Alles zum Thema Norbert Tietz

Beiträge zum Thema Norbert Tietz

Panorama
Den Grundstein an der Kette (vorne v.li.): Norbert Tietz, Landrat Rainer Rempe, Alexander Tietz und Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus
12 Bilder

Grundsteinlegung für den Baumwipfelpfad am Wildpark Lüneburger Heide
Ein Wahrzeichen für ganz Norddeutschland

bim. Hanstedt. Den Blick aus 40 Metern Höhe über die Lüneburger Heide schweifen lassen - das soll der Baumwipfelpfad ermöglichen, der den passenden Namen "Heide-Himmel" trägt und der derzeit am Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf auf Initiative der Wildpark-Chefs Norbert und Alexander Tietz entsteht. Nach zweijähriger Planung wurde dort jetzt der Grundstein gelegt für das Leuchtturm-Projekt, das Besucher aus ganz Norddeutschland anlocken wird. Das ist geplant: Über einen 700 Meter...

  • Hanstedt
  • 12.04.19
Panorama
Das sind richtig gute Nachrichten für Alexander Tietz (li.) und seinen Vater Norbert (re.). Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) überreichte den Eigentümern des Wildparks Lüneburger Heide einen Förderbescheid in Höhe von 2,1 Millionen Euro. Das Geld ist für den Bau des geplanten Baumwipfelpfad mit Aussichtsplattform vorgesehen. Wie berichtet, wollen Vater und Sohn auf einer Erweiterungsfläche ihres Parks ein echtes Leuchtturm-Projekt realisieren.
7 Bilder

Ein neues Wahrzeichen für den Landkreis

Land Niedersachsen unterstützt Baumwipfelpfad von Norbert und Alexander Tietz mit 2,1 Millionen Euro / Baubeginn noch in diesem Jahr. mum. Hanstedt-Nindorf. "Das ist für uns wie Weihnachten mitten im Sommer", freute sich am Donnerstagmittag Norbert Tietz. Gemeinsam mit seinem Sohn Alexander begrüßte der Chef des Wildparks Lüneburger Heide Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) in Nindorf (Samtgemeinde Hanstedt). Lies übergab Vater und Sohn einen Förderbescheid in Höhe von 2,1...

  • Jesteburg
  • 25.05.18
Panorama
Ein beeindruckendes Projekt: Norbert und Alexander Tietz wollen bis zu fünf Millionen Euro in den Baumwipfelpfad mit Aussichtsplattform und Eventfläche am Wildpark Lüneburger Heide investieren
5 Bilder

Der Blick reicht bis Hamburg

Baumwipfelpfad mit Aussichtsplattform: Wildpark Lüneburger Heide plant neue Natur-Erlebniseinrichtung. (mum). Wenn Unternehmer große Vorhaben vorstellen, dann ist schnell von Leuchtturm-Projekten die Rede. Im Fall von Norbert und Alexander Tietz geht es wirklich um einen Leuchtturm, und zwar nicht nur für den Landkreis Harburg, sondern für ganz Norddeutschland. Die Inhaber des Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf planen auf einer Erweiterungsfläche ihres beliebten Parks einen...

  • Jesteburg
  • 22.08.17
Panorama
Der Anfang August verstorbene Wildpark-Gründer Georg-
Friedrich von Krogh und seine Ehefrau Marianne bei der Eröffnung des Wildpark-Schäferdorfs im Jahr 2013

Ein Pionier ist gestorben: Nachruf zum Tod von Georg Friedrich von Krogh

Wildpark-Gründer Georg Friedrich von Krogh ist im Alter von 84 Jahren verstorben. mum. Hanstedt-Nindorf. Der Landkreis Harburg hat einen seiner Pioniere verloren. Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb bereits am 4. August Georg Friedrich von Krogh, der Gründer des Wildparks Lüneburger Heide. Von Krogh wurde 84 Jahre alt. Von Krogh, der als Sohn eines Forstmeisters in Masuren (Ostpreußen) aufwuchs, erfüllte sich 1969 den Traum seiner Kindheit und baute aus dem Nichts den Wildpark Lüneburger...

  • Hanstedt
  • 18.08.17
Panorama
"Ich will zu meiner Mama", scheint dieses süße Schneeleoparden-Mädchen zu rufen
15 Bilder

Wow: Schneeleoparden-Wonneproppen im Wildpark Lüneburger Heide

bim. Nindorf. Wenn sich gestandene Männer in feuchtes Gras werfen und große Hände nach kleinen Fell-Pfötchen greifen, muss im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf etwas ganz Besonderes durchs Grün pirschen: Erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurden jetzt die drei niedlichen Schneeleoparden-Babys, die am 6. Mai das Licht der Welt erblickten. Für die Pressemeute liebevoll in Szene gesetzt wurden die kleinen Wonneproppen von Tierpfleger Jens Pradel. „Das ganze Wildpark-Team ist...

  • Tostedt
  • 09.06.17
Politik
Im WOCHENBLATT kündigten sie ihren Wunsch nach Tempo 70 vor dem Wildpark Lüneburger Heide an (v. li.): Alexander Tietz, Katrin Patscheck, Norbert Tietz (alle Wildpark), Svenja Stadler, Andrea Schröder-Ehlers und Elisabeth Brinkmann (alle SPD)

Wildpark: Das Tempolimit kommt!

SPD-Antrag hat Erfolg / Auch ein Überholverbot wird auf der L 216 eingerichtet. mum. Hanstedt-Nindorf. „Manchmal lohnt sich es sich eben doch, dicke Bretter zu bohren - und ganz besonders, wenn es um die Sicherheit der Bürger geht“, freut sich SPD-Kreistagsmitglied Elisabeth Brinkmann (Quarrendorf). Der SPD-Antrag, vor dem Wildpark Lüneburger Heide (L 216) Tempo 70 einzuführen, hatte Erfolg. Ende Januar hatten die Wildpark-Eigentümer Norbert und Alexander Tietz die Bundestagsabgeordnete...

  • Jesteburg
  • 11.04.17
Politik
Wünschen sich Tempo 70 vor dem Wildpark Lüneburger Heide (v. li.): Alexander Tietz, Katrin Patscheck, Norbert Tietz (alle Wildpark), Svenja Stadler, Andrea Schröder-Ehlers und Elisabeth Brinkmann (alle SPD)

Tempo 70 am Wildpark Lüneburger Heide?

SPD-Kreistagsfraktion fordert Geschwindigkeitsbegrenzung und Abbiegespur an der L 213. mum. Hanstedt-Nindorf. Ein Tempolimit von 70 km/h auf der L 213 und ein Überholverbot in Höhe des Parkplatzes am Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf hat jetzt die SPD-Kreistagsfraktion beim Landkreis Harburg beantragt. Außerdem solle die Möglichkeit einer Abbiegespur zum Parkplatz am Wildpark geprüft werden. In einem Gespräch vor Ort mit der Geschäftsführung des Wildparks haben sich die Bundes-...

  • Jesteburg
  • 31.01.17
Service
Wie scharf man mit den sprichwörtlichen Adleraugen sieht, zeigt diese neue Station
4 Bilder

Ein Pfad für die Sinne

Wildpark Lüneburger Heide leistet mit neuer Attraktion einen weiteren Beitrag zum Artenschutz. mum. Hanstedt-Nindorf. Wie scharf sehen die sprichwörtlichen Adleraugen? Wie gut kann der Wolf Gerüche wahrnehmen? Und wie fein ist der Tastsinn eines Waschbären? All das können die Besucher im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf jetzt auf dem „Pfad der Sinne“ selbst entdecken. An acht Stationen werden die besonderen Sinne unterschiedlicher Tierarten für den Menschen erlebbar gemacht. Auf...

  • Hanstedt
  • 08.04.16
Wirtschaft
Alexander Tietz steht vor dem ehemaligen Gasthaus „Zum braunen Hirsch“. Hier möchte er gemeinsam mit seiner Schwester Katharina ein Steak-Restaurant eröffnen
3 Bilder

Unternehmer mit Pioniergeist - Wildpark-Geschäftsführer Alexander Tietz (32) will in Nindorf ein Steakhouse eröffnen

mum. Hanstedt-Nindorf. Eine junge Frau stoppt am Straßenrand vor dem ehemaligen Hotel-Restaurant „Zum braunen Hirsch“ in Hanstedt-Nindorf, kurbelt die Fensterscheibe ihres Autos herunter und fragt: „Können Sie mir bitte sagen, wie ich zum Wildpark komme?“ Für den Angesprochenen ist das überhaupt kein Problem. „Klar, einfach die nächste rechts und dann nach zwei Minuten auf der linken Seite“, antwortet Alexander Tietz. Und der muss es wissen. Immerhin ist der 32-Jährige der Geschäftsführer des...

  • Hanstedt
  • 04.09.15
Panorama
Ein bisschen "Jurassic Park": Besonders als Küken erinnern die Nandus an Urzeit-Vögel
3 Bilder

Nachwuchs auf Umwegen! Nandu-Henne im Wildpark legte unbemerkt Eier - und machte einen Alpaka-Hengst zum "Vater"

mum. Hanstedt-Nindorf. Diese Geschichte hat den Stoff zu einem Hollywood-Film - allerdings spielen Tiere die Hauptrolle! Wenn Besucher des Wildparks Lüneburger Heide das Südamerika-Gehege erreichen, um sich Alpakas, Ziegen und Nandus anzusehen, fällt derzeit ein separater Holzverschlag im hinteren Bereich des Geheges auf. Das ist die Kinderstube zweier Nandu-Küken, die vor gut zwei Monaten geschlüpft sind. Über Nachwuchs freut man sich im Wildpark natürlich immer. Aber eigentlich hätte es weder...

  • Hanstedt
  • 01.09.15
Panorama
Ein Herz für Tiere: Alexander (li). und Norbert Tietz

"Eine spannende Aufgabe": Vater Norbert und Sohn Alexander Tietz führen gemeinsam den Wildpark Lüneburger Heide

mum. Hanstedt-Nindorf. Der Wildpark Lüneburger Heide ist als Freizeit- und Familienattraktion in der Region fest verwurzelt und untrennbar mit der Familie Tietz verbunden. Vater Norbert (69) und Sohn Alexander (32) managen einen modernen Tierpark mit hohem Ansehen und Bekanntheitsgrad. Etwa 340.000 Besucher begrüßt der Park jährlich und ist mit mehr als 100 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber der Region. Die Erfolgsgeschichte des Wildparks begann vor 25 Jahren. Damals war der...

  • Hanstedt
  • 29.05.15
Wirtschaft
Der Wildpark Lüneburger Heide wurde jetzt mit dem Tourismuspreis "Goldene Pinie" ausgezeichnet

Wildpark Lüneburger Heide erhält "Goldene Pinie"

Tourismus-Profis loben Kundenorientierung und Angebot. mum. Hanstedt-Nindorf. Der Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf ist in Sachen Kundenorientierung und Angebot top. Das zumindest finden die Mitarbeiter des Touristik-Konzerns „DERTOUR“ und zeichneten den Park in der Kategorie der „Natur- und Tierparks“ jetzt mit der „Goldenen Pinie“ für 2014 aus. Im Rahmen des Programms „DERTOUR Freizeitparks“ haben hunderte Reisebüromitarbeiter des Unternehmens jedes Jahr die Möglichkeit, die...

  • Hanstedt
  • 17.04.15
Service
Auch Willi Wildpark ist schon in Weihnachtsstimmung und steckt Kinder mit seiner guten Laune an

Fröhliche Weihnachten im Wildpark Lüneburger Heide

mum. Hanstedt-Nindorf. Was gibt es für Kinder schöneres als Weihnachten? Ganz einfach - "Weihnachten und einen Besuch im Wildpark Lüneburger Heide". "Für viele Familien ist Heiligabend der erste Tag der Weihnachtszeit, an dem man zusammen zur Ruhe kommt und sich von der hektischen Geschenkejagd erholen kann", sagt Wildpark-Chef Norbert Tietz. Das gelingt am besten bei einem Spaziergang durch den Park. Am Mittwoch, 24. Dezember, wartet der Weihnachtsmann zwischen 11 und 13 Uhr an der...

  • Jesteburg
  • 18.12.14
Panorama
Freuen sich über die Kooperation zwischen Oberschule und Wildpark (v. li.): die Lehrerinnen Anneke Böhm und  Christiane Oertzen, Schulleiterin Susanne Graßhoff und Wildpark-Chef Norbert Tietz sowie Wildpark-Pädagogin Monika Tischbierek

So macht Schule Spaß: Oberschule Hanstedt und Wildpark vereinbaren Kooperation

Endlich Ferien! Da mag man denken, Kinder und Jugendliche haben von der Schule vorerst die Nase gestrichen voll. Doch davon kann in Hanstedt nicht die Rede sein. Dort fiebert man bereits dem neuen Schuljahr entgegen, denn Schulleiterin Susanne Graßhoff und Norbert Tietz (Inhaber des Wildpark Lüneburger Heide) unterzeichneten jetzt einen Kooperationsvertrag. Alle Klassenstufen profitieren von der Idee und freuen sich auf das "Wildpark-Klassenzimmer". mum. Hanstedt. Herzstück der Kooperation...

  • Jesteburg
  • 04.08.14
Sport
Große Sprünge im Sahrendorfer Geländepark machte auch die schwedische Reiterin Malin Petersen auf Delhi, die sich mit der Gesamtnote 8,7 für das Bundeschampionat in Warendorf qualifizierte

Turnier international mit Flair

REITEN: Top-Vielseitigkeitssport in Dressur, Gelände und Springen mit 150 Startern in Sahrendorf (cc). Super Reitertage beim zweitägigen Turnier des Reit- und Fahrvereins Auetal im Sahrendorfer Geländepark. Das Team Westfalen stellte die siegreiche Mannschaft im Bundeswettkampf der Vielseitigkeitsreiter. Einzelsiegerin in dieser Abteilung der Einsterne-CCI1-Prüfung wurde Sabine Deparade mit Khira. Neben dem Bundeswettkampf gab es noch weitere spannende Enscheidungen. In einer internationalen...

  • Hanstedt
  • 31.07.14
Panorama
So war es vor einem Jahr: Norbert (li.) und Alexander Tietz eröffneten mit Heidekönigin Jana George das „Schäferdorf“
6 Bilder

Das "Schäferdorf": Eine Erfolgsgeschichte feiert Geburtstag

mum. Hanstedt-Nindorf. Es ist die Erfolgsgeschichte des vergangenen Jahres: Die Gründung des "Schäferdorfs" am Wildpark Lüneburger Heide. Jetzt steht schon der erste Geburtstag an. Das wird selbstverständlich gefeiert - und zwar im Zuge eines "Tages der offenen Tür rund ums Schaf" am Sonntag, 25. Mai zwischen 11 und 16 Uhr. Wer schon immer einmal hinter die Kulissen des "Schäferdorfs" blicken wollte, hat zum dazu die Gelegenheit. "Wir haben unsere Investition nicht bereut", sagte Alexander...

  • Jesteburg
  • 20.05.14
Wirtschaft
Junior-Chef Alexander Tietz ist mit der Eröffnungsphase des „Schäferdorfs“ sehr zufrieden
3 Bilder

"Schäferdorf": Pioniergeist wird belohnt

Wildpark-Inhaber Norbert und Alexander Tietz sind mit dem Start des „Schäferdorfs“ sehr zufrieden. mum. Hanstedt-Nindorf. „Wir haben unsere Investition nicht bereut“, sagt Alexander Tietz (30). Gemeinsam mit seinem Vater Norbert gehört ihm der Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf. Anfang des Jahres investierten sie 1,2 Millionen Euro in das neue „Schäferdorf“ - der neuen Attraktion des Wildparks. Auf einer Fläche von 6.000 Quadratmetern warten seit Mitte Mai sechs gemütliche...

  • Hanstedt
  • 13.09.13
Panorama
Die Timberwölfe "Ole" (li.) und "Summer" verstehen sich
3 Bilder

Heimat für gestrandete Wölfe

Der Wildpark Lüneburger Heide ist die erste offizielle Auffangstation für Wölfe bim/nw. Hanstedt. Der Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf ist die erste offizielle Auffangstation für frei lebende Wölfe in Niedersachsen. Wildpark-Geschäftsführer Norbert Tietz hat jetzt eine entsprechende Vereinbarung mit der zuständigen Behörde, dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), unterzeichnet. „Schon als die ersten frei lebenden Wölfe in...

  • Hanstedt
  • 16.08.13
Panorama
Freuen sich über das neue "Schäferdorf" (v. li.): Gerhard Schierhorn (Bürgermeister Hanstedt), Alexander Tietz, Heidekönigin Jana George, Norbert Tietz, Schäferin Pat Bülk, Olaf Muus (Samtgemeinde-Bürgermeister Hanstedt), und Rainer Rempe (Erster Kreisrat)
19 Bilder

Der Landkreis Harburg hat ein neues Aushängeschild

mum. Nindorf. Der Landkreis Harburg hat ein neues Aushängeschild: Am Mittwoch feierte der Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf die Eröffnung seines "Schäferdorfes". Auf einer Fläche von 6.000 Quadratmetern warten sechs gemütliche Schäferwagen und fünf idyllische Appartementhäuser in einem Themenpark mit historischem Dorfplatz, Krämerladen, Kornspeicher, Schafstall und Grillplatz auf die ersten Gäste. Kombiniert mit den unbegrenzten Möglichkeiten des Wildparks wird das "Schäferdorf" -...

  • Hanstedt
  • 15.05.13
Sport
Auch Vize-Vereinsvorsitzender Norbert Tietz freut sich auf die Reitertage in Sahrendorf
2 Bilder

Auetaler Reitertage mit Rekord-Nennung

REITEN: Große Vielseitigkeit der Klasse A im Geländepark von Sahrendorf (cc). Mit einer Pferdeleistungsschau der Vielseitigkeit Klasse A und dem Auetaler Reitertag startet der Reit- und Fahrverein Auetal am 6. und 7. April in Sahrendorf in die "grüne Saison". "Rekordverdächtige 70 Startplätze haben wir schon für die Vielseitigkeit vergeben," strahlt Vize-Vorsitzender Norbert Tietz: "Ein Indiz dafür, dass die Buschreiter nach dem langen Winter den Leistungsstand ihrer Pferde auf den Prüfstand...

  • Hanstedt
  • 29.03.13
Politik

Mit Bussen schneller zum Wildpark

ce. Nindorf/Marschacht. Die Busanbindung für den Wildpark Lüneburger Heide in Nindorf soll verbessert werden und so noch mehr Besucher in die beliebte Freizeitstätte locken. Dafür plädierte der Ausschuss für Wirtschaft, ÖPNV und Tourismus des Landkreises einstimmig in seiner jüngsten Sitzung in Marschacht. Als neuestes Projekt im Wildpark wird im Mai das erste Schäferdorf Deutschlands mit zunächst 80 Schlafplätzen für Gäste eröffnen (das WOCHENBLATT berichtete). Das Dorf solle - so...

  • Winsen
  • 01.02.13