alt-text

++ A K T U E L L ++

WOCHENBLATT-Leserreporter werden:

FWG

Beiträge zum Thema FWG

Politik
Solange der Haushalt der Samtgemeinde Apensen noch nicht verabschiedet wurde, steht auch noch nicht fest, wie hoch die Samtgemeindeumlage für die Mitgliedsgemeinden sein wird
3 Bilder

Hohe finanzielle Risiken
Grüne, FWG und IGB kritisieren Genehmigung des Beckdorfer Haushalts

Dass die Mehrheit des Rates der Gemeinde Beckdorf den Haushalt 2022 in seiner vergangenen Sitzung bereits genehmigt hat, sehen die Mitglieder der Gruppe FWG  und Grünen sowie Frank Wallin von der IGB als höchst bedenklich an. Denn mit der Verabschiedung des Haushalts kann die Gemeinde jetzt neue Investitionen tätigen, die sie sich eventuell gar nicht leisten kann. So enthält der neue Haushalt eine Kreditaufnahme von 3.200.000 Euro für die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts an der Blide...

  • Buxtehude
  • 14.06.22
  • 62× gelesen
Politik
Andreas Maack wurde einstimmig zum Harmstorfer Gemeindebürgermeister gewählt. Er übt das Amt seit über 25 Jahren aus

Konstituierende Sitzung des Gemeinderates
Andreas Maack bleibt Bürgermeister in Harmstorf

as. Harmstorf. Die Harmstorfer vertrauen auf ihren Bürgermeister Andreas Maack (FWG) - und auf seine langjährige Erfahrung: Nach 25 Jahren als Gemeindebürgermeister wurde Maack auf der konstituierenden Sitzung des Harmstorfer Gemeinderates am Montag einstimmig im Amt bestätigt. Stv. Gemeindebürgermeister ist Joachim Kaninck. Andreas Maack ist zudem auch wieder zum Gemeindedirektor gewählt worden, Stellvertreterin ist Carmen Eggers. Schöne Geste: Die FWG-Fraktion hätte die Ausschüsse allein...

  • Jesteburg
  • 09.11.21
  • 102× gelesen
  • 1
  • 1
Politik
Der CDU und SPD bleiben die stärksten Kräfte im Rat der Samtgemeinde Jesteburg, doch bei insgesamt neun Fraktionen könnte es schwierig sein, Mehrheiten zu gewinnen Grafik: Gemeinde Jesteburg

Neue Räte in Jesteburg - neue Mehrheiten?
Kommunalwahl 2021: Das sagen Jesteburger Parteien und Wählergemeinschaften zum Ergebnis

as. Jesteburg. Die Kommunalwahl hat einiges durcheinander gewirbelt. Das sagen die Parteien und Wählergemeinschaften: SPD"Die SPD ist mit über 31 Prozent der Stimmen der Stabilitätsfaktor in der Gemeinde Jesteburg", ist Angelika Schiro, Fraktionsvorsitzende der Jesteburger SPD, überzeugt. Der neue Rat sei stärker fraktioniert: "Das bedeutet auf der einen Seite Vielfalt in der Diskussion und Meinungsbildung, andererseits ein Risiko, weil Entscheidungsfindungen noch schwieriger und damit noch...

  • Jesteburg
  • 21.09.21
  • 248× gelesen
Politik

Harsefelder Flecken: Die Freie Wählergemeinschaft stellt die größte Fraktion / CDU auf Platz 2
Freie Wähler sind auch hier stärkste Kraft

sc. Harsefeld. Freude bei der Freien Wählergemeinschaft (FWG): Mit deutlichem Zuwachs erhalten die Freien Wähler bei der Kommunalwahl 33,46 Prozent der Stimmen und stellen somit die größte Fraktion im Rat des Flecken Harsefeld. Auch bei den direkten Stimmen ist bei dieser Wahl die FWG ganz vorne mit dabei und liegt somit im Rennen um das Amt des Bürgermeisters an der ersten Stelle: Spitzenkandidaten Susanne de Bruijn erhält 2.717 Wählerstimmen. Ein deutlicher Zuwachs im Vergleich zu der Wahl...

  • Harsefeld
  • 13.09.21
  • 225× gelesen
  • 1
Politik

Stärkste Partei
FWG ist klarer Gewinner bei der Wahl zum Samtgemeinderat in Harsefeld

sc. Harsefeld. An ihnen kommt niemand vorbei: Der eindeutige Sieger der Kommunalwahlen 2021 ist die Freie Wählergemeinschaft (FWG). In der Samtgemeinde Harsefeld erreichen sie mit einem Ergebnis von 39,50 Prozent die meisten Wählerstimmen und ziehen als stärkste Fraktion in den Samtgemeinderat ein. Die Wahlergebnisse ließen lange auf sich warten. Durch EDV-Probleme konnten die Wahlhelfer in der Nacht nicht mehr alle ausgezählten Wahlbezirke eintragen. Das Endergebnis stand somit erst am...

  • Harsefeld
  • 13.09.21
  • 609× gelesen
  • 1
Politik
Susanne de Bruijn will die erste Bürgermeisterin des Flecken Harsefelds werden
3 Bilder

Kommunalwahl 2021 in Harsefeld
Das sind die drei Kandidaten für das Amt des Fleckenbürgermeisters

jab. Harsefeld. In Harsefeld treten drei Politiker für ihre Parteien als Bürgermeisterkandidaten des Fleckens an. Doch auch wenn es den Anschein macht, hat der Wähler keinen Einfluss auf die Entscheidung: Wer letztendlich das Amt des Flecken-Bürgermeisters ausüben darf, bestimmt der neu gewählte Rat. Der Wähler kann lediglich die Partei seines Favoriten durch das Kreuzchen unterstützen. Das WOCHENBLATT stellte den Kandidaten vier Fragen, die sie im Nachfolgenden beantwortet haben. Susanne de...

  • Harsefeld
  • 07.09.21
  • 1.991× gelesen
Panorama
Stilllegen oder soll er doch lieber weiterbetrieben werden: der Spielplatz am Ernst-August-Weg

Harsefelder Verwaltung soll Spielplatz-Bedarf ermitteln
Umfrage unter den Eltern

sc. Harsefeld. Auf dem Spielplatz am Ernst-August-Weg in Harsefeld sollen wieder Kinder miteinander spielen und toben - den Antrag stellte die SPD-Fraktion im Harsefelder Bauausschuss. Dessen Mitglieder gaben jedoch die Empfehlung an die Harsefelder Verwaltung, mit einer Elternumfrage zunächst zu prüfen, ob überhaupt Bedarf bei den anliegenden Familien besteht. Das Ergebnis soll für eine abschließende Entscheidung in der nächsten Sitzung vorgestellt werden. Eltern und Großeltern hatten die...

  • Harsefeld
  • 28.07.21
  • 36× gelesen
Wirtschaft
Hell und freundlich: So soll die geplante Wohn- und Pflegeresidenz an der Griemshorster Straße aussehen Visualisierung: Specht Gruppe

Neue Wohn- und Pflegeresidenz an der Griemshorster Straße geplant
Ein Zuhause für Senioren

sc. Harsefeld. Eine neue Seniorenresidenz mitten im Ort: Die Bremer Specht-Gruppe Residenz Baugesellschaft plant zusammen mit der Harsefelder Firma Bauhaus Schulz eine Wohn- und Pflegeresidenz für Senioren an der Griemshorster Straße mit Platz für 80 stationäre Pflegeplätze sowie zehn Appartements für betreutes Wohnen. Einen ersten Entwurf stellte die Gruppe im vergangenen Harsefelder Bauausschuss vor. Mit einer Neun-zu-vier-Mehrheit stimmte der Ausschuss für die weitere Ausarbeitung des...

  • Harsefeld
  • 13.07.21
  • 1.065× gelesen
Politik
Mittwochmittag an der K39: Still ruht die Baustelle und Autos rollen einseitig an ihr vorbei

Sanierung der K39 eine Nummer zu groß? Peter Rolker (FDP) beantragt einen Wechsel des Planungsbüros für die K39
Peter Rolker (FDP) beantragt einen Wechsel des Planungsbüros für die Baustelle in Jork

"Ich habe von Anfang an gewusst, dass es an der K39 zu Problemen kommen wird", sagt Stades Kreistagsabgeordneter Peter Rolker (FDP). Nach seiner Ansicht ist das zuständige Planungsbüro Galla & Partner aus Horneburg dafür verantwortlich. Das Büro habe sich auch Planungsfehler bei diversen anderen Bauprojekten, etwa in Horneburg und Jork, geleistet, meint Rolker. Wie berichtet, kam es seit Baubeginn an der K39 im April bereits zweimal zum Baustopp. Ursache hierfür waren laut Landkreis und...

  • Jork
  • 28.05.21
  • 631× gelesen
Politik

UNS und FWG arbeiten an gemeinsamem Konzept
Kooperation auf Kreisebene

sv. Hanstedt. Die Freie-Wähler-Gemeinschaft Harburg Land (FWG) und die Unabhängigen Nordheide Stimmen (UNS) entschlossen sich kürzlich zu einer Zusammenarbeit auf Kreisebene. „Wir müssen uns stärker auf Kreisebene engagieren, weil dort wichtige Themen für unseren Ort, wie z.B. die Einrichtung einer IGS in Hanstedt, entschieden werden. Für die anstehenden Kreistagswahlen arbeiten wir daher an einem gemeinsamen Konzept“, gab der UNS-Sprecher und Bürgermeister von Hanstedt, Gerhard Schierhorn...

  • Hanstedt
  • 18.05.21
  • 50× gelesen
Politik
Petra Beckmann-Frelock in der Kita Beckdorf, für die die Samtgemeinde Apensen dringend Erzieher sucht

SPD, CDU und FWG empört über Aussage der Apenser Samtgemeinde-Bürgermeisterin
Einen neuen Schuldigen suchen

Mit einer Aussage im WOCHENBLATT hat Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock die Mitglieder des Samtgemeinderates gegen sich aufgebracht: In dem Artikel zur Eröffnung der Kita Beckdorf am 24. März hatte die Samtgemeinde-Bürgermeisterin gesagt, dass das lange Bewerbungsverfahren für den Personalmangel in der Kita mitverantwortlich sei. Nachdem die Samtgemeinde-Bürgermeisterin, die von den Politikern in der vergangenen Samtgemeinderatssitzung mit dieser Aussage konfrontiert wurde,...

  • Apensen
  • 14.04.21
  • 293× gelesen
Panorama
Corona-Testzentren, egal, ob im Gebäude oder als Drive-in, werden jetzt überall eingerichtet
2 Bilder

Überall Testzentren
Bald auch Corona-Tests in der Harsefelder Eissporthalle

jab/sla. Harsefeld/Horneburg/Neu Wulmstorf. Stade hat welche, Buxtehude auch und seit Kurzem auch Horneburg: Testzentren. Vielerorts werden auch in den Apotheken Testmöglichkeiten angeboten. In Harsefeld hingegen sieht es eher mau aus. Das kritisiert nun auch die Fraktionsvorsitzende der FWG Harsefeld, Susanne de Bruijn. "Das ist für uns ein nicht hinnehmbarer Zustand", beklagt de Bruijn. Die Information, dass bisher zu wenig Freiwillige zur Verfügung stehen, brachte die Idee innerhalb der...

  • Harsefeld
  • 26.03.21
  • 1.297× gelesen
Politik
Bei Ratssitzungen wie hier im Beekhoff in Beckdorf, kommt es immer wieder zu
Unstimmigkeiten (v.li.): Ratsmitglied Christian Wilkens, Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock, Protokollführerin Martina Wierzbicki, Bauamtsleiterin Sabine Benden

Eine Stimme fehlt / Neue Strategie des Apensener Samtgemeinderats
Bürgermeisterin-Abwahl wurde abgeblasen

sla. Apensen. Da der Apensener Samtgemeinderat schon seit längerem unzufrieden mit der Arbeit der Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra-Beckmann Frelock (UWA) ist, hatten die drei Fraktionsvorsitzenden Christian Wilkens (CDU), Karin Siedler-Thul (SPD) und Frank Buchholz (FWG) der Samtgemeinde-Bürgermeisterin bei einem Gespräch am 20. Oktober den Rücktritt nahegelegt oder ansonsten die Einleitung eines Abwahlverfahrens angekündigt (das WOCHENBLATT berichtete). Doch dem Samtgemeinderat fehlt...

  • Apensen
  • 17.11.20
  • 522× gelesen
Politik
Viele sägen an ihrem Stuhl: Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock an ihrem Arbeitsplatz im Apensener Rathaus

Ratsmitglieder sind unzufrieden mit der Arbeit von Petra Beckmann-Frelock
Rücktritt gefordert

sla. Apensen. In Apensen überschlagen sich die Ereignisse: Mehrere Fraktionsvorsitzende wollen, dass Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock ihr Amt niederlegt. Auf WOCHENBLATT-Nachfrage äußerte Beckmann-Frelock, dass die Fraktionsvorsitzenden Frank Buchholz (FWG), Christian Wilkens (CDU) und Karin Siedler-Thul (SPD) mit ihr am 22. Oktober ein Gespräch führten und mitteilten, sie seien mit der Arbeit der Samtgemeinde-Bürgermeisterin nicht zufrieden - und sie hätten die nötige...

  • Apensen
  • 06.11.20
  • 1.638× gelesen
Politik
Johann Schlichtmann (v.li.), Uwe Arndt und Martin Schimmöller (alle  FWG) sichern Kai Seefried (CDU) ihre Unterstützung zu

FWG befürwortet Landrats-Kandidatur von Kai Seefried (CDU)
Unterstützung für Seefried

sc. Landkreis. Die Entscheidung ist gefallen: Die Kreistagsfraktion der Freien Wählergemeinschaft (FWG) unterstützt Kai Seefried (CDU) bei seiner Kandidatur zum Landrat im Landkreis Stade. Nach intensiven Gesprächen und Diskussionen kam die FWG-Fraktion zu dem Schluss: "Kai Seefried können wir uns als Landrat besser vorstellen", berichtete Uwe Arndt, Vorsitzender der FWG-Kreistagsfraktion. Grundsätzlich freue sich die Fraktion, dass es zwei Bewerber um die Position des Landrates gibt. Die SPD...

  • Stade
  • 04.11.20
  • 227× gelesen
Politik
Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock

Samtgemeinde-Bürgermeisterin soll Einsicht in Akten und Mails geben
Schon wieder Zoff in Apensen

sla. Apensen. Wird es zu einer Klärung vor dem Verwaltungsgericht kommen? Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock verweigert Einsicht in ihren Mail-Account. Hintergrund ist der Kita-Streit über die angeblich zu hohen Kosten, der inzwischen durch einen Betriebsführungsvertrag mit dem ev.-luth.Kindertagesstättenverband Buxtehude beigelegt wurde. Im Nachgang hat der Samtgemeinderat Apensen bei seiner Sitzung am vergangenen Mittwochabend beschlossen, dass Samtgemeinde-Bürgermeisterin...

  • Apensen
  • 18.08.20
  • 350× gelesen
Politik
Dieser Platz soll künftig den Namen von August Hillert tragen Foto: sc

Zentraler Platz wird nach Harsefelds erstem Bürgermeister benannt
Ehrung für August Hillert

sc/jd. Harsefeld. Sein Wirken solle nicht vergessen werden: Susanne de Bruijn, Ratsherrin der Freien Wählergemeinschaft (FWG), stellte den Antrag, den zentralen Platz an der Marktstraße nach dem ersten Harsefelder Bürgermeister nach dem Zweiten Weltkrieg, August Hillert (1887 - 1968), zu benennen. Der Bauausschuss sprach sich einstimmig dafür aus, dass die Fläche zwischen dem "Don Camillo" und dem Restaurant "Villazzo" künftig den Namen August-Hillert-Platz trägt. In ihrem Antrag führt de...

  • Harsefeld
  • 24.10.19
  • 337× gelesen
Politik
Manuela Mahnke (SPD, 3. v. li.) stellte sich kürzlich den Fragen der Bürger. Organisiert hatten die Veranstaltung Dr. Karin Siedler-Thul (SPD, v. li.), Peter Löwel (Grüne), Rolf Suhr (CDU, 5. v. li.) und Jan Klindworth (FWG, re.). Durch den Abend führte Gerhard Brandt (4. v. li.)

Parteien luden Wahlveranstaltung von Manuela Mahnke (SPD) ein
Sauensiek: Sich kümmern und "kämpfen wie eine Löwin"

ab. Sauensiek. Der Abend gehörte ihr: Manuela Mahnke (54, SPD), Kandidatin der Samtgemeinde-Bürgermeisterwahl am 26. Mai, stellte sich kürzlich in Klindworths Gasthaus den Fragen der Apensener Bürger. Eingeladen hatten zu der Veranstaltung die Parteien Bündnis90/Die Grünen, CDU, FWG und SPD, die der amtierenden Nottulner Bürgermeisterin im Vorfeld ihre volle Unterstützung zugesagt hatten. Die zweite Bewerberin um das Amt, Petra Beckmann-Frelock (37, UWA), war ebenfalls eingeladen worden, hatte...

  • Apensen
  • 01.05.19
  • 434× gelesen
Politik
Fraktionsvorsitzender Helmut Klintworth

Kritik an zu hoher Verschuldung in Fredenbeck

Wählergemeinschaft FWG bemängelt steigende Personalkosten  / Helmut Klintworth ist neuer Vorsitzender tp. Fredenbeck. Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) „Pro Bürger“ sorgt sich um den Haushalt in der Samtgemeinde Fredenbeck. Fraktionsvorsitzender Helmut Klintworth kritisierte auf der Mitgliederversammlung der Partei vor allem die enorme Neuverschuldung. „Die Pro-Kopf-Verschuldung beträgt jetzt 735 Euro für jeden Bürger in der Samtgemeinde,“ sagte er. Bauchschmerzen bereitet Klintworth und...

  • Stade
  • 20.02.18
  • 387× gelesen
Politik
Uwe Arndt: "Warum so viel Personal?"    Fotos: jd
2 Bilder

Hat der Landkreis Stade zu viel Personal?

jd. Stade. Rund 318 Mio. Euro hat der Landkreis Stade für den Haushalt 2018 veranschlagt. Einer der größten Einzelposten ist mit fast 43 Mio. Euro der Personaletat. Der ist in den vergangenen fünf Jahren um mehr als 10 Mio. Euro gestiegen. Im Vorfeld der aktuellen Haushaltsberatungen hat der FWG-Kreispolitiker Uwe Arndt einmal nachgerechnet: Innerhalb von fünf Jahren ist die Zahl der Landkreis-Mitarbeiter erheblich gewachsen - von 609 Vollzeitstellen Im Jahr 2013 auf 713, die im künftigen...

  • Stade
  • 28.11.17
  • 152× gelesen
Politik
Im Apenser Rathaus werden sich Politik und Verwaltung wohl demnächst mit dem Zukunftskonzept beschäftigen   Foto: ab

"Mit fremden Federn geschmückt": Apenser FWG wirft SPD indirekt Ideenklau vor

jd. Apensen. Steht Apensen der nächste Polit-Zoff bevor? In der Mittwochsausgabe vor 14 Tagen berichtete das WOCHENBLATT über den Antrag der Apenser SPD, ein Entwicklungskonzept für die Gemeinde aufzustellen. Nun meldet sich die Freie Wählergemeinschaft (FWG) zu Wort: "Wir haben ein solches Konzept bereits vor einem halben Jahr gefordert", sagt der FWG-Fraktionsvorsitzende Oliver Bülte. Er wirft der SPD vor, "sich jetzt mit fremden Federn schmücken" zu wollen. Ihn ärgere es, "mit welcher...

  • Apensen
  • 18.08.17
  • 76× gelesen
Politik
Oliver Bülte, Jan Klindworth und Svenja Malicki (v.li.) nehmen die Haltestelle in Sauensiek kritisch unter die Lupe

Stolperfallen und "Funzellicht": FWG in der Samtgemeinde Apensen will Bushaltestellen unter die Lupe nehmen

jd. Apensen. Viele Bushaltestellen in der Samtgemeinde Apensen sind in einem desolaten Zustand: Das findet die Freie Wählergemeinschaft (FWG). Die FWG-Politiker haben sich etliche der rund 50 Haltestellen angeschaut und sind dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass Handlungsbedarf besteht. Schließlich gehe es auch um die Sicherheit des Schulwegs, so FWG-Sprecher Oliver Bülte. Seine Fraktion hat nun angeregt, dass auf Samtgemeinde-Ebene sämtliche Haltestellen überprüft werden - auch unter dem...

  • Apensen
  • 14.03.17
  • 200× gelesen
Politik
Verursacht hohe Kosten: das Naturkunde-Museum "Natureum"
2 Bilder

Zu viel Geld fürs Natureum? Freie Wähler kritisieren hohe Ausgaben

jd. Balje. Mit Sorge verfolgt die Freie Wählergemeinschaft (FWG) im Landkreis Stade die Kostenentwicklung beim Natureum. Erst im Vorjahr wurde der jährliche Kreis-Zuschuss für das Nordkehdinger Museum um 60.000 Euro auf eine halbe Million Euro erhöht. Im Haushalt 2017 ist nun sogar ein Betrag von 548.000 Euro vorgesehen. "Diese Einrichtung darf nicht zu einem Fass ohne Boden werden", sagt Uwe Arndt, FWG-Fraktionsvorsitzender im Kreistag. Er sieht auch den Nachbar-Landkreis Cuxhaven in der...

  • Nordkehdingen
  • 24.02.17
  • 129× gelesen
Politik
Will mehr Bürgernähe: Susanne de Bruijn

Bürger sollen zweimal fragen dürfen: FWG Harsefeld für weitere Fragerunde im Rat

jd. Harsefeld. Die Bürger sollen zu bei Sitzungen der Rates und der Ausschüsse häufiger zu Wort kommen. Das fordert die Freie Wählergemeinschaft (FWG) im Flecken Harsefeld. FWG-Fraktionschefin Susanne de Bruijn hat jetzt beantragt, die Geschäftsordnung so zu ändern, dass bei einer Sitzung eine zweite Einwohnerfragestunde möglich ist. Bislang lässt die Geschäftsordnung nur zu, dass die Bürger ihre Fragen vor der Behandlung konkreter Tagesordnungspunkte stellen. Die zweite Fragerunde soll nach...

  • Harsefeld
  • 15.11.16
  • 390× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.