Samtgemeinde-Bürgermeisterin

Beiträge zum Thema Samtgemeinde-Bürgermeisterin

Politik
In ihrem neuen Amt als Samtgemeinde-Bürgermeisterin geht Ute Kück ihren eigenen Weg, verfolgt aber die gleichen Ziele wie ihr Vorgänger Rainer Schlichtmann

Sie geht ihren eigenen Weg
Samtgemeinde-Bürgermeisterin Ute Kück sprach mit dem WOCHENBLATT über anstehende Themen

jab. Harsefeld. Rund zwei Wochen sitzt Ute Kück als neue Samtgemeinde-Bürgermeisterin in Harsefeld im Chefsessel. Derzeit ist sie mit der Einarbeitung und dem Kennenlernen der einzelnen Bereiche im Rathaus beschäftigt. Doch sie steckt auch schon mitten in der Arbeit. Zeit, einmal nach ihren konkreten Plänen zu fragen, die sie für Themen bereithält, die die Samtgemeinde bewegen. Ihre Aufgabe: Sätze, die vom WOCHENBLATT vorgegeben werden (fett markiert), zu vervollständigen: Die derzeitige...

  • Harsefeld
  • 26.11.20
Politik
Bei Ratssitzungen wie hier im Beekhoff in Beckdorf, kommt es immer wieder zu
Unstimmigkeiten (v.li.): Ratsmitglied Christian Wilkens, Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock, Protokollführerin Martina Wierzbicki, Bauamtsleiterin Sabine Benden

Eine Stimme fehlt / Neue Strategie des Apensener Samtgemeinderats
Bürgermeisterin-Abwahl wurde abgeblasen

sla. Apensen. Da der Apensener Samtgemeinderat schon seit längerem unzufrieden mit der Arbeit der Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra-Beckmann Frelock (UWA) ist, hatten die drei Fraktionsvorsitzenden Christian Wilkens (CDU), Karin Siedler-Thul (SPD) und Frank Buchholz (FWG) der Samtgemeinde-Bürgermeisterin bei einem Gespräch am 20. Oktober den Rücktritt nahegelegt oder ansonsten die Einleitung eines Abwahlverfahrens angekündigt (das WOCHENBLATT berichtete). Doch dem Samtgemeinderat fehlt...

  • Apensen
  • 17.11.20
Politik
Viele sägen an ihrem Stuhl: Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock an ihrem Arbeitsplatz im Apensener Rathaus

Ratsmitglieder sind unzufrieden mit der Arbeit von Petra Beckmann-Frelock
Rücktritt gefordert

sla. Apensen. In Apensen überschlagen sich die Ereignisse: Mehrere Fraktionsvorsitzende wollen, dass Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock ihr Amt niederlegt. Auf WOCHENBLATT-Nachfrage äußerte Beckmann-Frelock, dass die Fraktionsvorsitzenden Frank Buchholz (FWG), Christian Wilkens (CDU) und Karin Siedler-Thul (SPD) mit ihr am 22. Oktober ein Gespräch führten und mitteilten, sie seien mit der Arbeit der Samtgemeinde-Bürgermeisterin nicht zufrieden - und sie hätten die nötige...

  • Apensen
  • 06.11.20
Politik
Der Samtgemeinderat-Vorsitzende Christian Wilkens (CDU, v. li.),
Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock, Protokollführerin Martina Wierzbicki und Bauamtsleiterin Sabine Benden

Schon wieder Ärger bei der Sitzung des Samtgemeinderates
Apensens Rathaus eine "Stasizentrale"?

sla. Apensen. "Wegen der ständigen Querelen schämen wir uns mittlerweile, offen zu sagen, dass wir aus Apensen kommen. Daher müssen wir jetzt mal mehr Präsenz zeigen", so eine Bürgerin auf dem Weg zur Ratssitzung der Samtgemeinde Apensen am vergangenen Mittwoch, die mit dem späten Beginn um 20.30 Uhr im Beekhoff in Beckdorf schon mal nicht besonders bürgerfreundlich anberaumt war. Zahlreich erschienene Bürger waren offensichtlich gleicher Meinung und meldeten sich bei der Bürgerfragestunde zu...

  • Apensen
  • 27.10.20
Politik
Ratsvorsitzender Christian Wilkens (CDU) und Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock bei der Ratssitzung im Beekhoff

Apensens Samtgemeinde-Bürgermeisterin Beckmann-Frelock und Ratsmitglieder liegen im Clinch
Tiefe Gräben in der Politik

sla. Apensen. Den Apensener Bürgern wird von der Politik derzeit einiges zugemutet. Obwohl die Ratssitzung vergangenen Mittwoch in den Beekhoff verlegt worden war, um hier endlich eine bessere Akustik vorzufinden als bislang in der Apensener Sporthalle, mussten die Bürger bei dem für 20.30 Uhr sehr spät angesetzten öffentlichen Teil auch noch fast eine Stunde vor der Tür warten, bis ihnen nach der zuvor nicht-öffentlichen Sitzung endlich um 21.15 Uhr Einlass gewährt wurde. Zu Recht beschwerten...

  • Apensen
  • 29.09.20
Politik
Bürgerinnen und Bürger versammelten sich, um zu zeigen, dass sie hinter der Samtgemeinde-Bürgermeisterin Beckmann-Frelock stehen

UWA-Initiative: Rund 30 Bürgerinnen und Bürger versammeln sich vor dem Junkernhof
Demo gegen Mobbing der Bürgermeisterin

sla. Apensen. "Unsere Samtgemeinde-Bürgermeisterin wird regelrecht gemobbt", sagt UWA-Fraktionsvorsitzender Stefan Reigber, der nach der letzten Ratssitzung (siehe WOCHENBLATT-Artikel oben) kurzfristig zu einer Demonstration für Samstagmorgen vor dem Apensener Rathaus aufgerufen hatte und diese zuvor offiziell beim Ordnungsamt angemeldet hatte. Rund dreißig Bürgerinnen und Bürger folgten seinem Aufruf und trafen sich zur friedlichen Versammlung, um ein Zeichen zu setzen, dass sie hinter...

  • Apensen
  • 29.09.20
Politik
Der Aschenbecher vor der Rathaustür ist lediglich für Besucher zum Ausdrücken ihrer Zigarette gedacht
2 Bilder

Rauchverbot ab 1. Oktober sorgt für schlechtes Klima
Dicke Luft im Rathaus Apensen

sla. Apensen. Ein Rauchverbot ab 1. Oktober, Aschenbecher und ein Raucherüberstand sorgen für dicke Luft im Apensener Rathaus. "Grundsätzlich freut es mich, dass das Thema Nichtraucherschutz von der Hauptverwaltungsbeamtin aufgegriffen wird", sagt Samtgemeinderatsmitglied Andreas Steltenpohl (CDU). Allerdings bezweifelt dieser die guten Absichten von Verwaltungschefin Petra Beckmann-Frelock, sondern wirft ihr vor, damit insbesondere eine Mitarbeiterin, die starke Raucherin ist, verärgern zu...

  • Apensen
  • 22.09.20
Politik
Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock

Samtgemeinde-Bürgermeisterin soll Einsicht in Akten und Mails geben
Schon wieder Zoff in Apensen

sla. Apensen. Wird es zu einer Klärung vor dem Verwaltungsgericht kommen? Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock verweigert Einsicht in ihren Mail-Account. Hintergrund ist der Kita-Streit über die angeblich zu hohen Kosten, der inzwischen durch einen Betriebsführungsvertrag mit dem ev.-luth.Kindertagesstättenverband Buxtehude beigelegt wurde. Im Nachgang hat der Samtgemeinderat Apensen bei seiner Sitzung am vergangenen Mittwochabend beschlossen, dass Samtgemeinde-Bürgermeisterin...

  • Apensen
  • 18.08.20
Politik
Auf dem Chefsessel: Petra Beckmann-Frelock an ihrem Arbeitsplatz im Apenser Rathaus

Apensens Samtgemeinde-Bürgermeisterin spricht mit dem WOCHENBLATT
Petra Beckmann-Frelock: Ein Jahr im Amt

sla. Apensen. "Es war kein leichter Start. Aber das war klar", sagt Petra Beckmann-Frelock. "Ich habe mich als Kandidatin der UWA aufstellen lassen, dadurch war die Konfrontation bereits programmiert - und das wird auch so bleiben", ergänzt die Samtgemeinde-Bürgermeisterin. Als sie vor einem Jahr gewählt wurde, hatte sie selbst nicht mit einem Sieg gerechnet. "Ich wusste, dass die Gegenkandidatin ein Verwaltungsprofi ist", erklärt sie. Doch ihr eigener Heimvorteil, der mit dem Wahlslogan "Aus...

  • Buxtehude
  • 07.07.20
Politik
Ute Kück erhielt unter anderem von Noch-Rathauschef Rainer Schlichtmann als Gratulation zum Wahlsieg einen Blumenstrauß
4 Bilder

Erfolgreiche Wahl zur Samtgemeinde-Bürgermeisterin
Mehrheit in der Samtgemeinde Harsefeld stimmt für Ute Kück

jab. Harsefeld. Ihr Wunsch von 33,33 Prozent Wahlbeteiligung wurde zwar nicht erfüllt, dennoch war die Freude bei Ute Kück groß, als das Ergebnis der Wahl zur Samtgemeinde-Bürgermeisterin am Sonntagabend im Rathaus verkündet wurde. Im Beisein von Kommunalpolitikern aller Parteien, Familie und Freunden feierte die künftige Rathauschefin, wenn auch mit Einschränkungen wegen Corona, ihren Sieg. Mit 93,39 Prozent stimmten die Wahlberechtigten für ihre neue Samtgemeinde-Bürgermeisterin. Nur 317 von...

  • Harsefeld
  • 16.06.20
Politik
Mit großer Mehrheit gewählt: Erika Hatecke

Tolles Wahlergebnis für Hatecke

Künftige Samtgemeinde-Bürgermeisterin erhält 95 Prozent der Stimmen ig. Freiburg. Ein überwältigendes Ergebnis! Erika Hatecke tritt die Nachfolge von Edgar Goedecke als neue Samtgemeinde-Bürgermeisterin an. Antrittstermin: 1. Mai 2020. 95 Prozent der Wähler gaben der angehenden Verwaltungschefin ihre Stimme. 6.255 Bürger waren wahlberechtigt, 2.053 gingen zur Urne oder stimmten per Briefwahl ab. 1.945 entschieden sich für Hatecke. "Das ist ein absolut tolles Ergebnis", so ihr Kommentar....

  • Drochtersen
  • 12.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.