Alles zum Thema Amt für regionale Landesentwicklung

Beiträge zum Thema Amt für regionale Landesentwicklung

Politik
Das Vielzweck-Gebäude in Hagenah wird als Kindergarten, Dorfgemeinschaftshaus, Jugendraum und Lager für den Bauhof genutzt
4 Bilder

Halber Preis und mehr Platz in Heinbockel 

Bauausschuss empfiehlt Sanierung des kommunalen Gebäudes im Ortsteil Hagenah tp. Heinbockel. Halber Baupreis und mehr Platz für alle Generationen: So lautet das Fazit nach einer mehr als einjährigen politischen Diskussion über die Zukunft des kommunalen Gebäudes am Kirchweg 2 in Heinbockel-Hagenah, die mit einem Votum für eine Instandsetzung schloss. Der Bauausschuss der Geest-Gemeinde empfahl kürzlich die umfassende Sanierung und Modernisierung des Gebäudekomplexes anstelle eines...

  • Stade
  • 18.12.18
Panorama
Die Häuser im Albert-Schweitzer-Viertel in Winsen werden umfangreich saniert

450.000 Euro mehr Fördermittel für Sanierung des Winsener Albert-Schweitzer-Viertels

ce. Winsen. Große Freude im Winsener Rathaus: Das Amt für regionale Landesentwicklung in Lüneburg hat jetzt dem Antrag der Stadt auf Ausweitung der städtebaulichen Sanierung im Albert-Schweitzer-Viertel zugestimmt. Die Behörde, der die Bewilligung von Fördermitteln aus dem Programm "Soziale Stadt“ obliegt, hat sich mit einer Erhöhung des bisherigen Kostenrahmens von 1.665 Millionen Euro um 450.000 Euro einverstanden erklärt. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Damit können demnach zusätzliche...

  • Winsen
  • 17.07.18
Politik
An ihr hat der Zahn der Zeit genagt: die seit über 30 Jahren bestehende Salzhäuser Dörpschün
2 Bilder

Kosten liegen bei 105.000 Euro: Modernisierung der Salzhäuser Dörpschün ist nötig

ce. Salzhausen. Die seit über 30 Jahren bestehende Salzhäuser Dörpschün, das über die Kreisgrenzen hinaus beliebte Haus der Heimat- und Kulturpflege, ist stark modernisierungs- und renovierungsbedürftig. Das ist der Tenor eines Antrages, den der Verkehrs- und Kulturverein, der in der Dörpschün regelmäßig Veranstaltungen durchführt, kürzlich an die Gemeinde Salzhausen als Hauseigentümer stellte. Die Verwaltung nahm den Antrag zum Anlass, die "Kulturscheune" genauer unter die Lupe zu nehmen. Im...

  • Winsen
  • 26.09.17
Panorama
Bei der Übergabe des Förderbescheides (v. li.): David Forster und Annika Vetter von der Stadt Winsen mit Agrarminister Christian Meyer

Agrarminister übergab Förderbescheid auch für Bauprojekt in ehemaliger Hoopter Schule

ce. Winsen/Schneverdingen. Mit insgesamt 26,5 Millionen Euro werden in diesem Jahr 275 Projekte im Gebiet des Amtes für regionale Landesentwicklung (ArL) Lüneburg bezuschusst. Entsprechende Förderbescheide übergab jetzt Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer zusammen mit Jutta Schiecke (beide Grüne), Landesbeauftragte für Regionalentwicklung, in Schneverdingen. Einen Bescheid erhielten dort auch Annika Vetter und David Forster von der Stadt Winsen, deren Erneuerungsmaßnahmen in der...

  • Winsen
  • 30.06.17
Politik
Der streng geschützte Wachtelkönig

Problem-Radweg zwischen Buxtehude und Neu Wulmstorf: Der Runde Tisch macht Pause

Besucherzählung im EU-Vogelschutzgebiet könnte neue Daten liefern tk. Buxtehude/Neu Wulmstorf. Der Runde Tisch, der beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg (ArL) tagt, und den Konflikt um den Bau eines Radwegs zwischen Neu Wulmstorf und Buxtehude im EU-Vogelschutzgebiet "Moore bei Buxtehude" entschärfen soll, pausiertt, sagt Bernd Reitzel vom ArL, der das Projekt betreut. Der Grund: Es gibt nicht Neues, das diskutiert und abgewogen werden könnte. Stand der Dinge heute: Es bleibt...

  • Buxtehude
  • 16.05.17
Panorama
Marxens "Kapitän" Christian Meyer mit einigen "Matrosen"
3 Bilder

Kinder in Marxen entern ihren neuen Spielplatz

bim. Marxen. Diesen Tag haben die Kinder in Marxen lange herbei gesehnt! Am Samstag wurde feierlich der neue Spielplatz neben dem Dorfgemeinschaftshaus in Betrieb genommen. Während Bürgermeister und "Kapitän" Christian Meyer am Bug des hölzernen Abenteuerschiffs den zahlreichen Marxener Bürgern Daten und Zahlen nannte, wurde er von lauter fröhlichen kleinen Matrosen übertönt, die jedoch kurzfristig mit einem Eis beruhigt werden konnten. Der neue Spielplatz ist ein erfolgreich umgesetztes...

  • Hanstedt
  • 09.05.17
Panorama
Rückansicht von der Baustelle: die ehemalige Bäckerei an der Bahnhofstraße in Salzhausen wird derzeit saniert

20.000 Euro von Bingo-Umweltstiftung für Sanierung von Salzhäuser Baudenkmal

ce. Salzhausen. Mit einem Zuschuss von 20.000 Euro beteiligt sich die niedersächsische Bingo-Umweltstiftung an den Kosten für die Sanierung des ehemaligen Hauses der Bäckerei Ackenhusen an der Bahnhofstraße in Salzhausen. Das teilt die Gemeinde mit. In dem seit 1986 leerstehenden Gebäude soll unter anderem die derzeit noch in der Engen Straße ansässige Arztpraxis Dr. Quehl voraussichtlich im Mai 2017 einziehen (das WOCHENBLATT berichtete). Das 1910 in Ziegelbauweise errichtete Haus befindet...

  • Winsen
  • 24.06.16
Politik
Kritisiert das Prozedere der Dorferneuerung: Klaus Meyer-Greve
2 Bilder

"Politik nach Gutsherrenart"

Dorferneuerungsprogramm Dibbersen: Kritik von Anliegern / Maßnahmen müssen bis Februar stehen os. Dibbersen. Bislang plätscherten die Beratungen um das Dorferneuerungsprogramm in Dibbersen vor sich hin. 15 Mal - eher abseits der Öffentlichkeit - traf sich seit März 2009 eine Arbeitsgruppe, um über Maßnahmen für die Buchholzer Ortschaft zu beraten. Jetzt, kurz vor Toresschluss, gewinnt das Thema an Brisanz. Dafür sorgt Klaus Meyer-Greve, SPD-Ortsbürgermeister der Rosengarten-Gemeinde Alvesen....

  • Buchholz
  • 27.10.15
Politik
Der Wachtelkönig stoppte die Radwegplanung

Wachtelkönig vs. Radfahrer: Radweg-Posse mit neuer Wendung

tk. Buxtehude/Neu Wulmstorf. Der Radweg zwischen Buxtehude und Neu Wulmstorf neben der vorhandenen Bahntrasse - von beiden Kommunen gewünscht - schien schon zu den Akten gelegt. Der Schutz des Wachtelkönigs hat Vorrang. Die Pressemitteilung des Amtes für regionale Landesentwicklung (ArL) ist daher eine Überraschung: In einem Facharbeitskreis sollen die rechtlichen und fachlichen Rahmenbedingungen noch einmal überprüft werden. Vertreter aus Buxtehude und Neu Wulmstorf, vom Land und vom ArL ...

  • Buxtehude
  • 23.10.15
Panorama
Mit den Konzepten (v. li.): Jürgen Wöhling, Laars Gerstenkorn, Jutta Schiecke, Olaf Muus, André Wiese und Uwe Rennwald

Wer holt EU-Fördergelder?: Auch Regionen aus dem Landkreis Harburg schickten "Leader"-Bewerbungen ab

ce. Landkreis. Insgesamt 21 Regionen im Bezirk des Amtes für regionale Landesentwicklung (ARL) Lüneburg beteiligen sich mit ihren Konzepten am Wettbewerb um die Anerkennung als "Leader-Region" oder als "Integrierte ländliche Entwicklungsregion" und damit um EU-Fördergelder in Millionenhöhe. Von Lüneburg aus wurden jetzt die Konzepte nach Hannover verschickt, wo eine Fachjury darüber entscheidet, wer den Zuschlag erhält. Beim Verschicken der Wettbewerbsbeiträge mit dabei waren neben der...

  • Winsen
  • 03.02.15