Buchholz - Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Mit selbst gefertigten Stoffmasken (v. li.): Peggy Böhm, Christine Böhm und Michael Böhm vom Verein "WIR - Kunst und Kultur in der Elbmarsch"

Die Folgen der Corona-Krise
Masken: Jetzt droht eine Abmahnung

Medien warnen vor übereifrigen Anwälten, die auf das schnelle Geld aus sind.  (mum). Die "LandFrauen" tun es, die Mitarbeiter des Ambulanten Hauspflege Dienstes (AHD) von Ole Bernatzki in Jesteburg sind dabei und auch verschiedene Vereine wollen helfen: In der Corona-Krise haben viele Menschen und Firmen begonnen, selbst Stoffmasken herzustellen. Doch Vorsicht ist geboten, denn bei falscher Bezeichnung der Masken drohen Abmahnungen und Strafen. Vor allem auf ein Wort sollte man verzichten,...

  • Buchholz
  • 03.04.20
Zweimal täglich gibt es einen Lagebericht im Krisenstab, an dem auch Landrat Rainer Rempe (3. v. re.) teilnimmt
2 Bilder

Coronavirus im Landkreis Harburg
Nächstes Todesopfer zu beklagen / 36 Infizierte im Altenheim

Zahl der Genesenen steigt aber auch weiter an  / Krisenstab hat die Lage fest im Blick  (mum). Die Corona-Pandemie hat auch den Landkreis Harburg fest im Griff. Viele Mitarbeiter der Kreisverwaltung leisten in diesen Wochen nicht ihren üblichen Dienst, sondern unterstützen das Gesundheitsamt oder sind im Krisenstab eingesetzt. Jetzt ist das nächste Todesopfer des Virus zu beklagen. Ein 89-Jähriger ist am Wochenende verstorben. "Der Mann hatte schwere Vorerkrankungen", bestätigt...

  • Buchholz
  • 03.04.20
Hunde müssen zum Schutz der Wildtiere, die brüten oder ihre
Jungen aufziehen, bis einschließlich 15. Juli im Wald und in der 
freien Landschaft an der Leine geführt werden

Brut- und Setzzeit
Hunde gehören an die Leine

(bim). Wer derzeit aus dem Fenster schaut oder spazieren geht, sieht überall die Vögel im "Hochzeitsfieber" herumschwirren. Jetzt beginnt für die Wildtiere die Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit. Daher gilt seit Mittwoch wieder die Leinenpflicht für Vierbeiner in Wald und Wiesen. Bis einschließlich 15. Juli müssen Hunde im Wald und in der freien Landschaft an der Leine geführt werden. Ausgenommen hiervon sind Tiere, die zur rechtmäßigen Jagdausübung, als Rettungshunde oder von der Polizei, dem...

  • Tostedt
  • 03.04.20

Erstmals über 200 Corona-Infizierte
Coronavirus im Landkreis Harburg: Komplette Flüchtlingsunterkunft ist unter Quarantäne

(mum). Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen ist im Landkreis Harburg deutlich gestiegen. Während am Dienstag noch 168 Personen positiv auf den Virus getestet wurden, sind es aktuell 208 Personen (Stand Mittwoch, 1. April, 14 Uhr). Der Grund für den großen Sprung von 40 Personen ist, dass eine komplette Flüchtlingsunterkunft betroffen ist. "21 Bewohner und ein Betreuer wurden positiv getestet", sagt Landkreissprecherin Katja Bendig. Die Bewohner würden nun unter Quarantäne...

  • Buchholz
  • 01.04.20
Auch auf diesem Grundstück am Stucksberg zwischen Vaensen und Dibbersen mussten die Bäume wegen Borkenkäferbefalls gefällt werden

Borkenkäfer und Sturmschäden:
66 Hektar Wald mussten in Buchholz gefällt werden

os. Buchholz. Die städtischen Waldflächen in Buchholz, auf denen die Bäume wegen des Borkenkäferbefalls gerodet werden mussten, sollen in Absprache mit den Forstbehörden umgehend wieder aufgeforstet werden. Das hat der Verwaltungsausschuss jetzt in seiner nichtöffentlichen Sitzung mehrheitlich beschlossen. Zudem soll die Verwaltung versuchen, Fördermittel bei Bund und Land zu beantragen. Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse soll auch mit privaten Waldbesitzern Gespräche führen, deren Flächen...

  • Buchholz
  • 01.04.20
Dieses Bild hängt bereits im Flur der Nordheidehalle
2 Bilder

Mitmachaktion für Kinder
Malt ein sportliches Bild für die Nordheidehalle in Buchholz

os. Buchholz. Für alle Schulkinder, die sich derzeit in der verordneten schulfreien Zeit trotz Onlineunterrichts fragen, wie sie ihre Freizeit gestalten sollen, hat Vera Sternemann, Geschäftsführerin der Nordheidehalle in Buchholz, das richtige Angebot: Sie sind herzlich eingeladen, ein Bild zum Thema Sport zu malen. "Die Bilder werden in den Gängen aufgehängt und sollen diese verschönern", erklärt Vera Sternemann. Wer ein Bild zu einem Sportthema gemalt hat, kann dieses in die Fundkiste...

  • Buchholz
  • 01.04.20
WOCHENBLATT-Azubi Manuel Maintz zeigt eine der Zeitungsboxen

Service für unsere Leser
Wegen Corona: Das WOCHENBLATT zum Mitnehmen

(mum). Aufgrund des Coronavirus sind die WOCHENBLATT-Geschäftsstellen in Buchholz, Buxtehude und Stade für den Publikumsverkehr geschlossen. Doch wer keine aktuelle Ausgabe unserer Zeitung am Wochenende erhalten hat, bekommt dennoch sein Exemplar an den jeweiligen Standorten. Jeweils im Eingangsbereich wurde eine schicke Zeitungsbox aufgestellt. Einfach den Plexiglasdeckel anheben, das WOCHENBLATT entnehmen - und viel Spaß beim Lesen. Die Box ist montags bis freitags von 9 bis 15.30 Uhr...

  • Buchholz
  • 01.04.20

Coronavirus im Landkreis Harburg
Landkreis Harburg: 168 Menschen sind infiziert

(mum). Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen ist im Landkreis Harburg weiter leicht gestiegen. Während am Montag noch 156 Personen positiv auf den Virus getestet wurden, sind es aktuell 168 Personen (Stand Dienstag, 31. März, 14 Uhr). Nach wie vor befinden sich sieben Patienten im Krankenhaus. Die Zahlen bestätigte Landkreissprecher Bernd Frosdorfer auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Die Zahl der genesenen Patienten ist inzwischen von 39 auf 41 Personen gestiegen. Wie berichtet,...

  • Buchholz
  • 30.03.20
Vom Landkreis Harburg aufgestellt, von der Kassenärztlichen Vereinigung betrieben: das Abstrichzentrum am Buchholzer Krankenhaus

Bürger in Winsen und Buchholz bislang diszipliniert
Bislang 240 Tests in den Coronazentren

os. Buchholz/Winsen. Das erste Zwischenfazit ist positiv: Die Corona-Testzentren, die an den Krankenhäusern Winsen und Buchholz eingerichtet wurden, werden von den Bürgern gut und diszipliniert angenommen. Das erklärt Andres Wulfes, Pressesprecher des Landkreises Harburg, auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Bislang wurden in den beiden Containern, die der Landkreis Harburg aufgestellt hat und die durch die Kassenärztliche Vereinigung betrieben werden, rd. 240 Menschen getestet. Das Ergebnis steht in der...

  • Buchholz
  • 27.03.20
Das Bild zeigt: 1,50 Meter sind mehr als viele denken

Maßgabe in Coronazeiten: Abstand halten
Das sind 1,50 Meter

(os). Zu den bundesweit verordneten Maßnahmen, die zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus führen sollen, zählt neben der Maßgabe, die sozialen Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren, auch, im öffentlichen Raum einen Mindestabstand von 1,50 Metern zu den Mitmenschen zu halten. Doch wie viel sind 1,50 Meter? Das demonstrieren WOCHENBLATT-Redaktionsassistentin Tamara Westphal und -Redaktionsleiter Oliver Sander. Sie sehen: Der Abstand ist deutlich größer, als manche denken!

  • Buchholz
  • 27.03.20
2 Bilder

Coronavirus im Landkreis Harburg
134 Menschen sind infiziert / Sieben Personen im Krankenhaus / 23 Patienten genesen

(mum). Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen ist im Landkreis Harburg weiter gestiegen. 134 Personen wurden positiv auf den Virus getestet (Stand Freitag, 27. März, 14 Uhr). Sieben Patienten werden aktuell im Krankenhaus behandelt. Davon sind vier Fälle bestätigt, bei drei Personen liegt ein Verdacht vor.  Das bestätigte Landkreissprecherin Katja Bendig auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Im Vergleich zum Vortag ist die Anzahl damit um acht infizierte Personen gestiegen. Die Zahl der...

  • Buchholz
  • 27.03.20
Im Landkreis Harburg sind aktuell 114 Menschen mit dem Coronavirus infiziert

Coronavirus im Landkreis Harburg
114 Menschen sind infiziert / 14 Personen gelten als genesen

(mum). Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen ist im Landkreis Harburg weiter gestiegen. 114 Personen wurden positiv auf den Virus getestet (Stand Mittwoch, 25. März, 12 Uhr). Zwei Patienten werden aktuell im Krankenhaus behandelt. Das bestätigte Landkreissprecher Andres Wulfes. Im Vergleich zum Vortag ist die Anzahl damit um 19 infizierte Personen gestiegen. Aber auch die Zahl der genesenen Personen ist von elf auf 14 leicht gestiegen. Wie berichtet, verstarb ein 87-jähriger...

  • Buchholz
  • 25.03.20
Das Land Niedersachsen hat mit einer weiteren Allgemeinverfügung auf die aktuelle Corona-Krise reagiert, die auch für den Landkreis Harburg gilt

Landesweites Kontaktverbot
Coronavirus im Landkreis Harburg

Einschränkungen des öffentlichen Lebens beschlossen / Aber keine Ausgangssperre.  (mum). Um die Verbreitung des Coronavirus zu bremsen, hat das Land Niedersachsen am Montag weitere umfassende Einschränkungen des öffentlichen Lebens beschlossen. Am Dienstagnachmittag folgte eine Konkretisierung. Ziel ist nach wie vor, soziale Kontakte auf ein Minimum reduziert. Die Vorgaben gelten zunächst bis einschließlich 18. April. Das Land verhängt damit aber keine Ausgangssperre. Denn die Gefahr liegt...

  • Buchholz
  • 24.03.20
Im Einsatz gegen die Coronakrise: (v. li.) Bianca Vagt, Vivien Bossel, Sabine Casimir und Dr. Petra Leschig

Dr. Petra Leschig bot einen "Coronaabstrich-Drive-in"
Hausärzte im Einsatz gegen Corona: "In kleinem Rahmen nach Kräften geholfen"

os. Buchholz. Nicht nur die Ärzte, Krankenschwestern und Pflegekräfte in den Krankenhäusern in ganz Deutschland leisten in der Coronakrise eine herausragende Arbeit. Auch die Hausärzte tun alles, damit das Gesundheitssystem durch die Epidemie nicht überfordert wird. Viele Hausärzte in der Region engagieren sich über das Normalmaß hinaus. Ein Beispiel ist Dr. Petra Leschig aus dem Buchholzer Stadtteil Holm-Seppensen. Gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen hat die Allgemeinmedizinerin in den...

  • Buchholz
  • 24.03.20

WOCHENBLATT-Leser bedanken sich bei Helfern
"Danke schön für Ihren Einsatz!"

(as). Einfach mal "Danke" sagen angesichts der Hilfsbereitschaft in Ausnahmesituationen wie der Corona-Pandemie wollen die WOCHENBLATT-Leser Gerhard Klußmeier und Wilma Strudthoff: Gerhard Klußmeier aus Leversen wurde in der vergangenen Woche mehrfach von jüngeren Nachbarn aus umliegenden Straßen angeboten, Besorgungen für den Senioren zu erledigen. "Welch ein wunderbares Angebot und was für eine schöne Geste", freut sich Klußmeier. "Daher auch auf diesem Weg allen, auch den uns nicht...

  • Buchholz
  • 24.03.20
Wie geht es für die Gastronomen weiter?

WOCHENBLATT-Leser berichten von ihren Erlebnissen
"Wir haben derzeit schlaflose Nächte"

(as). Viele WOCHENBLATT-Leser haben uns an ihren Gedanken und Erfahrungen zum Coronavirus teilhaben lassen. Hier eine Auswahl: Julia Zazoff führt ein Cateringunternehmen in Stade. "Ich bin wirklich verärgert darüber, wie wir Gastronomen allein gelassen werden. Wir haben schlaflose Nächte", sagt die Kleinunternehmerin. "Ein Kredit mit den üblichen Zinsen bringt uns gar nichts. Wir brauchen sofort eine Sicherung in Form von Soforthilfen, die nicht zurückgezahlt werden müssen", fordert Zazoff....

  • Buchholz
  • 24.03.20

Jugendorganisationen unterstützen Nachbarschaftshilfen
"Einkaufshelden"/ Gemeinsam solidarisch

(as). Die Junge Union im Landkreis Harburg beteiligt sich an der bundesweit organisierten Initiative „Die Einkaufshelden“ und hilft hier im Landkreis Mitbürgern aus den Risikogruppen bei ihren täglichen Einkäufen. Das Prinzip ist einfach: Jeder kann sich als Helfer auf der Bundesseite anmelden oder an den Kreisverband der Jungen Union schreiben und dann in seiner Nachbarschaft die auf der Internetseite verfügbaren Vorlagen mit seinen Kontaktdaten verteilen. Wer Hilfe braucht, der meldet sich...

  • Buchholz
  • 24.03.20

Ein Klick zu Nachrichten und Geschichten aus Ihrer Region
Das aktuelle WOCHENBLATT im Blätterkatalog online lesen

Liebe Leserin, lieber Leser, auch wenn die WOCHENBLATT-Printausgabe am Mittwoch derzeit entfällt, müssen Sie nicht auf aktuelle Informationen und Geschichten aus Ihrer Region verzichten. Statt in der Zeitungsrolle oder im Briefkasten finden Sie am Mittwoch die aktuelle Ausgabe in unserem Blätterkatalog auf dieser Homepage. Einfach hier klicken! Wenn Sie ohne den Link die Ausgabe suchen: Oben links auf der Startseite unserer Homepage finden Sie den Menüpunkt E-Paper. Am Samstag wird die...

  • Buchholz
  • 24.03.20
Ein Bild aus der vergangenen Woche. Bei Penny in Holm-Seppensen war nahezu das komplette Toilettenpapier ausverkauft. Lediglich vier Pakete waren noch im Regal
Aktion

WOCHENBLATT-Umfrage
Sind Sie ein Toilettenpapier-Hamster?

(mum). Deutschland ist von der Rolle! Vermutlich profitiert vor allem eine Branche derzeit wie keine zweite von der Corona-Krise: die wenigen Toilettenpapier-Hersteller. Deutschland hamstert in ungeahntem Ausmaß. Während die Supermarkt-Regale nahezu überall leergeräumt sind, werden Klopapierrollen bei Ebay zu Top-Preisen angeboten. Im Netz kursieren Gerüchte, wonach bis zu 350 Euro für ein paar Rollen verlangt worden seien. In Rheinland-Pfalz griff ein Rewe-Händler zu einer besonderen...

  • Buchholz
  • 24.03.20

Coronavirus im Landkreis Harburg
Landkreis bestätigt 95 Fälle

(mum). Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen ist im Landkreis Harburg weiter gestiegen. 95 Personen sind positiv auf das Virus getestet (Stand Dienstag, 24. März, 14 Uhr). Zwei Patienten werden aktuell im Krankenhaus behandelt. Das bestätigte Landkreissprecher Andres Wulfes. Die Betroffenen sind im gesamten Landkreis Harburg verteilt. "Es gibt keine besonders betroffenen Bereiche." Am Freitagmittag waren es noch 61 Erkrankte, am Freitag vor einer Woche waren es elf. Zudem gibt...

  • Buchholz
  • 23.03.20

Erster Corona-Toter im Landkreis Harburg

thl. Winsen. Die bundesweit grassierende Corona-Epidemie hat nun auch im Landkreis Harburg das erste Todesopfer gefordert. Der vorerkrankte 87-Jährige ist in der Nacht von Freitag auf Samstag im Krankenhaus Winsen verstorben. Landrat Rainer Rempe: „Ich habe soeben mit großer Betroffenheit erfahren, dass der Coronavirus in unserem Landkreis das erste Opfer gefordert hat. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen des Verstorbenen. Ich spreche ihnen mein herzliches Beileid aus.“  Aktuell sind im...

  • Winsen
  • 21.03.20
Herbergsvereinsgeschäftsführer Helge Johannsen neben dem Plakat, das auf das Betretungsverbot hinweist Foto: bim

Zum Schutz der Bewohner
Seniorenheime nicht betreten

bim. Tostedt. Ausnahmezustand auch in den Alten- und Pflegeheimen: Da für ältere Menschen ein besonders hohes Risiko schwerer Krankheitsverläufe besteht, wenn sie sich mit dem Coronavirus infizieren, gilt in den Einrichtungen jetzt - zunächt bis zum 18. April - ein Besuchs- und Betretungsverbot. Die Tagespflegen sind ebenfalls geschlossen. So ist es auch beim Herbergsverein, Altenheim und Diakoniestation zu Tostedt, der Seniorenheime und Tagespflegen in der Region betreibt. "Wir wollen unsere...

  • Tostedt
  • 20.03.20
Antje Müller, Koordinatorin der Töster Tafel (re.), und die ehrenamtliche Tafel-Helferin Karin Stock vor den fast leeren Regalen der Lebensmittelausgabe Foto: bim

Lebensmittelausgabe
Mehrere Tafeln schließen

(bim). Die Coronakrise hat dramatische Folgen für die Ärmsten der Gesellschaft: Im Landkreis Stade hat der Diakonieverband Stade-Buxtehude alle Tafeln - die Lebensmittelausgaben für bedürftige Menschen - aus prophylaktischen Gründen geschlossen. In Tostedt hatte die Töster Tafel des Herbergsvereins, Altenheim und Diakoniestation zu Tostedt am Dienstag vorerst zum letzten Mal geöffnet. Bei der Töster Tafel engagieren sich 35 Ehrenamtliche, die Lebensmittel annehmen, abholen, einsortieren und...

  • Tostedt
  • 20.03.20

Coronavirus im Landkreis Harburg
Landkreis Harburg bestätigt bisher 72 Fälle

(mum). Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen ist im Landkreis Harburg gestiegen. 72 Personen sind positiv auf das Virus getestet (Stand Samstagnachmittag). Drei Patienten wurden im Krankenhaus Winsen stationär aufgenommen. Das bestätigte Landkreissprecher Andres Wulfes. Die Betroffenen sind im gesamten Landkreis Harburg verteilt. "Es gibt keine besonders betroffenen Bereiche." Anfang der Woche waren es noch 20 Erkrankte, vorigen Freitag waren es elf. • Gute Nachrichten gibt es...

  • Buchholz
  • 20.03.20

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.