Alles zum Thema Gift

Beiträge zum Thema Gift

Panorama
Christian Michalak (li.) und Timo Harloff mit Taylor und Casper möchten andere Tierhalter vor den Ködern warnen
3 Bilder

"Wer tut so etwas Gemeines bloß?"

Köder in Gärten und an Wegen in Leversen, Emsen und Nenndorf gefunden (as). Ein wenig scheu ist Kater Milow noch, ansonsten wirkt er wieder munter wie eh und jeh. Nur die rasierte Stelle an seiner Pfote, wo ihm Blut abgenommen wurde, zeugt noch von seinem Leid. Der Kater erholt sich von einer Vergiftung, vermutlich hat er ausgelegte Köder gefressen. "Milow lag zwei Tage nur noch apathisch auf dem Boden", berichtet Christian Michalak aus Leversen. Als eine Nachbarin davon erfährt, berichtet...

  • Rosengarten
  • 05.02.19
Blaulicht
Feuerwehrmänner vor dem defekten Kesselwagen
2 Bilder

Chemie-Zwischenfall am Stader Güterbahnhof

Gift-Leck am Waggon! Großaufgebot von 100 Feuerwehrleuten im Einsatz tp. Stade. Es ist der zweite Vorfall dieser Art innerhalb von zwei Wochen: Die giftige Chemikalie Dichlormethan ist am Mittwochvormittag aus einem Leck geschlagenen Kesselwaggon am Güterbahnhof in Stade ausgetreten. Ein Großaufgebot von knapp 100 Rettern von Feuerwehr und dem Umweltzug des Landkreises Stade war damit beschäftigt, die Ladung des Chemieunternehmens Olin, das im wirtschaftlichen Umfeld des Dow-Werkes tätig ist,...

  • Stade
  • 02.08.17
Panorama
Zertrümmerte Glasscheibe des Buswartehäuschens
3 Bilder

Scherben und Gift in Oldendorf

Bushäuschen zertrümmert / Säure und Altöl in Kleider-Container tp. Oldendorf. Gleich zwei Fälle grober Sachbeschädigung ereigneten sich in der vergangenen Woche im Geest-Ort Oldendorf. In einem Altkleidercontainer an der Straße Faule Riethe entsorgten Umweltfrevler Giftmüll. An der Hauptstraße wurde ein Bushäuschen zertrümmert. In den Altkleider-Containern des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Oldendorf finden die Ehrenamtlichen neben getragenen Hemden, Hosen, Schuhen und Co. nicht selten...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 30.05.17
Panorama
Betriebsleiter Jürgen Bußmann im Chlorlager des Solemio. Zwölf Druckgasflaschen à 65 Liter Chlorgas sind ständig an die Leitungen angeschlossen
6 Bilder

Gutes Gas - böses Gas

Verunsicherung nach Umwelt-Alarm in Stade / Schwimmbad-Chef sagt: "Ohne Chlor kein sauberes Becken" tp. Stade. Montagmorgen im Bad Solemio in Stade: Wegen eines Lecks am Schließventil einer Druckflasche im Chlorraum auf dem Freibadgelände löst die Warnanlage Alarm aus. Das benachbarte Hallenbad, in dem sich Frühschwimmer aufhalten, wird vorsichtshalber evakuiert - auch, weil die Gebäudelüftung ausgeschaltet wurde, damit eine eventuell austretende Chlorgas-Wolke nicht ins Hallenbad dringt. Kein...

  • Stade
  • 05.12.15
Politik
Der Abtransport des alten Gleisbaumaterial hat begonnen

Güterbahnhof Stade: "Gefährlicher Abfall" in den Halden

Ulrich Hemke (Grüne) stellt kritische Fragen zu Schotterbergen am Güterbahnhof / Staatsanwaltschaft ermittelt / Anfrage an den Bundestag tp. Stade. Die Schutthalden auf dem städtischen Grundstück am ehemaligen Güterbahnhof in Stade beschäftigen inzwischen die Politik auf breiter Front. Die Grünen aus dem Kreisverband Stade haben die Bundestagsabgeordnete Dr. Julia Verlinden (Grüne) eingeschaltet, die eine Anfrage hinsichtlich des Umgangs der Regierung mit den Schadstoffen an den Bundestag...

  • Stade
  • 16.06.15
Politik
Am alten Güterbahnhof wird abgetragenes Material aus dem Gleisbett zwischengelagert
6 Bilder

Angst vor Gift im Schotterberg

Umweltamt erteilt Entwarnung: Riesen-Halden am Güterbahnhof bestehen aus Gleisbaumaterial tp. Stade. Ängste vor Umweltverschmutzung und Gesundheitsschäden durch möglicherweise giftige Substanzen schüren riesige, zum Teil mit Plane bedeckte Schutthalden auf dem Gelände des ehemaligen Gütebahnhofes in Stade. Besorgt wandten sich mehrere kritische Beobachter an den Umwelt-Aktivisten und Grünen-Fraktionsvorsitzenden im Kreistag, Ulrich Hemke, der die Angelegenheit sofort der Kreisverwaltung...

  • Stade
  • 26.05.15
Panorama
Michael Krause kritisiert den Einsatz von Gift in Neu Wulmstrof durch den Baubetriebshof
2 Bilder

Der "Giftstreit" von Neu Wulmstorf

sc. Neu Wulmstorf. "Der Bauhof muss mit gutem Beispiel vorangehen!", fordert Michael Krause, Ortsverbandssprecher der Grünen. Er kritisiert den Einsatz von Spritzmitteln in Neu Wulmstorf. Der Baubetriebshof der Gemeinde nutzt Gift gegen den Wildbewuchs von Bärenklau in der Nähe des Regenrückhaltebeckens in Rade. Die Bürger dürften nicht spritzen, doch das kommunale Unternehmen setze auf die Verwendung von Gift gegen Unkraut, das dürfe nicht sein. Zudem verstoße der Bauhof durch die...

  • Neu Wulmstorf
  • 13.01.15
Panorama
Brom muss laut gesetzlicher Unfallversicherung mit dem Warnsymbol „sehr giftig“ gekennzeichnet sein
3 Bilder

Elternkritik nach Chemieunfall

jd. Harsefeld. Nach dem Brom-Unglück am Harsefelder Gymnasium fragen sich Betroffene, warum kein Alarm ausgelöst wurde. Entwarnung nach dem Chemieunfall am Harsefelder Gymnasium: Auf der Schul-Homepage teilt Direktor Johann Book mit, dass „keine Gefährdung mehr besteht.“ Der Hinweis auf mögliche gesundheitliche Risiken durch den Kontakt mit der hochgiftigen und stark ätzenden Chemikalie Brom ist inzwischen von der Internetseite entfernt. Auch wenn das Unglück offenbar glimpflich ausging, bleibt...

  • Harsefeld
  • 27.09.13
Panorama
Seit Freitag wird an der Grundschule in Königreich gebaggert
2 Bilder

Gift-Sportplatz nach Hittfeld: Wie geht es weiter?

bc. Jork-Königreich. Darauf haben viele Eltern lange gewartet. Seit dem zweiten Ferientag am vergangenen Freitag wird der giftige Sportplatz an der Grundschule in Jork-Königreich abgetragen. Um etwa 50 Zentimeter wird der mit Blei, Arsen und Quecksilber kontaminierte Grandplatz "tiefergelegt". Die belastete Schlacke und Kieselrot-Erde wird nach WOCHENBLATT-Informationen zur Dörner-Sondermülldeponie nach Hittfeld (Landkreis Harburg) gebracht. Das Hamburgische Ingenieurbüro für technischen...

  • Jork
  • 02.07.13
Panorama
Dieser Mäusebussard ist an massiven äußeren Verletzungen verendet. Dass Raubtiere daran schuld sind, schließen Experten aus

Tote Mäusebussarde: Schwere Verletzungen und vermutlich Gift

tk. Landkreis Stade. Die sechs toten Mäusebussarde, die das Veterinäramt aus Stade an das LAVES (Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit) nach Hannover geschickt hat, sind definitv nicht an Vogelgrippe erkrankt. Das steht bereits fest. Zwei Greifvögel, die tot auf einer Wiese zwischen Nindorf und Apensen lagen (das WOCHENBLATT berichtete), sind an massiven inneren und äußeren Verletzungen verendet. Ein Vogel hatte Schädelverletzungen, der andere ist an...

  • Buxtehude
  • 23.04.13
Blaulicht
Diese Beutel mit Rattengift hat die Polizei am Dietrich-Bonhoeffer-Platz sichergestellt

Polizei warnt vor Rattengift

tk. Buxtehude. Die Polizei in Buxtehude warnt: Am Freitag hat eine Hundehalterin in der Nähe des Dietrich Bonhoeffer-Platzes Rattengift gefunden. Vorsichtshalber ging die Frau mit ihrem Hund zum Tierarzt. Der identifizierte die zuvor noch unbekannte Substanz als Rattengift. Die Polizei sammelte das in Beuteln abgefüllte Granulat ein. Sie warnt neben Hundehaltern auch alle Eltern. Grund: In der Nähe liegen zwei Kindergärten. Kinder sollten auf die Gefahren hingewiesen werden. Ob das Gift...

  • Buxtehude
  • 05.03.13