Abwasser

Beiträge zum Thema Abwasser

Panorama
Die Kläranlage des AES. Aus technischer Sicht läuft alles. Nur im kaufmännischen Bereich scheint es massive Probleme zu geben alles läuft

Software soll fehlerhaft sein
Seit Januar keine Bescheide: Abwasser-Abrechnungschaos in Stade

jd. Stade. Verkehrte Welt: Bürger wollen ihre Gebühren zahlen, aber die Behörde kassiert das Geld einfach nicht ein. Diese Bürokratie-Posse spielt sich gerade in Stade ab. Ein Softwarefehler soll der Grund dafür sein, dass die stadteigene Abwasserentsorgungs-Gesellschaft AES seit Monaten keine Kanalgebühren einzieht. Zum Jahresbeginn hatte die Stadt die Betriebsführung der AES von den Stadtwerken übernommen - aus vergaberechtlichen Gründen. Seitdem ist das Rathaus für die Erstellung der...

  • Stade
  • 13.05.22
  • 242× gelesen
Panorama
Wie geht es mit dem Drochterser Klärwerk weiter?

Lösungen in der Diskussion
Drochterser Kläranlage ist am Limit

ig. Drochtersen. Die Kapazitäten der Drochterser Kläranlage sind am Limit. Die Aufbereitung des Abwassers wird immer aufwändiger und teurer. Das ganze Klärwerk steht auf dem Prüfstein. Wie aus dieser Misere herauszukommen ist, beschäftigt seit Wochen die Mitglieder des Drochterser Gemeinderates und führt zu heftigen Diskussionen in Ausschusssitzungen. Die Lokalpolitiker kommen zu unterschiedlichen Lösungsansätzen. Konzepte, die der Misere begegnen sollen, sind am Donnerstag, 12. Mai, 19 Uhr,...

  • Drochtersen
  • 03.05.22
  • 150× gelesen
Politik
Die WGH will, dass die Gemeinde den Grundstücksbesitzern das Geld für den Kanalanschluss zurückzahlt
2 Bilder

In Hollenstedt
Gemeinde soll Kanalanschlussgebühren zurückzahlen

bim. Hollenstedt. Bürgermeister von Gemeinden, die nicht hauptamtlich tätig sind, sondern dieses Amt als Ehrenbeamte neben ihrem Beruf ausüben, tragen dennoch eine große Verantwortung - gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Gemeindefinanzen. Hollenstedts Bürgermeister Jürgen Böhme (CDU) steht aktuell in der Kritik der Wählergemeinschaft Hollenstedt (WGH), weil das Rechnungsprüfungsamt (RPA) bei der Prüfung der Jahresabschlüsse 2015 und 2016 Ungereimtheiten beim Anschluss des...

  • Hollenstedt
  • 01.02.22
  • 183× gelesen
Politik
Muss saniert werden: die Drochterser Kläranlage

Kräftige Investitionen
Drochterser Kläranlage ist am Limit

ig. Drochtersen. Die Kapazitäten der Drochterser Kläranlage sind am Limit. Die Aufbereitung des Abwassers wird immer aufwändiger und teurer. Das ganze Klärwerk steht auf dem Prüfstein. Die Optimierung der Abwasserreinigungsanlage Drochtersen ist deshalb der Haupttagesordnungspunkt der Sitzung des Ausschusses für Bau und Verkehr am Dienstag, 25. Januar, um 19 Uhr im Kehdinger Bürgerhaus. Die Kläranlage - 1967 errichtet, 1990 modernisiert und von der EWE Wasser GmbH betrieben - bereitet Rat und...

  • Drochtersen
  • 18.01.22
  • 65× gelesen
Politik
Nimmt den Prüfbericht gelassen: Hollenstedts Bürgermeister Jürgen Böhme
3 Bilder

In Hollenstedt
Verstößt Bürgermeister gegen geltendes Recht?

bim. Hollenstedt. Der Tagesordnungspunkt "Jahresabschluss" in einer Ratssitzung ist eigentlich eine Regularie, die per Handzeichen abgenickt und in der Öffentlichkeit nicht wirklich wahrgenommen wird. Zumal es sich in der Regel um länger zurückliegende Jahresabschlüsse handelt. Die für die Jahre 2015 und 2016 sorgt in der Gemeinde Hollenstedt für einigen Zündstoff - und Kritik an Bürgermeister Jürgen Böhme durch die Wählergemeinschaft Hollenstedt (WGH). Hintergrund sind u.a. vom...

  • Hollenstedt
  • 18.01.22
  • 1.003× gelesen
  • 1
Panorama

Schäden Abwasserschacht
Neu Wulmstorf: Sperrung der Kurt-Schumacher-Straße

sv/nw. Neu Wulmstorf. Wegen Schäden am Abwasserschacht musste die Kurt-Schumacher-Straße kurzfristig gesperrt werden und bleibt zunächst gesperrt. Grund dafür ist ein Schaden an einem Abwasserschacht, den die Firma "Hamburg Wasser" bei einer Routineuntersuchung am 11. Januar im Bereich Kurt-Schumacher-Straße 17 festgestellt hat. Um eine Gefahr für den Verkehr auszuschließen, wurde in Abstimmung mit der Gemeinde Neu Wulmstorf eine umgehende Vollsperrung des Bereichs eingerichtet. Dies betrifft...

  • Neu Wulmstorf
  • 14.01.22
  • 95× gelesen
Service

Neu Wulmstorf
Straßenreinigung und Abwasserbeseitigung werden teurer

sv. Neu Wulmstorf. Die Gebühr für Hauskläranlagen und Gruben erhöht sich, nachdem die Gemeinde in einem öffentlichen Vergabeverfahren die Abwasserbeseitigung bis zum 31. Dezember 2026 an die Firma HanseWasser Bremen vergeben hat. Aufgrund gestiegener Abfuhrpreise erhöht sich die Regelabfuhr aus Hauskläranlagen auf 66,64 Euro und die Abfuhr aus Mehrkammer-Absetzgruben und abflusslosen Sammelgruben auf 62,94 Euro. Ebenfalls neu auszuschreiben war die Vergabe der Reinigung von Straßen im...

  • Neu Wulmstorf
  • 11.01.22
  • 37× gelesen
Politik
Klärwerksleiterin Simone Meiert ist für den technischen Bereich zuständig. Das gesamte Thema Abwasser ist bei Fachbereichsleiter Nils Jacobs angesiedelt

Verwaltung übernimmt von den Stadtwerken die Abrechnung für die Abwasserentsorgung
Abwassergebühren in Stade: Künftig wird die Stadt kassieren

jd. Stade. Einfach den Stöpsel ziehen und das Wasser im Abfluss ablaufen lassen: Was danach genau mit unserem Abwasser passiert, wissen sicher die wenigsten. So viel dürfte aber bekannt sein: Das angeschmutzte Nass landet letztendlich im Klärwerk, um dort gereinigt zu werden. Das kostet Geld und deswegen werden Abwassergebühren erhoben. Die haben die Stader bisher an die Stadtwerke entrichtet. Diese sind ab dem kommenden Jahr aber nicht mehr zuständig. Ab Januar 2022 übernimmt die Stadt die...

  • Stade
  • 09.11.21
  • 493× gelesen
Panorama
Kanalbauarbeiten sind eine aufwändige und kostenintensive Maßnahme (Symbolbild)

Gewässerschutzbeauftragte legt Bericht für 2020 vor
Sanierung des Stader Kanalnetzes ist nötig

jab. Stade. Der Gewässerschutzbericht für das Jahr 2020, der von der Gewässerschutzbeauftragten Simone Meiert verfasst wurde, sowie der Jahresabschluss 2020 der Abwasserentsorgung liegen vor. Sie zeigt auf, dass künftig hohe finanzielle Kosten bei der Sanierung des Kanalnetzes nötig sein werden, um den Zustand nicht nur zu halten, sondern auch zu verbessern. Laut Bericht sind 50 Prozent der Entwässerungskanäle 41 Jahre alt oder sogar älter. Bei diesen Kanälen wird von einer regelmäßigen...

  • Stade
  • 10.08.21
  • 96× gelesen
  • 1
Politik
Wurde entlastet: Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus

Olaf Muus für Haushaltsjahre 2009 bis 2017 entlastet
Jahresabschlüsse und Infos über Satzungen der Samtgemeinde Hanstedt

sv/nw. Hanstedt. Die Berichte über die Prüfungen der Jahresabschlüsse für die Jahre 2009 bis 2017 der Samtgemeinde Hanstedt liegen vor. Diese wurden dem Samtgemeinderat vorgelegt, der daraufhin Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus die Entlastung für die Haushaltsjahre 2009 bis 2017 erteilte. Entlastung erhielt Muus auch in seiner Funktion als Gemeindedirektor nach Prüfung der Jahresabschlüsse 2009 bis 2017 der Gemeinde Hanstedt für die entsprechenden Haushaltsjahre. Die Jahresabschlüsse, die...

  • Hanstedt
  • 04.01.21
  • 235× gelesen
Politik
Die Gebühren für die Abwasserentsorgung steigen auch im kommenden Jahr Foto: as

Gemeinde Rosengarten
Kleinkläranlagen: Kosten steigen

Rat der Gemeinde Rosengarten am 15. Dezember as. Rosengarten. Die Kosten für Entsorgung von Abwasser aus Kleinkläranlagen steigen stetig. Auch im kommenden Jahr müssen sich die Besitzer von Grundstücksabwasseranlagen in Rosengarten auf eine Preiserhöhung einstellen. Die Gebühren für die Abwasserentsorgung sind deshalb Thema auf der Sitzung des Rates der Gemeinde Rosengarten am Dienstag, 15. Dezember, um 19 Uhr in der Sporthalle Klecken (Hainbuchenweg 19). Abzüglich der 66 Kläranlagen im Bereich...

  • Rosengarten
  • 08.12.20
  • 420× gelesen
Panorama
Derzeit liegt das Gelände an der Langenrehmer Dorfstraße brach.
Kann ein neuer B-Plan Abhilfe schaffen?
2 Bilder

Bauausschuss der Gemeinde Rosengarten: Verwaltung will B-Plan "Wilms Hoff" aufheben
Neuer Plan für Langenrehm

as. Nenndorf/Langenrehm. Wie soll es weitergehen mit Langenrehm? Darüber berät der Bauausschuss in seiner Sitzung am Dienstag, 22. Oktober, um 19 Uhr im Rathaus der Gemeinde Rosengarten (Bremer Straße 42) in Nenndorf. Im März 2017 hatte der Verwaltungsausschuss die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes (B-Plan) "Wilms Hoff" beschlossen: Projektentwickler Steffen Lücking wollte auf der rund 10.000 Quadratmeter großen Fläche an der Langenrehmer Dorfstraße insgesamt 25 Wohneinheiten...

  • Rosengarten
  • 15.10.19
  • 538× gelesen
Panorama

Langenrehm
Grasfaser statt Glasfaser

as. Langenrehm. Nach und nach schließt Buchholz Digital die Rosengartenortschaften ans Glasfasernetz an. Auch die Langenrehmer haben jetzt die Chance auf eine schnelle Internetverbindung. Ein schnelles Tempo wünscht sich der Langenrehmer Investor Steffen Lücking auch für seine Bauvorhaben. Wie berichtet, möchte Lücking 45 Wohneinheiten im Dorf realisieren. "Jetzt haben wir zwar Glasfaser, aber sonst noch nichts. Die Entwässerung ist bis heute noch nicht geklärt", kritisiert er. Lücking nimmt...

  • Rosengarten
  • 17.09.19
  • 173× gelesen
Politik
75 Anlieger werden an das Kanalnetz angeschlossen

Rat der Gemeinde Rosengarten stimmt für Kompromiss

Abwasserentsorgung Langenrehm: Talweg / Am Gannaberg bleibt dezentral as. Langenrehm. Das Schmutzwasser der Langenrehmer Siedlung Gannaberg/Am Hamboken wird im Bereich Talweg/Hinterlieger Am Gannaberg weiterhin dezentral entsorgt. Das hat der Rat der Gemeinde Rosengarten in seiner jüngsten Sitzung mit 17 Ja-Stimmen entschieden. Die Gruppe CDU/FDP hat sich mit neun Stimmen enthalten. Wie berichtet, ist in der Siedlung Gannaberg/Am Hamboken eine Sammelkläranlage defekt. Die Siedlung soll deshalb...

  • Rosengarten
  • 09.10.18
  • 110× gelesen
Politik

Kläranlage oder Kanal?

Umweltausschuss berät am 7. Juni über Schmutzwasserentsorgung in Langenrehm as. Langenrehm. Die Abwasser-entsorgung der Siedlung Gannaberg und Hamboken in Langenrehm steht auf der Tagesordnung des Umweltausschusses am Donnerstag, 7. Juni, um 19 Uhr im Rathaus (Bremer Str. 42) in Nenndorf. 28 Haushalte sind dort an eine Sammelkläranlage aus den 1970er Jahren angeschlossen. Die veraltete Anlage funktioniert nicht mehr richtig, die Sickerschächte sind defekt, die Reinigungstechnik veraltet. 2016...

  • Rosengarten
  • 05.06.18
  • 184× gelesen
Panorama
Immer mehr Deutsche greifen zu Feuchtpapier
3 Bilder

Sauberer Po - verstopftes Klo: Verwendung von Feuchttüchern bereitet den Abwasser-Entsorgern zunehmend Probleme

(jd). Mit seinem Job bei der Buxtehuder Stadtentwässerung ist Stefan Waßmann ganz zufrieden. Doch eine Sache stinkt dem Mechaniker gewaltig: Immer öfter muss er ausrücken, weil eine Pumpe verstopft ist. Vor allem aus einem Grund: achtlos ins Klo geworfenes Feuchtpapier. Waßmann steht mit seinem Ärger nicht allein da. Überall haben Klärwerksbetreiber mit Problemen zu kämpfen, die im WC weggespülte Feuchttücher verursachen. Wenn eine Pumpe nicht mehr läuft, schlägt das Warnsystem per...

  • Buxtehude
  • 22.04.16
  • 927× gelesen
Politik
Beim Untervoigt in Apensen wurden die maroden Rohrleitungen bereits ausgebessert
2 Bilder

Jetzt kommen Gebühren fürs Regenwasser: Stadtentwässerung Buxtehude ist ab 2016 für Regenwasserentsorgung in Apensen zuständig

wd. Apensen. Starke Regenfälle nehmen zu, ein teilweise marodes Kanalsystem und durch die neuen Baugebiete immer mehr versiegelte Flächen - um möglichen Überschwemmungen vorzubeugen, hat die Verwaltung der Samtgemeinde Apensen die Zuständigkeit für das Regenwasserkanalnetz der Gemeinde Apensen ab Januar 2016 der Stadtentwässerung Buxtehude übertragen. "Wir haben bei uns im Rathaus keine Fachleute für technische Anlagen", erklärt Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer. "Deswegen wollten wir die...

  • Apensen
  • 18.08.15
  • 477× gelesen
Politik
Kämmerer Matthias Parchatka

Stadt ist ein gesunder Konzern

thl. Winsen. Als Konzern ist die Stadt Winsen gut aufgestellt. Das geht aus dem Jahresabschluss 2013 hervor, der einen Überschuss von rund 5,8 Millionen Euro im ordentlichen Ergebnis und 102.000 Euro im außerordentlichen Ergebnis aufweist. Das geht aus einer Vorlage für den Wirtschaftsausschuss hervor, der am Montag, 2. März, um 18 Uhr öffentlich im Sitzungssaal des Rathauses tagt. "Das Gesamtergebnis setzt sich aus der Summe der Ergebnisrechnungen der Stadtverwaltung und des Haushalts Abwasser...

  • Winsen
  • 24.02.15
  • 165× gelesen
Panorama
Hat auch die Gräben an der Aue im Blick: Hans-Martin Vogt (kl. Foto)

Von Bausünden und gestauten Bächen: Die liebe Not mit dem Wasser

jd. Ahlerstedt. Ein Landwirt redet Tacheles: Gut funktionierender Hochwasserschutz ist für alle wichtig. "Den Leuten würde das Wasser zwar nicht bis zum Hals stehen, aber selbst bis zu den Fußknöcheln wäre es schlimm genug - und zwar dann, wenn die Brühe durch die gute Stube läuft", sagt Hans-Martin Vogt. Für den Landwirt aus Ahlerstedt ist der Hochwasserschutz ein wichtiges Thema. Dabei denkt er nicht nur an das eigene Interesse. Sicher will er seinen Hof und die dazugehörigen Ackerflächen vor...

  • Harsefeld
  • 28.11.14
  • 393× gelesen
Panorama
Jürgen Albrechtsen am Schacht seiner Kläranlage. Er besitzt die erforderliche Ausrüstung, um selbst Proben ziehen zu können
2 Bilder

Eine Stinkwut auf die Behörden

jd. Drochtersen-Hüll. Rentner ärgert sich über Erlass: Die Kontrolle seiner Klein-Kläranlage kostet nun fast das Fünffache. "Die Behörden drangsalieren uns Bürger mit immer neuen Bestimmungen", ärgert sich Jürgen Albrechtsen. Der Rentner aus Hüll bewohnt mit seiner Frau ein kleines Häuschen - inmitten von Moor und Marsch sowie abseits aller Abwasserleitungen. Um sein Schmutzwasser umweltbewusst zu reinigen, betreibt er seit Jahrzehnten eine sogenannte Schilfbeet-Kläranlage. Regelmäßig wird ihm...

  • Drochtersen
  • 17.09.14
  • 758× gelesen
Wirtschaft
Grundsteinlegung mit (v. li.): AEF-Geschäftsführer Hans Bullwinkel, EWE WASSER-Geschäftsführer Gerhard Maurer, Samtgemeinde-Bürgermeister Friedhelm Helk und AEF-Geschäftsführer und Kämmerer Rüdiger von Riegen
8 Bilder

Ende der Bescheidenheit

Mitarbeiter der Kläranlage Fredenbeck bekommen neues Betriebsgebäude sb. Fredenbeck. Toilettenspülung, große Wäsche, Duschbad - täglich fließt in der Samtgemeinde Fredenbeck Abwasser durch die Kanalisation und landet in der Abwasser-Reinigungsanlage am Fredenbecker Ortsausgang Richtung Schwinge. Vergangenen Freitag wurde dort der Grundstein für ein neues Gebäude gelegt. "Damit bringen wir den Betrieb nicht nur auf den neuesten Stand der Technik, sondern schaffen auch genug Platz für die fünf...

  • Fredenbeck
  • 05.08.14
  • 695× gelesen
Politik
Sie feiern zehn Jahre Druckrohrleitung (v.l.): Natalie Le Roy, Thomas Müller-Wegert, Joachim Zinnecker, Wolf Rosenzweig und Jürgen Badur

28 Millionen Kubikmeter Schiet - darüber muss man reden!

tk. Buxtehude. Vier Milliarden Wasserflaschen mit jeweils 0,7 Litern Inhalt auf einem Haufen ergeben einen Riesenberg. In diesem gigantischen Flaschenberg steckten rechnerisch 2,8 Millionen Kubikmeter Flüssigkeit. So viel Abwasser wird jährlich von Buxtehude, Apensen und Neu Wulmstorf nach Hamburg gepumpt. Macht in zehn Jahren 28 Millionen Kubikmeter Schiet. "10 Jahre Abwasserdruckleitung Buxtehude-Hamburg" war das Thema der Pressekonferenz am Mittwochvormittag in Buxtehuder Stadthaus. Das...

  • Buxtehude
  • 06.12.13
  • 571× gelesen
Politik

Abwasser wird günstiger

mum. Egestorf. Das sind gute Nachrichten für die Egestorfer. Rückwirkend zum 1. Januar wird die Gebühr für die Abwasserbeseitigung pro Kubikmeter um 52 Cent auf drei Euro gesenkt. Das macht für eine Familie mit fünf Personen etwa 25 Euro im Jahr (50 Kubikmeter). Hintergrund der Gebührensenkung: In den vergangenen drei Jahren wurde ein Überschuss in Höhe von etwa 168.000 Euro erwirtschaftet, der nach der Vorgabe durch das Niedersächsische Kommunalabgabengesetz (NKAG) innerhalb des nächsten...

  • Hanstedt
  • 29.01.13
  • 122× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.