Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Hier wird mit Hochdruck gearbeitet: Die Näherei in der Strandkorb-Manufaktur Buxtehude
  2 Bilder

Auftragsboom, weil viele Menschen nicht in den Urlaub fahren
Strandkorb-Manufaktur Buxtehude arbeitet im Hochbetrieb

tk. Buxtehude. "Jeder zweite Anrufer erzählt uns, dass der nächste Urlaub wegen Corona in weite Ferne gerückt ist", sagt Nils Gosebeck, Geschäftsführer der Strandkorb-Manufaktur Buxtehude. Für die schönste Zeit des Jahres suchen die Menschen Alternativen und werden in Buxtehude fündig: Das Geschäft mit den Strandkörben brummt. Indiz dafür: "Wir haben normalerweise eine Lieferzeit von zehn Tagen, jetzt sind es bis zu 26", so Gosebeck. Am 16. März hatte die Strandkorb-Manufaktur im...

  • Buxtehude
  • 17.04.20

Corona
Große Märkte dürfen öffnen, wenn sie Verkaufsfläche reduzieren

(ts). In Niedersachsen dürfen ab Montag, 20. April, auch große Fachmärkte und Einzelhandelsbetriebe wieder öffnen, wenn sie ihre Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter reduzieren. Das teilte das zuständige niedersächsische Gesundheitsministerium am Freitag, 17. April, mit.  In der Landespressekonferenz zur Corona-Lage in Niedersachsen betonte Regierungssprecherin Anke Pörksen, dass alle Läden mit einer Verkaufsfläche bis zu 800 Quadratmetern ab kommenden Montag, 20. April, öffnen dürfen. Die...

  • Stade
  • 17.04.20

Corona-Krise
Konjunktureinbruch im regionalen Handwerk

(bim/nw). Die Corona-Krise sorgt für einen deutlichen Konjunktureinbruch im regionalen Handwerk. „Die Entwicklung in den ersten Monaten des Jahres war gut, dann kam Corona. Die Geschäftsaussichten unserer Handwerksbetriebe haben sich massiv verschlechtert,“ sagt Matthias Steffen, stellvertretender Geschäftsführer der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade. Zum Zeitpunkt der Umfrage Ende März waren die negativen Auswirkungen der Corona-Krise bei vielen Betrieben im Kammerbezirk bereits...

  • Tostedt
  • 17.04.20
Klaus Tobaben präsentiert den Verkaufsschlager neben den Nutzpflanzen: Sommerblumen
  2 Bilder

Corona-Pandemie verändert Kaufverhalten
Nutzpflanzen gehören zu den Verkaufsschlagern im Gartencenter

jab. Harsefeld. Die Sonne scheint, die Temperaturen sind oftmals schon angenehm, der Garten ruft. Gut, dass die Gartencenter im Landkreis nach kurzer Zeit der Schließung wegen Corona wieder geöffnet haben dürfen. Besonders gefragt seien derzeit Nutzpflanzen, z.B. Tomaten und Kräuter, verrät Gartencenter-Inhaber Klaus Tobaben aus Harsefeld. Mit seinem Abhol- und Lieferservice konnte das Gartencenter Tobaben die Schließung überbrücken. Doch nun läuft alles wieder seinen gewohnten Gang - fast...

  • Harsefeld
  • 14.04.20
Kevin Külper (re.) übergab an Dr. Wolfgang Wedel mehrere Kartons mit Osterhasen und -eiern

"Ein tolles Zeichen der Solidarität"
Winsener Unternehmer spendete Ostereier ans örtliche Krankenhaus

thl. Winsen. "Wir Handwerker dürfen zum Glück noch arbeiten und haben eine gute Auftragslage. Deswegen wollten wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen", sagten Kevin Külper, Geschäftsführer der Kevin Külper Galabau GmbH und der CKK Elektrotechnik GmbH, und CKK-Betriebsleiter Patrick Külper. "Zum einen haben wir die heimische Wirtschaft unterstützt, ganz nach dem WOCHENBLATT-Motto 'Kauf lokal', zum anderen können wir den Menschen etwas Gutes tun, die in dieser besonderen Zeit für uns da...

  • Winsen
  • 14.04.20
Michael Zeinert ist Hauptgeschäftsführer der IHK Lüneburg-Wolfsburg

Interview mit IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert
Coronakrise ist eine „beispiellose ökonomische Vollbremsung“

(os/nw). Die IHK Lüneburg-Wolfsburg bündelt die Interessen von 65.000 gewerblichen Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung. Im Interview spricht IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert über die Folgen der Corona-Krise für die regionale Wirtschaft, Fördermittel und eine neue Plattform, über die jeder Unterstützung leisten kann. WOCHENBLATT: Das Coronavirus hat massive Folgen für die regionale Wirtschaft. Wie ist die Stimmung? Michael Zeinert: Wir befinden uns in einer Ausnahmesituation,...

  • Buchholz
  • 14.04.20
Das Sparkassen-Team im neuen Beratungs-Center in Hahle. Das Foto entstand vor dem Versammlungsverbot
  3 Bilder

Sparkasse Stade-Altes Land eröffnet neuen Standort am 20. April
Neues Beratungs-Center der Zukunft in Stade

sb. Stade. Die Banken- und Sparkassenlandschaft ist im Wandel. Kunden erwarten Online-Lösungen für einfache Services, aber auch Personal vor Ort für umfangreiche Beratungsfragen. Die Sparkasse Stade-Altes Land setzt diese Wünsche im neuen Beratungs-Center Hahle in der Bremervörder Straße 148 mit einem darauf optimal abgestimmten Gestaltungskonzept um. Einfache Bankdienstleistungen können bereits umfassend online über die Internet-Filiale oder auch telefonisch über das Kunden-Service-Center...

  • Stade
  • 11.04.20

MIT sieht regionale Banken in der Pflicht
Sorge um Start-ups und junge Unternehmen

os. Buchholz. Angesichts der Coronakrise befürchtet die Mittelstands- und Wirtschaftsunion Harburg-Land (MIT) gravierende Auswirkungen auf die Start-up- und Gründerszene. Die MIT schlägt die Gründung einer Task Force für Start-ups und junge Unternehmen vor und bietet ihre Mithilfe an. "Wir stehen mit unserer Erfahrung zur aktiven Mitarbeit bereit. Wir werden mit den entsprechenden Institutionen im Landkreis Kontakt aufnehmen, um schnellstmöglich handlungsfähig zu sein", erklärt Frank...

  • Buchholz
  • 11.04.20

Bundesbank informiert
Falsche Banknoten umgehend anzeigen

os. Buchholz. Im vergangenen Jahr hat die Deutsche Bundesbank mehr als 30.000 falsche 50-Euro-Scheine aus dem Verkehr gezogen. "Die Zahlen sind erfreulicherweise rückläufig", sagte Sebastian Kremer von der Bundesbankfiliale bei einer Präventionsveranstaltung zum Thema Falschgeld an den Berufsbildenden Schulen in Buchholz. Die Infoveranstaltung fand vor der Coronakrise statt und richtete sich vor allem an angehende Kaufleute. "Die meisten Fälschungen sind qualitativ schlechte Fälschungen im...

  • Buchholz
  • 10.04.20
Die Bürsten können wieder rotieren

Ab in die Waschstraße: Autos dürfen blitzen
Niedersachsen hebt Nutzungsverbot für Autowaschanlagen auf

(jd). Die Männer müssen ihr liebstes Spielzeug nicht mehr zu Hause polieren, damit es zu Ostern blitzeblank ist: In Niedersachsen dürfen wieder die Autowaschstraßen öffnen. So kann das treue Gefährt vieler Männer (und auch so mancher Frau) über die Feiertage auf Hochglanz poliert in der Garage oder unterm Carport stehen. Denn Ausflüge sollten damit nicht unternommen werden: In vielen Regionen gilt ein Ausflugsverbot. Der Osterspaziergang sollte auf den Wohnort beschränkt bleiben. "Wir...

  • Stade
  • 10.04.20
Monika Schücking weiß nicht, wann sie mit ihrem "Gustolina-Mobil" wieder unterwegs sein kann
  2 Bilder

Kleinunternehmer beklagen:
Massive Probleme bei Förderanträgen

os. Buchholz. Mit einem schnell geschnürten Finanzierungspaket "Niedersachsen Corona-Soforthilfe" wollte das Land Niedersachsen ab dem 25. März Kleinunternehmern schnelle Hilfe gewähren. Die Antragstellung werde einfach und unbürokratisch sein, versprach Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann (CDU). In der Praxis funktionierte die Antragstellung offenbar nicht so reibungslos. "Dass die Antragstellung unbürokratisch sein soll, kann ich nicht erkennen", sagt Stephan Schmidt. Der...

  • Buchholz
  • 10.04.20
Geschäftsführer Oliver Bohn berichtet über die Maßnahmen des Autohauses Kuhn+Witte in der Corona-Zeit

"Wir sind weiterhin für unsere Kunden da!"
Das WOCHENBLATT sprach mit Oliver Bohn, Geschäftsführer des Autohauses Kuhn+Witte, über die Situation des Kfz-Gewerbes

Die Restriktionen für die Autohäuser während der Corona-Zeit sind einschneidend. Der Verkauf geht gegen null, die Werkstätten sind kaum ausgelastet. PR-WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Axel-Holger Haase sprach mit Oliver Bohn, Geschäftsführer des Autohauses Kuhn+Witte, über die derzeitige Situation des Kfz-Gewerbes. WOCHENBLATT: Herr Bohn, die Autohäuser sind von den Maßnahmen der Corona-Zeit sehr stark betroffen. Wie stellt sich die Situation für das Autohaus Kuhn+Witte dar, das an drei...

  • Buchholz
  • 09.04.20
Der Opel-Werkstattservice steht den Kunden weiterhin zur Verfügung - sogar mit erweitertem Angebot

Opel-Händler halten Kunden mobil - sogar mit Drive-Thru-Service
Werkstätten weiter geöffnet: Jetzt Inspektionen und Reparaturen vereinbaren

Die Opel-Händler sind für ihre Kunden da. Für den Verkauf von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen sowie den kurzfristigen Mobilitätsbedarf sind die Opel-Partner telefonisch und per E-Mail erreichbar. Auch der Service läuft weiter. Inspektionen, kleine Wartungen, Hauptuntersuchungen, Reparaturen sowie Schadensgutachten lassen sich ebenfalls telefonisch, per E-Mail und über die myOpel App wie gewohnt vereinbaren. Die Versorgung an Opel Original Ersatzteilen ist gesichert. Aktionen wie „Opel Service 100...

  • Buchholz
  • 09.04.20

Corona-Krise
Die IHKs verschieben die Prüfungstermine

nw/bo. Stade. Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) verschieben die für April und Mai geplanten schriftlichen Azubi-Abschlussprüfungen in den Sommer. Bis einschließlich Mai finden auch keine IHK-Weiterbildungsprüfungen statt. Diese werden zwischen Juni und August nachgeholt. Darauf haben sich die zuständigen IHK-Gremien verständigt. Neue Prüfungstermine: Die schriftlichen IHK-Ausbildungsprüfungen werden nach jetzigem Stand in der Zeit vom 16. bis zum 19. Juni nachgeholt. Die...

  • Stade
  • 08.04.20

Flugzeugbauer stellt Arbeiten bis Ende der Woche ein
Wegen der Corona-Krise: Produktionsstopp im Stader Airbus-Werk

jd. Stade. Der Flugzeugbauer Airbus legt an seinem Stader Werk eine Produktionspause ein. Wie der Konzern mitteilt, ruhen am Standort Stade seit Sonntag alle Arbeiten. Als Grund für den Produktions- und Montagestopp werden u.a. die bestehenden hohen Lagerbestände angegeben. Außerdem würden sich die Vorschriften zur Eindämmung des Coronavirus auf verschiedene Phasen des gesamten industriellen Produktionsflusses auswirken. Airbus werde aber auch weiterhin die Nachfrage von Kunden bedienen. Die...

  • Stade
  • 07.04.20
Kommen mindestens 10 Interessenten zusammen, will das schwedische Unternehmen "open infra" den Breitbandausbau rund um den Kiekeberg starten

Gemeinde Rosengarten
"Premium-Netz" will schnelles Internet nach Alvesen bringen

Breitbandausbau könnte im Mai/Juni beginnen as. Alvesen. In Zeiten der Corona-Pandemie, in denen viele Arbeitnehmer plötzlich von zuhause aus arbeiten sollen, ist eine stabile und schnelle Internetverbindung wichtiger denn je. Doch trotz aller Digitalisierungs-Versprechen gibt es immer noch Orte im Landkreis Harburg, die noch nicht ans Breitbandnetz angeschlossen sind. Ehestorf-Alvesen ist einer dieser "weißen Flecken". Ein neuer Anbieter möchte das jetzt ändern: Das schwedische Unternehmen...

  • Rosengarten
  • 07.04.20
Das Stader WBS-Team mit (v.li.): Simone Glandorf, 
Annika Hoffmann, Lara Schiedewitz und 
Christian Alder

Sicher und effektiv Lernen von zuhause
Avatar statt Klassenzimmer: WBS Training bietet kontaktlose Weiterbildungen

sb. Stade. WBS Training bietet seinen Kunden nicht nur zu Corona-Zeiten kontaktlose Weiterbildungen und Umschulungen an. "Mit unserer Online-Lernplattform WBS LearnSpace 3D bieten wir Weiterbildung an jedem Ort - auch von zuhause aus - an", sagt Christian Alder von WBS Training in Stade. "Wer keinen eigenen PC hat, dem stellen wir die entsprechende Hardware zur Verfügung." Die Teilnehmer können sich bequem von zuhause ins System einloggen und sind darüber live mit ihren Dozenten verbunden....

  • Stade
  • 05.04.20
Christian Polenz stellte in der "Höhle der Löwen" seine 
YAB-Kurzhanteln vor
  4 Bilder

Innovativer Erfinder macht sportlichen Deal mit Georg Kofler
Buxtehuder Christian Polenz überzeugt bei "Die Höhle der Löwen" mit seinem YAB-Hantelsystem

sb. Buxtehude. Im Stader Fachgeschäft "Intersport Rolff" sind sie seit Jahren ein Verkaufsschlager und auch regionale Fitness-Studios wie das Grandearea Sports in Stade setzen schon länger auf sie. Die Rede ist von dem innovativen Kurzhantelsystem YAB. Mit ihnen traute sich jetzt deren Erfinder Christian Polenz (48) aus Buxtehude in "Die Höhle der Löwen". Der bereits vor rund einem Jahr aufgezeichnete Fernsehbeitrag wurde jetzt auf VOX ausgestrahlt. "YAB war für die Löwen ein gefundenes...

  • Buxtehude
  • 03.04.20
Grundsteinlegung mit Himmelpfortens Bürgermeister Bernd Reimers (re.), Geschäftsführer 
Meik Mittelstädt (2.v.li.) und der dritten Generation Patrik und Lea Mittelstädt
  2 Bilder

Grundstein für das neue Firmengebäude gelegt
Firma Mittelstädt errichtet in Himmelpforten Neubau neben altem Firmensitz

sb. Himmelpforten. Der Grundstein für die Betriebserweiterung ist gelegt: Am Mittwoch, 1. April, setzte Familie Mittelstädt auf dem Grundstück neben ihrem alten Firmengebäude an der Hauptstraße in Himmelpforten die ersten Mauersteine für einen Neubau. In der Mitte platzierte Geschäftsführer Meik Mittelstädt, der das Familienunternehmen in zweiter Generation führt, einen gravierten Stein mit Firmennamen und Datum. Dieses war übrigens ganz bewusst gewählt. Denn auf den Tag genau vor 46 Jahren, am...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 03.04.20
Das Team des Autohauses Cohrs & Subei (v. li.): Sergej Dargel, Kai Kleinknecht, Andreas Röhrs, Birte Cohrs, Stefan Cohrs, 
Dennis Subei, Margarita Subei, Till Brenner, Benedikt Möller, André Ristau

Die Experten rund ums Kfz
Autohaus Cohrs & Subei seit 5 Jahren in Dohren

bim. Dohren. Das ist eine echte Erfolgsgeschichte! Die beiden Kfz-Techniker-Meister Stefan Cohrs und Dennis Subei haben vor fünf Jahren den Sprung in die Selbstständigkit gewagt und ihr Autohaus Cohrs & Subei, Am Holzfeld 1 in Dohren, eröffnet. Damals war das Autohaus das erste Gebäude in dem von der Gemeinde am Ortsrand Dohrens Richtung Hollenstedt an der Hollenstedter Straße (L141) entwickelten Neubaugebiet. Dank Stefan Cohrs und Dennis Subeis Kompetenz, Zuverlässigkeit und umfangreichem...

  • Tostedt
  • 03.04.20
Niels Battenfeld feierte erst vor zwei Wochen das einjährige Bestehen des neuen "Meinsbur" in Bendestorf. Im WOCHENBLATT beschreibt er die aktuelle Situation

Die Folgen der Corona-Krise
Niels Battenfeld: "Das ist die Corona-Wahrheit!"

Mitarbeiter, Banken und Versicherungen: Unternehmer Niels Battenfeld spricht offen über seine Situation als Hotelier und Gastronom,  mum. Bendestorf. Die Corona-Krise lähmt das Land. Viele Unternehmer fürchten um ihre Existenz. Mit neuen Ideen versuchen sie, sich neue Einnahmemöglichkeiten zu erschließen. Doch was ist mit Hoteliers und Gastronomen, die ihre Häuser schließen müssen? Niels Battenfeld hat voriges Jahr das Meinsbur in Bendestorf übernommen. Auch für dieses Jahr hatte er viele...

  • Jesteburg
  • 03.04.20
Arbeitet übergangsweise wieder als Baggerfahrer: Jaime Wink

Baumaschine statt Gastro
Selbstständiger ist in der Coronakrise beim ehemaligen Arbeitgeber Hoth tätig

os. Buchholz. Das ist einmal eine positive Nachricht in Zeiten der Coronakrise: Das Buchholzer Unternehmen Hoth Kabel- und Rohrleitungsbau hat kurzfristig den selbstständigen Gastronomen Jaime Wink aus Scheeßel als Baggerfahrer eingestellt, bis er mit seinem Restaurant die Krise überwunden hat. Die Geschichte: Jaime Wink hatte bereits früher für Hoth gearbeitet und sich vor rund fünf Jahren mit dem Restaurant selbstständig gemacht. Vor Kurzem fragte er nach, ob er zur Überbrückung der Notlage...

  • Buchholz
  • 03.04.20
Das Team von Kai Wedler setzt Kundenwünsche perfekt um
  5 Bilder

Stets mit Kompetenz und Spaß bei der Arbeit
20 Jahre Kai Wedler GmbH in Buchholz / Unternehmen setzt erfolgreich auf erfahrene und junge Mitarbeiter

20 Jahre Kai Wedler GmbH in Buchholz. Das Unternehmen feiert jetzt diesen runden Geburtstag. Es hat sich in dieser Zeit in der Region um Buchholz, in Hamburg und Schleswig-Holstein einen hervorragenden Ruf rund um die Bedachung erarbeitet. "Mein Dank geht an mein tolles Team, das in allen Arbeitssituationen stets mitzieht, meiner fantastischen Familie, die mich in all den Jahren so hervorragend unterstützt hat, und natürlich an alle treuen Kunden, für die wir in den zwanzig Jahren tätig sein...

  • Buchholz
  • 03.04.20
Michael Schröder (v. li.), Thomas Borck und Raphael Cordes beliefern die Kunden rund um Jesteburg mit ihren Produkten

Die Folgen der Corona-Krise
"Wir sind das Jesteburger Frischetrio"

Top-Service von der Landschlachterei Cordes, Knackig-Frisch und dem Café Alte Sägerei.  mum. Jesteburg. Die Corona-Krise sorgt für neue Geschäftsideen und neue Kooperationen. In Jesteburg haben sich jetzt mit der Landschlachterei Cordes, Knackig-Frisch und dem Café Alte Sägerei drei Betriebe zusammengeschlossen, um ihren Kunden noch mehr Service bieten zu können. Besonders im Blick haben Raphael Cordes, Thomas Borck und Michael Schröder dabei die Mitmenschen, die das Haus nicht verlassen...

  • Jesteburg
  • 03.04.20

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.