Kristina Kilian-Klinge

Beiträge zum Thema Kristina Kilian-Klinge

Politik
An den Elbe Kliniken wird Kritik geübt
  2 Bilder

Aus Protest Aufsichtsratsmandat niedergelegt
CDU-Fraktionschefin kritisiert Versäumnisse bei den Elbe Kliniken

jd. Stade. Aufsichtsrat - der geheimnisvolle Zirkel: Die meiste Zeit wirkt ein Aufsichtsrat eher im Verborgenen. Scheidet jemand aus dem Gremium aus, geschieht das meist sang- und klanglos. Die Öffentlichkeit erfährt in der Regel davon nichts. Ganz anders bei der Stader CDU-Ratsherrin und Fraktionschefin Kristina Kilian-Klinge: Sie legte beim Aufsichtsrat der Elbe Kliniken einen Abgang mit Pauken und Trompeten hin. Statt des üblichen Zweizeilers schrieb sie ein dreiseitigen Brief - gespickt mit...

  • Stade
  • 11.08.20
Politik
Trotz zentraler Lage und moderaten Ticketpreisen bleiben die meisten Stellplätze im Parkhaus Wallstraße leer

Parkhaus wird vorerst nicht verkauft
Stader Ratsmitglieder wünschen sich mehr Maßnahmen zur besseren Auslastung

jab. Stade. Das Parkhaus Wallstraße (am "Neuen Pferdemarkt") wird nicht verkauft - zumindest vorerst nicht. Darin waren sich die Ratsmitglieder der Stadt Stade relativ einig. Mit nur einer Gegenstimme befürworteten sie das Vorhaben, Angebote zwar ernsthaft zu prüfen, aber nicht überstürzt zu verkaufen. Gleichzeitig sollen aber auch Maßnahmen zur Verbesserung der Auslastung unternommen werden. "Wir müssen uns die Option eines Verkaufs offenhalten und somit die Option, den Haushalt...

  • Stade
  • 14.07.20
Politik
Wo derzeit noch Ampeln den Verkehr auf neun Fahrspuren regeln, rollen die Fahrzeuge bald durch den Kreisverkehr

Verkehrschaos befürchtet
Kreiselbau in der Stader Schiffertorsstraße soll 2022 abgeschlossen sein

jab. Stade. Damit es beim Verkehr in Stade auch am Knotenpunkt in der Schiffertorsstraße/Wallstraße in Zukunft rund läuft, soll dort ein neuer Kreisverkehr entstehen. Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt stellte Bauexperte Gerd Allers nun die derzeitige Planung vor. Doch so groß die Bemühungen der Stadt auch sind, die Arbeiten der drei Bauabschnitte mit so wenig Behinderung für den Verkehr umzusetzen wie möglich: Ein Verkehrschaos lässt sich wohl nicht verhindern. Per Ampelschaltung...

  • Stade
  • 07.07.20
Wirtschaft

Standortvorteile nutzen
Stade setzt auf Wasserstoff

ab. Stade. "Wasserstoff ist seit Jahren das Thema in der Fachwelt", meinte Nils Jacobs von der Stadt Stade, als er im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt über den alternativen Energieträger sprach. Mit dem Stoff könne die Brücke zwischen den erneuerbaren Energien und der Speicherung geschlagen werden. Daher sollte Stade seine Standortvorteile nutzen und in diese Richtung konkret planen. Stades Stärken liegen auf der Hand: Gasfernleitungen sind bereits verlegt, es gibt einen...

  • Stade
  • 23.06.20
Politik

Fraktionen schieben sich gegenseitig den "Schwarzen Peter" zu
Zoff in Stade wegen fehlender Kita-Plätze

jab. Stade. Mit einer Stellungnahme zur Ausschusssitzung bot der SPD-Ortsverein Zündstoff für eine politische Diskussion. Mit großer Besorgnis habe man die hohe Zahl der fehlenden Kita-Plätze zur Kenntnis genommen, sich aber gefragt, wie es so weit kommen konnte: „Die Rechnung ist ja eigentlich ganz einfach: Kinder im Kita-Alter mal durchschnittliche Betreuungsquote gleich Bedarf. Warum wurde da nicht früher gegengesteuert?“ Planungen nach Bauchgefühl? Laut SPD sei dies der vorläufig...

  • Stade
  • 16.06.20
Politik
Angela Steuer (li.) und Andrea Breimeier von der Capella Cecilia begleiteten die Mahnwache zum Bündnis "Städte sicherer Häfen" vor Beginn der Sitzung musikalisch

Bund muss Flüchtlingsfrage lösen
Stade tritt Bündnis "Städte sicherer Häfen" nicht bei

jab. Stade. Der Rat der Hansestadt Stade hat den Antrag abgelehnt, mit dem die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen die Stadt aufforderte, dem Bündnis "Städte sicherer Häfen" beizutreten. Die Bündnisstädte, die sich als Wertegemeinschaft verstehen, erklären sich bereit, über das festgelegte Kontingent hinaus Flüchtlinge aus dem Mittelmeerraum aufzunehmen. Dass der Rat den Antrag mehrheitlich ablehnte, sorgte in der anschließenden Einwohnerfragestunde für Unruhe. Die Fraktionen der Grünen, SPD und...

  • Stade
  • 02.06.20
Politik
Kristina Kilian-Klinge  Foto: Archiv/CDU

Christdemokraten wollen Bürger besser einbinden
CDU-Fraktion bestätigt Kilian-Klinge im Amt

jd. Stade. Kristina Kilian-Klinge bleibt an der Spitze der Stader CDU-Ratsfraktion. Sie wurde wie ihr Stellvertreter Daniel Friedl von den Fraktionsmitgliedern für die zweite, bis Ende Oktober 2021 dauernde Hälfte der Wahlperiode einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Als weitere stellvertretende Fraktionsvorsitzende wurde Melanie Rost gewählt. Sie übernimmt den Posten von Sönke Hartlef, der nicht mehr kandidiert hat, weil er am 14. September sein Amt als Bürgermeister antritt. "Wir freuen uns sehr...

  • Stade
  • 10.07.19
Politik
Vier Kandidaten stehen auf dem Wahlzettel  Foto: jd

Das WOCHENBLATT fragte Politiker nach ihrer Wahlprognose
Bürgermeisterwahl in Stade: Wer macht das Rennen?

jd. Stade. Gleich drei Konkurrenten wollen Amtsinhaberin Silvia Nieber (SPD) bei den Bürgermeisterwahlen am morgigen Sonntag den Posten streitig machen. Neben Sönke Hartlef (CDU) kandidieren Bodo Klaus (Piratenpartei) und Frank Rutkowski ("Die PARTEI"). Die Spannung steigt: Wer wird in Stade das Rennen machen? Doch anders als bei den gleichzeitig stattfindenden Europawahlen gibt es keine Umfragen von Meinungsforschern. Daher hörte sich das WOCHENBLATT bei den Parteien im Stader Stadtrat um. Von...

  • Stade
  • 24.05.19
Politik

Zoff im Ratssaal
Explosive Stimmung entlädt sich in der Stader Ratssitzung

jab. Stade. Im Wahlkampf geht es oftmals hitzig zu - das spürten kürzlich die Beteiligten in der Ratssitzung bei der Diskussion um das Städtebauförderprogramm "Zukunft Stadtgrün", das für eine Sanierung der Altstadt inklusive der Grünflächen nutzbar wäre. Während ihres Beitrags zum Thema kritisierte Kristina Kilian-Klinge (CDU) die Situation zur Planung des Förderprogramms. Es sei ein Gesamtkonzept gefordert und nicht ein gestückeltes, wie es zurzeit der Fall sei. Schon zuvor bemängelte...

  • Stade
  • 12.04.19
Politik
In den Einrichtungen der Stadt Stade fehlen Erzieher   Foto: Topkids

Rund 100 Erzieher fehlen in Stade

Schock-Report: Personalnotstand in Kindergärten und Krippen / Erster Stadtrat schlägt Alarm tp. Stade. "Ich bin ratlos", sagte Stades Erster Stadtrat Dirk Kraska am Mittwoch auf der Sitzung des Ausschusses für Kinder, Jugendliche, Senioren, Soziales und Familie im Schwedenspeicher. Die Stadt biete deutlich zu wenige Elementarplätze (3 bis 6 Jahre), auch könne sie den Bedarf an Krippenplätzen (unter 3 Jahre) voraussichtlich nicht decken. Vor den Fachpolitikern stellte der Spitzenbeamte den...

  • Stade
  • 05.06.18
Politik

Live-Übertragungen von Ratssitzungen: Politiker sind noch skeptisch

Live-Übertragungen von Ratssitzungen bc. Stade. Der Antrag der Gruppe FDP/UBLS/Piraten, die Satzung der Hansestadt Stade so zu ändern, dass Rats- und Ausschusssitzungen künftig live im Internet gestreamt werden dürfen, wurde jüngst im Stadtrat diskutiert. Zu einer Entscheidung kam es nicht. Das Thema wurde verschoben. Auch weil einige Politiker noch skeptisch sind. Dazu zählt u.a. die SPD- aber auch die CDU-Fraktion. Deren Vorsitzende Kristina Kilian-Klinge sagt auf WOCHENBLATT-Nachfrage:...

  • Stade
  • 20.03.18
Politik

Diskussion in Stade: "Keine unterschiedliche Form des Gedenkens"

CDU positioniert sich in Debatte um NS-Gedenken bc. Stade. Wie soll die Stadt angemessen an die Opfer der Nazi-Herrschaft gedenken? Diese Frage wurde jüngst ausgiebig im Kulturausschuss des Stadtrates diskutiert. Die CDU stellt jetzt nochmals ihre Position klar heraus. Fraktionschefin Kristina Kilian-Klinge schreibt der WOCHENBLATT-Redaktion: "Es darf keine unterschiedliche Form des Gedenkens für die Opfer geben." Wie berichtet, hat der Hobby-Geschichtsforscher Michael Quelle (Linke) Namen...

  • Stade
  • 27.02.18
Politik
So ähnlich könnte das Hotel einmal aussehen

Hotel neben Stadeum: Sind Pläne noch aktuell?

bc. Stade. Nach mehr als zehn Jahren Planung hat sich auf der grünen Wiese neben dem Stadeum noch immer nichts getan. Dort hätte eigentlich längst ein luxuriöses „4 Sterne Superior“-Hotel mit 120 Zimmern sowie Tagungs- und Wellness-Bereich stehen sollen. Sind die Pläne überhaupt noch aktuell? Das WOCHENBLATT hat nachgehakt. Das ganze Thema kam im Rahmen der Haushaltsdebatte auf, als die CDU den Vorschlag machte, Geld einzuplanen, um das Grundstück zurückzukaufen. „Ich glaube nicht mehr daran,...

  • Stade
  • 16.01.18
Politik

Stader Tafel erhält Geld von der Stadt

6.000 Euro: Knappe Mehrheit für Zuschuss bc. Stade. Die Stader Ratsversammlung hat mit einer knappen Mehrheit von 21 Ja-Stimmen bei 40 anwesenden Ratsmitgliedern entschieden, der Stader Tafel für die Jahre 2018 und 2019 einen städtischen Zuschuss von jeweils 6.000 Euro zu gewähren. So sah es ein SPD-Antrag vor. Die Diakonie braucht das Geld, um eine dringend benötigte Koordinatorin für die vielen ehrenamtlichen Helfer einzusetzen. Die CDU-Fraktion stimmte auch im Rat gegen diese Form der...

  • Stade
  • 27.12.17
Politik
Gut 100 Bürger verfolgten die Ratssitzung

Camper Höhe: Bürger sollen mitreden dürfen

bc. Stade. Der Stader Stadtrat hat am Montagabend auf die Kritik zahlreicher Bürger reagiert, was die geplante Umwandlung der traditionsreichen Sportanlage Camper Höhe in ein Baugebiet angeht. CDU, SPD, Wählergemeinschaft (WG) und Grüne reichten wenige Stunden vor der Sitzung einen neuen Antrag ein. Kernforderung darin: Die Verwaltung soll vor Erstellung eines Planungskonzeptes ein ergebnisoffenes sog. Werkstattverfahren (mit externem Moderator) durchführen, an dem die breite Öffentlichkeit...

  • Stade
  • 19.12.17
Politik
CDU-Fraktionsvorsitzende Kristina Kilian-Klinge

Neue Kita in Schölisch: CDU erhöht den Druck

bc. Stade. Die CDU macht Druck, was den Bau eines neuen Kindergartens in Stade-Schölisch angeht. Im Rahmen einer schriftlichen Anfrage an die Verwaltung wollte sie wissen, ob im Rathaus die Planungen für die Kita vorangetrieben worden seien. Über die Antwort ist die CDU-Fraktion enttäuscht. Darum geht es: Wie berichtet, hat der Sozial-Ausschuss bereits im Februar Mittel für den Haushalt 2017 für die Planung je einer Kita in Schölisch und in Riensförde sowie Baukosten für eine Kita mit einer...

  • Stade
  • 31.10.17
Politik
So soll das Neubaugebiet "Vor der Weide" angeordnet werden. In Hagen heißt eine Straße "Vör de Weid"

Zwei Straßen mit (fast) gleichem Namen: Achtung, Verwechslungsgefahr!

bc. Haddorf. Da müssen die Postboten in Zukunft aber genau hinschauen. In Stade-Haddorf soll auf einem Acker an der Ecke Dorfanger/Mittelsdorfer Weg ein kleines neues Baugebiet (drei Hektar) entstehen. Am vergangenen Donnerstag gaben der Stadtentwicklungsausschuss und der Haddorfer Ortsrat in einer gemeinsamen Sitzung grünes Licht für die Auslegung des Bebauungsplans. Der Name der einzigen Straße der Siedlung steht auf Beschluss des Ortsrates auch schon fest: „Vor der Weide“ soll sie heißen....

  • Stade
  • 24.10.17
Politik
Bürgerin im Dienst: Marlies von Pothen

Schul-Experten sind in Stade gefragt

Drei CDU-Anträge: Arbeitsgruppe Schulplanung, Bürger im Dienst und Integration sind wichtige Themen tp. Stade. Gleich drei Anträge stellt die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Stade an die Stadtverwaltung. Es geht um neue Arbeitsgruppen zur Planung der Schulen in der neuen Heidesiedlung Riensförde, die personelle Stärke der Freiwilligen-Streife "Bürger im Dienst" und um die Integration von Kindern ohne Deutschkenntnisse. Einen aktuellen Sachstandsbericht über die Tätigkeit der Bürger im Dienst...

  • Stade
  • 17.10.17
Politik
Hier könnte allerfrühestens Ende 2018 ein neues Parkhaus stehen

Die Schweiger aus dem Rat

FDP-Kritik an Verwaltung wegen Parkhaus-Deal: Karten müssen auf den Tisch bc. Stade. Geheimbund Stader Stadtrat? Über nichts wird so viel Stillschweigen gewahrt wie über die Causa Parkhaus. Wie berichtet, übernimmt der Immobilien-Entwickler "Matrix" jetzt doch von der Stadt per Selbstvornahme den Bau des Parkhauses an der Wallstraße. Dafür muss die Stadt eine Art Entschädigungszahlung leisten. Über die Höhe der Zahlung und die Gesamtkosten des Parkhauses sagt jedoch niemand etwas. Politik...

  • Stade
  • 11.10.17
Politik
Die Kaufhaus-Baustelle (oben Mitte): Auf dem Dach des Neubaus entstehen 100 Pkw-Stellplätze. Zudem bekommt der Komplex einen Parkhaus-Anbau   Fotos: Schwinge-Immobilien Martin Woitschek
  3 Bilder

"Matrix" baut die Mega-Garage in Stade

Stadtverwaltung: "Jahrelanger Rechtsstreit wird vermieden" / Entschädigungszahlung an Investor tp. Stade. tp. Stade. Überraschende Nachricht von der Stadtverwaltung: Nachdem die EU-Ausschreibung der Stadt für den Bau des Parkhauses am künftigen Einkaufszentrum „Neuer Pferdemarkt“ in Stade misslang und sich das Projekt erneut verzögerte, wird die Großgarage nun durch Kaufhaus-Investor „Matrix“ errichtet. „Matrix“ wolle auf eigenes Risiko bauen, heißt es von der Stadt, die hierfür an das...

  • Fredenbeck
  • 29.09.17
Panorama
Insgesamt erhöhen sich die Rettungsdienst-Stunden im Landkreis Stade

Rettungswagen in Stade: Wieviele sind nötig?

bc. Stade. Auch nach der Sitzung des nicht-öffentlichen Kreisausschusses steht nicht fest, ob künftig zwei Rettungswagen in Stade rund um die Uhr bereitstehen werden oder nicht. Die Fraktionen meldeten Beratungsbedarf an. Eine Entscheidung fällt nun am Montag im Kreistag (ab 9 Uhr, Kreishaus). Wie berichtet, kam ein vom Landkreis in Auftrag gegebenes Gutachten zu dem Schluss, die Kapazitäten an Rettungswagen (RTW) intern zu verschieben - u.a. zu Gunsten einer besseren Versorgung am...

  • Buxtehude
  • 16.06.17
Politik
Die Wohnungen in der Heidesiedlung sind schon fast fertig

Sozialwohnungen für Stade

bc. Stade. Die Politik hat im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt ein neues Konzept zur Schaffung von preiswertem Wohnraum in der Hansestadt auf den Weg gebracht. Mit einer Gegenstimme von Frank Scherer (Wählergemeinschaft) verabschiedete der Ausschuss das Förderkonzept „Mietkostenzuschüsse“ - zunächst aber nur für das Pilotprojekt in der neuen Heidesiedlung. Das letzte Wort hat der Stadtrat am Montag, 19. Juni. Dann könnten die Verträge vor der Sommerpause noch unterschrieben...

  • Stade
  • 06.06.17
Politik
Protestschilder säumen die Schölischer Straße
  2 Bilder

Stader Beitragssatzung abgespeckt

Anwohnerbeteiligung am Straßenbau: Politische Mehrheit einigt sich auf gesetzliches Mindestmaß tp. Stade. "Die Protestrufe wurden erhört", sagte Kai Holm, Chef der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Stade, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinen Amtskollegen der CDU, Wählergemeinschaft (WG) und Grünen. Die Fraktionen gaben bekannt, dass sie sich auf eine gemeinsame Haltung zur Zukunft der umstrittenen Straßenausbau-Beitragssatzung geeinigt haben. Wie Sozialdemokrat Holm, Kristina...

  • Stade
  • 06.06.17
Politik
CDU-Fraktionschefin Kristina Kilian-Klinge

Altländer Viertel: Gibt es Erfolge?

bc. Stade. Sie hat es in der letzten Sitzung bereits angekündigt. Jetzt hat Kristina Kilian-Klinge im Namen ihrer CDU-Fraktion im Stader Stadtrat einen Antrag verfasst, der sich mit dem Altländer Viertel beschäftigt. Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) wird darin gebeten, eine Übersicht über die Maßnahmen vorzustellen, die in den vergangenen fünf Jahren zur Aufwertung des Quartiers durchgeführt wurden. Außerdem soll Nieber eine Einschätzung hinsichtlich des Erfolges der Maßnahmen...

  • Stade
  • 05.05.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.