Hausärzte

Beiträge zum Thema Hausärzte

Das könnte Sie auch interessieren:

Wirtschaft
Stades Seehafen: der Standort des geplanten Flüssiggasterminals

Bio-LNG für geplantes Terminal
Stade soll das deutsche Drehkreuz für grüne Kraftstoffe werden

jab. Stade. Stade könnte in Zukunft zum deutschen Drehkreuz für klimaneutrale Kraftstoffe werden - jedenfalls wenn es nach Politik und Wirtschaft geht. Seit Jahren setzt sich der Bundestagsabgeordenete Oliver Grundmann (CDU) dafür ein, dass der Elbe-Weser-Raum zum Game-Changer der deutschen Energiewende wird. Nun erhält dieses Vorhaben einen großen Schub nach vorne. Denn der größte Bioenergieproduzent Europas, die Verbio AG, hat Interesse gezeigt, sein beispielsweise in den USA erzeugtes Biogas...

Panorama
In der Straße Am Brack begannen Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr die lautstarken Arbeiten

Anwohner sind genervt von den unangekündigten Bauarbeiten
Glasfaserkabel: Verlegung rüttelt Buxtehude wach

sla. Buxtehude. Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr in Buxtehude: Lautstark rütteln die Mitarbeiter einer Gütersloher Baufirma mit einem Flachrüttler auf der Straße Am Brack die Pflastersteine auf, um hinterher einen Graben für die Verlegung von Glasfaserkabeln zu buddeln. Besonders schlechte Karten hatten jene Anwohner, die pünktlich die Bahn und gar einen Flieger erreichen mussten und aufgrund des tiefen Grabens vor ihrer Einfahrt nicht mit dem Auto wegfahren konnten. Bereits vergangene...

Panorama
2 Bilder

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg vom 23. September
Trend hält an - Zahl der aktiven Fälle und Inzidenzwert leicht gesunken

(lm). Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg gehen weiter langsam zurück. Am heutigen Donnerstag, 23. September, meldet der Landkreis 288 aktive Corona-Fälle (-3 im Vergleich zum Vortag). Auch die Inzidenz ist erneut leicht gesunken - auf 52,34 (Vortag: 53,51). In den Krankenhäusern werden sieben Corona-Patienten behandelt, vier davon intensivmedizinisch. 537 Personen befinden sich in Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie verzeichnete der Landkreis insgesamt 7.801 Corona-Fälle (+16). Davon...

Wirtschaft
Gastronom Frank Wiechern (re.) und Veranstaltungsmanager Matthias Graf vor dem Eingang des Restaurants "Leuchtturm"
3 Bilder

Management des Veranstaltungszentrums in der Kritik
Burg Seevetal: Top-Caterer hört auf

ts. Hittfeld. Die ursprüngliche Ambition der Gemeinde Seevetal, das für 6,9 Millionen Euro sanierte Veranstaltungszentrum Burg Seevetal zu einer kulinarischen Premium-Adresse im Landkreis Harburg zu entwickeln, hat einen schweren Dämpfer erlitten. Caterer Frank Wiechern wird seinen Vertrag mit der Gemeinde Seevetal, der am 31. Oktober endet, nicht verlängern. Sein Restaurant "Leuchtturm" gilt als eine der besten Gastro-Adressen im Hamburger Süden. Davon sollte die Burg Seevetal profitieren -...

Sport
Sandra Meyer-Lindloff mit der Silbermedaille

Sandra Meyer-Lindloff ist Vizemeisterin
Zweitschnellste Frau kommt aus Marxen

sv. Marxen. Mit einer Zeit von 5:24,98 Minuten holte Sandra Meyer-Lindloff aus Marxen kürzlich den zweiten Platz über 1.500 Meter in der W45 bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft der Seniorinnen in Baunatal (Hessen). "Nun ist die leider sehr kurze Saison bereits beendet", so Meyer-Lindloff. "Ich werde jetzt mit dem Aufbau für 2022 beginnen. Meine Ziele sind erneut die Landesmeisterschaften und die Deutsche Meisterschaft - natürlich weiterhin mit meiner Mannschaft der...

Panorama
Er bringt zwei junge Hausärzte nach Hanstedt: Bauherr Hagen Heigel (Mitte) überreichte Dr. Kristina Brinkmann und Dr. Stephan Apel die Schlüssel zu ihrer neuen Praxis
Video 5 Bilder

Mit jungen Ärzten in eine gemeinsame Zukunft
Büro- und Ärztehaus in Hanstedt ist bezugsbereit

sv. Hanstedt. Es ist ein Herzensprojekt, das da in Hanstedt entsteht: Ein Büro- und Ärztehaus mit zwei Gemeinschaftspraxen sowie zwei Häuser mit 36 Wohnungen zum betreuten Wohnen baut Unternehmer Hagen Heigel auf dem Peperhof an der Harburger Straße 82 - 86. Das Büro- und Ärztehaus ist nun fast fertig und Heigel konnte den neuen Hausärzten Dr. Kristina Brinkmann und Dr. Stephan Apel - trotz eines kalten Winters im Frühjahr, der Corona-Pandemie und des aktuellen Materialmangels - pünktlich die...

  • Hanstedt
  • 03.08.21
  • 187× gelesen
Panorama
Die beiden Ärztinnen Behiye Linda Kilic und Dr. med. Beate Rothe vor ihrer Este-Praxis

Hausärztin Dr. med. Beate Rothe suchte anderthalb Jahre nach Verstärkung für ihre Praxis
Ärztemangel bis 2035 für Buxtehude erwartet

sla. Buxtehude. Zwischen statistischer und gefühlter Wirklichkeit gibt es mitunter gravierende Unterschiede. Wie berichtet, ist für Michael Schmitz, Geschäftsführer der Bezirksstelle der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Stade, der Versorgungsgrad mit Hausärzten im KV-Planungsbereich Buxtehude gut https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buxtehude/c-politik/gefuehlt-fehlen-in-buxtehude-hausaerzte-in-der-statistik-nicht_a172400). Doch die Realität sieht häufig anders aus: überfüllte Wartezimmer,...

  • Buxtehude
  • 11.06.21
  • 262× gelesen
  • 1
Panorama
Allgemeinmediziner Matthias Rose impft die medizinische Fachangestellte Silke Westphal mit dem Biontech-Impfstoff gegen das Coronavirus

Verhaltener Start
Niedersachsens Hausärzte impfen gegen Corona

(ts/jab). Der Impfstart gegen das Coronavirus in Niedersachsens Hausarztpraxen in der vergangenen Woche hat zögerlich begonnen. Weil Impfstoff knapp ist, sprach Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) von einem "bescheidenen Anfang". "Etliche Kollegen in den Hausarztpraxen sehen noch von Impfungen ab", sagte auch der ärztliche Leiter der Impfzentren des Landkreises Harburg, Dr. Jörn Jepsen. Dass längst noch nicht alle Hausarztpraxen im Land Corona-Schutzimpfungen...

  • Buchholz
  • 09.04.21
  • 9.022× gelesen
Panorama
Dr. Jörn Jepsen übt Kritik an den Forderungen von Hausärzte-Präsident Ulrich Weigeldt

Impfzentren weiterhin arbeiten lassen!

(lm). "Das ist einfach nicht zu leisten", findet Dr. Jörn Jepsen, ärztlicher Leiter der beiden Impfzentren im Landkreis Harburg, deutliche Worte für die Aussagen von Hausärzte-Präsident Ulrich Weigeldt. Dieser hatte in der vergangenen Woche gefordert, die Impfzentren zu schließen und das Impfen in die Hausarzt-Praxen zu verlagern. Hausärzte seien besser in der Lage, diesen Service zu leisten, und wüssten zudem auch, wer gefährdet ist und wer nicht. "Wir müssen beide zusammenarbeiten und dürfen...

  • Winsen
  • 16.03.21
  • 2.275× gelesen
Panorama
Bezirksvorsitzender Ruben Bernau

Noch kein Angebot
Hausärzte kritisieren Corona-Impfversorgung

sb. Stade. In der Corona-Schutzverordnung ist geregelt, dass auch Personen, die in Seniorenheimen Patienten pflegen, betreuen oder behandeln, eine höhere Priorität zur Impfung eingeräumt werden soll – so auch den Personen, die mit einem sehr hohen Ansteckungsrisiko in medizinischen Bereichen tätig sind. "Den Hausärzten unserer Region ist aber bislang kein entsprechendes Impf-Angebot gemacht worden", sagt Ruben Bernau, Bezirksvorsitzender Stade des Hausärzteverbandes Niedersachsen. "Natürlich...

  • Stade
  • 30.01.21
  • 150× gelesen
Panorama
Die Allgemeinmedizinerinnen Nicole Weide (li.) und Rima Aden in einem Behandlungsraum ihrer Praxis

Interview
Zwei Hausärztinnen über die Unmöglichkeit, Corona und Erkältung zu unterscheiden

(ts). Der Herbst naht und mit dieser Jahreszeit beginnt die Erkältungs- und Grippesaison. Wie können Menschen wissen, ob sie an Corona erkrankt sind oder nur eine Erkältung haben? Und wie soll man sich bei Halsschmerzen, Schnupfen und Fieber verhalten? WOCHENBLATT-Redakteur Thomas Sulzyc sprach mit den Allgemeinmedizinerinnen Rima Aden und Nicole Weide aus Seevetal-Hittfeld. WOCHENBLATT: Fragen Menschen in ihrer Hausarztpraxis bereits nach Grippeimpfungen? Nicole Weide: Wir haben laufend...

  • Seevetal
  • 18.09.20
  • 2.625× gelesen
Service
Die Fachärztinnen für Allgemeinmedizin Rima Aden (li.) und Nicole Weide in einem 
Behandlungszimmer ihrer Praxis
2 Bilder

Hausarztpraxis Harburger Straße
Trotz Corona: Der Besuch beim Facharzt ist sicher

ts. Hittfeld. Mit Sorge beobachten die Hittfelder Hausärztinnen Rima Aden und Nicole Weide, dass chronisch kranke Patienten oder Patienten mit Neuerkrankungen aus Angst vor Ansteckung mit dem Coronavirus den Arztbesuch scheuen. Mediziner in ganz Deutschland bemerken das Phänomen. Nicole Weide mahnt: „Chronische Erkrankungen wie zum Beispiel Diabetes oder Bluthochdruck sind gefährlich und sollten weiterhin vom Hausarzt behandelt und überwacht werden." Das Coronavirus überschattet alles. Doch es...

  • Seevetal
  • 01.05.20
  • 1.357× gelesen
Panorama
Die Hausärztin Dr. Georgia Sandvoss (re.) schaut aus dem Fenster ihrer Praxis in der Bahnhofstraße

Hilferuf
Den Hausärzten geht das Desinfektionsmittel für Hände aus

ts. Hittfeld. Desinfektionsmittel sind nahezu überall ausverkauft. Davon betroffen sind jetzt auch diejenigen, die diese Produkte am dringendsten brauchen: Ärzte in ihren Praxen. Die Reserven sind mittlerweile so knapp, das Praxis-Schließungen drohen. Ärtzen geht das Händedesinfektionsmittel aus. Eine Medizinerin aus Hittfeld schlägt deshalb Alarm. Die Hausärztin Dr. Georgia Sandvoss wendet sich deshalb mit einem Appell an Privatpersonen, die Hamsterkäufe getätigt haben: "Bitte spenden Sie...

  • Seevetal
  • 07.04.20
  • 1.793× gelesen
Politik
Der Infoabend stieß auf reges Interesse. Mehrere Bürger stellten Fragen

Mediziner-Engpass in Harsefeld: Kein Allheilmittel in Sicht

jd. Harsefeld. Seitdem im vergangenen Sommer in Harsefeld zwei Allgemeinmediziner ihre weißen Kittel aus Altersgründen an den Nagel hängten und die Suche nach potenziellen Nachfolgern erfolglos blieb, gibt es in der Geest-Gemeinde einen Hausärztemangel. Zwar nicht offiziell, denn mit einer Versorgungsquote von 84 Prozent gilt Harsefeld noch als normal versorgt, doch für die Patienten deutlich spürbar: Die übrigen Praxen sind jetzt brechend voll. Kürzlich befasste sich ein Infoabend der CDU mit...

  • Harsefeld
  • 11.03.15
  • 311× gelesen
Panorama

"Stade hat genug Hausärzte"

bc. Stade. Nach Angaben der kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) verfügt Stade statistisch gesehen aktuell über elf freie Plätze für Allgemeinmediziner (Hausärzte). Sind die Hansestadt und ihre Ortsteile etwa chronisch unterversorgt? Dr. Stephan Brune, Vorsitzender im Bezirksausschuss Stade der kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen, verneint die Frage: "Stade hat gefühlt derzeit kein Problem, die Regionen Kehdingen, Himmelpforten oder Apensen sind schlechter dran." Nichtsdestotrotz...

  • Stade
  • 05.11.14
  • 58× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.