Alles zum Thema Radfahren

Beiträge zum Thema Radfahren

Sport
Jede Menge Spaß beim Faszien-Training
3 Bilder

Äußerst bunt und vielfältig

Der Verein "Freizeit- und Gesundheitsforum Stade" hat viel zu bieten sb. Stade. Er ist der Verein mit dem größten Yoga-Angebot der Stadt: Das "Freizeit- und Gesundheitsforum Stade" (Fruges) bietet mehr als 20 Yoga-Kurse pro Woche an. Aber: "Wir können viel mehr", sagen die Vereinsvorsitzenden Kerstin Wilkening und Silke von Holten. "Unser Verein ist bunt und hält ein breites Angebot von Aquafitness über Gymnastik, Pilates und Faszientraining bis zu Radtouren, Walken und Wandern bereit."...

  • Stade
  • 06.02.19
Panorama
Der Autofahrer überholt die Radfahrerin. An dieser Stelle ist der Ottensener Weg so schmal, dass nur rechts ein Schutzstreifen ist. Links sind Piktogramme  Foto: wd

Von "Schwachsinn" bis "endlich" - Das sagen Buxtehuder zum neuen Rad-Verkehrskonzept auf dem Ottensener Weg

 "Was halten Sie von dem neuen Radverkehrskonzept auf dem Ottensener Weg"?" wollte das WOCHENBLATT von den Lesern wissen, nachdem eine Redakteurin vor zwei Wochen auf Einladung der Hansestadt Buxtehude mit Vertretern der Stadt von Ottensen bis zur Rennbahn geradelt ist und über das neue Konzept berichtet hatte. Dem Aufruf, von ihren Radfahr-Erlebnissen zu berichten, sind zahlreiche WOCHENBLATT-Leser aus Buxtehude gefolgt. Was WOCHENBLATT-Leser zum Rad-Verkehrskonzept sagen (die Texte sind...

  • Buxtehude
  • 18.12.18
Panorama
Rainer Ratzke (li.), Leiter Straßen- und Tiefbau von der Hansestadt Buxtehude, und Ratsherr Ulrich 
Felgentreu warten auf der Aufstellfläche Höhe Torfweg darauf, dass die Ampel grün wird Fotos: wd
2 Bilder

So radeln Sie in die Stadt: Hansestadt Buxtehude erklärt die neue Radverkehrsführung am Ottensener Weg

Ein Miteinander von Rad- und Autofahrern auf der Straße, das soll das neue Radfahrkonzept in Buxtehude bringen. Nach und nach sollen die Hauptverkehrsadern Ottensener Weg, Harburger Straße und Konrad-Adenauer-Allee so gestaltet werden, dass sich Radfahrer auf der Straße sicher fühlen und von Autofahrern respektiert werden. Den Anfang hat die Hansestadt Buxtehude mit dem Ottensener Weg gemacht, der jetzt mit Schutzstreifen und Piktogrammen versehen ist, um sichtbar zu machen: Hier sollen...

  • Buxtehude
  • 04.12.18
Politik
Mit dem Fahrradstellplatz hatte der Harsefelder Bürgermeister aber reichlich Mühe
2 Bilder

Mit dem Drahtesel zum Harsefelder Bahnhof radeln

Geestflecken richtet 75 neue Stellplätze für "Bike & Ride" ein jd. Harsefeld. Verwaltung und Politik in Harsefeld betonen es immer wieder: Der geplante Brückenschlag über die EVB-Bahnlinie (das WOCHENBLATT berichtete) wird nur einer von zahlreichen Bausteinen in einem Radverkehrskonzept sein, das jetzt erstellt werden soll, um den Harsefeldern die Nutzung des Fahrrades schmackhafter zu machen. Einen weiteren Baustein dieses Konzeptes hat der Flecken bereits umgesetzt: Am Bahnhof wurden...

  • Harsefeld
  • 10.10.18
Panorama
Beim Stadtradeln haben die Buxtehuder in drei Wochen insgesamt
107.375 Kilometer zurück gelegt - hier die Auftaktveranstaltung

Klimaschutz sieht man nicht

Deswegen macht die Hansestadt Buxtehude Bürger mit Aktionen auf das Thema aufmerksam Mit Aktionen wie "Meine Stadt - mein Klima" oder dem Stadtradeln will Ann-Kathrin Bopp die Bürger Buxtehudes dafür sensibilisieren, etwas für den Klimaschutz zu tun. "Beim diesjährigen Stadtradeln sind die Teilnehmer 107.375 Kilometer gefahren, das sind 30.000 Kilometer mehr als im vergangenen Jahr", freut sie sich. Ein Auto hätte auf dieser Strecke, die der 2,86-fachen Länge des Äquators entspricht, etwa 15...

  • Buxtehude
  • 31.08.18
Panorama
Rund 70 Teilnehmer radelten bei der zweiten Raddemo durch den Ottensener Weg

"Den einen Radfahrer gibt es nicht": Radfahrer in Buxtehude demonstrieren für ein friedliches Miteinander

Für ein friedliches Miteinander von Autofahrern und Radfahrern im Straßenverkehr demonstrierten am vergangenen Samstag in Buxtehude rund 100 Radfahrer vom Kleinkind bis zum Senior. Auch diese zweite Demo wurde vom ADFC und Ulrich Felgentreu (Grüne) ins Leben gerufen und führte mit Polizeibegleitung vom Stadthaus über die Bahnhofstraße durch den Ellerbruchtunnel, Stader Straße und Torfweg über den Klöterbusch, Stader Straße, Harburger Straße bis zum Kreisel und wieder zurück zum Stadthaus. Ein...

  • Buxtehude
  • 22.08.17
Service
Gänseblümchen gelten seit dem frühen Christentum als Symbol für die Reinheit der Jungfrau Aaria

Radelnd den Frühling genießen: Entlang der Fernradroute Mönchsweg beginnt es zu blühen

(jd). Laut Wettervorhersage soll sich die Sonne in den kommenden Tagen rar machen. Doch die Temperaturen in zweistelliger Höhe, die für diese Woche angekündigt werden, lassen darauf hoffen, dass bald der Frühling Einzug hält. Wer die ersten Anzeichen des Frühlings bewusst wahrnehmen möchte, sollte sich auf seinen Drahtesel schwingen und eine ausgedehnte Radtour unternehmen. Dafür bietet sich der Mönchsweg an. Diese 540 Kilometer lange Radfernroute quer durch den Norden verbindet mehr als...

  • Harsefeld
  • 28.03.16
Panorama
Angela Pilarski treibt pro Woche mehrere Stunden Sport

Sport und basisches Fasten: Angela Pilarski aus Buxtehude hält sich für ihre Familie fit

Radfahren, Laufen, Schwimmen und basisches Fasten: Angela Pilarski (53) aus Buxtehude hält sich bewusst mit Sport und gesunder Ernährung fit. "In meinem Alter muss ich gezielt etwas dafür tun, leistungsfähig und gesund zu bleiben." Die beiden jüngeren ihrer drei Kinder hat die ehemalige Geschäftsführerin eines Möbel-Unternehmens im Alter von 38 und 40 Jahren bekommen. Seitdem ist sie Hausfrau und Mutter. "Ich will für meine Familie noch lange da sein", erklärt Pilarski. Aus diesem Grund nimmt...

  • Buxtehude
  • 28.04.15
Sport
Die  BSV-Radsportler laden Rennrad-Interessierte am Sonntag zum Schnupperkursus ein

Buxtehuder Radsportler laden zur Schnuppertour für Rennradfahrer ein

Zur Rennrad-Schnuppertour unter der Leitung von Harald Cohrs lädt die Radsport-Sparte des BSV alle Interessierten am Sonntag, 29. März, 11 Uhr, ein. Teilnehmen kann jeder, der ein verkehrssicheres Rennrad und einen Helm besitzt. Ein Tipp für die Anfänger: Um Wundscheuern zu vermeiden, wird unter den gepolsterten Radhosen keine Unterwäsche getragen. Die Strecke ist etwa 30 Kilometer lang. Treffpunkt ist am Eilendorfer Weg 28, Höhe Firma Rischkau. Infos beim Spartenleiter Jens Klüver, Tel....

  • Buxtehude
  • 26.03.15
Service
Der "GrünGürtel" umgibt Frankfurts Zentrum auf einer Länge von rund 60 Kilometern
3 Bilder

Reise: "GrünGürtel" mit Dinosauriern

Abenteuer-Urlaub in der Großstadt: Erlebnisse für die ganze Familie in Frankfurt am Main (djd/pt/tw). Selten lassen sich die Freizeitwünsche aller Familienmitglieder unter einen Hut bringen. Da gibt es die Naturliebhaber, die am liebsten Radfahren oder Wandern gehen. Und auf der anderen Seite die kulturell Interessierten, die sich für Museen und Ausstellungen begeistern können. Ganz zu schweigen von Kindern, für die das Freizeitprogramm möglichst spannend und abwechslungsreich sein sollte. Bei...

  • 19.01.15
Service
Radfahren im Winter macht Freude und hält fit

Velo-Wonne: Radfahren bringt auch im Winter Spaß

Das Fahrrad ist ein Sportgerät einzig für die Sommerzeit? Mitnichten, sagt ein wachsender Kreis an Radsportlern. Der Winter verspricht sogar die reinste Velo-Wonne. Die Experten vom "pressedienst-fahrrad" geben Tipps: Radfahren macht fit für den Sommer: „Wintertraining gleich Sommersiege“, lautet die Formel für radsportlichen Erfolg. Logisch, denn Fitness lebt von Regelmäßigkeit und Wiederholungen. Radelt man den Winter durch, dann braucht es im Frühjahr deutlich weniger Mühen, um in...

  • 28.11.14
Wir kaufen lokal
Karin Sager kauft mit dem Fahrrad ein
3 Bilder

Radfahrer kaufen lokal: ADFC wünscht sichere Anschließmöglichkeiten fürs Rad

"Eine tolle Idee", lobt Karin Sager, stellvertretende Vorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs ADFC Kreisverband Harburg die WOCHENBLATT-Kampagne "Wir kaufen lokal - tun Sie es auch". Denn Radfahrer kaufen in der Regel vor Ort ein. "Wir fahren weder zu sogenannten Outletcentern, noch zu den Mega-Märkten auf der grünen Wiese", sagt Sager. Vielmehr würden Zweiradfahrer kleinere Mengen und dafür häufiger einkaufen. "Radfahren ist eine ideale Möglichkeit, Bewegung in den Alltag zu...

  • Buxtehude
  • 22.10.14
Service

Reise: Till Eulenspiegels Stadt entdecken

(epr/tw). Heraus aus der Arbeit und hinein in den Kurzurlaub: Ein kleiner, schöner Fleck ist die malerische Eulenspiegelstadt Mölln. Hier fühlt man sich rundum wohl, während man auf den Spuren Till Eulenspiegels wandelt, die historische Altstadt entdeckt und sich bei Spaziergängen durch den Kurpark und durch die idyllische Waldlandschaft entlang der alten Salzstraße und der elf umgebenden Seen entspannt. Paddeln, Radfahren und Wandern sind angesichts der üppigen Landschaft und der ruhigen Wege...

  • 22.08.14
Panorama
In diese Hose hat Bärbel Bartsch noch vor einem Jahr reingepasst
2 Bilder

Vom Sportmuffel zum Bewegungsfan: Bärbel Bartsch aus Jork hat 34 Kilogramm abgenommen

Eine schlimme Diagnose veränderte das Leben von Bärbel Bartsch (59) aus Jork zum Positiven: Vor eineinhalb Jahren stellte ihr Hausarzt Diabetes II bei ihr fest. "Ich dachte, ich muss sterben", erinnert sich die Kassiererin. Heute ist sie wieder glücklich: "Ich bin voller Power", sagt sie. "Das Leben bringt so viel Spaß". Der Grund: Innerhalb eines Jahres hat Bärbel Bartsch 34 Kilogramm abgenommen, ist vom Sportmuffel zum Bewegungsfan mutiert und trägt statt Kleidergröße 56 jetzt 42 bis...

  • Jork
  • 15.08.14
Service
Die Alternative zum Auto – E-Bikes eignen sich für den täglichen Arbeitsweg

Fit werden auf dem Arbeitsweg

spp-o Mediziner sind sich einig: Radfahren ist und bleibt die ideale Freizeitbeschäftigung, um sich fit zu halten. Durch die regelmäßige Bewegung an der frischen Luft bleibt nicht nur der Körper in Form, sondern auch der Geist. Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt, das Bewegungsminimum sollte an fünf Tagen in der Woche zwischen 20 bis 30 Minuten betragen. Trotz des eigentlich geringen Zeitaufwands nimmt sich ein Großteil der Bevölkerung diese Zeit nicht. Dabei lässt sich das Fahrrad...

  • 19.07.14
Panorama
Ausdauersportarten wie Radfahren, Wandern oder Nordic Walking machen Spaß und stärken das Herz

Ausdauersportarten: Die Top-Ten fürs Herz

(cbh/nw). Wer als Freizeit- und Fitness-Sportler seine Zeit in Ausdauer-Sport investiert, der macht garantiert nichts verkehrt. Denn: Er bietet die optimalste und zugleich schonendste Methode, das Herz-Kreislauf-System zu fördern. gesund & fit hat die zehn besten Ausdauersportarten für Sie zusammengestellt. Wählen Sie jene aus, die Ihnen am sympathischsten erscheint, fragen Sie Ihren Arzt, ob sie für Sie geeignet ist – und legen Sie dann los. Aber langsam bitte. Steigern können Sie sich...

  • Buchholz
  • 19.03.14
Service

Zur Stressbwältigung Sport treiben und und meditieren

(gesundheit aktuell). Auch nach dem Urlaub entspannt bleiben: Die besten Verfahren zur Stressentspannung ist regelmäßige, sanfte Bewegung, wie Schwimmen, Radfahren, Walken, Spaziergänge an der frischen Luft oder Meditation und Yoga. Zweimal pro Woche je eine halbe Stunde Sport reichen aus, um das Wohlbefinden zu steigern. Yoga ist die Methode, durch die der unruhige Geist beruhigt und die Energie in schöpferische Bahnen gelenkt wird und ist ideal für alle, die zwischendurch schnell abschalten...

  • 30.09.13
Sport
Im Ziel konnte er schon wieder lachen: Reiner Wieneke bei der WM in London
3 Bilder

Eine Runde zu viel auf dem Rad: Triathlet Reiner Wieneke verpasst bessere WM-Platzierung

(os). "So etwas Blödes ist mir noch nie passiert. Ich ärgere mich über mich selbst." So bilanziert Reiner Wieneke (62) sein Rennen bei der Triathlon-WM in London: Weil er im Radfahren eine 6,5-km-Runde zu viel um den Hyde Park fuhr, wurde er in der Altersklasse M60 nur 66. "Eine Platzierung unter den ersten 30 wäre möglich gewesen", sagte Wieneke. Es passierte auf der Radstrecke: Der Berufsschullehrer aus Buchholz orientierte sich an einem anderen Fahrer. Als dieser Richtung Wechselzone abbog,...

  • Buchholz
  • 20.09.13