Reh

Beiträge zum Thema Reh

Panorama
Bambi scheint sich im Garten eines unbewohnten Hauses wohl zu fühlen
2 Bilder

Wenn die scheuen Tiere dem Menschen näher kommen
Plötzlich Rehe im Garten

ab. Buxtehude. In Buxtehude per Fotoapparat festgehalten: Eine Ricke ist mit ihrem Rehkitz im Garten eines unbewohnten Hauses unterwegs. Und nicht nur das: Sie wird dort an mehreren Tagen hintereinander gesichtet und scheint sich häuslich einzurichten - trotz Autolärms, der vom mitunter stark befahrenen Ottensener Weg zu den Tieren durchdringt. Wie kommt es dazu, dass die an sich scheuen Wildtiere Wohnorten so nahe kommen? Was kann man tun, wenn man Rehe im eigenen Garten entdeckt? Das...

  • Buxtehude
  • 04.09.19
Panorama
Susanne Lüdtke mit den Waisenkitzen "Rehnate" und "Tara"
2 Bilder

37 Wildtiere gerettet

WOCHENBLATT hilft: Drohnen-Piloten von der Stader Geest bringen Kitze und Co. in Sicherheit tp. Oldendorf. Eine positive Bilanz ihres ersten Einsatzjahres ziehen die tierlieben Kitz-Retter von der Stader Geest um Susanne Lüdtke und Jan Wiede. Nicht zuletzt wegen ausführlicher Berichterstattung im WOCHENBLATT stieß ihre Aktion gegen den Mäh-Tod auf große öffentliche Resonanz: "Vielen Dank für Ihre Hilfe!", sagt Susanne Lüdtke als Initiatorin der Gruppe Kitz und Co. "Die Redaktion half,...

  • Stade
  • 23.07.18
Panorama
Verendetes Reh am Fahrbahnrand der B74 zwischen Stade und Bremervörde
2 Bilder

Gefahr in der Dämmerung

Wildunfall auf der B74 bei Stade / Verletzten Tieren nicht zu nahe kommen! tp. Hagenah. Die leblosen Augen seltsam verdreht, die starren Glieder vom Körper gestreckt, eine Blutlache und Bremsspuren auf dem Asphalt: Nach einem Wildunfall, der sich am Mittwoch, 4. Oktober, vermutlich frühmorgens auf der vielbefahrenen Bundesstraße B74 bei Hagenah im Landkreis Stade ereignete, ließ der Verursacher das tote Reh achtlos am Straßenrand liegen und entfernte sich vom Unfallort, ohne die Behörden zu...

  • Stade
  • 06.10.17
Panorama
Karin Setter mahnt vor Rücksicht auf Rehkitze im Landschaftsschutzgebiet Schwingetal
3 Bilder

Achtung Setzzeit! Sorge um die Kitze

Von innen nach außen mähen rettet Wildtierleben / "Null Prozent Verlust werden wir nicht erreichen" tp. Stade. Besorgt blickt Karin Setter (54) auf eine Wiese im Schwingetal in Stade. Nach ihrer Schilderung entkam in dem Landschaftsschutzgebiet ein Rehkitz kürzlich wohl nur knapp dem Tod durch eine Mähmaschine. Die Fälle wiederholen sich: Die erste Mahd von Grünland fällt in die Brut- und Setzzeit vieler Wildtiere, die im hohen Gras ihren Nachwuchs sicher wähnen. Nach Karin Setters...

  • Stade
  • 27.05.16
Blaulicht
Wilderer haben es auf Rotwild abgesehen. In der Samtgemeinde Hanstedt wurden jetzt drei Kadaver entdeckt
3 Bilder

Ist es die Tat eines Wilderers? Spaziergänger finden drei Rotwild-Kadaver in der Samtgemeinde Hanstedt

Norbert Leben hat in den vergangenen Jahren vieles erlebt. Doch der Gedanke, dass ein Wilderer im Landkreis Harburg sein Unwesen treibt, macht den Kreisjägermeister zornig. „Ich möchte mir nicht vorstellen, was in so einem Menschen vorgeht, der in Kauf nimmt, dass ein Tier auf diese Art und Weise leiden muss“, sagt Leben. Seit Dezember hat es drei Zwischenfälle gegeben, die den Verdacht zulassen, dass jemand skrupellos Jagd auf Rotwild macht. (mum). Anfang Dezember wurde in einem Waldstück...

  • Jesteburg
  • 11.03.16
Blaulicht

Kollision mit Reh

as. Drage. Zu einer unglücklichen Begegnung mit einem Reh kam es am Sonntagabend für einen Kraftradfahrer. Der 18-Jährige befuhr die Krümser Straße in Richtung Schwinde, als plötzlich ein Reh über die Fahrbahn wechselte. Es kam zur Kollision, bei der der Fahrer leicht verletzt wurde. Das Reh verendete vor Ort.

  • Elbmarsch
  • 02.09.15
Blaulicht

Otter: 18-Jähriger fährt gegen einen Baum

mum. Otter. Das ging zum Glück glimpflich aus! In der Nacht von Samstag auf Sonntag befuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Opel Corsa die Straße Kiebitzmoor zwischen Otter und Riepshof. Als ein Reh die Fahrbahn kreuzte, versuchte der junge Mann laut Polizeibericht auszuweichen und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw, besetzt mit insgesamt drei Personen, prallte gegen einen Baum. Glücklicherweise wurden die Insassen nur leicht verletzt. Sie wurden dennoch mit...

  • Tostedt
  • 10.08.14
Blaulicht
Mit einem Spezialbindemittel streuten die Feuerwehrleute den ausgelaufenen Kraftstoff ab
3 Bilder

Betonmischer in Graben gekippt

thl. Sangenstedt. Beim Versuch, auf einem Feldweg einem Reh auszuweichen, hat ein Lkw-Fahrer seinen Betonmischer in einem Graben versenkt. Der Fahrer blieb bei dem Crash unverletzt und konnte den Havaristen aus eigener Kraft verlassen. Durch die Schräglage des Fahrzeugs liefen allerdings gut 200 Liter Diesel aus, die das Gewässer verunreinigten. Die Feuerwehr rückte an und streute den Betriebsstoff mit einem Spezialbindemittel ab. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Schadenshöhe...

  • Winsen
  • 10.05.13
Blaulicht

Reh ausgewichen und verunfallt

thl. Kakenstorf. Pech hatte ein Fahranfänger (18) am Sonntag auf der B75 bei Kakenstorf. Als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn lief, versuchte er mit seinem Pkw auszuweichen. Das gelang allerdings nur bedingt. Zwar wurde das Tier nicht getroffen, der Wagen kam jedoch von der Fahrbahn ab und knallte gegen einen Baum. Glücklicherweise blieb der junge Mann unverletzt.

  • Buchholz
  • 28.01.13
Blaulicht
So ein Husky tötete das Reh

Husky biss Reh die Kehle durch

thl. Ashausen. Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche hat ein wildernder Hund ein Reh gerissen. Nach einem Vorfall in Ehestorf (das WOCHENBLATT berichtete), war jetzt der beschauliche Ort Ashausen "Tatort". "Ich war gerade mit meinem Trecker im Bereich des Holtorfsloher Wegs unterwegs, als plötzlich ein Reh und ein Husky an mir vorbei liefen", erzählt Landwirt Ernst Schmidt. Alles sei sehr schnell gegangen. Als das Waldtier an einem Wassergraben ankam, stoppte es kurz. In diesem Moment habe der...

  • Stelle
  • 24.01.13
Blaulicht

Hund hetzt und reißt Rehe

thl. Ehestorf. Zeugen beobachteten am Samstag gegen 14.30 Uhr in Ehestorf, wie ein freilaufender, wildernder Hund mehrere Rehe durch einen Wald hetzte. Durch die hinzugerufenen Polizeibeamten und den den zuständigen Jagdberechtigten konnte ein frisch gerissenes Reh festgestellt werden. Der Hundehalter konnte ermittelt werden. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

  • Rosengarten
  • 13.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.