Waldbrandgefahr

Beiträge zum Thema Waldbrandgefahr

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
Scooter-Frontmann H.P. Baxxter ist ein großer Fan englischer Oldtimer. Sein Jaguar E-Type ist ein automobiles Schmuckstück
4 Bilder

Scooter-Frontmann und andere Promis bei Oldtimer-Rallye
Wenn H.P. Baxxter durchs Alte Land cruist

tk. Landkreis. Promis und Oldtimer vom Feinsten: Diese seltene Kombination gab es am Sonntag im Landkreis Stade. Die Hamburg Car Classics Oldtimer Rallye rollte über Landkreisstraßen mit Station auf dem malerischen Harmshof im Alten Land. Mit dabei: Scooter-Frontmann H.P. Baxxter in seinem Jaguar E-Type Baujahr 1973. "Englische Oldtimer riechen am besten! Ich mag das Ursprüngliche und den Benzingeruch", verriet H.P. Baxxter. Er kam zwar als Zweiter ins Ziel, dem "StrandGut Resort Hotel" in St....

Politik
Stolpersteine sind quadratische Gedenktafen aus Messing. Das Foto zeigt ein Beispiel aus Hamburg
2 Bilder

Gedenktafel aus Messing erinnert an NS-Opfer
Erster Stolperstein in Seevetal wird verlegt

ts. Hittfeld. Stolpersteine sind eine Kunstaktion, die an Opfer des NS-Terrors erinnert. Überall in Deutschland sind kleine quadratische Gedenktafeln aus Messing ins Straßenpflaster vor Wohnhäusern eingebracht, in denen Menschen lebten, die von den Nationalsozialisten ermordet, deportiert oder in den Selbstmord getrieben wurden. Der erste Stolperstein in der Gemeinde Seevetal wird am Sonntag, 3. Oktober, 11 Uhr, vor dem Eingang zum Rathaus der Gemeinde Seevetal in der Kirchstraße in Hittfeld...

Panorama
Lange Zeit waren die Altlasten im Boden eingeschlossen. Durch die Bauarbeiten kommen sie ans Tageslicht

Geruchsbelästigung beim ehemaligen Mineralölwerk
Gestank auf der Stader Baustelle "Hinterm Teich" ist nicht gefährlich

jab. Stade. Die Bauarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Mineralölwerks in der Straße "Hinterm Teich" stinken den Anwohnern gewaltig - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn immer wieder riecht es sehr unangenehm. Eine Anwohnerin beschreibt den Geruch, als ob eine Straße frisch geteert werde. Manchmal könne sie deswegen ihre Fenster nicht öffnen. Das WOCHENBLATT fragte bei der Hanseatischen Immobilien Treuhand GmbH ("hit"), die für das Bauprojekt zuständig ist, nach, was auf dem Grundstück...

Panorama
Glasfaserkabel-Verlegung Am Stadtgraben - auch hier wurde gebuddelt, ohne die Anwohner vorher zu informieren

Etliche Anwohner im Buxtehuder Stadtgebiet verärgert / Nordwest entschuldigt sich
Schlechte Kommunikation bei Glasfaserkabel-Verlegung

sla. Buxtehude. Auf den WOCHENBLATT-Artikel vom22. September über die negativen Erfahrungen mit der aktuellen Glasfaserverlegung in Buxtehude gab es etliche Reaktionen von WOCHENBLATT-Leserinnen und Lesern. Hier nur einige der Schilderungen: "Ihr Bericht deckt sich mit unseren Erfahrungen Am Stadtgraben", schreibt Gerald Link, der auch Fotos von dem Geschehen beifügte. Seine Erfahrungen: "Ohne Vorankündigung wurden die Bauarbeiten ausgeführt, der Zugang auf das Grundstück war während der...

Panorama
Video 8 Bilder

Der Katastrophe knapp entgangen: Tausende Zuschauer beim Bruch der Steinwurfanlage
Schock beim Blidenfest in Beckdorf

sla. Beckdorf. Rund 5.000 Besucher kamen am Wochenende zum Mittelalter-Spektakel in Beckdorf. Am Sonntagmittag, gleich beim ersten Steinwurf mit der sogenannten Blide, einer Steinwurfmaschine, umringten tausende von Zuschauern das altertümliche Kriegsgerät, als der erste vierzig Kilogramm schwere Stein abgeworfen wurde, der sein Ziel nur knapp verfehlte. Dann gab die Blide ungewöhnliche Geräusche von sich, es knackte und splitterte, die Maschine war in ihren Grundfesten erschüttert, und dann...

Service
Mit dem Riesenrad "Russische Schaukel" können die Gäste das gesamte Museumsgelände überblicken

Jahrmarkt-Feeling am Kiekeberg
Historische Fahrgeschäfte im Freilichtmuseum

lm. Ehestorf. Spaß für Jung und Alt verspricht der historische Jahrmarkt im Freilichtmuseum am Kiekeberg von Freitag, 1. Oktober, bis Sonntag, 3. Oktober. Nostalgische Fahrgeschäfte und Spielbuden locken die Besucher auf das Museumsgelände, das sich für ein Wochenende in einen Rummelplatz verwandelt. Zu bieten hat der neben klassischen Karussells und Süßigkeitenständen auch ein knapp 13 Meter hohes Riesenrad, das den Fahrgästen einen tollen Ausblick über das gesamte Gelände des Kiekebergmuseums...

Politik
Bei der Übergaben der ersten neuen Lehrernotebooks an die IGS Winsen und das Luhe-Gymnasium (v. li.): Hermann Heddendorp, Bianca Schmitz, Landrat Rainer Rempe, Michael Hagedorn und Manuel Gomoll

Ausstattung für Schulen im Landkreis Harburg
Notebooks für die Lehrer sind da

bim. Nenndorf. Die 1.550 Lehrernotebooks für die 29 weiterführenden Schulen im Landkreis Harburg sind da. Diese sollen bis Ende des Monats ausgeliefert werden und nach den Herbstferien einsatzbereit sein. Der Landkreis sei damit im bundes- und landesweiten Vergleich der Schuldigitalisierung ganz vorne mit dabei, erklärte Annerose Tiedt, Ordnungsdezernentin beim Landkreis, in der Sitzung des jüngsten Kreisschulausschusses. Und das im Jahr 2021 - eineinhalb Jahre nach Beginn der Pandemie und rund...

Politik
Wahlsiegerin Svenja Stadler (vorne, 2. v. li.) ist mit Parteifreunden bei der SPD-Wahlparty im Schützenhaus in Meckelfeld in bester Stimmung

Gewinnerin des Direktmandats im Landkreis Harburg
Svenja Stadler im Interview: Nur eine Ampel-Koalition drückt den Wählerwillen aus

(ts). Die niedersächsische SPD hat sie bereits vor der Wahl zum Deutschen Bundestag mit einem Listenplatz belohnt, der den Einzug in das Parlament als sicher erscheinen ließ. Am vergangenen Sonntag hat die SPD-Bundestagsabgeordnete aus Seevetal dem CDU-Schwergewicht Michael Grosse-Brömer das Direktmandat abgenommen. Den Wahltag hat die Mädchen-Fußballtrainerin zunächst auf dem Sportplatz verbracht. Warum die Bürger sie belohnt haben, erklärt Svenja Stadler im WOCHENBLATT-Interview. WOCHENBLATT:...

Blaulicht
Bei der Spendenübergabe (v. li.): Andreas Johannes (Volksbank) sowie Dr. Michael Herrmann, Sebastian Schröder und Henrik Düffert von "ForestFireWatch"   Foto: ForestFireWatch

Die Waldbrandgefahr ist noch lange nicht gebannt

Noch immer ist die dritthöchste Warnstufe ausgerufen / Verein "ForestFireWatch" fordert Aktionsplan / Neue Spezialhelme für Mitglieder (thl). Auch dieser Sommer war viel zu trocken. Dadurch gab es in der Region nahezu täglich eine extrem hohe Waldbrandgefahr. Selbst heute ist noch die dritte Warnstufe (von insgesamt fünf) ausgerufen. "Es ist einfach nur Glück, dass wir hier keine Zustände wie z.B. in Kalifornien haben", sagt Dr. Michael Herrmann, Vorsitzender des Vereins "ForestFireWatch" aus...

  • Winsen
  • 25.09.20
  • 153× gelesen
Service

Samtgemeinde Hanstedt mahnt
Kein Feuer am Köhlerhüttenteich!

os. Hanstedt. Das Gelände am idyllisch gelegenen Köhlerhüttenteich zwischen Hanstedt und Ollsen ist gerade im Sommer ein beliebter Treffpunkt, z. B. für Grillabende. Die Samtgemeinde Hanstedt weist darauf hin, dass auf dem Areal wegen der anhaltenden Trockenheit offenes Feuer verboten ist. Der Waldbrandgefahrenindex WBI liege für das Gebiet Soltau, zu dem Hanstedt gehört, bereits bei Stufe vier. Fünf ist das Maximum. Waldbrandgefahr gehe laut Deutschem Wetterdienst auch von liegengebliebenen...

  • Hanstedt
  • 15.08.20
  • 110× gelesen
Panorama
Ein Waldstück in Brand: Dieses Szenario möchte die Forstwirtschaftliche Vereinigung verhindern
7 Bilder

Appell der Forstwirtschaftlichen Vereinigung
Achtsamkeit verringert die Waldbrandgefahr

(os). "Waldbesucher sind bei uns willkommen. Sie müssen sich aber dringend an Regeln halten." Das sagt Norbert Leben, Vorsitzender der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Nordheide-Harburg. Derzeit herrsche in der Region extrem hohe Waldbrandgefahr, die durch die Fahrlässigkeit vieler Waldbesucher noch verschärft werde. Wegen der Coronakrise und der bestehenden Kontaktsperren suchten viele Bürger vor allem an den Wochenenden die Wälder auf, um sich zu bewegen und frische Luft zu atmen. Zusätzlich...

  • Buchholz
  • 28.04.20
  • 145× gelesen
Blaulicht
"Die Waldbrandbekämpfung ist in der Entstehungsphase besonders wichtig", sagt Dr. Michael Herrmann (kl. Foto)   Fotos: Herrmann/thl
2 Bilder

Waldbrandexperte Dr. Michael Herrmann kritisiert "Task Force"-Pläne der Bundesregierung
"Das löst das Problem nicht"

thl. Winsen. "Die von Bundesinnenminister Horst Seehofer angekündigte Gründung einer 'Task Force' zur Bekämpfung von Waldbränden, insbesondere auf munitionsbelasteten Flächen, wird das Problem zunehmender Waldbrandlagen nicht lösen können." Das sagt Waldbrandexperte Dr. Michael Herrmann, Vorsitzender des Vereins "ForestFireWatch" aus Bardowick. Der eingetragene Verein hat sich die Förderung der Waldbrandprävention auf die Fahnen geschrieben. "Es ist zwar zu begrüßen, dass der Bund sich stärker...

  • Winsen
  • 26.07.19
  • 299× gelesen
Panorama
Norbert Leben

Zweithöchste Waldbrandwarnstufe

Landkreis bittet Bürger um Vorsicht. (mum). Angesichts der Hitzewelle hat der Wetterdienst erneut für weite Teile Niedersachsens die Waldbrandstufe 4, in Teilen auch schon Waldbrandgefahrenstufe 5 und damit die höchste Stufe ausgerufen. "Dies gilt mit der Waldbrandwarnstufe 4 auch für den Landkreis Harburg", teilt Landkreis-Sprecherin Katja Bendig mit. Mit einer Verschärfung der Situation sei zum Wochenende zu rechnen. "Aufgrund der Hitze und der anhaltenden Trockenheit sollten Waldbesucher...

  • Buchholz
  • 28.06.19
  • 246× gelesen
Panorama
"ForestFireWatch"-Vorsitzender Dr. Michael Herrmann  Foto: thl
2 Bilder

Verein "ForestFireWatch" warnt vor extremer Waldbrandgefahr
"Wir benötigen dringend Aktionspläne"

(thl). "Ähnlich den Aktionsplänen beim Hochwasserschutz, die nach 2002 ins Leben gerufen wurden, bedarf es in Deutschland eines 'Aktionsplanes Vegetationsbrände', bei dem Kommunen, Länder und Bund eng zusammenarbeiten." Das sagt Dr. Michael Herrmann, Vorsitzender des Vereins "ForestFireWatch" aus dem Landkreis Lüneburg. Feuerwehrleute und Forstangehörige haben den Verein ForestFireWatch im 2017 gegründet. Sein Ziel ist die Förderung der Waldbrandprävention. "Es steht außer Frage, dass die...

  • Winsen
  • 26.04.19
  • 286× gelesen
Panorama
Feuerwehrleute bei der Bekämpfung eines Flächenbrandes

"Politik muss umdenken"

Dr. Michael Herrmann fordert mehr Aufklärung in Sachen Waldbrandbekämpfung thl. Winsen. "Bei den Waldbränden in Brandenburg und auch hier in unserer Region haben wir einfach nur Glück gehabt", sagt Dr. Michael Herrmann, Vorsitzender des Vereins "ForestFireWatch" mit Sitz in der Samtgemeinde Bardowick. "Dabei haben aber gerade die Brände in Brandenburg und in Siegburg (Nordrhein-Westfalen) mit zahlreichen Verletzten gezeigt, wie schnell ein Feuer außer Kontrolle geraten kann. Vor allem dann,...

  • Winsen
  • 07.09.18
  • 166× gelesen
Panorama
Dr. Michael Herrmann

"Kann hier auch jederzeit passieren"

WOCHENBLATT-Interview mit Dr. Michael Herrmann über Waldbrand-Gefahren (thl). Die Nachricht erschütterte die Bürger: Ein Bahndamm-Brand in Siegburg breitete sich unkontrolliert aus und griff auf acht Wohnhäuser über. Mehr als 30 Menschen wurden dabei verletzt. Aufgrund der langanhaltenden Trockenheit haben viele Bürger Angst vor Waldbränden, die plötzlich außer Kontrolle geraten. Das WOCHENBLATT sprach mit Dr. Michael Herrmann (46), Vorsitzenden des Vereins "ForestFireWatch", ob die Angst...

  • Winsen
  • 10.08.18
  • 289× gelesen
Panorama
Verbinden den rollenden Riesen-Tank (li.) mit der Pumpe des Löschfahrzeuges: die Feuerwehrmänner Stefan Tietje und André Holst (re.) aus Stade
4 Bilder

Rollender Riesen-Tank für Waldbrand-Notfälle im Landkreis Stade

Feuergefahr wegen Trockenheit: Retter rüsten mit Spezialfahrzeug auf / 12.000 Liter Wasser an Bord tp. Stade. Not macht erfinderisch. Angesichts der durch Hitze und anhaltende Trockenheit herrschenden akuten Wald- und Flächenbrandgefahr hatte André Holst (29) von der Feuerwehr Stade die passende zündende Idee: einen rollenden Löschwassertank im XXL-Format. Am Mittwochnachmittag vergangener Woche brachte Holst, pragmatisch veranlagter Gruppenführer der Zuges II der Stader Feuerwehr, den...

  • Stade
  • 31.07.18
  • 929× gelesen
Blaulicht
Am Sonntagabend brannte Unterholz am Ahornweg

Serienbrandstifter hält Polizei auf Trab

Schon 15 Taten im Waldgebiet bei Holm-Seppensen thl. Buchholz. In Buchholz treibt offenbar ein Feuerteufel sein Unwesen. Seit Anfang Juni hat der Unbekannte vermutlich 15 Mal zugeschlagen. Immer im großen Waldgebiet bei Holm-Seppensen. Die Polizei tappt noch völlig im Dunkeln. "Es gibt keine heiße Spur", bestätigt Sprecher Torsten Adam dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. Am 10. Juni brannte es zum ersten Mal. Jetzt am Wochenende kam es zu den Taten 14 und 15. "Im Zeitraum zwischen Samstag, 17 Uhr,...

  • Winsen
  • 24.07.18
  • 436× gelesen
Blaulicht
Ein Flächenbrand an der A7 im Landkreis Harburg 
war zum Glück schnell gelöscht   Foto: Feuerwehr

Die Waldbrandgefahr ist extrem hoch

Feuerwehren und Forstamt in Alarmbereitschaft tk. Landkreis. Lang anhaltende Trockenheit und immer wieder Windböen, die den Boden zusätzlich austrocknen: Zur Zeit herrscht extreme Gefahr von Flächenbränden. "Wir haben zwei bis vier Einsätze pro Tag", sagt Matthias Köhlbrandt, Pressesprecher der Feuerwehren im Landkreis Harburg. Im Kreis Stade ist es etwas ruhiger. "Aber wir sind alle sehr wachsam", so Stades Feuerwehrsprecher Stefan Braun. Für die Forstämter ist in vielen Bereichen schon die...

  • Buxtehude
  • 06.07.18
  • 642× gelesen
Blaulicht
Das Holzhaus brannte komplett ab

Holzhaus im Wald ausgebrannt

thl. Sprötze/Hittfeld. Ein Feuer hat am späten Dienstagabend ein acht mal zehn Meter großes Holzhaus samt Anbau in einem Waldstück in Sprötze vollständig zerstört. Um 22.20 Uhr waren die Feuerwehren aus Sprötze und Trelde zu dem Gebäudebrand in der Straße „Am Hohen Stein“ alarmiert worden. Beim Eintreffen der ersten der gut 60 eingesetzten Retter brannte das Gebäude bereits in voller Ausdehnung. Unverzüglich wurde ein massiver Löschangriff eingeleitet, auch um ein Übergreifen auf das Waldstück...

  • Buchholz
  • 30.12.15
  • 346× gelesen
Blaulicht
Bei diesen Temperaturen und der Trockenheit ist ein Waldbrand schnell entfacht

Extreme Waldbrandgefahr - Landesforsten geben Warnung heraus

thl. Landkreis. Das warme und trockene Wetter hat die Waldbrandgefahr in der Region wieder extrem ansteigen lassen. In einigen Gebieten liegen die Werte bereits bei der Gefahrenstufe 5 - der höchsten Warnstufe. Die Forstleute insbesondere im Flachland Niedersachsens sind bereits alarmiert, denn gerade in den lichten Kiefernwäldern im Nord-Osten ist die Waldbrandgefahr besonders hoch. Bereits ab mittlerer Waldbrandgefahr wird die Überwachungszentrale in Lüneburg besetzt. Hier laufen alle Bilder...

  • Winsen
  • 02.07.15
  • 518× gelesen
Politik
Im Buchholzer Stadtwald fühlt sich Andreas Riesenkampff besonders wohl
2 Bilder

Einsatz für den Stadtwald

Andreas Riesenkampff sagt Müllfrevel und Rauchern den Kampf an os. Buchholz. Andreas Riesenkampff gibt seinen Kampf nicht auf: Der Rechtsanwalt aus Buchholz will dafür sorgen, dass der Stadtwald in einem einwandfreien Zustand ist und nicht durch Müll und Raucher gefährdet wird. "Der Stadtwald ist eine besondere Kostbarkeit, die es zu schützen gilt", sagt Riesenkampff, der in unmittelbarer Nachbarschaft zum Stadtwald wohnt. Mehrfach hat der Wald-Freund bei der Stadt interveniert - mit ersten...

  • Buchholz
  • 06.08.14
  • 145× gelesen
Blaulicht
Der Flugdienst startet

Feuerwehr-Flugdienst fliegt

thl. Lüneburg. Aufgrund der starken Waldbrandgefahr - derzeit gilt im Landkreis Harburg die zweithöchste Warnstufe - ist ab sofort wieder der Feuerwehr-Flugdienst auf Anordnung der Polizeidirektion Lüneburg unterwegs. Je nach Wetterentwicklung startet der Flieger täglich um 12 Uhr in Lüneburg und fliegt bis etwa 19 Uhr drei Runden über die Landkreise Lüneburg, Harburg, Heidekreis, Celle, Uelzen und Lüchow-Dannenberg. Das Fluegzeug ist neben dem Piloten mit einem Förster der Niedersächsischen...

  • Winsen
  • 24.07.13
  • 300× gelesen
Politik
Andreas Riesenkampff: Ich bin auf eine gefährliche Uninformiertheit gestoßen"

Waldbrandgefahr im Buchholzer Stadtwald

Rechtsanwalt fürchtet, das rauchende Passanten und Schüler für ein hohes Risiko sorgen rs. Buchholz. „Am vergangenen Sonntag habe ich allein auf dem Weg zwischen Krankenhaus und Waldfriedhof über ein Dutzend Zigaretten-Kippen gefunden“, ärgert sich der Buchholzer Rechtsanwalt Andreas Riesenkampff, „und das bei dieser Trockenheit.“ In der Tat besteht bereits seit längerem erhöhte Waldbrandgefahr. Direkt an den Buchholzer Stadtwald grenzen das Krankenhaus, ein Kindergarten, die Schützenhalle und...

  • Buchholz
  • 24.07.13
  • 150× gelesen
Panorama
Spaß beim Grillen - aber Vorsicht! Die Glut muss sorgfältig mit Wasser oder Sand gelöscht und in einem Metallmülleimer entsorgt werden

Vorsicht beim Grillen - Waldbrandgefahr

(rs). Gegenwärtig steigt wieder die Waldbrandgefahr. Häufige Ursache für Brände in der Natur: Grillen im Freien. Denn wird die noch heiße Grillkohle unsachgemäß in Büschen entsorgt, kann das verheerende Folgen haben. Es sollte deshalb darauf geachtet werden, nur auf ausgewiesenen Grillplätzen zu grillen. Grillasche muss sorgfältig mit Wasser oder Sand abgelöscht werden und darf nur in dafür vorgesehenen Metallmülleimern entsorgt werden. • Im Jahr 2012 wurden in Deutschland 701 Waldbrände...

  • 12.07.13
  • 144× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.