Alles zum Thema Fußgänger

Beiträge zum Thema Fußgänger

Politik
Luftbild: Die Kreuzung (mitte re.) an der B73 in Himmelforten soll einem Kreisel weichen, der Stubbenkamp (unten li.) wird an das Verkehrsrund angeschlossen   Foto: Martin Woitschek/Schwinge Immoblien

Kreisel-Plan in Himmelpforten: "Denkt an die Fußgänger!"

Anwohner Martin Woitschek sorgt sich um Verkehrssicherheit / Vorschlag: Ampel und Blitzer tp. Himmelpforten. Im Geest-Dorf Himmelpforten herrscht Verunsicherung, nachdem Anfang August durch den WOCHENBLATT-Artikel "Weg frei für den Millionen-Kreisel" das Mega-Bauprojekt im Ortszentrum bekannt wurde. Der Bund erteilte der Kommune die Planungserlaubnis für den knapp eine Million Euro teuren Kreisverkehrsplatz, der bis zum Jahr 2020 an der jetzigen ampelfreien Kreuzung der viel befahrenen...

  • Stade
  • 21.08.18
Blaulicht

Mitten in der Nacht auf der Straße

mum. Tostedt. Dieser Unfall wirft Fragen auf. Am Sonntagmorgen um 4.10 Uhr wurde die Polizei zu einem Unfall nach Tostedt in die Weller Straße gerufen. Vor Ort ergaben erste Ermittlungen, dass ein 20-jähriger Tostedter in der Dunkelheit mitten auf der Fahrbahn gestanden haben soll. Ein in Richtung Welle fahrender Pkw konnte den Mann aufgrund der Dunkelheit und der dunklen Bekleidung zu spät erkennen und erfasste ihn. Der Fußgänger wurde zu Boden geschleudert und dabei schwer verletzt. Er wurde...

  • Jesteburg
  • 24.07.16
Panorama
Die Ampel steht wegen Bauarbeiten dauerhaft auf Rot, dennoch versuchen Fußgänger bei laufendem Verkehr die Straße zu überqueren
3 Bilder

Ausnahmezustand an der Chaos-Kreuzung in Stade

Schilderwald und irritierende Lichtsignale: Fehler in fast jeder Ampelphase tp. Stade. Bauarbeiten an der Ecke Hagedorn/Hansestraße/Beim Salztor/Salztorswall bescheren Verkehrsteilnehmern in der Kreisstadt Stade eine unübersichtliche Gemengelage aus Schildern, durchgestrichenen Fahrbahnmarkierungen und Lichtsignalen. Nahezu in jeder Ampelhase begehen Autofahrer, Radler und Fußgänger Fehler beim Überqueren der stark frequentierten Kreuzung. Noch bis zum Weiterrücken der Wanderbaustelle kurz...

  • Stade
  • 18.11.15
Politik
Pkw-Fahrer haben mit ihren Autos beiderseits der Johannisstraße die ebenerdigen Fußwege zugeparkt

Risiko für Radler und Fußgänger

Verkehrsbrennpunkte in Stade: SPD will nachbessern tp. Stade. Zwei Gefahren-Brennpunkte für Radfahrer und Fußgänger bringt jetzt der Stader SPD-Fraktions-Chef Kai Holm in die politische Diskussion. Auf seinen Antrag soll sich der Ausschuss für Feuerwehr, Sicherheit und Verkehr (FSV) auf seiner außerplanmäßigen Sitzung, die am Dienstag, 23. September, um 18 Uhr im Rathaus, stattfindet, mit der Platznot auf der Johannisstraße in der Altstadt und mit einem fehlenden Fahrstreifen für Radler im...

  • Stade
  • 19.08.14
Blaulicht

Fußgänger bei Unfall in Buxtehude leicht verletzt

bc. Buxtehude. Am Samstag gegen 17.20 Uhr wurde an der Buxtehuder Bahnhofstraße ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Mann wollte in Höhe des China-Restaurants am Stadtpark die Fahrbahn überqueren. Dabei wurde er von einem Ford Fiesta erfasst, der aus der Bleicherstraße kam. Da der Unfallhergang nicht völlig geklärt werden konnte, bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen. Insbesondere der Autofahrer, der hinter dem schwarzen Fiesta fuhr, wird gebeten, sich bei der...

  • Buxtehude
  • 30.09.13
Blaulicht

Gewalt gegen Fußgänger in Buxtehude

Radler fahren 57-Jährigen an / Streit und Schläge tp. Buxtehude. Zwei unbekannte Radfahrer haben am Samstag, 13. Juli, gegen 17.30 Uhr an der Bahnhofstraße in Buxtehude zwischen dem "Woolworth"-Markt und der Apotheke einen Fußgänger (57) aus Buxtehude angefahren. Es gab Streit. Eine weitere Person mischte sich ein. Die Gruppe schlug auf den 57-Jährigen ein. Das Opfer wurde mit Verletzungen in das Buxtehuder Elbe-Klinikum eingeliefert. Die Polizei sucht nun nach den Tätern. Die beiden...

  • Buxtehude
  • 15.07.13
Panorama
Auch der bisherige Fuß- und Radweg an der Hanstedter Hauptstraße ist jetzt mit dem neuen Schild versehen. Radfahrer müssen hier die Fahrbahn benutzen
3 Bilder

Fußweg-Verbot für Radfahrer in Hanstedt

Für die einen ist es ein großer Schritt zur Erhöhung der Sicherheit von Radfahrern im Straßenverkehr, für die anderen ist es schlicht ein Schildbürgerstreich: In ganz Hanstedt werden Radler ab zehn Jahren künftig gezwungen, auf der Straße zu fahren. Die Gehwege sind für sie Sperrgebiet. Bei Zuwiderhandlung droht sogar eine Ordnungsstrafe. Das Rad zum Rollen gebracht hatte Karin Sager vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Sie stellte beim Landkreis den Antrag, weil sie künftig nicht...

  • Hanstedt
  • 11.06.13
Blaulicht
Der Fahrer eines BMW hatte offenbar einen Sattelzug übersehen
3 Bilder

Kettenreaktion: Drei Verletzte bei Unfall auf der B73

lt. Stade. Bei einem Unfall auf der B73 in Stade wurden am Montagmorgen drei Personen verletzt. Gegen 9 Uhr war ein Hamburger (34) mit seinem BMW in Richtung Cuxhaven unterwegs und wollte an der Kreuzung Thuner Straße nach links abbiegen. Dabei übersah er laut Polizei offenbar den aus Richtung Cuxhaven kommenden Sattelzug eines 48-jährigen Fahrers aus Bremerhaven. Dieser konnte seinen 40-Tonner nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und prallte dem BMW in die hintere Beifahrerseite. Durch...

  • Stade
  • 10.06.13
Politik
Um diese Ampelkreuzung in Hedendorf an der B73 geht es: Wenn Autos Rot haben, können Fußgänger trotzdem nicht passieren

Hilfe, wir brauchen einen Dolmetscher für "Behörden-Sprech"

tk. Buxtehude/Hedendorf. Hilfe, wer kann das übersetzen? Die beliebte Frage aus dem Deutschunterricht, was wollte uns der Autor eigentlich sagen, haben sich kürzlich auch Hedendorfer Ortsratspolitiker gestellt? Ein Mitarbeiter der Landesbehörde für Verkehr in Stade hat in einer Art poetischem Bürokratensprech geschrieben. "Um das zu kapieren, braucht man einen Übersetzer", meinte Bernd Prang aus der Hedendorfer SPD-Fraktion. Die Ausgangslage ist eigentlich klar: Wenn die Fußgängerampel an der...

  • Buxtehude
  • 04.06.13
Blaulicht

Glasflasche vor Auto geworfen

thl. Rosengarten. Ein alkoholisierter Fußgänger schoss vormittags in der Westerhofer Straße in Rosengarten eine Glasflasche auf die Fahrbahn, die daraufhin in tausend Teile zersprang. Ein Motorradfahrer musste eine Vollbremsung vollziehen, um nicht durch die Scherben zu rauschen. Ein weiterer Biker erkannte die Situation zu spät und fuhr auf seinen Vordermann auf. Glücklicherweise kam es bei dem Unfall "nur" zu Sachschäden. Gegen den Fußgänger (21) wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

  • Rosengarten
  • 10.05.13