Schölischer Straße

Beiträge zum Thema Schölischer Straße

Politik
Ausnahmezustand am Schneeweg: Während der Bauarbeiten gibt es eine Not-Zufahrt zum Kreisel (hi.) und einen provisorischen  Fußweg (re.)   Foto: tp

Park-Frust am Stader Schneeweg

Plötzliches Halteverbot wegen Bauarbeiten: Anwohner fühlen sich schlecht informiert tp. Stade. Irritiert reagierten Anwohner des Stader Schneeweges auf Halteverbotsschilder, die die Abwasserentsorgung Stade (AES) in der vergangenen Woche überraschend im Zuge von Bauarbeiten aufstellen ließ. Sie fühlten sich schlecht informiert und wussten nicht, wo sie nun ihre Autos abstellen sollten. Notgedrungen wichen die Schneeweg-Anwohner mit ihren Pkw zum Parken auf umliegende Straßen aus, wo die...

  • Stade
  • 06.11.18
Politik
Der künftige Kita-Standort an der Schölischer Straße   Foto: tp

Weg frei für die neue Kita in Stade

Fachausschuss fasst Auslegungsbeschluss für Einrichtung in Schölisch / Baustart im kommenden Jahr tp. Stade. Bei dem Millionenprojekt Kita Schölisch sind Politik und Verwaltung einen bedeutenden Schritt weiter: Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt wurde jüngst einstimmig der Auslegungsbeschluss für den Neubau an der Schölischer Straße als Ersatz für den benachbarten Altbau an der Götzdorfer Straße 1 gefasst. Nun muss formal noch der Verwaltungsausschuss sein Okay erteilen. Dann...

  • Stade
  • 26.10.18
Panorama
Die Kanalbauarbeiten stocken

Kanalbauarbeiten in Stade verzögern sich

Schwierige Grundwasserverhältnisse an der Schölischer Straße tp. Stade. Wegen schwieriger Grundwasserverhältnisse verzögern die Arbeiten der neuen Anbindung der Regenwasserleitung an das neue Pumpwerk und Regenrückhaltebecken an der Schölischer Straße in Stade. "Nachdem die Kanalbauarbeiten in der Schölischer Straße bisher innerhalb des Zeitplans vorangetrieben wurden, mussten die Arbeiten für die Anbindung der Regenwasserleitung an das neue Pumpwerk und Regenrückhaltebecken auf Höhe der...

  • Stade
  • 31.07.18
Politik

"Strabs": Sinneswandel bei Stader SPD-Chef?

Schölischer wundern sich über Kai Holm Da rieben sich viele Schölischer verwundert die Augen. Nachdem sich Stades SPD-Fraktionschef Kai Holm bereits im WOCHENBLATT dafür einsetzte, dass eine Sanierung mit der folgerichtigen Anwendung der Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs) am Sandweg (zwischen Harsefelder Straße und Timm-Kröger-Straße) sinnlos sei, bezog er nun auch in der BILD-Zeitung Stellung. Inklusive eines Fotos, auf dem er neben einem Schild der Interessengemeinschaft (IG)...

  • Stade
  • 08.05.18
Politik
Die Ampel wird durch einen Kreisel ersetzt

Neuer Kreisel für 611.000 Euro in Stade

An der Schölischer Straße/Glückstädter Straße geht's bald "rund" tp. Stade. In der Stadt Stade haben sich Verkehrskreisel bewährt. Auch an der Schölischer Straße/Glückstädter Straße geht es künftig "rund". Auf seiner jüngsten Sitzung fasste der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt den Satzungsbeschluss  für den Kreisel als Ersatz für die Ampel-Anlage, an der sich der Verkehr zu Spitzenzeiten morgens und abends regelmäßig staut. Der Bau des des Kreisels kostet 611.000 Euro. Die Geh-...

  • Stade
  • 13.02.18
Politik
Mitglieder der Bürgerinitiative (v.li.): Sven Feldtmann, Hannelore Plata und Lutz Feldtmann

Schölisch: Einer alleine kann sich eine Klage nicht leisten

bc. Stade. Um ein finanzielles Risiko für die Kläger auszuschließen, haben die Anwohner der Schölischer Straße in Stade jetzt eine sogenannte Prozessgemeinschaft gegründet. Mehr als 100 Bürger versammelten sich vor einer Woche im Hotel Vier Linden. „Mehr als die Hälfte der ungefähr 150 Grundstückseigentümer an unserer Straße haben sich entschieden, bei der Prozessgemeinschaft mitzumachen“, sagt Hannelore Plata von der Bürgerinitiative (BI) Schölischer Straße. Sie und ihre Mitstreiter rechnen...

  • Stade
  • 26.01.18
Politik
Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber

Bürgermeisterin Nieber kontert Kritik aus Schölisch

bc. Stade. Offensichtlich gibt es Kommunikationsprobleme zwischen Verwaltung und einigen Bürgern aus Schölisch, die ihren Unmut über die Straßenausbau-Beitragssatzung kundtun. Wie berichtet, monierte zuletzt Hubert Hansel, ein Sprecher der Bürgerinitiative Schölischer Straße, dass Bürgermeisterin Silvia Nieber stets zinslose Darlehen für ärmere Anwohner verspreche, das Kommunale Abgabengesetz diese aber gar nicht vorsehe. Darauf reagiert Nieber mit einem Schreiben an das WOCHENBLATT. Ein...

  • Buxtehude
  • 16.01.18
Politik
Für Anwohner Hubert Hansel hat die Rathaus-Chefin enorm viel Vertrauen verspielt

Kritik von Anwohner an Bürgermeisterin Nieber

Der von Silvia Nieber bemängelte fehlende Respekt habe Gründe bc. Stade. Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) liegt im Clinch mit Teilen ihrer Bürgerschaft. Insbesondere der Streit im Stadtteil Schölisch um die Beibehaltung oder Abschaffung der Straßenausbau-Beitragssatzung hat dazu geführt, dass sich einige Bürger nicht mehr mitgenommen fühlen und ihren Unmut deutlich äußerten. Was wiederum Nieber dazu brachte, im WOCHENBLATT am vergangenen Mittwoch davon zu sprechen, dass darunter...

  • Buxtehude
  • 10.01.18
Politik
Bürgermeisterin Silvia Nieber: "Wenn ich das nicht aushalten würde, hätte ich die Position der Bürgermeisterin nie bekleiden dürfen"

Macht Ihr Job noch Spaß?

bc. Stade. Schölischer Straße und das Parkhaus: Die Stader Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) hat gerade zwei besonders hartnäckige Themen-Dauerbrenner an den Hacken: An der Schölischer Straße machen die Gegner der Straßenausbau-Beitragssatzung medial mächtig Alarm und beim Parkhaus-Dilemma sind Nieber die Hände gebunden, was das Thema Kosten-Transparenz angeht. Wie viel Spaß sie derzeit an ihrem Job hat, wollte das WOCHENBLATT wissen. WOCHENBLATT: Frau Nieber, obwohl der Stadtrat...

  • Stade
  • 17.10.17
Politik
Otto-Ludwig Langbehn ist 96 Jahre alt und soll mehr als 100.000 Euro Ausbau-Beiträge zahlen

Schölischer Straße in Stade: "Wir kämpfen weiter"

bc. Stade. Die Botschaft, die die Interessengemeinschaft (IG) Schölischer Straße am vergangenen Freitag sendete, war eindeutig. „Wir kämpfen weiter für die Abschaffung der Straßenausbau-Beitragssatzung. Die Satzung ist krank und macht krank“, sagte Lutz Feldtmann in seinem Hotel „Vier Linden“ vor rund 70 IG-Mitgliedern und interessierten Gästen, die zu einem Treffen mit den CDU-Politikern Kai Seefried und Dirk Toepffer, Vize-Fraktionsvorsitzender der CDU im Landtag, gekommen waren. Auch wenn...

  • Stade
  • 10.10.17
Politik
Günther Kensik mahnt Kraftfahrer mit einem Schild zum Langsamfahren vor seinem Haus   Fotos: tp
2 Bilder

Schölischer Straße in Stade: Baustellenverkehr "bis die Wände wackeln"

FDP, UBLS und Piraten kritisieren Baulärm und unübersichtliche Ampelregelung tp. Stade. Die Proteste sind abgeebbt, die heftigen Diskussionen um die Straßenausbaubeiträge mit der Reduzierung der Anwohnerbeiträge zum Ausbau der Schölischer Straße auf das gesetzliche Mindestmaß vorerst beendet - doch nun gibt es Probleme auf der Großbaustelle, auf die die Gruppe aus FDP, UBLS und Piraten im Stader Rat hinweisen. Auf Betreiben der Gruppe befasst sich der Ausschuss für Feuerwehr Sicherheit und...

  • Stade
  • 15.08.17
Politik
Historische Abstimmung vor großer Publikumskulisse im voll besetzten Königsmarcksaal
2 Bilder

Mehrheit für "Satzung light" in Stade

Stadt kassiert beim Straßenbau weiter bei den Anwohnern / Anteil auf Mindestmaß reduziert tp. Stade. Dieser Entscheidungen gingen heftige Proteste, groß angelegte Unterschriftensammlungen und lange politische Diskussionen voraus: Auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause stimmte die Mehrheit des Rates der Stadt Stade am Montagabend für den Erhalt der umstrittenen Straßenausbaubeitragssatzung. Rund 100 Besucher, darunter viele Anlieger der Schölischer Straße, die bei der aktuellen...

  • Stade
  • 20.06.17
Politik
Mahnwache der Satzungsgegner am Samstag in der Stader Innenstadt. Nächsten Samstag um 11 Uhr soll wieder eine stattfinden

Satzungsgegner in Stade: Der Protest war nicht umsonst

bc. Stade. Die Argumente sind bekannt und dutzendfach wiederholt worden - von allen Seiten. Der Stader Finanzausschuss hat jetzt mit breiter Mehrheit von CDU, SPD, Grünen und Wählergemeinschaft empfohlen, die Straßenausbaubeiträge für die Anlieger künftig auf das gerichtlich anerkannte Minimum zu reduzieren. Die von der FDP/UBLS/Piraten-Gruppe geforderte komplette Abschaffung der Satzung in Verbindung mit einer Grundsteuer-Erhöhung für alle Bürger wurde abgelehnt. Erwartungsgemäß. Die während...

  • Stade
  • 13.06.17
Politik
Protestschilder säumen die Schölischer Straße
2 Bilder

Stader Beitragssatzung abgespeckt

Anwohnerbeteiligung am Straßenbau: Politische Mehrheit einigt sich auf gesetzliches Mindestmaß tp. Stade. "Die Protestrufe wurden erhört", sagte Kai Holm, Chef der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Stade, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinen Amtskollegen der CDU, Wählergemeinschaft (WG) und Grünen. Die Fraktionen gaben bekannt, dass sie sich auf eine gemeinsame Haltung zur Zukunft der umstrittenen Straßenausbau-Beitragssatzung geeinigt haben. Wie Sozialdemokrat Holm, Kristina...

  • Stade
  • 06.06.17
Blaulicht
Baustelle an der Schölischer Straße

Razzia auf dem Bau in Stade

Zoll sucht Schwarzarbeiter / Routinekontrolle an der Schölischer Straße tp. Stade. Aufregung und Verunsicherung löste am Mittwochmorgen ein größerer Einsatz des Zolls auf der Baustelle an der Schölischer Straße in Stade aus. Mehrere Kleinbusse hielten auf der Höhe des Hotels und der Bäckerei. Uniformierte Beamte aus Bremen stellten die Personalien der Bauarbeiter fest - eine Routine-Kontrolle in Sachen Schwarzarbeit, wie sich nach WOCHENBLATT-Recherche herausstellt. Laut dem Polier der von...

  • Stade
  • 10.03.17
Politik
"Satzung ist ungerecht": Günther Jahnke von "Haus und Grund"

2.390 Unterschriften gegen umstrittene Stader Satzung

"Haus und Grund" übergibt Liste an Bürgermeisterin Silvia Nieber / Einwohnerantrag im Rat tp. Stade. Gegen die umstrittene Straßenausbaubeitragssatzung in Stade regt sich weiter Protest. Mit einer Unterschriftensammlung setzt sich der Vereins „Haus und Grund“ gegen die Satzung zur Wehr. Insgesamt leisteten 2.390 Bürger ihre Unterschrift. Die Liste wurde am Dienstag vom Vorsitzenden von "Haus und Grund", Günther Jahnke, und Geschäftsstellenleiterin Heike Janßen an Bürgermeisterin Silvia...

  • Stade
  • 03.01.17
Politik
Dirk Kraska (li.), Lars Kolk und Silvia Nieber
4 Bilder

Stader Bürgermeisterin: "Niemand verliert sein Haus"

Neue Finanzierung des Straßenausbaus? Rat hat Zeit bis zur Sommerpause 2017 tp. Stade. Vor rund 200 teils aufgebrachten Besuchern der Infoveranstaltung über die umstrittene Straßenausbaubeitragssatzung in Stade beteuerte Bürgermeisterin Silvia Nieber am Mittwoch: „Niemand wird in meiner Amtszeit sein Haus wegen der Satzung verlieren.“ Im Königsmarcksaal präsentierte die Verwaltungsspitze mit Nieber, dem Ersten Stadtrat Dirk Kraska und Stadtbaurat Lars Kolk Finanzierungsmöglichkeiten dringender...

  • Stade
  • 11.11.16
Politik
Die Schölischer Straße wird bereits saniert

Beitragssatzung in Stade? Das sind die Alternativen

bc. Stade. Diese Veranstaltung verspricht wieder mal einen gut gefüllten Königsmarcksaal im historischen Rathaus in Stade. Am heutigen Mittwoch, 9. November, lädt die Stadt zu einer öffentlichen Ratsinformationsveranstaltung zum Thema Straßenbau ein. Los geht es um 19 Uhr. Interessierte Bürger sind willkommen. Im Mittelpunkt sollen die verschiedenen Möglichkeiten der Straßenfinanzierung in Stade stehen. Wie berichtet, hat sich die Diskussion entzündet, weil Anwohner der Schölischer Straße...

  • Stade
  • 08.11.16
Panorama
Schilder und Baken zur Baustellensicherung an der Schölischer Straße

Baustart an der Schölischer Straße in Stade

tp. Stade. Mit ca. einwöchiger Verspätung haben die Bauarbeiten zur Sanierung der Schölischer Straße in Stade begonnen. Am Montagmorgen sicherten Mitarbeiter einer Spezialfirma aus Bremen die künftige Baustelle mit Baken und installierten die Baustellenampel. Während der Bauarbeiten steht nur eine Fahrbahn zur Verfügung. Nach wie vor wehren sich die Anwohner gegen die von der Stadt geforderten Ausbaubeiträge (das WOCHENBLATT) berichtete.

  • Stade
  • 25.10.16
Panorama
Rund 100 Anwohner demonstrierten gegen die Pläne der Stadt

Schölischer Straße: Anwohner auf Zinne

bc. Stade. Der Widerstand der Anwohner an der Schölischer Straße in Stade gegen die Straßenausbau-Beitragssatzung nimmt immer weiter zu. 50 Protestler wollten jüngst ins Restaurant „Vier Linden“ kommen, um gegen die von der Stadt erhobene Gebühr zu demonstrieren. Gekommen sind rund 100 Anlieger, die vehement die Abschaffung der Satzung forderten. Sie haben sich bereits anwaltliche Hilfe geholt. Auch das NDR-Magazin „Panorama 3“ ist auf den Proteststurm aufmerksam geworden. Mit insgesamt 1,5...

  • Stade
  • 30.08.16
Politik
Die Anwohner der Schölischer Straße protestieren gegen die Ausbaubeitragssatzung

Schölischer Straße: Anwohner schöpfen Hoffnung

bc. Jork. Hubert Hansel, einer der Wortführer der Anwohner an der Schölischer Straße, die gegen die ihrer Meinung nach unfairen Ausbaubeiträge kämpfen (das WOCHENBLATT berichtete), begrüßt die vor Kurzem gefallene Entscheidung des Hamburger Senates, Anliegerbeiträge abzuschaffen. Vor allem die Begründung, Ausbaubeiträge und deren Erhebungsaufwand hätten sich als unwirtschaftlich erwiesen, erfreut Hansel: „Das heißt doch für uns Schölischer und die anderen, die von dieser Satzung in der...

  • Stade
  • 12.07.16
Panorama
Zwei Jahre soll die Sanierung der Schölischer Straße dauern

Schölischer Straße: Anwohner sollen 1,5 Millionen Euro zahlen

bc. Stade. Die geplante Sanierung der Schölischer Straße beschäftigt viele Menschen, die direkt dort leben. Die verärgerten Anlieger wollen zwar, dass die Straße von ihren Schlaglöchern und Unebenheiten befreit wird, aber sie möchten dafür nichts bezahlen (das WOCHENBLATT berichtete). Bei einer Informationsveranstaltung bemühte sich Stadtbaurat Lars Kolk die Wogen zu glätten. „Natürlich ist niemand begeistert, wenn er eine Rechnung bekommt. Aber es gibt es auch Menschen, die das Vorgehen der...

  • Stade
  • 17.05.16
Blaulicht
2 Bilder

Stade: Kuhstall an der Schölischer Straße abgebrannt

bc. Stade. Großeinsatz für etwa 120 Feuerwehr-Leute in Stade: An der Schölischer Straße sind in der Nacht zum Sonntag ein Kuhstall und ein landwirtschaftliches Lagergebäude abgebrannt. 44 Tiere konnten rechtzeitig aus dem völlig verqualmten Stall gerettet und auf eine benachbarte Weide getrieben werden. Gegen 4:45 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert. Anwohner hatten einen lauten Knall gehört - vermutlich von berstenden Eternitplatten. Als die Retter eintrafen - beide Stader Züge...

  • Buxtehude
  • 03.04.16
Politik

Stade: 4,8 Millionen Euro für den Straßenbau

bc. Stade. Gute 4,8 Millionen Euro will die Hansestadt Stade im kommenden Jahr in die Hand nehmen, um sie in den Ausbau des Straßennetzes zu investieren. Das größte Projekt mit zwei Millionen Euro ist die Schölischer Straße. Das ergibt sich aus dem Haushaltsplan für 2016, in dem alle beabsichtigten Investitionsmaßnahmen fein säuberlich eingetragen sind. In Schölisch ist geplant, die fast zwei Kilometer lange Fahrbahn auf eine Breite von 6,50 Meter zu verengen, einen Kreisel sowie einen...

  • Stade
  • 24.11.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.