Nutria

Beiträge zum Thema Nutria

Panorama

Jesteburg
Putzige Nager im Teich gesichtet

as. Jesteburg. Die Gemeinde Jesteburg hat einen neuen Einwohner: Am Teich in Richtung Emil Bartels Weg hat WOCHENBLATT-Leser Werner Huber eine Nutria, auch als Biberratte bekannt, fotografiert. "Es handelt sich eindeutig um eine Nutria, keinen Biber", sagt der Biber-Beauftragte des Landkreises Harburg, Ingo Ahrens. Nutrias sind gut an den auffallend weißen Barthaaren erkennbar. Die Biberratte ist eine aus Südamerika stammende Nagetierart, die in Mitteleuropa kaum Fressfeinde haben. Sie...

  • Jesteburg
  • 04.05.21
  • 34× gelesen
Panorama
Nutria sind eine niedliche Gefahr, die im Landkreis Stade durch Fallen eingedämmt werden soll

In die Falle gegangen
Landkreis Stade legt Fangzahlen für Nutria vor

jab. Landkreis Stade. Auch wenn sie auf den ersten Blick niedlich erscheinen, sie sind ganz und gar nicht ungefährlich: die Nutria. Die aus Südamerika eingewanderte Art gefährdet unter anderem den Hochwasserschutz. Sie unterhöhlen Uferböschungen und graben sich in die Deiche. Da sich die Population in den vergangenen Jahren massiv vergrößert hat, hat der Landkreis Stade 2019 ein Konzept für das Nutriamanagement entwickelt. Inzwischen liegen der Verwaltung Zahlen vor. 2019 stellte der Landkreis...

  • Stade
  • 19.02.21
  • 118× gelesen
Panorama
Die Gemeinde Hanstedt macht jetzt mit Lebendfallen 
Jagd auf Nutria

Lebend-Fallen zur Regulierung
Nutria-Bestand wächst in Gemeinde Hanstedt

mum. Hanstedt. Auf den ersten Blick putzig, auf den zweiten ein echtes Problem: Seit mehreren Wochen kommt es in Hanstedt vermehrt zu Sichtungen von Nutria (Myocastor coypus), speziell an der Schmalen Aue, am Köhlerhüttenteich und am Regenrückhaltebecken "Auewiesen". Die Nutria (auch Biberratte genannt) ist mit etwa 65 Zentimetern Körperlänge fast doppelt so groß wie die Bisamratte. Sie stammen aus Südamerika und wurden aufgrund ihres Pelzes in der damaligen DDR gezüchtet. Nach dem Fall der...

  • Hanstedt
  • 19.05.20
  • 373× gelesen
Politik
Jägerschaft, Deichverbände und Landkreis Stade als Naturschutz- und Deichbehörde sagen Nutrias mit Fallen den Kampf an Foto: Landkreis Stade/Christian Schmidt

Landkreis unterstützt Jägerschaft finanziell
Nutrias bekämpfen

jab. Landkreis. Es ist amtlich: Der Landkreis wird die Bekämpfung der Nutria-Population mit finanziellen Mitteln unterstützen. Das beschloss der Kreistag in seiner vergangenen Sitzung in Stade. „Wir wollen unsere Deiche sichern. Nutrias gehören nicht in unsere Landschaft und wir hoffen, dass möglichst viele in die Fallen tappen", so Landrat Michael Roesberg. Die Gefahr ist noch überschaubar, dennoch sind die Deichverbände alarmiert. Die biberähnlichen Nagetiere haben sich stark an den Gewässern...

  • Stade
  • 19.07.19
  • 295× gelesen
Panorama
Niedlich, aber für den Deich gefährlich: Nutrias
5 Bilder

Nutria-Alarm: Die niedliche Gefahr in Buxtehude und dem Alten Land

Invasive Nagetier-Art unterhöhlt und zerstört Schutzwälle / Deiche könnten einbrechen ab. Jork. Die ersten Nutrias sichtete Hegeringleiter Hinrich Gründahl aus Buxtehude in Borstel, 200 Meter hinter dem Elbdeich. Inzwischen hat er schon Kameras aufgestellt und einige gefilmt. Sie sind angekommen im Alten Land, die possierlichen Tierchen, die wie eine Mischung aus Biber und Ratte aussehen. Und sie sind gefährlich: In Deichnähe fühlt sich die ursprünglich aus Südamerika stammende Art besonders...

  • Jork
  • 27.02.19
  • 1.656× gelesen
Panorama
Der Waschbär breitet sich enorm aus

Landkreis Stade: Heimische Tierwelt ist bedroht

(bc). Die in Deutschland eingeschleppten Arten Waschbär, Marderhund und Nutria breiten sich im Landkreis Stade mit beachtlichen Zuwächsen aus. Das ergibt sich aus dem Streckenbericht der Jägerschaft Stade für das Jagdjahr 2016. Kreisjägermeister Günther Bube verweist auf die aktuellen Daten des Landkreises Stade: Danach wurden 2016 im Kreisgebiet 36 Nutria - auch Biberratte genannt - erlegt, was einem Zuwachs von 430 Prozent zum Vorjahr entspricht. Hinzu kommen 37 Waschbären (+ 62 Prozent) und...

  • Buxtehude
  • 28.04.17
  • 921× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.