Roger Grewe

Beiträge zum Thema Roger Grewe

Service

Anonym und gebührenfrei: Beratungshotline der DRK-Kitas in Corona-Krise

Familien erhalten Unterstützung thl/nw. Winsen. Die Corona-Krise bestimmt gerade das Leben aller. Besonders Familien mit Kindern stehen dabei in vielfacher Hinsicht vor neuen Herausforderungen. Der fehlende Alltag, die permanente Betreuung der Kinder oder Sorge vorm Jobverlust – die Liste der Probleme scheint endlos. Kreisende Gedanken und Emotionen wie Wut, Verzweiflung und Trauer sind die Folgen. Wer in dieser aktuellen Situation seelische Unterstützung benötigt, familiäre Konflikte...

  • Winsen
  • 07.04.20
Politik
Roger Grewe (li.) übergab die Unterschriftenlisten an André Bock   Foto: DRK

Die Petition zur Personalnot in den Kindertagesstätten findet hohen Zuspruch
6.000 Unterschriften übergeben

thl. Winsen. Aufgrund der massiven Personalnot in der Metropolregion Hamburg hatte die Kreisarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege im Landkreis Harburg (KAG) im Dezember vergangenen Jahres die Petition "Personalnot in den Kindertagesstätten im südlichen Hamburger Umland" beim Niedersächsischen Landtag eingereicht (das WOCHENBLATT berichtete). Parallel dazu bestand die Möglichkeit, die Petition landkreisweit in Kitas und Gemeinden zu unterschreiben und so ein Zeichen gegen den...

  • Winsen
  • 03.04.20
Politik
Roland Arndt (v. li.) und Roger Grewe überreichten die Petition an Dr. Bernd Althusmann und André Bock   Foto: DRK

Fachkräftemangel
Petition zur Personalnot übergeben

Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege im Landkreis fordert tragfähige Lösung vom Landtag thl. Winsen. Eine Erhöhung der Ausbildungskapazitäten für Erzieher, die Einführung eines Ausbildungsgehaltes, die finanzielle Förderung von Umschulungen und die leichtere Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse - das sind nur einige der Kernforderungen der Kreisarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege im Landkreis Harburg (KAG), in der alle freien Träger von Kindertageseinrichtungen...

  • Winsen
  • 17.12.19
Panorama
Auf dem Rasen im Vordergrund könnte eine Arztpraxis gebaut werden. 
Das DRK-Gebäude im Hintergrund wird wohl Ende 2020 frei   Foto: thl

Grundstückstausch für Schulerweiterung?

Stadt verhandelt mit Arzt / DRK zieht weg / Was passiert mit dem Sahneareal an der Eckermannstraße? thl. Winsen. Die Alte Stadtschule platzt aus allen Nähten. Derzeit sind mehrere Klassen in Containern ausgelagert. Ein auf Dauer unhaltbarer Zustand. An dem wird sich allerdings auch nichts ändern, wenn die alte Sporthalle abgerissen und auf dem Schulsportplatz neu gebaut wird. Denn die Stadt wächst weiter, ergo kommen auch immer mehr Kinder dazu. Um Platz für eine Erweiterung der Alten...

  • Winsen
  • 12.11.19
Panorama
Ruhestand nach 44 Jahren beim DRK: Ulrich Beecken

Eine Institution beim DRK-Rettungsdienst

Ulrich Beecken geht in den Ruhestand (os). Er hat fast eine Million Rettungseinsatz-Stunden verantwortet. Die Stunden, die er im Rettungswagen verbracht hat, "kann man gar nicht in Zahlen fassen." Ulrich Beecken war eine Institution im Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Am gestrigen Freitag wurde Beecken, auf den Tag genau 44 Jahre nach seinem hauptamtlichen Eintritt beim DRK, in Winsen offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Dass Ulrich Beecken überhaupt beim DRK landete,...

  • Buchholz
  • 01.09.18
Panorama
Der Rettungsdienst rückt nicht nur bei Unfällen aus. Immer häufiger sind Einsätze keine tatsächlichen Notfälle
3 Bilder

Zahl der Rettungsdiensteinsätze steigt: "Ein Schnupfen ist kein Notfall"

tk. Landkreis. Die Einsatzzahlen der Rettungsdienste in Niedersachsen steigen an. Folge: "Die Kosten für den Rettungsdienst explodieren", sagt Roger Grewe, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands Harburg. Experten gehen von einem Anstieg jährlich von fünf bis sechs Prozent der Einsätze aus. Genaue Zahlen gibt es nicht, denn sie werden in Niedersachsen bislang nicht zentral erfasst. Wie das Problem in den Griff zu bekommen ist, steht in den Sternen. Denn: Einer der Gründe für den Anruf bei den...

  • Buxtehude
  • 12.01.18
Politik
Die Diebe hinterließen wie hier in Buxtehude nur ein leeres Gehäuse
3 Bilder

Diebe gefährden Menschenleben

Unverständnis und Wut über Diebstahl von zehn lebensrettenden Defibrillatoren aus Sparkassen-Filialen (os). Einen Defibrillator zu bedienen, ist heutzutage denkbar einfach. Dank der modernen Technik wird der Nutzer des Geräts, der einem anderen Menschen damit nach einem Herzinfarkt helfen möchte, genau angeleitet was er zu tun hat. Kurzum: Auch ohne medizinische Vorkenntnisse kann man Menschenleben retten. Wie man auf die Idee kommen kann, ausgerechnet solche Defibrillatoren zu stehlen, wird...

  • Buchholz
  • 05.01.18
Panorama
Eine Erzieherin liest Kindern etwas vor (Symbolbild)
2 Bilder

Neues Modell gegen den Fachkräftemangel

Allein in den 37 Kindertagesstätten des DRK im Landkreis fehlen mittelfristig 140 Fachkräfte thl. Winsen. Nicht nur Handwerksbetriebe und andere Unternehmen, sondern auch der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ist vom Fachkräftemangel betroffen. Dem DRK fehlt es an Mitarbeitern - sowohl im Rettungsdienst als auch in der Altenpflege und vor allem in den Kindertagesstätten. Das gab jetzt DRK-Chef Roger Grewe bei einem Pressegespräch im DRK-Haus in Winsen bekannt. „Mittelfristig...

  • Winsen
  • 27.12.17
Panorama
Margitta Görtz-Goebel (Mitte) mit ihren Nachfolgerinnen Britta Dibbern (li., Kita-Abteilungsleitung) und Gaby Bießler (stellvertretende Kita-Abteilungsleitung)
2 Bilder

„Grande Dame“ verlässt die Bühne

DRK-Kita-Abteilungsleitung Margitta Görtz-Goebel in den Ruhestand verabschiedet. mum. Hanstedt. In großer Zahl waren sie kürzlich zum Festakt in Hanstedt zusammengekommen: die Kita-Leitungen der knapp 40 DRK-Kitas im Landkreis, Vorgesetzte, Nachfolgerinnen und Kollegen aus der DRK-Verwaltung, Vertreter der Gemeinden, Weggefährten und Familie, um Margitta Görtz-Goebel in den Ruhestand zu verabschieden. Görtz-Goebel, die 21 Jahre lang die Kita-Abteilung des DRK im Landkreis geleitet hat und...

  • Jesteburg
  • 22.11.17
Panorama
Bei der Amtsübergabe: Roger Grewe (re.) und Bettina Wichmann mit Norbert Beins (2. v. re.) und Bernhard Giersch von „Die6“

„Hand in Hand“ unter neuer Leitung

Wohlfahrtsverbände: Bettina Wichmann folgt auf Roger Grewe. (mum). Mit der Amtsübergabe von DRK-Kreisverbandsgeschäftsführer Roger Grewe an Bettina Wichmann, Geschäftsführerin des Paritätischen Harburg, wurde die nächste Runde der Arbeitsgemeinschaft „Hand in Hand“ eingeläutet. Der Paritätische Harburg hat damit turnusgemäß in diesem Jahr den Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft inne, der die fünf Wohlfahrtsverbände Arbeiterwohlfahrt, Caritas, DRK, Diakonisches Werk und Paritätischer sowie die...

  • Jesteburg
  • 10.05.17
Panorama
Roger Grewe (re.) und sein Assistent Daniel Meynle (3. v. re.) im Kreis der Bewohner der neuen Hausgemeinschaft.

„Respekt und ein liebevoller Umgang“

DRK feiert neue Hausgemeinschaft im „Haus am Steinberg“ / Seit elf Jahren erfolgreiche Seniorenbetreuung. mum. Hanstedt. Doppelten Grund zur Freude gibt es derzeit beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Hanstedt. Die neue Hausgemeinschaft im „Haus am Steinberg“ startete Anfang Februar. Zudem feiert das Zentrum Anfang März elfjähriges Bestehen. Das nahm WOCHENBLATT-Redakteur Sascha Mummenhoff zum Anlass für ein Interview mit DRK-Kreisverbands-Geschäftsführer Roger Grewe. WOCHENBLATT: Was ist...

  • Jesteburg
  • 21.02.17
Panorama
Bei der Scheckübergabe (v. li.): Dirk Düvel, Roger Grewe und Gundula Salchow

Winsener „wir leben“-Apotheken spenden 2.000 Euro für Kinderhilfs-Initiative "Hand in Hand" / Insgesamt 16.000 Euro gesammelt

ce. Winsen. Krönender Abschluss für die diesjährige landkreisweite Spendensammlung der Arbeitsgemeinschaft "Hand in Hand" unter dem Motto "Schenkt Kindern eine Freude": Das ganze Jahr über haben die beiden Winsener „wir leben“-Apotheken - die Apotheke im Luhe Park und die Löwen-Apotheke - ihre Kunden gebeten, die Bonus-Bons für den guten Zweck zu spenden. Beim Einkauf in den Apotheken erhält man einen Wert-Bon über 50 Cent. Über 2.000 Kunden spendeten ihre Bons. Die Apotheken-Inhaber rundeten...

  • Winsen
  • 16.12.16
Panorama
Freude über die Unterstützung (v. li.): Max-Philipp Reimers, Roger Grewe und Janus Dibbern

Winsener Schüler sammelten 547 Euro für jugendliche Flüchtlinge im Landkreis Harburg

ce. Roydorf. Vorbildliches Engagement: Die stolze Summe von 547,72 Euro als Spende für die Flüchtlingshilfe des DRK-Kreisverbandes Harburg-Land kam jetzt zusammen bei einer Aktion der Achtklässler Janus Dibbern (13) und Max-Philipp Reimers (14) von der Integrierten Gesamtschule (IGS) Roydorf. Die Schüler hatten Pfandflaschen gesammelt und für die gute Sache eingelöst und waren von einigen zusätzlichen Geldgebern unterstützt worden. DRK-Kreisverbandsgeschäftsführer Roger Grewe nahm die Spende...

  • Winsen
  • 29.12.15
Politik
Vor der Küche (v. li.): Oliver Voß vom DRK Neu Wulmstorf, Jan Bauer, Sprecher Kreisbereitschaft des DRK-Kreisverbandes Harburg-Land, Thomas Karnstedt, Leiter des Verpflegungsbereiches, und Roger Grewe, Geschäftsführer des DRK im Kreis Harburg
32 Bilder

Nach den Erfahrungen im Flüchtlings-Erstaufnahmelager: "Wir sind auf den Ansturm vorbereitet"

bim. Schwanewede. Kinder toben auf dem Rasen oder spielen Fußball, Frauen gehen mit Kinderwagen oder Babys auf dem Arm spazieren, viele Männer haben ein Handy am Ohr - Idylle pur, könnte man meinen. Auch die rund 40 Ehrenamtlichen der DRK-Kreisverbände Harburg-Land und Stade sind gut drauf. Man merkt ihnen nicht an, dass sie eine extrem kurze Nacht hatten. Das Gelände der Lützow-Kaserne in Schwanewede (Kreis Osterholz) ist Flüchtlings-Erstaufnahmelager für bis zu 1.200 Menschen. Von der Arbeit...

  • Tostedt
  • 25.09.15
Panorama
Viele Rettungseinsätze sind laut einer DRK-Studie keine echten Notfälle
2 Bilder

Rettungseinsätze oft kein Notfall? Oder: Lieber "112" als lange warten

DRK-Studie: Viele Rettungseinsätze sind keine Notfälle / Experten nennen Gründe tk. Landkreis. Mit einer aktuellen bundesweiten Studie hat das DRK herausgefunden, dass rund 22 Prozent aller DRK-Rettungseinsätze keine echten Notfälle sind. Die "112" werde heute sehr viel schneller gerufen als noch vor einigen Jahren. Wie lässt sich das erklären? Das WOCHENBLATT hat mit Roger Grewe, Geschäftsführer des DRK im Kreis Harburg, und Martin Wetzel, stellvertretender Leiter des Rettungsdienstes beim...

  • Buxtehude
  • 11.09.15
Panorama
"Fabula Akademika": Durch die Spiele führte Susanne Gätjens vom DRK
16 Bilder

Großes Lob für DRK-Märchen-Weihnachtsmarkt

bs. Winsen. Rapunzel wurde vom Prinzen gerettet, Dornröschen wachgeküsst, das Rotkäppchen befreit und der böse Wolf ganz tief unten im Brunnen versenkt - es war wirklich märchenhaft, was der DRK-Kreisverband Harburg-Land zusammen mit der örtlichen City-Marketing beim großen Schloss-Spektakel in Winsen auf die Beine gestellt hatte. Zehn Tage lang zelebrierte der Kreisverband mit den circa 800 Mitwirkenden aus den DRK-Kitas etwas bisher einmaliges in der Luhestadt. "Nicht nur für Kinder ist das...

  • Winsen
  • 07.12.14
Panorama
Darian (5, li.) und Lionel (3) suchten mit Mama Nicole Goldtaler im Heu
13 Bilder

Zu Besuch bei Rapunzel und Co. - Märchenhaftes Schloss-Spektakel des DRK geht ins Finale

thl. Winsen. Gebannt lauschen die Kinder im Märchen-Museum Geschichten um das Schloss von Rapunzels Bruder oder staunen über den Berg an goldenen Schuhen, von denen einer Aschenputtel gehört - aber welcher? „Großartig, dieser Weihnachtsmarkt. Endlich mal etwas ganz anderes." So die einhellige Meinung der Besucher des "Märchenhaften Schloss-Spektakels", das noch bis einschließlich Sonntag, 7. Dezember, von den DRK-Kindertagesstätten rund um das Winsener Schloss veranstaltet wird. Sie sind...

  • Winsen
  • 04.12.14
Panorama
Werben für die märchenhaften Tage: Vertreter des DRK, der City Marketing, der Stadtwerke und der Sparkasse Harburg-Buxtehude

Märchenhaftes Schloss-Spektakel für die ganze Familie startet in Winsen

ce. Winsen. Eine zauberhafte Atmosphäre rund um das Winsener Wahrzeichen erwartet die Besucher des "Märchenhaften Schloss-Spektakels", das der sein 125-jähriges Jubiläum feiernde DRK-Kreisverband Harburg-Land in Zusammenarbeit mit der City Marketing Winsen von Freitag, 28. November, bis Sonntag, 7. Dezember, veranstaltet. Das bunte Treiben ist montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Als Sponsoren unterstützen die Sparkasse Harburg-Buxtehude...

  • Winsen
  • 25.11.14
Panorama
Auszeichnung der DRK-Kita Eckel (v. li.): Uwe Harden, Gabi Bießler, Roger Grewe, Meike Wunderlich, Alena Petersen, Dr. Silke Panebianco und Ricarda Steffen

Mit Kindern Zukunft gestalten: Drei Einrichtungen aus dem Kreis Harburg wurden im Rahmen der "KITA 21"-Initiative ausgezeichnet

ce. Winsen. Für ihre erfolgreichen Aktivitäten zum Ressourcen- und Umweltschutz wurden jetzt im Rahmen Bildungsinitiative "KITA 21 - Die Zukunftsgestalter" unter anderem Kindertagesstätten aus Buchholz, Eckel und Stelle in Winsen ausgezeichnet. Die Ehrungen nahmen Vize-Landrat Uwe Harden, Meike Wunderlich von der "S.O.F. Save Our Future-Umweltstiftung" sowie die Klimaschutzbeauftragten der Landkreise Harburg und Lüneburg, Ricarda Steffen und Dr. Silke Panebianco vor. Die "S.O.F."-Stiftung...

  • Winsen
  • 17.10.14
Panorama
Rudolf Seiters (Mitte) überreichte die Henry-Dunant-Plakette an Gerhard Weisschnur (li., DRK Hamburg-Harburg) und Norbert Böttcher
2 Bilder

Großer Festakt zum Jubiläum: DRK feiert 125-jähriges Bestehen

(kb). Mit hochkarätigen Gästen aus dem Roten Kreuz, Politik und Wirtschaft haben die DRK-Kreisverbände Hamburg-Harburg und Harburg-Land am vergangenen Freitag in der Burg Seevetal ihr 125-jähriges Bestehen gefeiert. Zu den Gratulanten gehörten DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters und DRK-Vizepräsident Dr. Volkmar Schön. Beim Festakt dabei waren außerdem Horst Horrmann, Präsident DRK-Landesverband Niedersachsen, Wilhelm Rapp, Präsident DRK-Landesverband Hamburg, Landrat Rainer Rempe, Hamburgs...

  • Seevetal
  • 30.09.14
Panorama
Die Spitzen der Verbände (v. li.): Norbert Böttcher, und Roger Grewe (Harburg-Land) sowie Gerhard Weisschnur, und Harald Krüger (Hamburg-Harburg)
2 Bilder

DRK-Kreisverband - 125 Jahre Einsatz für das Gemeinwohl

mi. Winsen. Ein Oldtimertreffen der besonderen Art fand jetzt auf dem Schlossplatz in Winsen statt. Rund 20 alte Rettungsfahrzeuge des Deutschen Roten Kreuzes fuhren in einer kleinen Kolonne auf den Platz vor dem Marstall. Mit dieser besonderen Parade feierten die DRK-Kreisverbände Harburg-Land und Hamburg-Harburg ihr 125-jähriges Bestehen. Hintergrund: Die beiden Organisationen wurden 1889 als ein Verband gegründet. Als Harburg 1938 seinen Status als Kreisstadt des Landkreises verlor und der...

  • Winsen
  • 28.07.14
Panorama
Gratulation für die Geehrten: Roger Grewe (hi., 2. v. li.) und Brigitte Behm (hi., re.) mit den Ausgezeichneten

Positive Bilanz zum Jubiläum

ce. Pattensen/Bahlburg. Eine Modenschau der 50er Jahres des Winsener Jugendrotkreuzes und die musikalische Unterhaltung mit Dieter Kindler waren die Höhepunkte bei der jetzt stattgefundenen Feier zum 50-jährigen Jubiläum des DRK-Ortsvereins Pattensen/Bahlburg. Vorsitzende Brigitte Behm konnte einige Gründungsmitglieder begrüßen, die sie - gemeinsam mit DRK-Kreisverbands-Geschäftsführer Roger Grewe - mit Urkunden und Ehrennadeln auszeichnete. Brigitte Behm bedankte sich bei allen aktiven und...

  • Winsen
  • 22.07.14
Panorama
Roger Grewe (li., DRK-Geschäftsführer) und Stephan Schrader (WOCHENBLATT-Geschäftsleitung) initiierten die Aktion
2 Bilder

DRK-Aktion mit großem Erfolg

Riesen Erfolg für die WOCHENBLATT-Aktion anlässlich des 150jährigen Rotkreuz-Jubiläums. Innerhalb eines Jahres - bis Mai 2014 - hatten sich der WOCHENBLATT-Verlag und der DRK-Kreisverband Harburg-Land vorgenommen, 150 neue Mitglieder für die Ortsvereine zu gewinnen. Sowohl für die aktive Unterstützung wie auch eine Fördermitgliedschaft wurden neue Mitglieder gesucht. Jetzt wurde Bilanz gezogen: Das Ziel wurde sogar überschritten! Die 36 Ortsvereine konnten insgesamt 225 neue Mitglieder...

  • Buchholz
  • 27.06.14
Panorama

Viel Beifall für DRK-Jubiläumsmusical "Hoppla, jetzt kommt Augustine!" in Winsen

ce. Winsen. Viel Beifall vom begeisterten Publikum gab es jetzt in der zweimal fast ausverkauften Winsener Stadthalle bei den beiden Aufführungen des Musicals „Hoppla, jetzt kommt Augustine!“. Es waren die Auftaktveranstaltungen der DRK-Kreisverbände Hamburg-Harburg und Harburg-Land zum gemeinsamen 125-jährigen Jubiläum. Die Zuschauer zeigten sich beeindruckt von Bühnenbild, Kostümen, Beleuchtung, Musik und Gesang. Besondere Anerkennung fanden die Teilnehmer des Tanz- und Schauspielprojekts,...

  • Winsen
  • 11.04.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.