Briefwahl

Beiträge zum Thema Briefwahl

Politik
Die Verwaltungen müssen immer mehr Briefwahlunterlagen ausstellen   Foto: jd

Lifestyle-Trend Briefwahl: Nur bequem oder wirklich notwendig?

(jd). Es ist Wahltag - und niemand geht wählen. Ein Szenario, das in wenigen Jahren Realität sein könnte, wenn dieser Trend anhält: Immer mehr Bürger meiden den Weg ins Wahllokal und stimmen per Briefwahl ab. Auch in unserer Region steigt die Zahl der Briefwähler: Im Wahlkreis Stade I / Rotenburg II waren es bei der Bundestagswahl ca. 33.000 der rund 152.000 Wähler, im Wahlkreis Harburg 40.000 von knapp 162.000 Wählern. Im Vergleich zum Urnengang vor vier Jahren sind das 34 bzw. 26 Prozent...

  • Stade
  • 13.10.17
Politik
Auszählung im Rathaus in Himmelpforten. Erste Samtgemeinderätin Ute Kück (4. v. re.) und Mitarbeiter mit vielen Briefwahlformularen

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen SPD und CDU in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten

Rund 1.700 Briefwahlen in der Super-Kommune tp. Oldendorf-Himmelpforten. Spannung bei der Kommunalwahl in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten. Beim Kampf um die Sitze im kommenden Samtgemeinderat lieferten sich die CDU und SPD am Wahlabend ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Gegen 0.40 Uhr waren alle 25 Wahlbezirke ausgezählt. Die CDU erlangte rund 37 Prozent der Stimmen, gefolgt von der SPD mit 32 Prozent. Bislang lagen die Verhältnisse noch bei 43 Prozent für die CDU und 27 Prozent für die SPD....

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 11.09.16
Politik

Sechs Briefwahlbezirke in Stade

tp. Stade. Die Stadt Stade hat die Zahl der Briefwahlbezirke für die bevorstehende Kommunalwahl am Sonntag, 11. September, auf sechs verdoppelt. Damit trägt die Stadtverwaltung dem deutlichen Anstieg der Briefwahlen Rechnung. Durch den Schritt steht nun in den zugehörigen sechs Briefwahlausschüssen mehr Personal für eine zügige Auszählung der Wählerstimmen bereit.

  • Stade
  • 10.03.16
Politik

Briefwahlunterlagen rechtzeitig beantragen

os. Buchholz. Wer bei der Stichwahl um das Bürgermeister-Amt in Buchholz am Sonntag, 15. Juni, per Brief wählen möchte, muss seine Wahlunterlagen bis Freitag, 13. Juni, 13 Uhr im Wahlbüro im Rathaus beantragt haben. Darauf weist die stellvertretende Wahlleiterin Birgit Diekhöner hin. Die Unterlagen müssten bis spätestens Sonntag, 18 Uhr, im Rathaus vorliegen. Wer den Postweg nutzt, solle die Postlaufzeiten beachten, rät Diekhöner.

  • Buchholz
  • 07.06.14
Politik
Lieferten sich ein spannendes Duell: der neue Landrat Rainer Rempe (li.) und Thomas Grambow

Am Ende wurde es noch knapp

Rainer Rempe ist neuer Landrat im Landkreis Harburg / Starker Herausforderer Thomas Grambow os. Winsen. Als die ersten Ergebnisse zur Landratswahl aus Bötersheim eintrafen, war für die Wahlbeobachter im Winsener Kreishaus klar: „Das Ding ist durch für Rainer Rempe.“ Der Erste Kreisrat hatte in der Tostedter Gemeinde, die traditionell besonders schnell ihre Wahlstimmen auszählt und den Wahltrend zuverlässig vorgibt, mehr als 58 Prozent der Stimmen geholt, sein SPD-Herausforderer Thomas Grambow...

  • Buchholz
  • 27.05.14
Politik
Ist "aus allen Wolken gefallen", als er vom geplanten Neubau für weitere Hortplätze erfuhr: Dieter Kröger (Grüne) fühlt sich durch die Vorgehensweise des Verwaltungschefs "massiv überfahren"
3 Bilder

Bürgerbefragung und Grundsteinlegung des Mensabaus: Zoff im Samtgemeinderat Apensen

Hoch her ging es vergangene Woche im Samtgemeinde-Rat in Apensen. Gleich zwei Themen wurden von den Politikern emotional diskutiert: Die Bürgerbefragung zum Winterdienst sowie die Frage nach dem Bedarf an Kinderbetreuung. • Bei der Grundsteinlegung für den Mensabau mit vier Horträumen in Apensen an der Schulstraße vor zweieinhalb Wochen hatte Samtgemeindebürgermeister Peter Sommer öffentlich verkündet, schon jetzt sei klar, dass die Betreuungsplätze nicht ausreichen würden. Daher sei auf dem...

  • Apensen
  • 13.05.14
Politik
Bald sind Wahlen. Am Stader Rathaus wurden die Flaggen gehisst

Wähler können Briefwahlunterlagen anfordern

tp. Stade. Schon vor Sonntag, 25. Mai, dem Tag der Europawahl, der Wahl von Landrätin oder Landrat und in einigen Kommunen der Bürgermeister im Landkreis Stade, können Wähler ihre Stimme per Briefwahl abgeben. Eine Begründung ist dafür nicht erforderlich. Darauf weist Kreiswahlleiter Dr. Eckart Lantz hin. Stimmzettel und die erforderlichen Briefumschläge können mit der Wahlbenachrichtigungskarte angefordert werden, die inzwischen von den Rathäusern der Hansestädte und Gemeinden an alle...

  • Stade
  • 09.05.14
Service

Gemeinde Seevetal: Unterlagen zur Stichwahl liegen vor

kb. Seevetal. Wer wird neuer Bürgermeister von Seevetal? Die Frage entscheidet sich bei der Stichwahl am 6. Oktober zwischen Martina Oertzen (CDU) und Ulrich Sauck (SPD). Wer am Wahltag nicht die Möglichkeit hat, seine Stimme abzugeben, kann ab sofort Briefwahlunterlagen beantragen. Das ist auch elektronisch unter http://www.wahlschein.seevetal.de möglich. Ein erneuter Versand von Wahlbenachrichtigungskarten erfolgt nicht.

  • Seevetal
  • 27.09.13
Politik

Briefwahl rechtzeitig!

(nw). Der Kreiswahlleiter des Wahlkreises 36 Harburg, Thorsten Heinze, weist darauf hin, dass die Bürgerinnen und Bürger die Briefwahlunterlagen zur Bundestagswahl ab 19. August 2013 bei den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden im Landkreis Harburg beantragen können. Voraussetzung ist, dass sie dort zum Stichtag 18. August 2013 ihren Hauptwohnsitz gemeldet haben. Wahlberechtigte, die für die Bundestagswahl am Sonntag, 22. September 2013, von ihrem Recht der Briefwahl Gebrauch machen, müssen...

  • 26.08.13
Politik

Unterlagen für Briefwahl

thl. Winsen. Wer zur Bundestagswahl am Sonntag, 22. September, keine Zeit hat, sein Wahllokal selbst aufzusuchen, kann jetzt die Briefwahlunterlagen beantragen. Darauf weist die Stadt Winsen hin. Der entsprechende Antrag befindet sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte. Dort muss er ausgefüllt und ausreichend frankiert ans Rathaus geschickt werden. Alternativ kann der Antrag auch online unter www.winsen.de heruntergeladen werden. Die dritte Möglichkeit ist, persönlich während der...

  • Winsen
  • 26.08.13
Politik
Die Broschüre zur Bundestagswahl ist immer griffbereit: Birgit Diekhöner bereitet die Bundestagswahl in Buchholz vor

"Wahlvorbereitung ist ein schwieriges Geschäft"

os. Buchholz. Frei nach dem Motto "Nach der Wahl ist vor der Wahl" hatte Birgit Diekhöner in den vergangenen Monaten gut zu tun. Die stellvertretende Wahlleiterin in der Stadt Buchholz kümmert sich wenige Monate nach der Landtagswahl darum, dass die Bundestagswahl in der Nordheidestadt am 22. September korrekt verläuft. "Eine Wahl vorzubereiten, ist ein schwieriges Geschäft", weiß Diekhöner. Das funktioniert, weil sie auf zahlreiche ehrenamtliche Wahlhelfer sowie einen Stamm von 30 Mitarbeitern...

  • Buchholz
  • 09.07.13
Politik

Briefwahlunterlagen bis Freitag abholen

os. Buchholz. Wähler in Buchholz, die bei der Landtagswahl am kommenden Sonntag ihre Stimme per Brief abgeben wollen, müssen ihre Unterlagen bis spätestens Freitag, 18. Januar, 13 Uhr, im Buchholzer Rathaus abgeholt haben. Darauf weist die stv. Wahlleiterin in der Nordheidestadt, Birgit Diekhöner, hin. Die Unterlagen müssen bis Sonntag, 20. Januar, 18 Uhr, im Kreishaus in Winsen vorliegen.

  • Buchholz
  • 14.01.13
Politik

Briefwahllokal zur Landtagswahl 2013 im Stader Rathaus

Das Briefwahllokal für die Landtagswahl 2013 ist bereits im Alten Stader Rathaus, Hökerstr. 2, eingerichtet. Wer am Wahltag, Sonntag, 20. Januar, verhindert ist, kann ab jetzt im Briefwahllokal im Raum "Karlshamn" seine Stimme abgeben. • Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag 8.30 bis 12 Uhr, Dienstag, 8.30 bis 12 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr, Donnerstag 8.30 bis 18 Uhr

  • Stade
  • 14.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.