Beiträge zum Thema Jäger

Panorama
Landrat Michael Roesberg und Arnold zum Felde (mit Urkunden, v.li.) wurden geehrt. Sie stellten sich mit dem Vorstand zum Gruppenbild auf
4 Bilder

"Wildretter" schützt die Kitze

jd. Harsefeld. Tier- und Naturschutz steht ganz oben an: Kreisjägerschaft tagte in der Harsefelder Festhalle. Jäger betreiben aktiven Umweltschutz und setzen sich für die Belange der Natur ein: Zu diesem Fazit kam Peter Heinsohn, Vorsitzender der Jägerschaft im Landkreis Stade, jüngst auf dem Kreisjägertag in der Harsefelder Festhalle. Er listete in seinem Bericht etliche Projekte auf, bei denen sich die Waidmänner kreisweit engagieren. Dazu zählen die Blühstreifen-Aktion, die Schaffung von...

  • Harsefeld
  • 19.03.14
  • 262× gelesen
Panorama

"Jäger haben ihre Hausaufgaben gemacht"

Deutscher Jagdtverband : Wildschweine sind auf dem Vormarsch / Umdenken in der Umweltpolitik gefordert b>(nw.) Im Jagdjahr 2012/13 haben die Jäger in Deutschland 644.233 Wildschweine erlegt. Das ist die zweithöchste, jemals erzielte Strecke. Dies geht aus der aktuellen Jagdstatistik des Deutschen Jagdverbands (DJV) hervor. Verglichen mit dem Mittelwert der vorangegangenen fünf Jahre sind dies 26 Prozent mehr Wildschweine. Im laufenden Jagdjahr sind laut Verband die Jagdergebnisse regional stark...

  • 18.01.14
  • 169× gelesen
Blaulicht
Die Dreibeine werden bald von den Straßen des Landkreises verschwinden

Dreibeine werden wieder eingesammelt

(jd). Aktion der Kreisjägerschaft brachte nicht den erhofften Erfolg. Sie sind mit einem schrillen Farbton angestrichen, der irgendwo zwischen Pink und Magenta liegt, und tragen den Hinweis "Achtung Wildunfall": Gemeint sind die Dreibeine, die zahlreiche Straßen im Landkreis säumen. Die hölzernen Warnbaken stehen überall dort, wo sich Pkws und die tierischen Waldbewohner schon einmal ins Gehege kamen. Sie sollen die Autofahrer zur Vorsicht gemahnen und signalisieren: Bitte den Fuß vom Gas...

  • 12.11.13
  • 302× gelesen
Panorama
Bei Schäfermeister Günter Garbers hat Schaf Maggie jetzt ein neues zu Hause gefunden

Auf "Maggie" wartete der sichere Tod

Tierdrama mit Happy End: Schäfermeister und Polizei retten ein verirrtes Schaf mi. Seevetal. Zufrieden knabbert Schaf Maggie an einen alten Brötchen aus der Hand von Schäfermeister Günter Garbers. Drumherum ertönt das vielstimmige Blöken vom Rest der kleinen Herde, die zu Maggies neuem Zuhause geworden ist. Das ist das vorläufige Happy End eines Tierdramas, das sich kürzlich an der Autobahn 261 zutrug. Eigentlich war Maggies Schicksal schon besiegelt. Auf das niedliche weiße Wollknäuel wartete...

  • 11.10.13
  • 723× gelesen
Panorama

Die Jagd ist seine Passion

Ein halbes Jahrhundert ist Peter Wilke (77), Immobilienverkäufer aus Emmelndorf, Mitglied des Deutschen Jagdschutzverbands. Jetzt wurde der passionierte Waidmann dafür mit einer Urkunde und der Ehrennadel in Silber bedacht. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung und bedanke mich bei Kreisjägermeister Norbert Leben und beim Vorsitzenden der Kreisjägerschaft, Horst-Günter Jagau“, so Peter Wilke. Zur Jagd kam Peter Wilke schon als Kind. Damals nahm der Großvater den achtjährigen Jungen mit...

  • Rosengarten
  • 14.04.13
  • 719× gelesen
Service
Kreisjägermeister Günther Bube trug den Streckenbericht vor.
3 Bilder

Fasan und Hase machen sich rar

Kreisjägermeister Günther Bube legte Streckenbericht vor. Mit 4.086 Abschüssen ist die Rabenkrähe wie im Vorjahr das am häufigsten erlegte Tier im Landkreis Stade, gefolgt vom Hasen (3.871), der Ringeltaube (3.676), der Wildente (3.762) und dem Reh (3.591). Das geht aus dem Streckenbericht hervor, den Kreisjägermeister Günther Bube jetzt auf dem Kreisjägertag vorlegte. Zugleich relativierte er die Zahlen bei den Hasen: Vor zwei Jahren seien noch rund 2.500 mehr „Langohren“ zur Strecke gebracht...

  • Harsefeld
  • 19.03.13
  • 236× gelesen
Service
Er schoss den kapitalsten Damhirsch und wurde dafür auf dem Kreisjägertag ausgezeichnet: Jäger Hinrich Tobaben aus Revenahe (li.) erlegte das Tier während der Brunft. Ein prächtiger Schaufler lief auch dem Kreisjägerschafts-Vorsitzenden Peter Heinsohn aus Dollern vor die Flinte.
7 Bilder

Jäger sind Naturschützer

Waidmänner aus dem Landkreis kamen in Harsefeld zusammen / Peter Heinsohn als Vorsitzender bestätigt. „Der Einsatz der Jäger für Natur und Umwelt ist vorbildlich.“ - Dieses Lob sprach der stellvertretende Landrat Hans-Jürgen Detje in seinem Grußwort zum Kreisjägertag aus, der am vergangenen Samstag in der Harsefelder Festhalle stattfand. Die Jäger seien ein wichtiger Baustein bei den Maßnahmen zum Artenschutz, so Detje. Als Beispiele nannte er die Einrichtung von Blühstreifen an Feld- und...

  • Harsefeld
  • 19.03.13
  • 495× gelesen
Panorama

Sechs Mitarbeiterinnen der Diakonie werden eingesegnet

os. Buchholz. Sechs Mitarbeiterinnen der Diakonie werden am Sonntag, 17. Februar, in Buchholz von Superintendent Dirk Jäger eingesegnet. Der Gottesdienst in der St. Johannis-Kirche (Wiesenstr. 25) beginnt um 10 Uhr. Eingesegnet werden: Kirsten Anderfuhr-Kuk (Schuldnerberatung), Christine Arndt (Schwangerenberatung), Ines Berding, Elisabeth Hoffmann (beide Lebensberatung), Nicole Hauff (Mobile Familienbildung) und Dorothea Gabelmann (Beratung für Migration und Flüchtlinge). Im Anschluss gibt es...

  • Buchholz
  • 13.02.13
  • 250× gelesen
Blaulicht
Zwängt man das Projektil in einen Schraubstock und schlägt mit Hilfe von Dorn und Hammer auf das Zündhütchen, kann der Leichtsinn unter Umständen tödlich enden.

Scharfe Munition im Wald gefunden

bc. Buxtehude. Veronika Wegner traute ihren Augen nicht, als sie am Sonntag eine unbenutzte Schrotpatrone mitten auf einem Weg im Neukloster Forst fand. "Hier gehen sehr viele Leute spazieren. Was hätte da alles passieren können, wenn Kinder die Patrone an sich genommen hätten?", sagt die Frau aus Buxtehude. Jäger müssten ihrer Sorgfaltspflicht nachkommen. Das Geschoss ist sechs Zentimeter lang und wahrlich nicht zum Spielen geeignet. Zwängt man das Projektil in einen Schraubstock und schlägt...

  • Buxtehude
  • 17.01.13
  • 1.199× gelesen
Panorama

Die Rückkehr des Wolfs

In Niedersachsen leben wieder Wölfe / Vortrag der Landeswolfsbeauftragten bei der Kreisjägerschaft mi. Hittfeld. Wölfe - Jahrhunderte lang wurden sie erbarmungslos verfolgt. In Deutschland galten sie lange Zeit als ausgerottet. Seit einigen Jahren kehren die grauen Jäger zurück. Auf der Herbstveranstaltung der Kreisjägerschaft referierte jetzt die Wolfsbeauftragte der Landesjägerschaft Niedersachsen, Dr. Britta Habbe, über die Rückkehr des Wolfes in unsere Wälder. Die Landesjägerschaft ist vom...

  • Buchholz
  • 28.11.12
  • 554× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.