Alles zum Thema Astrid Bade

Beiträge zum Thema Astrid Bade

Politik
Der wiedergewählte SPD-Fraktionsvorstand (v.li.): Thomas
 Sudmeyer, Christian Krüger, Astrid Bade, Christel Lemm
und Nick Freudenthal Foto: SPD

SPD-Fraktion im Buxtehuder Rat: Bei Wohnbauflächen an Ortschaften denken

SPD diskutiert Zukunftsthemen: Die Regeln zur Nutzung städtischer Räume verändern tk. Buxtehude. "So hatten wir uns das nicht vorgestellt", sagt Nick Freudenthal. Er meint die Regeln zur Nutzung städtischer Räume und den Streit darüber, ob der Syrien-Vortrag von Lutz Jäkel auf der städtischen Halepaghen-Bühne stattfinden darf (das WOCHENBLATT berichtete). Bei einer Klausurtagung des SPD-Fraktionsvorstands wurde daher beschlossen: Das Regelwerk wird überarbeitet und einige Räume, etwa die...

  • Buxtehude
  • 06.03.19
Politik
Der Rat segnet das Ordnungswidrigkeitsverfahren ab

Die Buxtehuder "Maulwurfssuche": "Etwas dick aufgetragen"

Der Buxtehuder Rat hat am Montagabend mit breiter Mehrheit ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen Unbekannt wegen des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht eingeleitet.  Im September sind Infos aus dem nicht-öffentlichen Verwaltungsausschuss (VA) auf der Facebook-Seite der Grünen gelandet (das WOCHENBLATT berichtete). Was diesen Konflikt zusätzlich anheizt: es waren hanebüchene Fake-News.  Richtig ist: Wer aus dem VA oder dem nicht-öffentlichen Teil eines Ausschusses plaudert, verstößt...

  • Buxtehude
  • 09.11.18
Politik
Es soll 2020 ein zweites Steampunk-Festival in Buxtehude geben Foto: Archiv/wd

Steampunk-Festival ist wieder ein Thema in Buxtehude

Altstadtverein plant Neuauflage tk. Buxtehude. Es ließe sich schon fast von einem "Klassiker" sprechen: Es geht um den Altstadtverein und dessen Zuschussbedarf und das Steampunkfestival. Der Altstadtverein will nach der erfolgreichen Premiere in diesem Jahr 2020 eine zweite Veranstaltung planen. Dafür soll ein Zuschussantrag über 20.000 Euro gestellt werden - neben dem ohnehin bestehenden Zuschussbedarf von 75.000 Euro für die großen Feste, der wie in den vergangenen zwei Jahren ebenfalls...

  • Buxtehude
  • 30.10.18
Politik
In sozialen Netzwerken finden viele leicht ein 
Ventil, um Frust abzulassen. Das wird zur Belastung für viele ehrenamtliche Politiker

Ehrenamtliche Politiker leiden zunehmend unter Wutbürgern im Netz

lt. Dollern. Wer in der Öffentlichkeit steht und Entscheidungen trifft, muss auch Kritik ertragen können. Doch müssen die zahlreichen ehrenamtlich tätigen Politiker aus unseren Kommunen auch persönliche Angriffe, Diskreditierungen, Beschimpfungen, Beleidigungen und Veralberungen hinnehmen? Diese Frage stellte sich jüngst eine Gruppe um Dollerns Gemeindebürgermeister Wilfried Ehlers, die sich mit der Standortsuche für ein neues Bürgerhaus im Ort beschäftigte und für ihren Vorschlag kurz vor...

  • Stade
  • 31.08.18
Politik
Ist die Gewerbesteuer zu hoch? Michael Lemke will auf Einnahmen verzichten, um den Wirtschaftsstandort Buxtehude attraktiver zu machen

Vorstoß der Grünen: Gewerbesteuer in Buxtehude senken?

Vorstoß von Michael Lemke (Grüne) stößt auf Ablehnung und Kritik tk. Buxtehude. Michael Lemke, Co-Fraktionschef der Grünen, bleibt dabei: Ein Absenken der Gewerbesteuer wäre ein gutes Mittel, um den Wirtschaftsstandort Buxtehude attraktiver zu machen. Hintergrund seines Vorstoßes: Die Werksschließung von Bacardi, die Entlassungen bei "Crane" sowie die Insolvenz von "Lintec". Widerspruch kam während einer Pressekonferenz von Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt: Eine solche Debatte sei...

  • Buxtehude
  • 20.03.18
Politik
Sorgt die Prioritätenliste mit wichtigen Projekten dafür, dass in der Politik zu wenig neue Vorhaben ersonnen werden?

Ist das in Buxtehude nur noch ein geschäftsführender Rat?

Die Prioritätenliste als Buxtehuder-Projekte-Bibel: Neue Ideen bitte erst in zehn Jahren Während der jüngsten Sitzung des Buxtehuder Stadtplanungsausschusses fiel ein bemerkenswerter Satz, dem niemand widersprochen hat.  Den Vorschlag der Linken, auf dem Wohnmobilplatz bezahlbare Wohnungen zu bauen, lehnte SPD-Fraktionschefin Astrid Bade mit den Worten ab "wir haben unsere Prioritätenliste für die kommenden fünf bis zehn Jahre". Die Verwaltung könne bei Großprojekten nicht mehr leisten als...

  • Buxtehude
  • 17.01.18
Politik
Einstimmig votiere der Buxtehudeer Rat für einen kleineren Sparkassen-Vorstand

Buxtehuder Rat segnet Vorstandsreform bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude ab

tk. Buxtehude.  Der Buxtehuder Rat hat am Dienstagabend nach einer teils kontroversen Diskussion den vor 18 Jahren abgeschlossenen Fusionsvertrag zwischen den Sparkassen Harburg und Buxtehude geändert. Künftig wird es in der Sparkasse Harburg-Buxtehude nur noch noch zwei Vorstandsmitglieder geben und Buxtehude ist nicht mehr Vorstands-Sitz. Nach Auffassung der politischen Mehrheit sind beides Dinge, die dabei helfen, die Sparkasse auf längere Sicht in ihrer Wettbewerbsfähigkeit zu...

  • Buxtehude
  • 10.11.17
Politik

Buxtehude macht es anders als Stade: Straßenausbau-Beitragssatzung endgültig gekippt

ab. Buxtehude. Jetzt ist es amtlich: Der Buxtehuder Rat hat das Ende der Straßenausbau-Beitragssatzung in der Hansestadt beschlossen. Die Freude Michael Lemkes (Grüne), dessen Fraktion gemeinsam mit der SPD und den Linken den Antrag auf Streichung der Satzung eingebracht hatte (das WOCHENBLATT berichtete), kannte keine Grenzen. Knapp zweieinhalb Jahre lang, so der Lokalpolitiker, hätten die Grünen gegen diese ungerechte und unsoziale Satzung gekämpft und dabei auch bösen Anfeindungen...

  • Buxtehude
  • 23.06.17
Politik
Gehören Malerschule und Kulturforum organisatorisch zusammen?

Was denkt die Politik zur Übernahme der Malerschule durchs Kulturforum?

tk. Buxtehude. Soll das Kulturforum auch die benachbarte Malerschule übernehmen? Lorenz Hünnemeyer, designierter Präsident des Kulturforums, hat den Vorschlag erneut in die Diskussion gebracht (das WOCHENBLATT berichtete). Hintergrund: In der Malerschule soll es nach bisherigen Plänen, die aber noch nicht konkret sind, eine touristische Nutzung geben. Wie beurteilen die Fraktionen Hünnemeyers Idee? Das WOCHENBLATT hat nachgefragt. Dabei wird klar: Einfach wird es nicht fürs Kulturforum, die...

  • Buxtehude
  • 06.06.17
Politik
Eine rot-rot-grüne Koalition hat in Buxtehude die Straßenausbau-Beitragssatzung gekippt (v.li.): Benjamin Kpoch-Böhnke, Bettina Priebe und Astrid Bade

Die Straßenausbau-Beitragssatzung ist in Buxtehude passé

SPD, Grüne und Linke schaffen die Straßenausbau-Beitragssatzung in Buxtehude an tk. Buxtehude Sozial gerecht, bezahlbar und ein Schlusspunkt hinter einem lang andauernden Streit: Gemeinsam wollen SPD, Grüne und Die Linke die Straßenausbau-Beitragssatzung in Buxtehude abschaffen. Statt der Beiträge, die Anlieger bei der Sanierung ihrer Straßen zahlen, sollen Erneuerungen künftig durch eine Erhöhung der Grundsteuer B finanziert werden. Astrid Bade (SPD), Bettina Priebe (Grüne) und Benjamin...

  • Buxtehude
  • 12.05.17
Politik
Der Petri-Platz könnte neu gestaltet werden. Wie, das ist noch offen
2 Bilder

Umgestaltung des Buxtehuder Petri-Platzes: Der Blick von außen hilft

Buxtehuder Bauausschuss diskutiert über Einsteig in die Petri-Platz Umgestaltung tk. Buxtehude. Kann eine große städtebauliche Herausforderung in nur einem Tag von ein paar hochkarätigen auswärtigen Experten zusammen mit lokalem Sachverstand gelöst werden? Lothar Tabery, Architekt aus Bremervörde und Vizepräsident der Architektenkammer Niedersachsen, bejaht das. Er stellte im Buxtehuder Stadtplanungsausschuss am Dienstaabend das Modell des "mobilen Gestaltungsbeirats" vor. Das ist eine Idee,...

  • Buxtehude
  • 28.04.17
Politik

Das sagen Buxtehuder Politiker zur Finanzierung von Straßensanierungen

Straßenausbau: Satzung weg, Grundsteuer rauf - oder doch alles lassen, wie es ist? tk. Buxtehude. Der Streit um die Straßenausbau-Beitragssatzung war im vergangenen Jahr heftig: Die Forderungen reichten von komplett kippen bis hin zu Finger weg von den bestehenden Regeln. Mittlerweile ist unstrittig: die bestehende Satzung muss verändert werden. Wie, das ist noch offen. Kürzlich wurde die Politik während einer nicht-öffentlichen Sitzung über verschiedene Alternativen informiert. Bei manchen...

  • Buxtehude
  • 21.03.17
Politik
Der Petri-Platz könnte grundlegend umgestaltet werden, wenn es dafür eine Mehrheit in der Politik gebe

Buxtehuder Petri-Platz: Umbau jetzt oder später?

Was soll mit dem Petri-Platz geschehen? Die Fraktionen haben unterschiedliche Vorstellungen tk. Buxtehude. Erweiterung und Sanierung des Buxtehude-Museums werden Ende 2018 aber spätestens Anfang 2019 beendet sein. Dann hat das Museum seinen Eingang am Petri-Platz. Was soll aber mit dieser großen innerstädtischen Fläche geschehen? Für die Stadtverwaltung hat die Umgestaltung hohe Priorität. Und zwar parallel zum Museums-Umbau. Bei den Fraktionen ist das Thema dagegen umstritten. Das...

  • Buxtehude
  • 07.03.17
Politik
"Wir können nicht für jeden Pendler ein Rad an den Bahnhof stellen", lautete ein Argument gegen das Radverleihsystem
2 Bilder

Aus für die Idee vom Buxtehuder Fahrradverleih

Stadt soll kein Angebot einholen / Das Geld besser in konkrete Projekte stecken tk. Buxtehude. Das war eine klare Absage: Buxtehude wird kein Fahrradverleih-System einführen. Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat die Pläne, die seit 2011 diskutiert werden, am Dienstagabend mit sehr breiter Mehrheit abgelehnt. In anderen Gremien wurden andere Beschlüsse gefasst. Im Tourismusmasterplan ist das Verleihsystem sogar ein Vorhaben mit hoher Priorität. Die Verwaltung wollte jetzt eine klare...

  • Buxtehude
  • 10.02.17
Politik
Viele neue Gesichter: Der Buxtehuder Rat tagt zum ersten Mal in seiner neuen Zusammensetzung
3 Bilder

Konstituierende Sitzung des Buxtehuder Rates: Kleine Ausschüsse werden größer

Der neue Buxtehuder Rat arbeitet sich durch Personalien und Ausschussbesetzungen tk. Buxtehude. "Miteinander geht besser als gegeneinander", mahnte Bodo Klages (BBG/FWG) als Ratsältester bei der Eröffnung der konstituierenden Sitzung des Buxtehuder Rates am Montagabend im Ratssaal. Die politische Überraschung gab es dabei bereits vor der Sitzung: FDP und BBG/FWG bilden nun doch eine Gruppe und bekommen dadurch einen Sitz im Verwaltungsausschuss. Es war am Montagabend vor allem ein...

  • Buxtehude
  • 08.11.16
Politik
Statt Vorlagen auf Papier die Infos mit einem Klick

Papier als Auslaufmodell: Wird Politik in Buxtehude digital?

"Laptop-Rat" und Online-Übertragung von Sitzungen: Positionen aus der Politik tk. Buxtehude. Die WOCHENBLATT-Umfrage unter Buxtehuder Ratsmitgliedern zeigt: Politik wird künftig digital. Der neue Rat, der im November startet, wird wohl ein "Laptop-Rat" werden. Verwaltungsvorlagen auf Papier sind dann passé. Was ist der Stand der Dinge und wie weit soll die digitale Revolution in der Buxtehuder Lokalpolitik gehen? Sollen auch Sitzungen im Internet übertragen werden? Hundertprozentige...

  • Buxtehude
  • 18.10.16
Politik
Alexander Paatsch (SPD, li.) ist drin, Hans-Uwe Hansen (SPD, zweiter v. re.) hat den Sprung in den Rat nicht geschafft.

Übernimmt wieder die "Buxtehuder Groko" die Regie im Rat?

Nachbetrachtung zur Kommunalwahl: Wer übernimmt welchen Ausschuss tk. Buxtehude. 500 Stimmen mehr als bei der Kommunalwahl 2011 und trotzdem 6,9 Prozent und drei Ratssitze verloren - "damit bin ich nicht zufrieden", sagt SPD-Fraktionschefin Astrid Bade. Zumal es schmerze, dass Hans-Uwe Hansen, Helmut Knoefel und Birgit Wilgorski nicht mehr dem Rat angehören. Auch bei der CDU herrscht trotz moderater Verluste nicht eitel Sonnenschein. In den kleineren Ausschüssen sind die Christdemokraten...

  • Buxtehude
  • 20.09.16
Politik
Diese Wahlbaustelle sind in der Buxtehuder Politik umstritten

Umstrittener Fragebogen: "Haus & Grund" macht Politik in Buxtehude

Vorsitzender Heinz-Henning Jürges verschickt umstrittenen Fragebogen an alle Ratsmitglieder tk. Buxtehude. Der Ausgangspunkt war der gemeinsame Kampf von "Haus&Grund Buxtehude", Grünen, BBG/FWG und FDP gegen die Straßenausbaubeitrags-Satzung. Doch für "Haus&Grund Buxtehude" geht es inzwischen um mehr. Der Verein, eine Interessenvertretung der Immobilienbesitzer, entwickelt sich zu einer Art außerparlamentarischen Opposition. In einem Fragebogen den alle Ratsmitglieder bekommen haben,...

  • Buxtehude
  • 08.06.16
Politik
Seit Jahren tagen Rat und Ausschüsse im Stadthaus. Der Rat trifft sich nur noch zur Weihnachtssitzung im denkmalgeschützten Rathaus

Soll der Buxtehuder Rat wieder im Ratssaal tagen?

Rathaus-Sanierung fast abgeschlossen: Zieht die Politik wieder zurück? tk. Buxtehude. Wie soll es sein? Prachtvoll und historisch oder nüchtern und funktional? Tolles Ambiente, aber schlechte Akustik, oder nüchterne Wände, dafür aber moderne Technik? Ratssaal im Rathaus vs. Großer Sitzungssaal im Stadthaus - das ist das Duell der politischen Tagungsorte, über die entschieden werden muss. Denn: Die Sanierung des denkmalgeschützten Rathauses ist fast abgeschlossen. Der Fahrstuhl ist eingebaut...

  • Buxtehude
  • 24.05.16
Panorama

Es bleibt bei zwölf Starenkästen im Landkreis Stade

bc. Stade. Der Landkreis Stade verfügt über insgesamt zwölf stationäre Blitzanlagen. Mehr sollen es vorerst auch nicht werden. Das hat das letzte Treffen der Verkehrsunfallkommission ergeben, wie am Mittwoch im Verkehrsausschuss bekannt wurde. "Die Kommission hat keine neuen Standorte vorgeschlagen. Es werden auch keine Anlagen umgesetzt", sagte Gerhard Timm vom Straßenverkehrsamt. Die Starenkästen hätten sich bewährt. Dort, wo sie aufgestellt seien, habe sich die Anzahl der Unfälle...

  • Stade
  • 14.11.15
Politik
Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes überprüft das ausgetauschte Türschloss

Stadt Buxtehude macht illegale Wanderarbeiter-Unterkunft dicht

Europa soll grenzenlos und freizügig sein. Eine Kehrseite: Mietwucher und menschenwürdige Unterkünfte für Wanderarbeiter. Die Stadt Buxtehude setzt dagegen ein öffentlichkeitswirksames Zeichen. Sie ließ eine Wohnung im Gebäude des ehemaligen Jähnichen-Möbelhauses an der Cuxhavener Straße in Neukloster räumen. Sieben Erwachsene, vermutlich Wanderarbeiter, und ein Kleinkind lebten dort auf engstem Raum. Wahrscheinlich haben aber wesentlich mehr Menschen dort gewohnt. Die hygienischen Verhältnisse...

  • Buxtehude
  • 23.06.15
Politik
SPD-Fraktionschefin Bade

„Ich verstehe das Zaudern nicht“

bc. Buxtehude. Eine richtige Gesamtschule muss eine Oberstufe haben: Der Ansicht sind SPD und Grüne im Buxtehuder Stadtrat. Beide Fraktionen haben sich jetzt in einem Pressegespräch für die Einführung einer Oberstufe an der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Buxtehude ausgesprochen. Damit ist die Mehrheit im Rat gesichert. „Ich verstehe das Zaudern einiger politischer Kräfte in Buxtehude nicht. Die Oberstufe ist ein Muss. Wir wollten seinerzeit eine IGS und keine verkappte Oberschule“, sagt...

  • Buxtehude
  • 25.03.15
Politik
Florian Bremer-Gast, Astrid Bade, Arnhild Biesenbach und Wilfried Peper verurteilen die Hetze gegen die Ahmadiyya Muslim Jamaat und verteidigen deren Moschee-Baupläne.

Rechte Moschee-Hetze: Buxtehuder Politiker unterstützen Ahamadiyya-Gemeinde

tk. Buxtehude. Politischer Schulterschluss gegen rechte Hetze: Gemeinsam verurteilen SPD, CDU, Grüne sowie BBG/FWG im Buxtehuder Rat die Hasstiraden im Internet gegen den Bau einer Moschee in Buxtehude. Ebenso scharf weisen sie den konstruierten Zusammenhang zwischen der Vergewaltigung einer Schülerin (14) in Buxtehude und den Moschee-Plänen der muslimischen Ahmadiyya Muslim Jamaat-Gemeinde (AMJ) zurück. Astrid Bade (SPD), Arnhild Biesenbach (CDU), Florian Bremer-Gast (Grüne) und Wilfried...

  • Buxtehude
  • 18.02.14
Politik
Nicht auszuschließen, dass über den Hochwasserschutz noch jahrelang gestritten und prozessiert wird

Buxtehuder Hochwasserschutz: Streit und Prozesse sind programmiert

tk. Buxtehude. Das "Buxtehuder Aktionsbündnis für nachhaltigen Hochwasserschutz" hat vermutlich genug Unterschriften gesammelt, um bei einem Bürgerentscheid die Wählerinnen und Wähler über den Hochwasserschutz in der Estestadt entscheiden zu lassen. Ob es dazu kommt, ist aber offen. Denn der Rat könnte vorher das Planfesstellungsverfahren für den innerstädtischen Deichbau einleiten. Das Bürgerbegehren wäre nach Sicht der Stadtjuristen damit hinfällig. Aktionsbündnis-Sprecher Dennis Williamson...

  • Buxtehude
  • 20.11.13
  • 1
  • 2