Beiträge zum Thema Rechtsextremismus

Politik
Ein Wunsch-Autokennzeichen mit dem rechtsextremen Code "HH 88" wird in Niedersachsen nicht mehr zugelassen werden

Autoschilder
Niedersachsen verschärft Nazi-Kennzeichen-Verbot

(ts). Rechtsextremismus sei die größte Gefahr für die Sicherheit in Deutschland, sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CDU) vor Kurzem bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts. Rechtsextremisten tragen ihre menschenverachtende Gesinnung in versteckten Codes auf Kfz-Kennzeichen öffentlich zur Schau. Das Land Niedersachsen verbietet jetzt weitere Autokennzeichen mit Buchstaben- und Zahlenkombinationen, die einen Bezug zum Nationalsozialismus haben. Der Landtag in Hannover beschloss...

  • Winsen
  • 14.05.21
  • 718× gelesen
Blaulicht

Rechtsextremismus
Landkreis Harburg: Zahl der rechten Straftaten stieg Ende 2020 auffällig an

(ts). Deutlich mehr politisch rechtsmotivierte Straftaten als normalerweise üblich ereigneten sich im Landkreis Harburg im vierten Quartal 2020. 19 Fälle registrierte die Polizei. Sechs Fälle waren es im dritten Quartal 2020, eine für den Landkreis übliche Größenordnung. In Niedersachsen kam es im Oktober bis Dezember 2020 nur in der Landeshauptstadt Hannover zu mehr rechten Straftaten, nämlich 36. Im Landkreis Stade wurden lediglich zwei rechte Straftaten bekannt. Das geht aus der Antwort des...

  • Winsen
  • 05.03.21
  • 215× gelesen
Blaulicht
287 rechtsmotivierte Straftaten registrierte die Polizei im dritten Quartal 2020 in Niedersachsen

Rechtsextremismus
14 rechte Straftaten im dritten Quartal 2020 in den Landkreisen Harburg und Stade

(ts). Im Landkreis Harburg ereigneten sich im dritten Quartal 2020 sechs politisch rechtsmotivierte Straftaten, im Landkreis Stade acht. Darunter war ein Gewaltdelikt, zu dem es im Landkreis Harburg kam. Das geht aus der Antwort des niedersächsischen Innenministeriums auf eine Anfrage der Grünen im Niedersächsischen Landtag hervor. Es handelt sich um die neueste Statistik zu rechten Straftaten in Niedersachsen. Die Zahlen für das vierte Quartal 2020 liegen noch nicht vor. In Niedersachsen...

  • Stade
  • 08.01.21
  • 210× gelesen
Politik
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler an einem 
Weihnachtsbaum im Deutschen Bundestag

Interview
So engagiert sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler gegen rechts

(ts). Die Internetplattform abgeordnetenwatch.de hat die Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler (SPD, 44) in diesem Jahr mit der Note eins ausgezeichnet - weil die Abgeordnete aus dem Landkreis Harburg stets die Fragen der Bürger beantwortet. Im WOCHENBLATT sagt sie, was sie politisch noch erreichen will, sofern sie im September 2021 wieder in den Bundestag einziehen sollte. WOCHENBLATT: Wie werden Sie Weihnachten feiern, Frau Stadler? Svenja Stadler: Im Kreise meiner Familie. Dieses Jahr jedoch...

  • Seevetal
  • 18.12.20
  • 290× gelesen
Blaulicht
Polizisten haben in Niedersachsen von März 2019 bis Mai 2020 in 65 Fällen Wohnungen im rechtsextremen Milieu durchsucht (Symbolfoto)

Hausdurchsuchungen
Waffenfunde bei Rechtsextremisten im Landkreis Harburg

(ts). Bei Hausdurchsuchungen im rechtsextremen Milieu im Landkreis Harburg hat die Polizei in den vergangenen 15 Monaten Waffen, Brandsätze und Sprengstoff entdeckt. Zudem stellten Beamte dabei eine Reichskriegsflagge, Minidrohnen, Orden und Broschüren sicher, in denen der Holocaust geleugnet wird. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion im Niedersächsischen Landtag hervor. Laut der Landesregierung haben Sicherheitsbehörden die Wohnungen von nicht...

  • Buchholz
  • 17.07.20
  • 566× gelesen
Politik
Pastor Hans-Georg 
Wieberneit erteilt den Ideen der "Reichsbürger" eine klare Absage

Rechtsextremismus
Ramelsloh ist empört über "Reichsbürger"-Faltblatt

ts. Ramelsloh. Ein Flyer der "Reichsbürger"-Szene, der an einige Haushalte in Ramelsloh verteilt wurde, sorgt bei Einwohnern für Empörung. Das Faltblatt im Namen des bekannten Holocaust-Leugners Bernhard Schaub aus der Schweiz ruft zur Konterrevolution auf mit dem Ziel, die Bundesrepublik Deutschland abzuschaffen und durch ein Kaiserreich zu ersetzen. Nach Angaben der Polizeiinspektion Harburg sieht die Staatsanwaltschaft Lüneburg einen Anfangsverdacht, dass die Formulierungen in dem Faltblatt...

  • Seevetal
  • 16.06.20
  • 432× gelesen
Politik

Hitlergruß auf der Straße und Nazi-Posts im Internet

Mit welchen rechtsextremistisch motivierten Straftaten es die Polizei im Landkreis Harburg zu tun hat (ts). Demonstrationen und Ausschreitungen in Chemnitz und Köthen, antisemitische Ausfälle in Dortmund - seit Wochen nehmen Rechtsextreme mit Straftaten einen breiten Platz in den Schlagzeilen in Deutschland ein. In den Landkreisen Harburg und Stade hat es die Polizei dagegen laut der neuesten Statistik nur mit wenigen rechtsmotivierten Straftaten zu tun bekommen. Im Landkreis Harburg ereigneten...

  • Seevetal
  • 28.09.18
  • 724× gelesen
Politik
Musik verbindet: Auch das gemeinsame Trommeln stand beim Projekttag auf dem Programm

Partizipation und Migration

Gelungener Projekttag zum Thema os. Buchholz. So geht Integration: Zehn Jugendliche des Gymnasiums am Kattenberge (GAK) und zehn junge Flüchtlinge, die in der Nordheidestadt leben, lernten bei Kampfsporttrainer Thomas Busch im Workshop "Japanische Kampfkunst" Respekt vor dem Mitmenschen und Selbstverteidigungstechniken. Der Workshop war Teil des Projekttags "Partizipation und Migration", der jüngst im Rahmen des "internationalen Tags der Demokratie" am GAK stattfand. Anstatt nur über das Thema...

  • Buchholz
  • 24.09.16
  • 149× gelesen
Politik

Ausstellung "Rechtsextremismus bekämpfen" in Stade

tp. Stade. "Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen", heißt die Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung, die die Stadt Stade von Montag, 29. Februar, bis Freitag, 11. März, in der Integrierten Gesamtschule (IGS), Am Hohen Felde 40, zeigt. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8 bis 15.30 Uhr. Eintritt frei. • Anmeldung bei Ingo Waldvogel, E-Mail: ingo.waldvogel@igs-stade.net.

  • Stade
  • 21.02.16
  • 63× gelesen
Panorama
Jörg von Bargen mit seinem Krimi "Die Abtrünnigen"

Steigbügelhalter der Rechten im Visier

Jörg von Bargen veröffentlicht seinen fünften Hilpert-Krimi os. Buchholz. Mit einer rechtsextremen Gruppierung beschäftigt sich der Buchholzer Autor Jörg von Bargen (66) in seinem fünften Krimi über den Hamburger Ermittler Fabian Hilpert. "Es ist keine Geschichte über die tätowierten Glatzköpfe, sondern über die finanziellen und ideologischen Steigbügelhalter rechtsradikaler Aktionisten", sagt von Bargen über "Die Abtrünnigen". In dem Buch muss Fabian Hilpert den Mord an einem ehemaligen...

  • Buchholz
  • 14.11.15
  • 142× gelesen
Politik

"Peace Week": Aktionswoche gegen Rechtsextremismus

os. Buchholz. Die Anerkennungskultur für Flüchtlinge sowie die Wahrung von Bürgerrechten in der EU und deren Bedrohung durch rechtsextreme Organisationen und Parteien stehen im Mittelpunkt bei der sogenannten "Peace Week" in der Begegnungsstätte Heideruh in Buchholz. Von Dienstag bis Montag, 15. bis 21. Juli, treffen sich 16 Jugendliche aus acht EU-Staaten, um gemeinsam zu lernen, zu arebiten und zu erinnern. Die Teilnehmer führen u.a. Interviews mit den in Heideruh lebenden Asylsuchenden und...

  • Buchholz
  • 09.07.14
  • 254× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.