Brand

Beiträge zum Thema Brand

Panorama
Brandruine: Der Wiederaufbau des Jugendhauses dauert rund ein Jahr
2 Bilder

Jugendhaus Himmelpforten: Die Polizei vermutet Brandstiftung

Zerstörtes Jugendhaus in Himmelpforten: Blockhaus soll für ein Jahr Ausweichquartier werden tp. Himmelpforten. Bei den Ermittlungen der Ursache des Brandes, bei dem in der Nacht auf Samstag, 19. September, das kommunale Jugendhaus neben der Porta-Coeli-Schule in Himmelpforten vollständig zerstört wurde, zeichnet sich ein Ergebnis ab: Laut dem Stader Polizeipressesprecher Rainer Bohmbach erhärtet sich der Verdacht auf Brandstiftung. Zwischenzeitlich haben die Verantwortlichen um...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 30.09.15
Blaulicht
Dichte Rauchwolken über dem brennenden Büro
6 Bilder

Büro-Anbau in Horneburg niedergebrannt

50.000 Euro Sachschaden / Defekte Heizung könnte Ursache des Feuers sein tp. Horneburg. Um kurz nach 8 Uhr schrillte am Samstagmorgen, 26. September, bei den Feuerwehrleuten in Horneburg der Alarmmelder. Am "Vordamm" stand der Holzanbau einer Gewerbehalle in hellen Flammen, eine dunkle Rauchwolke war über dem Himmel zu sehen. Durch den schnellen Löschangriff wurde ein Übergreifen der Flammen von dem in Vollbrand stehenden Holzbau auf die Halle verhindert. Auf dem Dach mussten die...

  • Horneburg
  • 26.09.15
Panorama
Die verkohlte Rückwand des Jugendhauses
4 Bilder

Nach Feuer im Jugendhaus in Himmelpforten: "Bernd, wo sollen wir nun hin?"

Ausweich-Domizil dringend gesucht / Trike-Fahrer planen Spenden-Aktion tp. Himmelporten. Als die Feuerwehrleute in der Nacht zu Samstag gegen 1.30 Uhr anrückte, stand das Jugendhaus an der Schulstraße in Himmelpforten bereits lichterloh in Flammen: Trotz größter Anstrengungen der Brandschützer wurde die Holzkonstruktion vollständig zerstört. Am Montag nach dem Großfeuer, dessen Ursache noch unklar ist, herrschte Krisenstimmung in der Geest-Gemeinde, denn bislang gibt es kein...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 23.09.15
Blaulicht
14 Bilder

+++ Update+++ Stade: Feuer in historischer Altstadt

+++Update+++ Am Mittwochmorgen muss der Zug 1 der Stader Feuerwehr zu Nachlöscharbeiten erneut an dem Baudenkmal im "Cosmaekirchhof 2" anrücken, um einen Schwelbrand im hinteren Bereich des Hauses zu löschen. Mehrere Bewohner standen vor dem Gebäude. Sie können vorerst nicht in ihre Wohnungen zurück, werden von der Stadt betreut. Die Polizei hat unterdessen die Schadenssumme auf mindestens 600.000 Euro korrigiert. Mehr lesen Sie am Samstag in Ihrem WOCHENBLATT. bc. Stade. Großbrand in...

  • Stade
  • 12.08.15
Blaulicht
Drehleiter-Einsatz an der Halle in Wiepenkathen
13 Bilder

Feuer neben der Feuerwehr: Dachbrand in Stade-Wiepenkathen

Gebäudekomplex mit zwei Dutzend Mitarbeitern evakuiert / In der Halle lagern wertvolle Maschinen tp. Stade-Wiepenkathen. Es roch beißend nach verschmortem Kunststoff, von der Decke tropfte geschmolzenes Baumaterial. Zu dem Brand einer Lager- und Werkhalle an der Straße Ohle Kamp 5 in direkter Nachbarschaft der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Stade-Wiepenkathen rückte am Dienstagvormittag, 7. Juli, ein Großaufgebot an Feuerwehr- und Rettungskräften aus. Verletzt wurde niemand. Ursache des...

  • Stade
  • 07.07.15
Blaulicht
Die Stader Feuerwehren rücken mit zwei Drehleitern aus
12 Bilder

Alarm, die Schule brennt! Zum Glück nur eine Übung

Traditionelle Show der Feuerwehr in Stade / 150 Einsatzkräfte mit Drehleitern und Löschfahrzeugen auf den Beinen tp. Stade. Gegen 18.45 Uhr schrillten die Alarmpieper für rund 150 Feuerwehrleute und Rotkreuz-Retter in der Kreisstadt Stade. Innerhalb weniger Minuten waren die Helfer am Einsatzort, der Grundschule am Burggraben am Rand der Altstadt, wo schon Menschentrauben von Schaulustigen auf das Backsteingebäude blickten, aus dem dichter Qualm drang und eingeschlossene Kinder im Hilfe riefen...

  • Stade
  • 29.05.15
Blaulicht

Kabelbrand im Keim erstickt

Feuerwehr-Einsatz in der Turnhalle in Himmelpforten / Deckenleuchte defekt tp. Himmelpforten. Der stechende Geruch verschmorter Kabel durchdrang am Donnerstagabend die Eulsete-Halle in Himmelpforten. Sportler alarmierten die Feuerwehr, die gegen 20.30 Uhr mit mehreren Fahrzeugen ausrückte. Der Schwelbrand wurde binnen weniger Minuten im Keim erstickt. "Innerhalb kürzester Zeit war alles in den Stiefeln, was Beine hat", sagt Feuerwehrsprecher Rolf Hillyer-Funke: dutzende Brandschützer,...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 22.05.15
Panorama
Feuerwehr-Pressesprecher Stefan Braun (55)

Souverän im Angesicht der Tragödien

Stefan Braun ist Feuerwehr-Pressesprecher mit Leib und Seele / Schon 4.200 Einsätze geleistet tp. Stade. Evakuierung eines Seniorenheimes bei Rauchalarm? Giftgasaustritt in einem Chemiewerk? Fast immer ist Vollblut-Feuerwehrmann Stefan Braun (55) zur Stelle und berichtet blitzschnell in Schrift und Bild von dem Ereignis. Der Mann mit dem gehörigen Schuss Löschwasser in den Adern ist seit knapp zwei Jahrzehnten als Pressesprecher der Freiwilligen und Werksfeuerwehren im Landkreis Stade im...

  • Stade
  • 15.05.15
Blaulicht
Fahrzeugflotte der Stader Feuerwehr vor dem Hotel- und Entertainment-Komplex
6 Bilder

Rauch-Alarm in Stader Hotel

"Ramada" am Stadthafen evakuiert / Keine Verletzten tp. Stade. Das Martinshorn ertönte am Freitagmorgen am Rand der Stader Altstadt: Die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen zum "Ramada"-Hotel am Stadthafen aus. Dort, so Feuerwehrsprecher Stefan Braun, hatte ein Rauchmelder Alarm geschlagen. Im Hotel roch es nach Verbranntem. Gäste und Personal mussten das Haus verlassen. Die Einsatzkräfte, die mit schwerem Atemschutz in das Gebäude vordrangen, konnten jedoch kein Feuer aufspüren. Die...

  • Stade
  • 08.05.15
Blaulicht
Einsatz in Marxen. Ein Schornstein war in Brand geraten
2 Bilder

Marxen: Schornsteinbrand hält Feuerwehr in Atem

mum. Marxen. Das war knapp! Bereits am Donnerstag wurde die Feuerwehr zu einem Schornsteinbrand nach Marxen gerufen. Beim Eintreffen der Wehren aus Brackel, Hanstedt und Marxen schlugen etwa eineinhalb Meter hohe Flammen aus dem Schornstein. Durch den Einsatz eines Pulverlöschers, das Reinigen des Schornsteins sowie das Entfernen der Glut senkten die Einsatzkräfte die sehr hohen Temperaturen und löschten das Feuer. Wegen der starken Staub- und Rauchentwicklung konnten die Feuerwehrleute nur...

  • Hanstedt
  • 31.03.15
Blaulicht
Die Feuerwehr Stelle hatte den Brand in einem Treibhaus im Hohen Weg schnell gelöscht
2 Bilder

Feuerwehr Stelle löscht Kellerbrand in einem Treibhaus

mum. Stelle. Der Brand im Keller eines kleinen Treib- und Gewächshauses im Garten eines Wohnhauses im Hohen Weg in Stelle hat am frühen Samstagabend die Freiwillige Feuerwehr Stelle auf den Plan gerufen. Die Feuerwehr war um 16.48 Uhr durch die Winsener Rettungsleitstelle alarmiert worden. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war eine Rauchentwicklung im hinteren Bereich des Treibhauses auszumachen. Nach erstem Erkunden - auch mit Hilfe einer Wärmebildkamera - wurde der Brand im Keller des...

  • Stelle
  • 15.03.15
Blaulicht
5 Bilder

Feuer vernichtet Altländer Bauernhaus / 500.000 Euro Schaden

bc. Mittelnkirchen. Ein 300 Jahre altes, reetgedecktes Altländer Fachwerkhaus in Mittelnkirchen wurde in der Nacht zu Dienstag ein Raub der Flammen. Die 74-jährige Bewohnerin konnte sich im letzten Moment aus dem Gebäude retten. Sie musste mitansehen, wie ihre Habseligkeiten von dem Feuer vernichtet wurden. Als die sechs Feuerwehren der Samtgemeinde Lühe sowie die Feuerwehren Jork und Stade kurz nach Mitternacht an der Einsatzstelle eintrafen, schossen die Flammen bereits meterhoch aus dem...

  • Lühe
  • 20.01.15
Wirtschaft

Heiße Weihnachten!

(tp). Zu Weihnachten gilt es, auf offenes Kerzenlicht aufzupassen. Dies betont die Immobilien-Eigentümer-Organisation "Haus & Grund Stade" unter Hinweis auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichtes Düsseldorf. Allerdings sprach das Gericht einen Versicherungsnehmer vom Vorwurf der grob fahrlässigen Herbeiführung eines Brandschadens frei, nachdem dieser am Morgen des ersten Weihnachtsfeiertages die Kerzen eines Adventskranzes auf dem Wohnzimmertisch angezündet, den Frühstückskaffee zubereitet...

  • Stade
  • 18.12.14
Politik
Bei Bränden rückt die Feuerwehr kostenlos aus

Ein "Tatü-Tata" kann manchmal teuer werden

jd. Harsefeld. Die Feuerwehr kommt nicht immer gratis: Neue Gebührensatzung der Samtgemeinde Harsefeld für Einsätze der Blauröcke. Die Tür ist zugefallen und der Schlüssel liegt in der Wohnung oder die kletterfreudige Katze traut sich nicht mehr vom hohen Baum herunter: In solchen Fällen wird oft die Feuerwehr gerufen. Meist ist das Schloss schnell geknackt oder die Mieze mittels Leiter aus dem Geäst geholt. Doch viele wissen gar nicht, dass diese Dienstleistungen nicht gratis sind. Wenn nicht...

  • Harsefeld
  • 17.12.14
Blaulicht

Zirkusanhänger brennt vollständig aus

mum. Buchholz. Am Freitagabend gegen 22.30 Uhr kam es zu einem Brand eines Bauwagens im Ahornweg in Buchholz. Der ehemalige Zirkusanhänger brannte vollständig aus. Die Ursache ist bislang unklar. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Buchholz unter der Telefonnummer 0 41 81 - 28 50 zu melden

  • Buchholz
  • 07.12.14
Blaulicht
Der Schuppen im "Benedixland" in Stade brannte komplett nieder
4 Bilder

Schuppen brennt in Gartenkolonie

30 Feuerwehrleute in Stade im Einsatz / Holz, Strohballen und Kreiselmäher vernichtet tp. Stade. In einer Kleingartensiedlung in der Straße "Benedixland" in Stade ist am Sonntagnachmittag ein Schuppen niedergebrannt. Gegen 15.40 Uhr bemerkte der Besitzer (78) der Laube das Feuer und alarmierte die Feuerwehr, die mit rund 30 Rettungskräften anrückte. Die Brandschützer konnten das Gebäude nicht retten. In dem Schuppen lagerten mehrere Kubikmeter Holz, ca. 50 Heuballen und ein Kreiselmäher....

  • Stade
  • 13.10.14
Blaulicht
Der Maishexler wurde erfolgreich gelöscht

Maishächsler in Flammen

ab. Kakerbeck. Schreck in der Abendstunde: Der Fahrer eines Silowagens in der Gemarkung Kakerbeck merkte am Montagabend, dass aus dem 400.000 Euro teuren Maishächsler, der neben ihm herfuhr, Flammen schlugen. Den Mitarbeitern eines Lohnunternehmens aus Hohenhausen gelang es, die Flammen mit einem vorhandenen Feuerlöscher erfolgreich zu bekämpfen. Die alarmierten Feuerwehren aus Bargstedt, Harsefeld und Ohrensen kühlten den Motor mit Wasser ab. Um zu überprüfen, ob das Feuer komplett gelöscht...

  • Harsefeld
  • 30.09.14
Blaulicht
3 Bilder

Vier Kälber kommen bei Feuer ums Leben

bc. Bützflethermoor. Feuer-Inferno auf dem Bauernhof: In der Nacht zum Sonntag ist an der Süderstraße in Stade-Bützfleth ein Stall nahezu komplett abgebrannt. Vier Kälber kamen ums Leben, ein Lager mit 70 Tonnen Stroh, zwei Ackerschlepper und viele weitere landwirtschaftliche Geräte wurden vernichtet. 80 Feuerwehrleute bekämpften den Brand bis in die Morgenstunden. Sachschaden: ca. 250.000 Euro. Dichter Qualm drang gegen 1 Uhr nachts aus der Scheune, Flammen schossen meterhoch in den...

  • Stade
  • 07.09.14
Blaulicht
In der Dachgeschosswohnung stand ein Bett in Flammen
3 Bilder

Brennendes Bett im Asylbewerberheim

Dichter Rauch in Dach-Apartment in Himmelpforten / Bewohner kamen mit dem Schrecken davon tp. Himmelpforten. Zu einem Wohnungsbrand im Asylbewerberheim an der Straße "Im Wiesengrund" in Himmelpforten rückte die Feuerwehr am frühen Sonntagmorgen gegen 6 Uhr aus. Dichter Qualm drang aus einer Dachgeschosswohnung. Die Einsatzkräfte hatten anfangs Schwierigkeiten, zu ermitteln, ob sich noch Menschen in der brennenden Wohnung aufhielten. Grund waren Verständigungsprobleme mit den ausländischen...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 17.08.14
Wirtschaft
Laut Studie geht von CFK bei Bränden ein Krebsrisiko aus
4 Bilder

"Wir nehmen kritische Fragen ernst"

Krebsgefahr durch Leichtbau-Werkstoff? "CFK Valley"-Vorstand in Stade verärgert über Berichterstattung tp. Stade. Unglücklich gelaufen ist nach Ansicht des Vereinsvorstandes des Leichtbau-Kompetenznetzwerkes "CFK Valley Stade", Dr. Gunnar Merz, die Berichterstattung des regionalen Fernsehsenders NDR über eine mögliche Gesundheitsgefährdung durch carbonfaserverstärkten Kunststoff CFK. Laut Fernsehrecherchen geht von dem im Stade entwickelten Zukunftswerkstoff bei Bränden ein Krebsrisiko aus,...

  • Stade
  • 15.08.14
Blaulicht

Bekennerschreiben nach Brand am Bahngleis aufgetaucht

thl. Meckelfeld. In einem Schreiben an eine Hamburger Tageszeitung sollen sich Linksextreme zu einem Brandanschlag am Bahnhof Meckelfeld bekannt haben. Dabei entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Angeblich wollten die Linken damit den Hamburger Hafen in seiner Funktion als Drehscheibe des globalen Handels treffen. In dem Schreiben wird auch noch ein weiterer Brandanschlag auf eine Bahnanlage in Hamburg eingeräumt. Jan Krüger, Sprecher der Polizeiinspektion Harburg, bestätigt den...

  • Seevetal
  • 22.07.14
Blaulicht
Die Scheune fiel den Flammen zum Opfer
12 Bilder

Scheune brennt bis auf Grundmauern nieder

Nächtliches Feuer in Brest: 100.000 Euro Schaden / Wohnhaus und Pkw gerettet / Keine Verletzten tp. Brest. In der Nacht auf Sonntag, kurz vor 3 Uhr, erblickten aufmerksame Passanten einen Feuerschein auf dem Gelände eines ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens an der Rehfingerstraße in Brest (Samtgemeinde Harsefeld) und alarmierten die Feuerwehr. Rund 130 Freiwillige rückten aus, um den Brand in einer Scheune zu löschen. Den Feuerwehrleuten, die die Löscharbeiten unter schwerem Atemschutz...

  • Harsefeld
  • 15.06.14
Politik
Die neue Turnhalle der Mühlenschule nimmt langsam Gestalt an
4 Bilder

Richtfest bei der Mühlenschul-Turnhalle

os. Holm-Seppensen. "Dieser Tag bedeutet, dass das Schlimmste jetzt hinter uns liegt." Das sagte Buchholz' Baudezernentin Doris Grondke am Donnerstag beim Richtfest für die neue Turnhalle an der Mühlenschule in Holm-Seppensen. Rund 60 Gäste aus Politik, Verwaltung und Schule kamen zu der kleinen Feierstunde am Jungfernstieg. Grondke dankte den Lehrern und Schülern der Mühlenschule für ihre Geduld und den Handwerkern für den Bau. "Wir sind voll im Zeitplan, uund übrigens auch im Kostenplan",...

  • Buchholz
  • 23.05.14
Blaulicht
Die Feuerwehr wurde am Mittwochnachmittag zu einem Einsatz nach Egestorf gerufen
6 Bilder

Großeinsatz für die Feuerwehr: "Café Mundi" ist zerstört

mum. Egestorf. Ein Schock für die Menschen in Egestorf (Samtgemeinde Hanstedt)! Am Mittwochnachmittag wurde das etwa 60 Meter lange Gebäude im Sudermühler Weg 19 durch ein Feuer zerstört. Dort befindet sich das "Café Mundi" - ein Restaurant, Ferienwohnungen sowie ein Hostel. "Als wir eintrafen, brannte der Dachstuhl bereits auf einer Fläche von etwa 40 Metern", sagt Feuerwehrsprecher Michele Quattropani. "Wir konnten das Gebäude nicht mehr retten und haben uns deshalb darauf konzentriert,...

  • Hanstedt
  • 14.05.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.