Beiträge zum Thema Gewalt gegen Frauen

Panorama
Endlich hält Angela Löding aus Harmstorf die rund 400 Jahre alte Akte in der Hand. Es handelt sich dabei um die Orginal-Unterlagen zu den Gerichtsprozessen um ihre Vorfahrin Lucia Reichmann, die 1630 im Zuge der Hexenprozesse in Bad Laasphe gestorben ist. 
Heimatforscher Klaus Homrighausen überreichte ihr das historische Dokument in der Rentkammer des Schlosses Wittgenstein, dem Ort, an dem Lucia Reichmann vermutlich verurteilt und gefoltert wurde. Löding setzt sich jetzt dafür ein, ihre unschuldig als Hexen verurteilten Vorfahrinnen zu rehabilitieren
4 Bilder

Verleumdet und unschuldig verbrannt
Angela Löding aus Harmstorf kämpft für die Rehabilitation ihrer als Hexen verurteilten Vorfahrinnen

as. Harmstorf. Eine Kuh stirbt, die Milch wird sauer - ist nicht gestern erst die Nachbarin am Stall vorbeigegangen? Da muss Hexerei im Spiel sein. Etwa 25.000 Menschen, überwiegend Frauen, wurden zwischen 1400 und 1800 in Deutschland wegen Hexerei angeklagt, gefoltert und verbrannt. Angela Löding aus Harmstorf (Landkreis Harburg) ist die Nachfahrin einiger verurteilter "Hexen" und setzt sich für deren Rehabilitierung ein. "Bei den vermeintlichen Hexen hat es sich nicht 'nur' um Kräuterfrauen...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 30.04.21
  • 248× gelesen
Politik
Ein breit aufgestelltes Aktionsbündnis tritt für ein Buchholz ohne Gewalt ein: Simon Hoeke (stehend von links), Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, Anika Lucas (Jugendzentrum), Silke Scheiderer (Reso-Fabrik), Lydia Freienberg (Polizei), Dr. Anne Buhr (Kinderschutzbund), Karl-Heinz Langner (Weißer Ring), Karin Aygün (Flüchtlingskoordinatorin), Denise de With (vorne von links Opferhilfe) und Jasmin Eisenhut (Gleichstellungsbeauftragte)
2 Bilder

Aktionsbündnis vereint Hilfsangebote
Zusammen für ein Buchholz ohne Gewalt

sv/nw. Buchholz. „Jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens einmal in ihrem Leben von physischer oder auch sexualisierter Gewalt betroffen“, zitiert Buchholz' Gleichstellungsbeauftragte Jasmin Eisenhut eine Studie des Bundesfamilienministeriums. „Um dieser traurigen Tatsache entgegenzutreten, ist das Zusammenwirken aller Fachleute in staatlichen und nicht-staatlichen Institutionen erforderlich." In Buchholz wollen die Verantwortlichen nun enger zusammenarbeiten, um Gewalt in der...

  • Buchholz
  • 02.03.21
  • 77× gelesen
Panorama
Mit dem Fotoprojekt "Eine von ihnen" macht Nadja Weippert aus dem Landesvorstand der Grünen darauf aufmerksam, 
dass Gewalt jede Frau treffen kann

Diskussion um Femizid
"Morde in Beziehungen nicht bagatellisieren"

(bim). Ein 57-jähriger Mann aus Drage ersticht am 2. Februar seine 56-jährige Frau und nimmt sich anschließend selbst das Leben. Taten wie diese kommen leider häufig vor. Laut der frauenpolitischen Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion, Nadja Weippert (38) aus Tostedt, handelt es sich nicht um eine Beziehungstat oder ein Familiendrama. Im WOCHENBLATT-Interview erläutert sie, warum, und was sich gesellschaftlich ändern muss. WOCHENBLATT: Warum bezeichnen Sie den Mord in Drage als "Femizid" und...

  • Tostedt
  • 19.02.21
  • 658× gelesen
Panorama
Es geschieht meist hinter verschlossenen Türen: Schläge, Tritte, Demütigungen oder sexuelle Übergriffe - häusliche Gewalt tritt in vielen Formen auf. Die Opfer sind größtenteils Frauen. Im vergangenen Jahr wurden bundesweit 114.903 weibliche Opfer partnerschaftlicher Gewalt registriert - verletzt vom Ehemann, Partner oder Exfreund. Doch die Dunkelziffer ist weitaus größer.
2 Bilder

Am 25. November ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

(as/jab). Etwa jede vierte Frau in Deutschland wird mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt durch ihren aktuellen oder früheren Partner. Seit Jahren steigt die Zahl der erfassten Opfer, laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PSK) wurden 2019 bundesweit insgesamt 141.792 Opfer partnerschaftlicher Gewalttaten gezählt. Die überwiegende Mehrheit, 81 Prozent der Opfer, war weiblich. Hierbei handelt es sich nur um die der Polizei gemeldeten Fälle. Die Dunkelziffer liegt jedoch...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 20.11.20
  • 189× gelesen
Politik
Von Gewalt betroffene Frauen benötigen mehr Unterstützung, daher soll der Bund höhere finanzielle Mittel zur Verfügung stellen

Grüne fordern mehr Hilfe für von Gewalt betroffene Frauen
Mehr Geld für Frauenhäuser

jab. Landkreis Stade. Gewalt gegen Frauen ist ein gesellschaftliches Problem, kein individuelles. So heißt es in zwei Anträgen der Grünen-Fraktion, über die kürzlich im Bundestag beraten wurde. Daher soll der Bund Einrichtungen wie Beratungsangebote für von Gewalt betroffene Frauen stärken und Verantwortung für Frauen in Frauenhäusern übernehmen, indem er sie durch finanzielle Mittel unterstützt. Das WOCHENBLATT hat beim Landkreis Stade nachgefragt, wie die aktuelle Situation vor Ort ist und...

  • Stade
  • 20.12.19
  • 103× gelesen
Panorama
Jessica Ständer übt mit Sara Buchheister einen Angriff: Ein effektives Ziel bei Angriffen sind Bereiche ohne starke Bemuskelung, wie beispielsweise das Gesicht, die Weichteile, das Schienbein oder der Handrücken.
6 Bilder

Kein Opfer sein: Wochenblatt Mitarbeiterin Sara Buchheister übt sich in Selbstverteidung
"Wehrt euch, egal wie"

bs. Winsen. „STOPP. Gehen Sie zurück. GEHEN SIE ZURÜCK, SOFORT!“, schreit Jessica Ständer und baut sich bedrohlich groß vor mir auf. Ihre Hände hält sie schützend vor ihren Körper. Ich zucke zusammen. Die Lautstärke, die Bestimmtheit, die tiefe Tonlage unserer, auf den ersten Blick doch recht zierlich wirkenden Trainerin, überraschen mich wie auch den Rest der Kursteilnehmerinnen des Selbstverteidungskurses für Frauen. Und genau darauf kommt es an: Aufmerksamkeit erregen, verbale und...

  • Winsen
  • 11.12.19
  • 354× gelesen
Panorama
Etwa jede vierte Frau erlebt einmal in ihrem Leben körperliche oder sexualisierte Gewalt

Am 25. November ist Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen
Die Opfer werden nicht allein gelassen

(as). Gewalt gegen Frauen passiert überall und zu jeder Zeit. Frauen werden bedroht, belästigt, geschlagen, zum Sex gezwungen oder eingesperrt. Betroffen sind Frauen aller sozialen Schichten. Allein im Landkreis Stade sind in diesem Jahr drei Frauen an den Folgen häuslicher Gewalt gestorben. Etwa jede vierte Frau in Deutschland erlebt laut Kriminalstatistik 2018 einmal in ihrem Leben körperliche oder sexualisierte Gewalt. Doch vielfach bleiben die Vorgänge im Verborgenen. "Die Dunkelziffer ist...

  • Buchholz
  • 22.11.19
  • 291× gelesen
Politik
Wollen den Schutz von Frauen stärken (v. li.): Anna Vaccaro-Jäger, Geschäftsführerin des AWO-Kreisverbands Harburg-Land,
Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler, Familienministerin Dr. Franziska Giffey, AWO-Kreisvorsitzende Angelika Tumuschat-Bruhn und Gudrun Eschment-Reichert, Ratsmitglied Buchholz

Familienministerin Dr. Franziska Giffey besuchte das Frauenhaus im Landkreis Harburg
Seit 30 Jahren eine Zuflucht

(as). Die Frauen, die im Frauenhaus Zuflucht suchen, sind Opfer häuslicher Gewalt. Sie werden von ihrem Partner oder von Familienangehörigen geschlagen, zum Sex gezwungen, eingesperrt oder sollen gegen ihren Willen verheiratet werden. Viele von ihnen haben jahrelang Gewalt, Demütigung und Beleidigungen erfahren. Das Frauenhaus im Landkreis Harburg ist eine von 350 derartigen Einrichtungen in Deutschland, die Frauen in dieser Notlage Schutz bieten. Acht Frauen und 16 Kinder erhalten im...

  • Buchholz
  • 21.06.19
  • 452× gelesen
Panorama
Stehen hinter dem Kalender-Projekt (v.li.): Anne Skaza ( Opferhilfe Stade), Svenja Wigger, Dr. Matthias Grau, Gabi Schnakenberg (Gleichstellungs-beauftragte Buxtehude) und Sonja Domröse (Soroptimisten)

Ein diskretes Hilfsangebot

Kalender mit Telefonnummer für den Notfall bei Gewalt gegen Frauen sb. Stade. Im Landkreis Stade wurden bei der Polizei in 2017 fast 400 Fälle von häuslicher Gewalt gemeldet, in diesem Jahr werden wohl ähnliche Zahlen erreicht. Bundesweit wird jeden dritten Tag eine Frau von ihrem Partner ermordet, statistisch erfährt jede dritte Frau in Deutschland in ihrem Leben Gewalt durch ihren Partner. "Und die Dunkelziffer ist deutlich höher", sagt Svenja Wigger, Beauftragte für Kriminalprävention bei...

  • Stade
  • 17.12.18
  • 769× gelesen
Panorama
2017 haben im Landkreis Harburg 52 Frauen vor ihrem gewalttätigen Partner oder Familienmitgliedern im Frauenhaus Schutz gesucht  Foto: Dan Race / fotolia

"Beinahe täglich im Einsatz"

Häusliche Gewalt ist auch im Landkreis Harburg ein gesellschaftliches Problem / BISS zählt 335 Einsätze (as). Jeden dritten Tag wird eine Frau in Deutschland von einem Partner oder Ex-Partner getötet. Im vergangenen Jahr waren das 147 Tötungsdelikte, darunter neun Frauen aus Niedersachsen. Diese Zahl steht in der aktuellen Statistik des BKA (Bundeskriminalamt) zur häuslichen Gewalt, die am Dienstag vorgestellt wurde. Etwa 114.000 Fälle von partnerschaftlicher Gewalt gegen Frauen sind 2017...

  • Rosengarten
  • 23.11.18
  • 132× gelesen
Panorama
Andauernde Gewalt gegen Frauen ließe sich durch ein besseres 
Netzwerk verhindern Fotos: Adobe Stock BlueSkyImages/archiv: bc
2 Bilder

Leiterin des Stader Frauenhaus: "Wir sind für Frauen so etwas wie eine Feuerwehr"

Neue Statistik zur häuslichen Gewalt: Gespräch mit der Stader Frauenhaus-Leiterin tk. Stade. Jeden dritten Tag wird eine Frau in Deutschland von einem Partner oder Ex-Partner getötet. Im vergangenen Jahr waren das 147 Tötungsdelikte. Diese Zahl steht in der aktuellen Statistik des BKA (Bundeskriminalamt) zur häuslichen Gewalt, die am Dienstag vorgestellt wurde. Fast 140.000 Fälle von häuslicher Gewalt sind 2017 angezeigt geworden. Diese Zahlen überraschen Silvia Steffens nicht. "Die...

  • Buxtehude
  • 23.11.18
  • 360× gelesen
Panorama
Hiltrud Gold

Gegen Gewalt an Frauen

Angebote der Gleichstellungsbeauftragten aus der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten / Freie Fahrt zur Frauendemo sb. Himmelpforten. Mit drei Angeboten beteiligt sich Hiltrud Gold, Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten, an der Kampagne gegen Gewalt an Frauen, die vom 24. November bis zum 10. Dezember stattfindet. • Erster Termin ist die Frauendemo durch die Stader Innenstadt am Samstag, 24. November. Von 10.30 bis 11.30 Uhr ziehen die Teilnehmer - neben Frauen...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 21.11.18
  • 117× gelesen
Panorama
Andrea Jülisch

Noch sind Frauen benachteiligt: Die Harsefelder Gleichstellungsbeauftragte Andrea Jülisch im WOCHENBLATT-Interview

Seit einem Dreivierteljahr ist Andrea Jülisch (44) als Gleichstellungsbeauftragte in der Samtgemeinde Harsefeld für die Bürgerinnen und Bürger da. Jülisch ist in der benachbarten Samtgemeinde Apensen aufgewachsen, hat in Hamburg Soziologie studiert, war Projektleiterin (international) in einem großen Unternehmen und hat sich in der Flüchtlingsarbeit engagiert, bevor sie sich für die Stelle der Gleichstellungsbeauftragten (19,5 Wochenstunden) bewarb. Das WOCHENBLATT hat sie in Harsefeld in ihrem...

  • Harsefeld
  • 28.02.18
  • 182× gelesen
Panorama
Haben "One Billion Rising" und Übungsabende im Landkreis organisiert: Britta Courtault (v. li.), Daniela Subei, Kathrin Witthöft und Gabi Schnackenberg

Landkreis: Tanzen gegen Gewalt an Frauen

Organisatorinnen aus Buxtehude, Horneburg und Steinkirchen stellen Aktion „One Billion Rising“ vor ab. Buxtehude. ab. Buxtehude. „One Billion Rising“: Viele Menschen tanzen immer am 14. Februar zum gleichen Song gegen Gewalt an Frauen und Mädchen - auch in der Buxtehuder Altstadt vor dem Modekaufhaus Stackmann. Zum ersten Mal machen in diesem Jahr auch die Teilnehmer aus Horneburg und Stade bei der Tanzkundgebung in Buxtehude mit. Die Choreografie zum Tanz wird ab nächster Woche geprobt....

  • Buxtehude
  • 20.01.18
  • 357× gelesen
Panorama
Machen sich stark gegen Gewalt: die Gleichstellungsbeauftragen im Landkreis Harburg (v. li.) Sabine von Xylander (Seevetal), Andrea Schrag (Landkreis), Gerlinde Jörg (Jesteburg), Maren Altmann (Tostedt) und Birthe Gutjahr (Winsen)

Frauenrechte sind Menschenrechte: 16-Tage-Kampagne gegen Gewalt an Frauen

kb. Landkreis. Bereits zum dritten Mal zeigt der Landkreis Harburg jetzt Flagge und setzt sich für die Rechte von Frauen und Mädchen ein. Am heutigen Samstag startet die 16-Tage-Kampagne „Gegen Gewalt an Frauen – Frauenrechte sind Menschenrechte“. Die Kampagne, an der sich zahlreiche Menschen und Institutionen aus dem ganzen Kreisgebiet mit Angeboten beteiligen, verbindet den Internationalen Gedenktag „Nein zu Gewalt an Frauen“ am 25. November mit dem Tag der Menschenrechte am 10. Dezember....

  • Seevetal
  • 24.11.17
  • 158× gelesen
Panorama
Die Tanzpädagogin Kathrin Witthöft (li.) und die
Gleichstellungsbeauftragte Gabi Schnackenberg laden ein

Buxtehude: Tanzen gegen Gewalt an Frauen

Weltweite Tanzkundgebung "One Billion Rising" auch in der Hansestadt ab. Buxtehude. Auch in diesem Jahr rufen die Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Buxtehude, Gabi Schnackenberg, und die Tanzpädagogin Kathrin Witthöft dazu auf, sich an der weltweiten Tanzkundgebung „One Billion Rising“ in der Buxtehuder Innenstadt zu beteiligen. Die Kundgebung soll an die Opfer häuslicher und sexualisierter Gewalt erinnern und sich mit ihnen solidarisieren. Jede dritte Frau weltweit war bereits ein...

  • Buxtehude
  • 17.01.17
  • 276× gelesen
Panorama
Das Netzwerk Häusliche Gewalt hat ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt

"Frauenrechte sind Menschenrechte"

bc. Stade. Zu einem weiteren traurigen Höhepunkt von Gewalt gegen Frauen kam es vor wenigen Tagen in Hameln, als ein Mann seine Ehefrau mit einem Strick um den Hals am Pkw mehrere Hundert Meter über die Straßen schleifte. Doch Gewalt gegen Frauen äußert sich nicht immer so spektakulär: Erniedrigung, Schläge, Beschimpfungen, Verbote, sexuelle Nötigung - Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter. Derzeit findet weltweit die 16-Tage-Kampagne „Frauenrechte sind Menschenrechte!“ statt - auch im...

  • Buxtehude
  • 25.11.16
  • 59× gelesen
Panorama

Landkreis Stade: Stoppt Gewalt gegen Frauen

"Frauenrechte sind Menschenrechte!" - 16-Tage-Kampagne gegen Gewalt an Frauen ab. Landkreis. Im Jahre 1991 wurde sie vom "Women's Global Leadership Institute" ins Leben gerufen und findet auch in diesem Jahr wieder in mehr als 160 Ländern weltweit statt: die 16-Tage-Kampagne "Frauenrechte sind Menschenrechte". Auch im Landkreis Stade ruft das Netzwerk Häusliche Gewalt zum vierten Mal mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen zu der Kampagne gegen Gewalt an Frauen auf. Die Kampagne beginnt...

  • Buxtehude
  • 18.11.16
  • 40× gelesen
Panorama
Engagieren sich gegen Gewalt an Frauen: die Gleichstellungsbeauftragten Anke Prehn (hinten v. li.), Gerlinde Jörg, Birthe Gutjahr, Astrid Warburg-Manthey, und Christa Stüven sowie Sabine von Xylander (vorne v. li.), Andrea Schrag, Maren Altmann und Nikola Laudien

Gegen Gewalt an Frauen: Kampagne im Landkreis Harburg

kb. Landkreis. Jede vierte Frau in Deutschland ist einmal in ihrem Leben von Gewalt betroffen: Dagegen wendet sich die 16-Tage-Kampagne der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Landkreises Harburg. Die Aktion „Gegen Gewalt an Frauen – Frauenrechte sind Menschenrechte“ läuft von Freitag, 25. November, bis Samstag, 10. Dezember, mit einer ganzen Reihe von Veranstaltungen. Auftakt ist am Freitag, 25. November, mit einem Gospelkonzert in der Winsener St.-Marien-Kirche. Die 16-Tage-Kampagne, an...

  • Seevetal
  • 08.11.16
  • 447× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.