Gerätehaus

Beiträge zum Thema Gerätehaus

Panorama
Die Beteiligung am 18. Umwelttag der Jugendfeuerwehr Apensen war riesig
2 Bilder

Mehr als 100 Helfer kamen zum Müllsammeln in Apensen - Jugendfeuerwehr bedankt sich

Das ist ein beispielhafter Einsatz für die eigene Gemeinde: 102 freiwillige Helfer folgten der Einladung der Jugendfeuerwehr Apensen, am vergangenen Sonntag den in der Gemeinde achtlos weggeworfenen Müll einzusammeln. Ausgestattet mit Eimern, Müllgreifern, Handschuhen und guter Laune trafen sich die Apenser beim Gerätehaus, um bei strahlendem Sonnenschein und mit Unterstützung von fünf Treckern die Feldwege in und um Apensen abzulaufen. Nach etwa zwei Stunden war das Werk vollbracht und alle...

  • Apensen
  • 24.03.15
Panorama
Vielseitig einsetzbar: das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug
4 Bilder

Millionen-Investition in die Feuerwehr

Neues Löschfahrzeug eingeweiht / Grundstein für Gerätehaus gelegt tp. Stade. Gut gerüstet für die Zukunft ist die Feuerwehr der Stadt Stade. Die Brandschützer haben eine neues Fahrzeug bekommen. Zudem wurde vor wenigen Tagen der Grundstein für das neue Gerätehaus in Riensförde gelegt. Das Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20/16 ) kostete knapp 400.000 Euro. Es verfügt über einen 2.000-Liter-Wasser- und einen 200-Liter-Schaumtank für die Brandbekämpfung. Durch eine Seilwinde, die Lasten bis...

  • Stade
  • 17.03.15
Politik

Neuer Weg zur Bargstedter Kita

jd. Bargstedt. Kindergarten und Feuerwehr sind in Bargstedt direkte Nachbarn. Wie berichtet, ergab sich daraus ein handfestes Problem: Das Gerätehaus der Brandschützer soll einen Anbau erhalten. Aber zunächst schien es so, dass das Vorhaben nur zu bewerkstelligen ist, wenn entweder die Kita-Zufahrt weicht oder die Blauröcke über einen Umweg zu ihren Einsatzfahrzeugen gelangen. Doch nun ist eine Lösung gefunden: Die Kita wird eine neue Zuwegung von der Bahnhofstraße erhalten: wie früher über die...

  • Harsefeld
  • 17.02.15
Politik
Das Feuerwehr-Gerätehaus erhält einen Anbau (gestrichelte Linie). Außerdem könnte der Zugang zur Kita (Pfeil) verschwinden

Eine nicht ganz unproblematische Nachbarschaft

jd. Bargstedt. Kindergarten oder Feuerwehr: Nur eine Einrichtung kann die Zufahrt zur Bargstedter Ortsmitte behalten. Es ist der große Traum von kleinen Knirpsen: später einmal Feuerwehrmann zu werden. In Bargstedt sind die Kinder, die die örtliche Kita besuchen, diesem Traum sozusagen zum Greifen nahe: Gleich neben dem Kindergarten befindet sich das Gerätehaus der Ortswehr. Doch diese räumliche Nähe birgt nun ein Problem: Für das Gerätehaus müssen neue Stellflächen geschaffen werden. Das...

  • Harsefeld
  • 17.02.15
Politik
Lehnt den Standort am Dorfgemeinschaftshaus in Bahlburg ab: Helmut Kuntze

Werden die Wehren zusammengelegt?

thl. Winsen. Feuerwehren gelten in der Politik allgemein als "heilige Kühe", die niemand anfassen möchte, wenn es um nicht so erfreuliche Themen geht. In der Stadt Winsen könnte es aber bald soweit sein. Denn dort steht eine Diskussion um die Zusammenlegung der Feuerwehren Bahlburg und Pattensen bevor. Beide Wehren, die jede für sich meist zwischen drei und fünf Einsätzen pro Jahr haben, benötigen ein neues Gerätehaus. In Bahlburg sollte das bestehende Gebäude ursprünglich im Jahr 2015...

  • Winsen
  • 18.11.14
Panorama
Ilona Plett bedankt sich bei Olaf Jonas (li.) und Stefan Vogt

Ein Scheck für die Jugend

jd. Harsefeld. Treffen von Feuerwehrleuten und Gewerbetreibenden. Auf die Harsefelder Feuerwehr ist Verlass. Dass wissen auch die örtlichen Geschäftsleute - allen voran Ilona Plett, Inhaberin der gleichnamigen Parfümerie: Als vor einem Jahr in ihrem Laden ein Feuer ausbrach, waren die Helfer mit ihren roten Einsatzfahrzeugen schnell zur Stelle, um ein Ausbreiten der Flammen zu verhindern. Die Einrichtung war zwar dahin, doch den Feuerwehrleuten gelang es, das Gebäude selbst zu retten. Auch...

  • Harsefeld
  • 14.11.14
Politik
Das ehemaliger Kutenholzer Kalthaus wird abgerissen

Feuerwehrleute in Kutenholz warten auf die Planungsergebnisse

Am Feuerwehrgerätehaus in Kutenholz ist ein An- oder ein Neubau möglich sb. Kutenholz. Die Planungen für die Umgestaltung des Feuerwehrgerätehauses in Kutenholz schreiten voran. „Derzeit erstellt der von der Samtgemeinde beauftragte Planer mehrere Konzepte“, sagt Jutta Tietjens vom Fachdienst Bauwesen. Wenn alles im Zeitplan bleibt, sollen die möglichen Varianten auf der nächsten Sitzung des Feuerschutzausschusses der Samtgemeinde Fredenbeck am Montag, 8. Dezember, vorgestellt werden....

  • Fredenbeck
  • 15.10.14
Politik
In der Kritik: das dreieckige Gerätehausgrundstück Zwischen Gleis und Harsefelder Landstraße (li.)
3 Bilder

"Wertvolle Zeit geht verloren"

Zu weit ab vom Schuss? Insider kritisiert Standort des neuen Feuerwehrgerätehauses tp. Stade. Kritik an dem aus seiner Sicht zu abgelegenen Standort des neuen Feuerwehrgerätehauses in Stade-Riensförde übt ein WOCHENBLATT-Leser, der anonym bleiben will. Wie berichtet, entsteht in Kürze am Rand des Neubaugebietes „Heidesiedlung Riensförde“ zusätzlich zu der Hauptwache des Zuges I (Altstadt), die an Hansestraße liegt, an der Harsefelder Landstraße ein Gerätehaus für den Zug II als Ersatz für das...

  • Stade
  • 26.08.14
Panorama
Rollen die Pläne aus: Stadtbaurat Kersten Schöder-Doms (li.) und der technische Leiter der Gebäudewirtschaft Stade, Ulrich Baden
3 Bilder

Feuerwehr-Domizil im neuen Stadtteil

Gerätehaus Riensförde: Bau-Start im Herbst / Energetisch top-modernes Gebäude mit Photovoltaikanlage auf dem Dach tp. Stade. Stolz rollen Stadtbaurat Kersten Schöder-Doms und der technische Leiter der Gebäudewirtschaft Stade, Ulrich Baden, die Entwürfe für das neue Feuerwehrgerätehaus in Riensförde aus: "Noch in diesem Jahr ist Baustart." Als Ersatz für das aus technischen und räumlichen Gründen nicht mehr zeitgemäße Gerätehaus in Campe bekommt der Zug II der Stader Feuerwehr ein modernes...

  • Stade
  • 05.08.14
Politik
So stellt sich ein Architektenbüro die neue Feuerwehrwache am Jesteburger Ortsrand vor. Spart die Politik jetzt an der Ausstattung?

Jesteburg: Kein Geld mehr für die Feuerwehr?

„Gerüchte sind die Rauchfahnen der Wahrheit“, hat der französische Schriftsteller Henry de Montherlant einst gesagt. Für Jesteburg kann man nur hoffen, dass an diesem Gerücht nichts dran ist. Wie das WOCHENBLATT aus politischen Kreisen erfuhr, soll am neuen Feuerwehr-Gerätehaus mächtig gespart werden. „Nachdem die Gemeinde gerade grünes Licht für einen Kredit in Höhe von 1,5 Millionen Euro für das Schützenhaus gegeben hat, will man jetzt nicht den nächsten Millionen Kredit absegnen“, heißt es...

  • Jesteburg
  • 15.07.14
Politik
Eine Erweiterung des Feuwehrhauses (re.) ist aufgrund der Nähe zum Bauhof eher unwahrscheinlich. Daher hat sich die Arbeitsgruppe auf einen Neubau verständigt

Jesteburg: Feuerwehr-Neubau soll 2,79 Millionen Euro kosten

Jesteburg lässt sich den Neubau des Feuerwehr-Gerätehauses mindestens 2,79 Millionen Euro kosten. Ein Umbau des bestehenden Gebäudes sei laut des beauftragten Architektenbüros sogar noch teurer geworden. Die neue Wache soll auf dem Grundstück einer ehemaligen Gärtnerei am Ortsausgang in Richtung Asendorf entstehen. mum. Jesteburg. Das Jesteburger Feuerwehrhaus platzt aus allen Nähten. Aus diesem Grund möchte die Samtgemeinde für einen Neubau das so genannte ehemalige Gärtnerei-Grundstück...

  • Jesteburg
  • 17.06.14
Politik

„Altes Feuerwehrhaus wird nicht abgerissen“: Projektgruppe prüft weitere Nutzung als Bauhof

mum. Jesteburg. „Das Feuerwehrgerätehaus soll nicht abgerissen werden“, stellt Jesteburgs Samtgemeinde-Bürgermeister Hans-Heinrich Höper richtig. Eine Arbeitsgruppe diskutiert die Einbindung des Gebäudes in den Bauhof. „Es gibt von den Gemeinden Bendestorf und Jesteburg den Prüfauftrag zur Einrichtung eines gemeinsamen Bauhofes“, sagt Höper. Das WOCHENBLATT hatte zuletzt berichtet, dass die alte Wache abgerissen werden soll, wenn der Neubau auf dem ehemaligen Gärtnereigrundstück am Ortseingang...

  • Jesteburg
  • 01.04.14
Politik
Eine Erweiterung des Feuwehrhauses (re.) ist aufgrund der Nähe zum Bauhof eher unwahrscheinlich. Die Wache soll abgerissen werden

Jesteburg: Zwei Konzepte für das neue Feuerwehr-Haus

Architekten stellen Entwürfe für neues Feuerwerwehr-Gerätehaus vor / Entscheidung noch vor der Sommerpause. mum. Jesteburg. Das Jesteburger Feuerwehrhaus platzt aus allen Nähten. Aus diesem Grund wird die Samtgemeinde für einen Neubau das so genannte ehemalige Gärtnereigrundstück am Ortseingang Richtung Asendorf erwerben (das WOCHENBLATT berichtete). Jetzt wurden erstmals Pläne im zuständigen Fachausschuss vorgestellt. Sowohl das Büro Mrotzkowski Architektur (Oldenburg/Hamburg), als auch...

  • Jesteburg
  • 25.03.14
Panorama
Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus sagt, was 2014 auf Hanstedt zukommt
4 Bilder

Was bringt das Jahr 2014 in Hanstedt: Schierhorn wird 750 Jahre alt

mum. Hanstedt. Was bringt das Jahr 2014 für die Samtgemeinde Hanstedt? Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus nennt im WOCHENBLATT-Gespräch die diesjährigen Herausforderungen. Grundsätzliches: · Für die Region, speziell die Samtgemeinde Hanstedt, wird von besonderer Bedeutung das Wasserrechtsverfahren von Hamburg Wasser sein, die vermutlich in der ersten Jahreshälfte einen überarbeiteten Wasserrechtsantrag stellen werden, um auch weiterhin Wasser aus der Region für Hamburg zu fördern. Dieses...

  • Hanstedt
  • 26.02.14
Politik
Bei einem Ortstermin im Gerätehaus erklärt Ortsbrandmeister Joachim Röhrs Siegfried Ziegert (SPD), warum das Gebäude dringend erweitert werden muss

Die Feuerwehr soll umziehen: Samtgemeinde-Rat beschließt Erwerb des ehemaligen Gärtnereigrundstücks

mum. Jesteburg. Die Samtgemeinde Jesteburg wird für den Neubau eines Feuerwehr-Gerätehauses das so genannte ehemalige Gärtnereigrundstück am Ortseingang Richtung Asendorf erwerben. Das hat der Samtgemeinderat jetzt entschieden. Demnächst sollen Gespräche mit dem Eigentümer stattfinden. Voraussichtlich läuft es auf eine Erbpacht-Regelung hinaus. Das bestehende Gerätehaus müsse mindestens um drei Boxen erweitert werden. „Im Zuge der Beratung hat sich herausgestellt, dass eine Erweiterung recht...

  • Jesteburg
  • 11.02.14
Politik

Bund der Steuerzahler interessiert sich für die Feuerwehrgerätehäuser in Apensen

Der erneute Stopp bei der Planung der drei Feuerwehrgerätehäuser in Apensen, Sauensiek und Beckdorf hat jetzt das Interesse des Bundes der Deutschen Steuerzahler geweckt. Die gemeinnützige Vereinigung setzt sich für ein sparsames und wirtschaftliches Haushaltswesen ein und möchte von Samtgemeindebürgermeister Peter Sommer u.a. wissen, warum bereits drei Architekten für die Planung beauftragt wurden, welche Honorare bisher angefallen sind und welche Kosten bei einer erneuten Vergabe entstehen....

  • Apensen
  • 04.02.14
Panorama

Beförderungen bei der Feuerwehr in Wiepenkathen

Tätigkeitsbericht 2013 im Gerätehaus tp. Stade-Wiepenkathen. Bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Wiepenkathen am Freitag, 3. Januar, um 20 Uhr im örtlichen Gerätehaus stehen Beförderungen und Ernennungen ehrenamtlicher Brandschützer auf der Tagesordnung. Zudem hören die Versammlungsteilnehmer den Tätigkeitsbericht 2013 der Orts- und der Jugendfeuerwehr.

  • Stade
  • 18.12.13
Politik
Das alte Gerätehaus an der Sachsenstraße hat ausgedient
4 Bilder

Feuerwehrhaus kommt ins "Dreieck" im Süden von Stade

Domizil für die Brandschützer entsteht zwischen Gleisen und L124 in Riensförde tp. Stade. Die Feuerwehr im Stader Stadtteil Campe (Zug II) bekommt ein neues Gerätehaus. Als Bauplatz ist ein dreieckiges, rund 1,5 Hektar großes Grundstück zwischen den Bahnschienen und der Harsefelder Landstraße (L124) in Riensförde am südlichen Stadtrand vorgesehen. Dort laufen, wie berichtet, die Erschließungsarbeiten für ein neues Wohnviertel. Mit dem Entwurf für das Feuerwehrhaus befasste sich die Politik bei...

  • Stade
  • 27.08.13
Politik
Zahlreiche Gäste kamen zum Feuerwehrausschuss im Rathaus Apensen

Feuerwehrgerätehäuser in Apensen: Es geht vorwärts

Im Sommer 2015 kann die Feuerwehr der Samtgemeinde Apensen voraussichtlich ihre drei neuen Gerätehäuser beziehen. Die aktuelle Entwicklung in der Diskussion um die geplanten Neubauten in Apensen, Beckdorf und Sauensiek lässt zumindest Gutes hoffen. Der Architekt Bernd Grambow hat jetzt im Feuerwehrausschuss vor den Politikern und zahlreichen Gästen drei Entwürfe vorgestellt, die er in enger Zusammenarbeit mit den Arbeitskreisen entwickelt hat. Die Ortswehren in Apensen, Beckdorf und Sauensiek...

  • Apensen
  • 27.07.13
Politik

Feuerschutzausschusssitzung fällt aus

Die Sitzung des Feuerschutzausschusses der Samtgemeinde Apensen am kommenden Dienstag, 4. Juni, fällt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus. Ursprünglich sollte der Bau der Feuerwehrgerätehäuser weiter thematisiert werden. Samtgemeindedirektor Peter Sommer will jedoch aufgrund des Schriftverkehrs in den vergangenen Wochen das Konzept noch einmal überdenken und unter anderem das Gutachten zur Ausstattung der Feuerwehr Apensen prüfen lassen. Das aktuelle Gutachten stammt aus dem...

  • Apensen
  • 28.05.13
Politik
Der scheidende Kreisbrandmeister Gerhard Moldenhauer (re.) gratuliert seinem Nachfolger Peter Winter zur Ernennung
8 Bilder

Es hagelte Kritik auf dem Kreisfeuerwehrtag

jd. Ahlerstedt. Der Stader Kreis-Feuerwehrverband bezieht im Apenser Gerätehaus-Streit eindeutig Position. Auf dem Verbandstag am vergangenen Samstag setzten die Delegierten ein Zeichen der Solidarität mit dem zurückgetretenen Apenser Gemeindebrandmeister Hans-Heinrich Dammann: Er wurde unter tosendem Applaus zum Ehrenmitglied des Verbandes ernannt. Kreisbrandmeister Gerhard Moldenhauer, der zum 1. Juli sein Amt an den bisherigen Stellvertreter Peter Winter übergibt, haute in seinem letzten...

  • 01.05.13
Politik
Feierten das Richtfest (v. li.): Architekt Christian Dederke, Volker Schulz (städtisches Bauamt), Stadtrat Christian Riech, Günter Tödter, Stadtbrandmeister Helmut Kuntze, André Bock und Fachausschuss-Vorsitzender Heinrich Schröder

Innenausbau beginnt in Kürze

thl. Roydorf. "Das neue Gebäude dient der Sicherheit der Bürger", sagte Winsens Vize-Bürgermeister André Bock jetzt beim Richtfest für das neue Gerätehaus der Feuerwehr Roydorf. Trotz des langatmigen Winters sind die Arbeiten vier Monate nach der Grundsteinlegung schon sehr weit fortgeschritten. "In Kürze beginnt der Innenausbau", sagte Ortsbrandmeister Günter Tödter und wies darauf hin, dass sich die Brandschützer dabei mit viel Eigenleistung einbringen werden. Ziel ist, dass das neue Domzil...

  • Winsen
  • 23.04.13
Panorama
Treffen der Helfer am Feuerwehrgerätehaus

Zehn Kubikmeter Müll gesammelt

Entrümpelung der Feldmark in Oldendorf / 30 Helfer mit acht Treckern unterwegs tp. Oldendorf. "Oldendorf glänzt nach Entrümpelung der Feldmark", freut sich der Bürgermeister des Geest-Ortes, Johann Schlichtmann. Am vergangenen Wochenende trafen sich mehr als 30 Freiwillige am Feuerwehrgerätehaus zu der jährlichen Landschafts-Reinigung. Mit acht Traktoren und Anhängern von örtlichen Landwirten und einem Fahrzeug des Deutschen Roten Kreuzes waren die Helfer an Straßen und Feldwegen unterwegs,...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 08.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.