Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Kunsthaus und Lisa-Kate

as. Jesteburg. Die Nachnutzung der Lisa-Kate und das Kunsthaus sind Thema im Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Kultur der Gemeinde Jesteburg am Mittwoch, 23. Juni, um 19 Uhr im Schützenhaus (Am Alten Moor 10) in Jesteburg.

  • Jesteburg
  • 15.06.21
  • 30× gelesen
Die Kandidaten der CDU Tostedt für den Gemeinderat (hinten, v. li.): Matthias Kurrig, Alfred Timmermann, Oliver Wolkenhauer, Olaf Hasler, Luke Scholz und Niklas Boger sowie (vorne, v. li.): Ernst Riebandt, Arno Westerwick, Karin Plate, Wilfried Seyer, Thomas Bültemann, Wolfgang Zahn und  Karl-Siegfried Jobmann, der wieder als Gemeindebürgermeister kandidiert

CDU Tostedt benennt Kandidaten für die Kommunalwahl
Jobmann will Bürgermeister werden

bim. Tostedt. Die Tostedter CDU hat ihre Kandidaten für die Kommunalwahl im September aufgestellt. Wie vor fünf Jahren kandidiert Karl-Siegfried Jobmann erneut für das Amt des Tostedter Gemeindebürgermeisters. Auch steht er für den Samtgemeinderat und den Kreistag zur Verfügung. Für den Gemeinderat kandidieren: Karl-Siegfried Jobmann, Oliver Wolkenhauer, Alfred Timmermann, Karin Plate, Luke Scholz, Olaf Hasler, Thomas Bültemeier, Matthias Kurrig, Wilfried Seyer, Arno WEsterwick, Niklas Boger,...

  • Tostedt
  • 15.06.21
  • 140× gelesen
  • 2
Die Erde unter der Straße Hohenlucht drückt immer weiter in Richtung Graben

Letztes Wort noch nicht gesprochen
Schutzplanke oder doch eine Verlegung der Wettern in Oederquart?

jab. Stade. Noch immer gibt es keine Lösung für die "Planken-Posse" in Oederquart. Das wurde in der Sitzung des Bau- und Wegeausschusses des Landkreises Stade deutlich. Statt über die endgültige Variante zu diskutieren, wie die rutschende Uferböschung der Wettern an der Straße Hohenlucht (K10) befestigt werden könnte, geht das Projekt nun in eine weitere Runde. Beginn der Planken-Posse Zum Hintergrund: Die Böschung der Wettern bietet dem Straßenkörper keinen Halt, sie sackt immer weiter zur...

  • Nordkehdingen
  • 12.06.21
  • 48× gelesen
Die Markierungen der Zebrastreifen an der Jesteburger Hauptstraße sind teilweise sehr verblasst und kaum noch zu erkennen Fotos: as
4 Bilder

"Die Landesbehörde soll endlich handeln!"
FDP-Ortsverband Jesteburg fordert Erneuerung der Zebrastreifen an der Hauptstraße

as. Jesteburg. Mit täglich bis zu 13.000 Fahrzeugen ist die Ortsdurchfahrt durch Jesteburg (Schützenstraße/Hauptstraße) die meistbefahrene Straße im Ort. Umso wichtiger ist es, Fußgängern dort ein sicheres Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Doch die Zebrastreifen sind in einem schlechten Zustand. Die Farbe ist auf der Straße größtenteils abgeblättert, die Beleuchtung ist teilweise defekt. Zuständig für den Erhalt der Landesstraße (L 213) ist die Niedersächsische Landesbehörde für...

  • Jesteburg
  • 11.06.21
  • 106× gelesen
Der streng geschützte Wachtelkönig besitzt die Fähigkeit, vor Gerichten Großprojekte blockieren zu können
3 Bilder

"Blockade-Vogel"
Raststätte Elbmarsch: Bürgerinitiative entdeckt Wachtelkönig im Plangebiet

ts. Meckelfeld. "Wir sind so froh", sagt Angelika Gaertner triumphierend. Was die Vorsitzende der Bürgerinitiative (BI) gegen die Raststätte Elbmarsch in so ausgelassene Freude versetzt: BI-Mitglieder sind sich sicher, im Plangebiet der umstrittenen Tank- und Raststätte sechs bis sieben Wachtelkönig-Männchen gehört zu haben. Dass der streng geschützte Vogel im Moor an der Autobahn 1 bei Meckelfeld offensichtlich brütet, liefert den Natur- und Tierschützern ein schlagkräftiges Argument im Kampf...

  • Seevetal
  • 11.06.21
  • 155× gelesen
  • 1

Eckeler Ortsrat tagt am 16. Juni
Ortsratkandidaten können sich vorstellen

lm. Eckel. Der Eckeler Ortsrat tagt am Mittwoch, 16. Juni, um 20 Uhr in der Schützenhalle, Bahnhofsstraße 1. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Rückblick auf die Aktivitäten des Ortsrates im vergangenen Jahr. Außerdem soll über die Gleichstellung von Ortsbürgermeistern und Ratsmitgliedern diskutiert werden. Dadurch soll ein Teilnahmerecht an Verwaltungsauschusssitzungen erwirkt werden. Im Anschluss an die Sitzung haben die Kandidaten für die kommende Ortsratswahl im September...

  • Rosengarten
  • 11.06.21
  • 38× gelesen

Mehr Sicherheit durch Kontrollen
Nottensdorfer wünschen sich einen festen Blitzer an der L130

jab. Nottensdorf. Die Nottensdorfer haben ein Problem mit Fahrzeugen, die zu schnell auf der L130 unterwegs sind. Daher wünschen sie sich einen stationären Blitzer, der die Raser ausbremst - oder sie zumindest zur Kasse bittet. Das Straßenverkehrsamt des Landkreises Stade wird die Anfrage von Samtgemeinde-Bauamtsleiter Roger Courtault nun überprüfen. In der Anfrage ging es um die Möglichkeit, einen stationären Blitzer aufzustellen und ob die Samtgemeinde so eine Maßnahme finanziell unterstützen...

  • Horneburg
  • 11.06.21
  • 29× gelesen

Keine Einigung der Bundestagsfraktionen
Kinderrechte kommen vorerst nicht ins Grundgesetz

(jab). Die Rechte von Kindern sollten im Grundgesetz verankert werden: So sieht es der Koalitionsvertrag von CDU und SPD vor. Doch daraus wird nun vorerst nichts. Ende 2019 hatte Bundesjustiz- und Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht (SPD) einen Entwurf zur Grundgesetzänderung vorgelegt. Grundrechte von Kindern sollten darin geschützt und gefördert sowie das Wohl des Kindes angemessen berücksichtigt werden. Außerdem sollte jedes Kind Anspruch auf rechtliches Gehör garantiert werden. Die...

  • Stade
  • 11.06.21
  • 10× gelesen
Siegfried Stresow kehrt auf die politische Bühne zurück

Beckdorfer Ex-Bürgermeister steht wieder zur Wahl
Siegfried Stresow kehrt zurück auf die politische Bühne

Ein Politik-Urgestein kommt zurück auf die politische Bühne: Siegfried Stresow (64), Ex-Bürgermeister von Beckdorf, wird bei der Kommunalwahl am 12. September wieder für die SPD kandidieren. "Es gab viele Hilferufe - ich bin von mehreren Seiten angesprochen worden, weil es für die SPD keine Kandidaten gibt", so Stresow. Auch seine eigenen Bemühungen, Mitbürger dazu zu motivieren, sich zur Wahl zu stellen, seien erfolglos gewesen. Neben privaten Gründen führt Siegfried Stresow den Mangel an...

  • Buxtehude
  • 11.06.21
  • 160× gelesen
  • 1
Die Bauarbeiten an der K39 sollen laut Aussage des Landkreises Stade bis November 2021 abgeschlossen sein

Keine neue Ausschreibung beabsichtigt
Landkreis Stade hält an Planung zur K39-Sanierung fest

jab. Jork. Optimistisch blickt die Verwaltung des Landkreises Stade in die Zukunft der K39-Sanierung: Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt sollen wie geplant im November 2021 fertiggestellt werden - trotz erheblicher Probleme zu Baubeginn. Und auch am Planungsbüro und der Baufirma hält der Landkreis fest. Bis zum Jahr 2023 soll die K39 auf der Strecke von Jork-Borstel bis zur Landesgrenze umfangreich saniert werden. Doch bereits zweimal standen die Baustellenfahrzeuge an der K39 seit April still...

  • Jork
  • 11.06.21
  • 357× gelesen

Neue Veranstaltungsreihe
Kai Seefried startet Zukunftswerkstätten im Landkreis Stade

nw/jab. Landkreis Stade. Der CDU-Landtagsabgeordnete und Landratskandidat Kai Seefried startet die erste von insgesamt fünf Zukunftswerkstätten, die unter dem Motto „Zukunft Landkreis Stade – Ort der Ideen“ neue Themen und Akzente für den Landkreis Stade setzen sollen. Der erste Termin unter der Überschrift „Tourismus und Freizeit – Urlaub im Landkreis Stade“ ist am Dienstag, 22. Juni, von 17 bis 20 Uhr im Hotel Altes Land in Jork. „Mir ist es wichtig, dass wir immer wieder über den Tellerrand...

  • Stade
  • 11.06.21
  • 21× gelesen
Leiterinnen der Tostedter Kindertagesstätten bei einer Mahnwache vor dem Rathaus. Die nächste der wöchentlich erfolgenden Mahnwachen ist für Donnerstag, 17. Juni, um 16 Uhr geplant

Landesweiter Erzieherprotest
Kita-Gesetz bringt fast nur Verschlechterungen

(bim). Vor dem niedersächsischen Landtag in Hannover haben am Mittwoch 60 Erzieherinnen und Erzieher gegen die Kita-Politik des Landes protestiert. Und auch in den Landkreisen Harburg und Stade gibt es seit Monaten Proteste. Anlass ist das von CDU und SPD auf den Weg gebrachte neue Kita-Gesetz. Die Erzieher sehen ihre qualifizierte, pädagogische Arbeit in Gefahr. "Wir sind entsetzt über den Gesetzesentwurf. Wir haben uns von der neuen Gesetzgebung dringende Verbesserungen erhofft. Stattdessen...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 11.06.21
  • 129× gelesen
  • 2

BUND Niedersachsen lädt zu Onlineveranstaltung
Diskussion um die Endlagersuche

(bim). Zu einer Onlineveranstaltung zum Thema Endlagersuche für radioaktiven Müll lädt der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Niedersachsen für Dienstag, 22. Juni, von 17 bis 21 Uhr ein. Hintergrund: 1.900 Behälter mit hoch radioaktivem Atommüll lagern in Deutschland unter unzureichenden Bedingungen. Seit 2017 befasst sich die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) mit der Suche nach einem möglichst sicheren Endlager für hochradioaktiven Atommüll und hat im vergangenen Jahr einen...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 11.06.21
  • 132× gelesen
An der Müllumschlaganlage in Nenndorf gibt es regelmäßig einen Rückstau auf der B75

Entsorgungsanlagen im Landkreis Harburg
Ab 2022 einen Kubikmeter Grünschnitt kostenfrei anliefern

bim. Landkreis. Wenn die Temperaturen es zulassen und die Gartenarbeit ruft, gibt es für viele Landkreisbewohnerinnen und -bewohner nur noch ein Thema: die Grünschnittabgabe. Entsprechend erhitzt sind die Gemüter, wenn man vor den Entsorgungsanlagen mal wieder im Stau steht. Zum Teil ist das Problem im wahrsten Wortsinn hausgemacht, denn immer mehr Gartenbesitzer fahren auch mit Kleinstmengen zu den Anlagen. Und dem Kreisumweltausschuss lagen jetzt sieben Anträge verschiedener Fraktionen zum...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 11.06.21
  • 125× gelesen
Die Diskussion um die Umbenennung der Ostmarkstraße gab den Ausschlag, Stades Geschichte während der NS-Zeit zu erforschen
2 Bilder

Nach Ärger um NS-Straßennamen: Historikerin soll Nazi-Zeit in Stade aufarbeiten
Stades braune Vergangenheit wird erforscht

jd. Stade. In der Stader Politik wurde im Herbst 2019 heftig und fast leidenschaftlich diskutiert. Es ging um die Frage, ob die Ostmarkstraße umbenannt werden soll. Denn der Begriff "Ostmark" ist Nazi-Vokabular. Eine Mehrheit im Stader Rat lehnte eine Umbenennung schließlich ab. Stattdessen sollte eine Arbeitsgruppe einen Text für einen Gedenkstein entwerfen, den man in der Straße aufstellen wollte. Im Auftrag der AG begab sich die Stader Stadtarchivleiterin Dr. Christina Deggim auf Recherche....

  • Stade
  • 10.06.21
  • 114× gelesen
Wie soll der Verkehr in Stade in Zukunft aussehen? Ihre Vorstellungen konnten die Bürger in den Fragebögen ausdrücken

Wie soll die Mobilität der Zukunft aussehen
Die Stadt Stade fragte, mehr als 2.000 Bürger antworteten

jd. Stade. Der Verkehr wird eines der großen Zukunftsthemen in Stade sein. Dazu gehört vor allem die Frage: Wie bleiben die Menschen in der Hansestadt mobil, auch wenn Individualverkehr mit dem Pkw im Vergleich zu heute reduziert wird? Um zu erfahren, wie sich die Stader die Mobilität der Zukunft vorstellen, richtete die Verwaltung eine Fragebogenaktion aus. Diese Aktion ist jetzt beendet. Insgesamt 2.177 ausgefüllte Fragebögen - online oder in Papierform - gaben die Bürger in den vergangenen...

  • Stade
  • 10.06.21
  • 293× gelesen

Digitalpakt Schule auf der Tagesordnung
Ausschuss für Kinderbetreuung tagt

lm. Nenndorf. Der Ausschuss für Kinderbetreuung, Schule, Bildung und Kultur tagt am Montag, 14. Juni, um 19 Uhr. Die Sitzung findet im Sitzungssaal des Nenndorfer Rathauses in der Bremer Straße 42 statt. Im Fokus der Sitzung steht die Erweiterung der Kindertagesstätte an der Eckeler Straße in Nenndorf. Außerdem wird über den derzeitigen Stand beim Digitalpakt an den Schulen der Gemeinde informiert.

  • Rosengarten
  • 09.06.21
  • 11× gelesen
Bei den Elbe Kliniken in Stade sind in den kommenden Jahren umfangreiche Baumaßnahmen vorgesehen. U.a. entsteht ein neues Bettenhaus

80-Millionen-Euro-Projekt: Neubau des Bettenhauses
Weitere Millionen vom Land für Elbe Kliniken Stade

jd. Stade. Bei den Elbe Kliniken steht der Neubau des Bettenhauses jetzt auf weitgehend sicheren Beinen: Die Finanzierung des 80-Millionen-Euro-Projekts ist zum größten Teil abgesichert. Das Land gewährt jetzt einen weiteren Teilbetrag in Höhe von acht Millionen Euro als Zuschuss. Damit kommen aus Hannover bisher insgesamt 67 Millionen Euro. Das Krankenhaus selbst bringt acht Millionen Euro auf. So bleiben unterm Strich noch knapp fünf Millionen Euro übrig. Auch diese Summe übernimmt...

  • Stade
  • 09.06.21
  • 577× gelesen
  • 2
Damit die Elbe Kliniken einen Kredit in Anspruch nehmen dürfen, ist der formale Akt der Betrauung erforderlich

Landkreis und Stadt Stade sichern Krankenhaus-Bürgschaft rechtlich ab
Kredit für Elbe Kliniken: Formaler Rechtsakt soll Einspruch der EU-Wettbewerbshüter verhindern

jd. Stade. Einen Kreditrahmen von 20 Millionen Euro für die Elbe Kliniken: Diese Summe soll quasi als Rückendeckung dienen, damit das Krankenhaus während der Pandemie mit ihren negativen Auswirkungen auf den Krankenhausbetrieb nicht in finanzielle Not gerät. Abgesichert wird die Kreditsumme durch eine Bürgschaft der beiden gleichberechtigten Gesellschafter, die mit jeweils 50 Prozent an den Elbe Kliniken beteiligt sind: die Stadt Stade und der Landkreis Stade. Nun zeichnet sich ab, dass der...

  • Stade
  • 09.06.21
  • 249× gelesen
  • 2
SPD-Kreistagsabgeordnete Ursula Caberta Foto: SPD

Politiker und Umweltverbände fordern jetzt schnelle Verkehrslösungen für Pattensen und Luhdorf

thl. Winsen. Groß war der Jubel bei vielen Leuten, als der Kreistag im Januar auf Antrag von SPD, Gruppe Grüne/Linke und den Freien Wählern beschloss, die weiteren Planungen für die Ortsumfahrung Luhdorf/Pattensen einzustellen und stattdessen wirkungsvolle Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung in den betroffenen Orten umzusetzen (das WOCHENBLATT berichtete). Nachdem jetzt die "Landesplanerische Feststellung" aus dem Raumordnungsprogramm vorliegt, sehen sich die Gegner der Umfahrung in ihrer Meinung...

  • Winsen
  • 09.06.21
  • 377× gelesen
Setzen sich für einen Neubau der Brücke ein (v. li.): Jan-Malte Wieben, Anja Trominski und Anne Ottink   Foto: CDU

Neubau der Luhebrücke am Winsener Krankenhaus?

thl. Winsen. "Wir wollen eine neue barrierefreie Querung der Luhe am Krankenhaus." Das haben sich die CDU-Vorstandsmitglieder und Stadtratskandidaten Anne Ottink und Jan-Malte Wieben sowie die CDU-Fraktionsvorsitzende Anja Trominski für die Zeit des Wahlkampfes auf die Fahnen geschrieben. Auslöser der Idee war der Handzettel "Was braucht der Winsener Süden", in dem die Christdemokraten nach Wünschen, Anregungen und Verbesserungsvorschlägen fragten (das WOCHENBLATT berichtete). "Ein deutlicher...

  • Winsen
  • 09.06.21
  • 184× gelesen
Bei der Anschaffung von digitalen Tafeln soll der Schulneubau in Drochtersen zuerst bedient werden

Summe reicht nicht aus
Rund 600.000 Euro für Netzwerkausbau in Drochtersen

ig. Drochtersen. Unterrichtsgestaltung für die Generation „Digital Natives“ stellt Lehrkräfte von heute vor neue Herausforderungen - und Möglichkeiten. Denn dank des "Digitalpakts Schule" stehen bundesweit fünf Milliarden Euro Fördermittel für die Digitalisierung der Unterrichtsgestaltung zur Verfügung. Mehr als 500 Millionen Euro investiert das Land Niedersachsen bis Ende 2024 in die Verbesserung der schulischen IT-Bildungsinfrastruktur. Hinzu kommen 470 Millionen Euro vom Bund. Auch die...

  • Drochtersen
  • 08.06.21
  • 325× gelesen
BIGS-Fraktionsvorsitzende Sandra Müller   Foto: Barwich

Ein Kinderarzt für Stelle?

thl. Stelle. "Immer wieder hören wir von Eltern, dass sie sich einen Kinderarzt (für gesetzlich Krankenversicherte) in Stelle wünschen", sagt Sandra Müller, Fraktionsvorsitzende der "Bürgerinitiative der Gemeinde Stelle", kurz "BIGS" genannt. "Diesen Wunsch können wir nur unterstützen und haben uns mit der Thematik auseinandergesetzt." Nach einem Informationsgespräch mit dem Geschäftsbereichsleiter der Kassenärztlichen Vereinigung (KVN) habe man Folgendes in Erfahrung gebracht: Auf Bundesebene...

  • Stelle
  • 08.06.21
  • 33× gelesen

Sitzung des Hollenstedter Planungsausschusses
Kindertagesstätten, Gewerbe und Bauland sind Themen

bim. Hollenstedt. Erneut beschäftigt sich die Politik der Samtgemeinde Hollenstedt mit Kindergärten. In der Sitzung des Umwelt-, Bau- und Ordnungsausschusses am Dienstag, 15. Juni, um 19.30 Uhr im Gasthaus Heins in Holvede geht es um die Erweiterungen der Kindergärten in Appel, Moisburg und Dierstorf. Wie berichtet, sind die Baukosten wegen der derzeit angespannten Situation im Baugewerbe - u.a. wegen des starken Anstiegs der Materialkosten und der hohen Auslastung der Bau- und...

  • Hollenstedt
  • 08.06.21
  • 40× gelesen

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.