Alles zum Thema Flüchtlingshilfe

Beiträge zum Thema Flüchtlingshilfe

Panorama
Abeeha (v. li.), Zahra, Claudia Leis-Bendorff (Flüchtlingshilfe) und  Hassan freuen sich, wenn jemand zum Vorlesen und Spielen kommt. Foto: Claudia Leis-Bendorff

Wer wird Lesepate?

Flüchtlingshilfe Rosengarten sucht Unterstützer für konkrete Aufgaben (as). Sie sind Nachhilfelehrer, Computer-Experten, Vorleser oder Coaches: Die Flüchtlingshelfer in Rosengarten stehen den Flüchtlingen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit auf vielfältige Weise zur Seite. Zwar ist die Zahl der in Rosengarten untergebrachten Flüchtlinge in den vergangenen drei Jahren gesunken, derzeit befinden sich etwa 140 Geflüchtete in der Gemeinde, "aber die Flüchtlinge sind jetzt auf dem Weg in die...

  • Rosengarten
  • 18.12.18
Panorama
Fröhliche Zusammenkunft in Hedendorf: Die Kinder freuten sich über Geschenke der Fußball-Damen der VSV Hedendorf/Neukloster. Mit dabei waren Ortsbürgermeisterin Birgit Butter (hinten, v. li.), Hauptorganisatorin Alina Schuldt sowie die weiteren VSV-Damen Jako Dohrn, Silke Blank, Marcello Stobbe und Janina Frenzel

Buxtehude: Fußballerinnen sorgen für leuchtende Kinderaugen

VSV Hedendorf/Neukloster-Mitglieder überraschen Flüchtlingskinder ab. Buxtehude/Hedendorf/Neukloster. Eine Riesenfreude brach jüngst unter den 36 Flüchtlingskindern während einer Adventsfeier aus: Jedes einzelne der Kinder erhielt im Hedendorfer Gemeinschaftshaus ein persönlich gepacktes Geschenk, überreicht von den Fußballerinnen der Damen und B-Mädchen vom VSV Hedendorf/Neukloster. Nach dem Vorbild „Weihnachten im Schuhkarton“ hatten 47 Sportlerinnen mehr als drei Dutzend Geschenke...

  • Buxtehude
  • 22.12.17
Panorama
Beate Winkler-Pedernera und Frank Wilkens von der Flüchtlingshilfe Ottenbeck mit dem syrischen Flüchtling Toufik Safwa vor der Begegnungsstätte
2 Bilder

Begegnungsstätte in Stade-Ottenbeck: Ein Haus für alle Bürger

(bc). Das hat in Ottenbeck lange gefehlt: eine Begegnungsstätte, in der man sich ungezwungen treffen kann, um unterschiedlichen Aktivitäten nachzugehen oder einfach nur zu klönen. Zwischen den beiden Flüchtlingsunterkünften am Sophie-Scholl-Weg steht ein Einfamilienhaus, das der Stadt gehört und das die Flüchtlingshilfe Ottenbeck seit einigen Monaten als Treffpunkt benutzen darf. Bald soll hier auch ein Schild hängen: „Haus Sophie“. Das Angebot richtet sich explizit an alle Bürger. Das...

  • Stade
  • 10.06.17
Panorama
Nutzt sein Wohnmobil als Möbelauto: Eckart Börner
4 Bilder

Architekt aus Stade als Möbelpacker

Eckart Börner (74) für Flüchtlinge auf Achse / Lager im alten Feuerwehrhaus Campe tp. Stade. Früher rückten hier Brandschützer mit Tatütata zu Einsätzen aus, heute ist das Ex-Gerätehaus in Stade-Campe sein Möbellager: Eckart Börner (74) ist froh, dass ihm die Stadt die alte Fahrzeughalle als Unterstellplatz zur Verfügung gestellt hat, denn fast täglich ist er in Sachen Umzugshilfe für Flüchtlinge unterwegs. Sein Mercedes-Wohnmobil, das er für die Möbeltransporte und als rollendes Büro...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 07.03.17
Politik
Mit Ehrenurkunde: Manfred Borchers und seine Ehefrau Marie-Luise

Intakte Dorfgemeinschaft in Stade-Hagen

Ehrung für Flüchtlingshelfer und Dorfchronist bei Neujahrsempfang tp. Hagen. Die Bürgerehrung beim Neujahrsempfang in Stade-Hagen hat schon Tradition: Am Sonntag würdigte Bürgermeisterin Inge Bardenhagen (CDU) in einer Feierstunde am Schießstand das ehrenamtliche Engagement des Dorfchronisten Manfred Borchers und der vielen freiwilligen Mitgliedern der Flüchtlingshilfe. Als Ehrengast lobte Stades stellvertretende Bürgermeister Sönke Hartlef (CDU), auch Ortsbürgermeister von Bützfleth, die...

  • Stade
  • 11.02.17
Panorama
Die DRK-Bereitschaft während einer gemeinsamen Übung mit der Bundeswehr
4 Bilder

27.224 Stunden Engagement

Bilanz der Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes / Neue Mitglieder sind willkommen. (mum). Die Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im Landkreis Harburg kann auch 2016 auf eine stolze Leistung von insgesamt 27.224 Einsatzstunden zurückblicken. DRK-Kreisbereitschaftsleiter Jan Bauer zog anlässlich der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes Bilanz. 122 Personen, vornehmlich Männer (knapp 64 Prozent) im Alter von 17 bis 60 Jahren engagieren sich in der Kreisbereitschaft. So ist...

  • Jesteburg
  • 07.02.17
Panorama
Mit Flüchtlingen im Wunderland: Bürgermeister Sönke Hartlef und die vier Helferinnen v. li.) Ayfer Odjal, Gisela Kleinschnittger, Ingrid Moje und Elke Hartlef
2 Bilder

Flüchtlinge aus Bützfleth staunen im Wunderland

Ausflug durch Spenden finanziert tp. Stade. Einen Ausflug ins Miniatur-Wunderland in Hamburg unternahmen junge Flüchtlinge in Begleitung der Ehrenamtlichen der Flüchtlingshilfe aus der Stader Ortschaft Bützfleth. "Dabei nutzten wir ein besonderes soziales Angebot des Miniatur-Wunderlandes. Im Januar haben alle diejenigen freien Eintritt haben, die es sich sonst nicht leisten könnten", sagt Ortsbürgermeister Sönke Hartlef. Der Bürgermeister, seine Ehefrau Elke Hartlef sowie die weiteren...

  • Stade
  • 31.01.17
Politik
So möchte es das Gesetz: Erst muss ein Mensch auf dem Boden schlafen, bevor die Behörden tätig werden (dürfen)

Behördenirrsinn: Erst die Not, dann die Tat

mi. Buchholz. Bevor man nicht wirklich auf dem Erdboden schläft, braucht man auch keinen Antrag auf ein Bett zu stellen. Das sagte man beim Jobcenter in Buchholz jetzt einem Antragssteller, der, wissend, dass er es bald benötigt, frühzeitig den Antrag auf Kostenübernahme für die Beschaffung eines Bettes gestellt hatte. Die Vorgeschichte: Martin und Nadine S. hatten vergangenes Jahr den Syrer Najim, der als Flüchtling nach Deutschland gekommen war, bei sich auf eigene Kosten aufgenommen. Die...

  • Hollenstedt
  • 27.01.17
Panorama
Spendenübergabe nach dem Flohmarkt in der Begegnungsstätte: Beate Winkler-Pedernera (vorne kniend) vom "Ottenbecker Forum" mit Flüchtlingen und Ehhrenamtlichen
2 Bilder

1.100 Euro für die Begegnungsstätte in Stade-Ottenbeck

Hilfe für die 90 Flüchtlinge aus dem Stadtteil tp. Stade. Die im Herbst eröffnete städtische Begegnungsstätte in Stade-Ottenbeck wird zunehmend von Menschen aus dem Stadtteil genutzt, auch viele Flüchtlinge gehören zu den Gästen. Nun erhielt die Flüchtlingshilfe Ottenbeck, die die soziale Einrichtung vor allem nutzt, 1.100 Spendengeld. 1.000 Euro stammen aus dem Spendenlauf 2016 der Grundschule Ottenbeck. Das Geld wird zum Teil für neue Regale und Verbrauchsmaterial in der Begegnungsstätte...

  • Stade
  • 04.01.17
Panorama
Hoffen auf viel warme Winterkleidung für die Flüchtlinge (v. li.): Margarethe Bellmann, 
Maria de Fatima Koschmall und Martin Koschmall von der Flüchtlingshilfe Tötensen
2 Bilder

Kleiderkammer in Tötensen benötigt Winterkleidung und -schuhe für die Flüchtlinge

as. Tötensen. Bei klirrender Kälte dick eingepackt in Winterjacke, Schal, Mütze und Handschuhe spazieren zu gehen gehört zu den schönen Seiten des Winters. Ohne warme Kleidung ist der Aufenthalt im Freien weniger vergnüglich. Die im Haus „Zur Waldtreppe 1“ untergebrachte Kleiderkammer unterstützt die in Tötensen untergebrachten Flüchtlinge. Wer Kleidung benötigt, kann hier an jedem ersten und dritten Dienstag im Monat, jeweils von 16 bis 18 Uhr, nach passenden Anziehsachen stöbern. Doch es...

  • Buchholz
  • 06.12.16
Panorama
Übergabe der Präsidentenkette: Dr. Andreas Biller (li.) mit Vorgänger Frank Soetebier

Dr. Andreas Biller ist neuer Präsident des Lions Clubs Winsen

ce. Winsen. Wechsel an der Spitze des Lions Clubs Winsen: Dr. Andreas Biller (54) ist für ein Jahr neuer Präsident der 38 Mitglieder starken Serviceorganisation. Sein scheidender Vorgänger Frank Soetebier übergab Biller jetzt nach einem ereignis- und erfolgreichen Jubiläumsjahr des 1990 gegründeten Clubs feierlich die Präsidentennadel. Diplom-Biologe Dr. Andreas Biller arbeitet als Geschäftsführer des Winsener Unternehmens Dr. Loges + Co. GmbH, das auf pflanzliche und homöopathische...

  • Winsen
  • 23.07.16
Panorama
Die Helfer Renate Becker und Jens Ahrens sortieren Geschirr in die Regale
3 Bilder

Flüchtlingshilfe: Spenden ja, aber keinen Müll

bc. Stade. Es ist relativ still geworden um das Thema Flüchtlinge, viel weniger Menschen schaffen es nach Deutschland als noch vor einigen Monaten. Auch in der Spendenhalle im ehemaligen Technikmuseum an der Freiburger Straße 60 ist es etwas ruhiger geworden, trotzdem stehen an Hochtagen immer noch bis zu 60 Asylbewerber in der Schlange. Kleidung wird nach wie vor gebraucht, mehr und mehr suchen die Menschen aber auch funktionsfähige Küchengeräte und Möbel für ihre kleinen...

  • Stade
  • 19.07.16
Politik
Stolz präsentiert Ute Schui-Eberhart den Ehrenbürgerring
3 Bilder

Ehrenbürgerwürde für Ute Schui-Eberhart

Buchholzerin wird für ihren jahrzehntelangen Einsatz in der Flüchtlingshilfe ausgezeichnet os. Buchholz. Buchholz hat wieder eine Ehrenbürgerin: Ute Schui-Eberhart (74) wurde am Samstag für ihr jahrzehntelanges Engagement in der Flüchtlingshilfe von Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse mit dem Ehrenbürgerring und einer Urkunde ausgezeichnet. Mehr als 80 Gäste aus Gesellschaft, Politik und Verwaltung kamen zu der Feierstunde im Buchholzer Rathaus. Die letzte Ehrenbürgerwürde ging im Jahr 2002 an den...

  • Buchholz
  • 31.05.16
Service
Dankbar nahmen Landrat Rainer Rempe (links) und Superintendent Christian Berndt (Mitte) die Bücherspenden der Sparkasse Harburg-Buxtehude vom Vorstandsvorsitzenden Heinz Lüers in Harburg entgegen. (Foto: Sparkasse Harburg-Buxtehude)

5.000 Euro für Deutschlernbücher

Die Sparkasse Harburg Buxtehude spendet für den Deutschunterricht im gesamten Landkreis Harburg Harburg. Mit einer 5000-Euro-Spende hat die Sparkasse Harburg-Buxtehude den Kauf von rund 400 Deutschlernbüchern unterstützt. Das Geld wurde dem Kirchenkreis Winsen zur Verfügung gestellt, um Flüchtlingsinitiativen bei der Durchführung ihrer Sprachkurse zu unterstützen. In Kooperation mit dem Landkreis Harburg wurden die Lehrbücher gekauft und auf verschiedene ehrenamtliche Sprachvermittler in den...

  • 02.03.16
Panorama
Tausende Flüchtlinge wurden täglich durch das Aufnahmelager in Presovo geschleust
2 Bilder

Flüchtlinge unter Dauerstress

Katja Becker (33) arbeitete zwei Wochen ehrenamtlich in einem Registrierungslager in Serbien os. Buchholz. Tagtäglich hört man in den Medien von den Flüchtlingen, die sich auf der Balkanroute ihren Weg von Griechenland in Richtung Norden bahnen. Katja Becker (33) hat einen ganz engen Kontakt mit Tausenden Menschen gehabt, die in Deutschland ein besseres Leben erhoffen und die Kriegswirren endlich hinter sich lassen wollen: Die gebürtige Buchholzerin arbeitete jetzt zwei Wochen lang für die...

  • Buchholz
  • 26.02.16
Service

Spenden für Flüchtlinge in Stelle gesucht

thl. Stelle. Die Gemeinde Stelle rechnet in diesem mit rund 200 weiteren Flüchtlingszuweisungen. Aus diesem Grund benötigt der Helferkreis, der sich um die Betreuung der "Neuankömmlinge" kümmert, weiterhin Unterstützung. Gesucht werden Fahrräder für die Flüchtlinge, aber auch Fernsehgeräte und SAT-Empfänger. "Wir benötigen aber auch noch weitere Bürger als Sprachvermittler, Betreuer, Begleiter, Paten oder einfach als Helfer in unserem internationalen Café", sagt Gerhard Koch,...

  • Stelle
  • 23.02.16
Panorama
Begrüßten rund 100 Ehrenamtliche in Maschen (v. li.): Dagny Eggert-Vogt, Ehrenamtsbeauftragte, Ute Köchel von der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe, der stv. Landrat Uwe Harden und Ute Leya, Leiterin der KVHS

"Aufgabe kann nur im Team gelingen": Fachtagung für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer in Maschen

kb. Landkreis. Mehr als 100 Ehrenamtliche, die sich in den Städten und Gemeinden des Landkreises Harburg für die Betreuung von Flüchtlingen engagieren, kamen am vergangenen Samstag in die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Maschen, um sich auszutauschen, gemeinsam zu lernen und zu erarbeiten, welche Themen zukünftig für die ehrenamtliche Arbeit wichtig sind. Im Landkreis Harburg engagieren sich derzeit rund 1.600 Bürger ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit. „Die Aufnahme und Integration von...

  • Seevetal
  • 16.02.16
Panorama
Putzen, pflegen, führen, streicheln und reiten: Beim Aktionstag "Welcome - Pferde verbinden die Welt" erlebten die Kinder die Pferde hautnah
4 Bilder

Aktionstag für Flüchtlingskinder: "Wir sind glücklich, hier zu sein"

"Welcome - Pferde verbinden die Welt": Besondere Aktion beim Reit- und Fahrverein Nordheide bs. Jesteburg. "Es sind heute Kinder hier, von denen wir gehört haben, dass sie eigentlich sehr schüchtern und veränstigt sind, sich teilweise kaum nach draußen trauen. Es ist toll zu sehen, wie einige von ihnen heute hier aufblühen und einfach Spaß haben, so wie es sich für Kinder gehört", sagte jetzt Michael Schulz, Berufsreiter und Mit-Initaiator des Aktionstages "Welcome - Pferde verbinden die...

  • Winsen
  • 31.01.16
Panorama
Uwe Kowald (2.v.li.) übergab insgesamt 1.500 Euro an die Flüchtlingshelfer

Flüchtlingshelfer im Landkreis Stade vernetzen sich

"…fair geht vor!" übergibt 1.500 Euro an die Ehrenamtlichen (sb). Zu einem Erfahrungsaustausch hatte Uwe Kowald von der Aktion "…fair geht vor!" kürzlich Flüchtlingshelfer aus dem gesamten Landkreis eingeladen. Rund 40 Ehrenamtliche kamen der Einladung nach und berichteten von ihrer Arbeit. Helmut Morjan, Mitarbeiter des Berufsbildungswerks Cadenberge, informierte die Teilnehmer über das Projekt "Zweifach Helfen". Es ermöglicht eine Beschäftigung von Flüchtlingen in gemeinnützligen...

  • Stade
  • 24.12.15
Wirtschaft
Dr. Henning Ziemer (li.) überreicht Hans-Werner Heins den Scheck

Synthopol unterstützt die Flüchtlingshilfe Ahlerstedt

Mit einem Scheck über 2.500 Euro unterstützt die Firma Synthopol Chemie Buxtehude den Einsatz des Arbeitskreises Asyl in Ahlerstedt. Mit der Spende soll die vorbildlich engagierte, ehrenamtliche Flüchtlingshilfe weiterhin ermöglicht werden. Der Scheck wurde von Dr. Henning Ziemer, Geschäftsführer von Synthopol, an Hans-Werner Heins, den Kassenwart vom Arbeitskreis Asyl Ahlerstedt, überreicht.

  • Buxtehude
  • 09.12.15
Politik
Seit über 30 Jahren in der Flüchtlingsarbeit aktiv: Ute Schui-Eberhart

"Wir brauchen bessere Strukturen"

WOCHENBLATT-Interview mit Buchholz' Ehrenbürgerin Ute Schui-Eberhart (74) zur Flüchtlingsarbeit os. Buchholz. Der Buchholzer Stadtrat hat am vergangenen Freitag einstimmig entschieden, Ute Schui-Eberhart (74) zur neuen Ehrenbürgerin von Buchholz zu ernennen. Wie berichtet, engagiert sie sich seit mehr als 30 Jahren haupt- und ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit. Im Interview mit WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Oliver Sander erklärt Ute Schui-Eberhart, welche Verbesserungen sie sich in der...

  • Buchholz
  • 08.12.15
Panorama
Präsentierten die Projekte der Deutsche-Syrischen Gesellschaft: (v. li.) Pastor Matthias Geilen, Nahed Platzer und Saad Fidaoui
2 Bilder

Unterstützung für Schule im Flüchtlingscamp

Erlös des gelungenen Martinsmarkts in Holm-Seppensen fließt in die Flüchtlingshilfe os. Holm-Seppensen. Günstig gut erhaltene Bücher, CDs, DVDs und Spiele kaufen und dabei noch eine gute Sache unterstützen - das war möglich am vergangenen Samstag beim Martinsmarkt in der Martin-Luther-Kirchengemeinde Holm-Seppensen. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, um in Ruhe zu stöbern und das reichhaltige Kaffee- und Kuchenbüffet zu nutzen. Die Kinder vergnügten sich in der Bastelecke. Der Erlös...

  • Buchholz
  • 10.11.15
Politik
Misthaufen vor der Asylbewerberunterkunft
3 Bilder

"Schandtat" gegen die Schwachen in Engelschoff

Vize-Samtgemeinde-Chefin Ute Kück verurteilt Misthaufen-Protest gegen Asylbewerber tp. Engelschoff. Als "Schandtat" verurteilt die Erste Samtgemeinderätin von Oldendorf-Himmelpforten, Ute Kück, eine feige und buchstäblich zum Himmel stinkende Protestaktion gegen Schwache: In der Nacht auf Montag luden Unbekannte eine Fuhre Pferdemist vor dem Gebäude an der Dorfstraße 23 in Engelschoff ab - offenbar ein Signal der Abweisung gegen die 34 Asylbewerber, die dort in Kürze einziehen sollen....

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 27.10.15
Panorama
Präsentieren stolz landestypische Spezialitäten (v. re.): Ahmad Ghmired (26), Lehrerin Carolin Kast, Khaled Abo Kherj (40), Ranko Nikic (44), Haris Mojanovic (22) und Milenko Tomic (35)
2 Bilder

Kulturell-kulinarischer Austausch

Herbstfest der Oberschule Rosengarten zugunsten der Flüchtlingshilfe war voller Erfolg as. Buchholz. „Viele Köche verderben den Brei“, so lautetet ein Sprichwort. Beim Herbstfest, dass die Oberschule Rosengarten zugunsten der Flüchtlingshilfe in Rosengarten veranstaltete, traf diese Redewendung jedoch nicht zu. In der Schulküche herrschte ein geschäftiges Treiben: Unter der Leitung von Ali Abasi (30), einem algerischen Profi-Koch, bereiteten die Flüchtlinge zahlreiche Gerichte aus ihrer...

  • Rosengarten
  • 13.10.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.