Drochtersen
  • 13.01.21
  • 375× gelesen
Panorama
Johann Schlichtmann zeigt die Stelle, an der ein Parkplatz entstehen soll
2 Bilder

"Erlebnispark Moor, Wasser, Wald" soll schon im Herbst 2021 fertig sein
Oldendorfer Natur auf neuen Wegen erleben

sb. Oldendorf. "Dieses Projekt ist für mich eine Herzensangelegenheit", sagt Johann Schlichtmann, Bürgermeister der Gemeinde Oldendorf. Gemeint ist der neue "Erlebnispfad Moor, Wasser, Wald", der bis September 2021 im südlichen Teil der Geest-Gemeinde entstehen soll. Für das rund 680.000 Euro teure Projekt stehen diverse Förderungen bereit. Bereits vor rund fünf Jahren gab es die Idee, die Wege am Rand des Naturschutzgebiets bei Sunde für Naturfreunde erlebbarer zu machen. Damals erarbeitete...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 09.12.20
  • 495× gelesen
Service

Reise: Natur erleben, Kunst entdecken
Schönes Ellwangen an der Jagst abseits vom Trubel

(djd/tw). Wer im Leben bereits viel herumgekommen ist und dabei bekannte Metropolen kennengelernt hat, wünscht sich zuweilen an andere schöne Orte abseits vom Trubel im eigenen Land. Das liebenswerte Ellwangen an der Jagst beispielsweise bietet beste Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Urlaub. Zahlreiche Rad- und Wanderwege wie der Grüne Pfad oder der Kapellenweg führen von der Stadt ins reizvolle Umland der schwäbischen Ostalb. In Ellwangen können Urlauber bei einem Spaziergang ins...

  • Buchholz
  • 03.10.20
  • 97× gelesen
Service
Im Tister Bauernmoor gelingt sicherlich jedem Besucher ein Kranich-Schnappschuss - gefiederte Modelle sind in dem Vogel- und Naturschutzgebiet genügend vorhanden

Reise: Ausflugsziel für kleine und große Vogelkundler
Die Kraniche sind auf dem Weg in das Tister Bauernmoor

(tw). Bald kommen die ersten Kraniche auch wieder in das Tister Bauernmoor (Sittensen). Auf ihren Flügen von ihren Brutplätzen in Skandinavien oder dem Baltikum aus legen sie im Oktober und November unter anderem in diesem Vogel- und Naturschutzgebiet einen Zwischenstopp ein, um dann nach Südfrankreich oder Spanien weiterzufliegen. Manchmal seien bis zu 20.000 Kraniche im Tister Bauernmoor, berichtet der Verein Moorbahn Burgsittensen. Das Spektakel lässt sich am besten in der Abenddämmerung vom...

  • Buchholz
  • 05.09.20
  • 736× gelesen
Service
Der endlos wirkende Steg am Morsum Kliff auf Sylt gewährt einen idyllischen Blick auf die vielfältige Insellandschaft und das beeindruckende Watt

Reise: Die schönsten Ecken der Nordseeinsel
Sylt offenbart seine Ursprünglichkeit zwischen Dünen, Strand, Heide und Watt

(nw/tw). Spazierengehen oder Strecke machen, abschalten oder erleben, durch die Heide oder am Strand entlang - Sylt ist landschaftliche Vielfalt am Meer und als solche auch zu Fuß zu entdecken. Dort, wo Sylt, die größte deutsche Nordseeinsel mit einer Fläche von circa 99 Quadratkilometern, im Osten aufhört, verlieren sich die Wege. Von drei Seiten umgeben vom Meer, ist dies vielleicht die Essenz der Insel. Hier offenbart sie ihre Ursprünglichkeit und Vielfalt - den wehenden Sand, die sanften...

  • Buchholz
  • 31.08.20
  • 693× gelesen
Politik
Der Lebensraum des Kammmolchs soll erhalten bleiben und verbessert werden

Vorkommen stark zurückgegangen
Kammmolch benötigt mehr Unterstützung

jab. Harsefeld. Qualität statt Quantität: Das ist das Motto, wenn es um die Maßnahmen zum Schutz des Kammmolchs im Naturschutzgebiet Braken-Harselah geht. Dennoch schockierte die aktuelle Kartierung zu seinem Vorkommen in dem Bereich im Umweltausschuss des Landkreises Stade. Die letzte Erhebung ist bereits sieben Jahre her. Seitdem hat sich die Population drastisch reduziert. In nur noch drei von ehemals acht Tümpeln gibt es noch Kammmolche. Die Maßnahmen zu seinem Schutz auf den...

  • Stade
  • 12.06.20
  • 126× gelesen
Service
Die entspannenden Fahrten auf der Elbe finden ab diesem Wochenende wieder statt

Wieder Fahrten auf der Elbe
Fahrgastschiff Lüneburger Heide legt ab und steuert attraktive Ziele an

Die Fahrten auf der Elbe mit dem Fahrgastschiff "Lüneburger Heide" sind für Bewohner der Region und Besucher jedes Jahr Höhepunkt im Veranstaltungskalender. Eigentlich wollte Inhaber Jürgen Wilcke Ende März mit seinem Team die Saison beginnen. Doch die Beschränkungen in der Corona-Zeit machten ihm einen Strich durch die Zeitplanung. Doch nun ist es so weit: Pfingsten ging das beliebte Fahrgastschiff "Lüneburger Heide" wieder auf Tour - natürlich mit entsprechendem Sicherheitskonzept. Der neue...

  • Buchholz
  • 01.06.20
  • 278× gelesen
Panorama
Der Landkreis Harburg plant den Naturschutz an der Luhe
(hier bei Winsen) mit drei Schutzgebietsverfahren

Luhe wird Landschafts-schutzgebiet

Betroffen sind 647 Hektar von der Kreisgrenze in Putensen bis zur Ilmenau-Luhe-Niederung in Winsen.  (mum). Die Kreisstadt Winsen trägt sie im Namen und sie ist Lebensraum zahlreicher gefährdeter Tier- und Pflanzenarten: die Luhe. Eingebettet in eine von Feuchtwäldern und Grünländern geprägte Auenlandschaft sind sie und ihre Nebenbäche Bestandteile des europäischen Schutzgebietsnetzes "Natura 2000". Entlang der Gewässerläufe finden sich in der Luheniederung wertvolle Buchen- und Eichenwälder,...

  • Winsen
  • 14.02.20
  • 366× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.