Dr. Peter Dörsam

Beiträge zum Thema Dr. Peter Dörsam

Panorama
Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam (re.) gratulierte Altenheim-Geschäftsführer Bernd Homann   Seniorenwohnheim Homann
2 Bilder

Seniorenpfelegeheim Homann: "Es ist beachtlich, was hier geleistet wird"

bim. Tostedt. Rund 140 geladene Gäste, darunter Mitarbeiter und Ehemalige, begrüßte jetzt Bernd Homann, Chef des Seniorenwohn- und Pflegeheims Homann in Tostedt, anlässlich des 50. Jubiläums der Einrichtung. Zur Eröffnung ließ Bernd Homann die fünf vergangenen Jahrzehnte der Altenheim Homann GmbH Revue passieren und dankte seinen Mitarbeitern für deren Einsatz. "Bei vielen Begegnungen mit Heimbewohnern bestätigen diese immer wieder, dass sie sich im Pflegeheim sehr gut versorgt fühlen....

  • Tostedt
  • 03.07.18
Panorama
Tolle Nahrung für Bienen,
3 Bilder

Blühsteifen in Tostedt: Es summt in den Blüten

bim. Tostedt. Die Samtgemeinde Tostedt hat nun mit drei Pilotprojekten begonnen, die Randstreifen von Straßen und Wegen sowie Brach- und Rasenflächen in blühende Insekten-Oasen zu verwandeln. So gibt es eine Fläche mit bunten, blühenden Blumen neben dem Rathaus, die Bienen, Hummeln, Schwebfliegen und Schmetterlingen als Buffet dienen. Weitere Blühmischungen wurden am Feuerwehrgerätehaus in Otter und am Kakenstorfer Weg ausgebracht, wobei die Saat dort nicht so gut aufgegangen ist. Die...

  • Tostedt
  • 29.06.18
Panorama
Kita-Leitungen, Vertreter aus Politik 
und aus der Tostedter Verwaltung sprachen 
über die Qualität von Kitas

Frühkindliche Förderung: "Wir prägen die Gesellschaft"

bim. Tostedt. "Je früher das Erlernen der deutschen Sprache beginnt, desto besser ist der Start in der Schule. Die sogenannten 'Late-Talker' haben später ein Grammatikproblem", erläuterte Petra Cordeddu, Fachberaterin für Sprach-Kitas. "Wir prägen die Gesellschaft im Kindergarten", sagte sie. Auch trage ein frühes Verständnis und das unvoreingenommene Spielen im Kindergarten später zum besseren Miteinander bei. Um über die Qualität in Kindertagesstätten zu sprechen, hatte Petra Cordeddu jetzt...

  • Tostedt
  • 26.06.18
Panorama
Autoreifen, Kindersitze, Gartenstühle, Farbreste und vieles mehr stapelt sich auf dem 
Gehweg an der Todtglüsinger Straße in Tostedt

Müllberge auf Gehweg in Tostedt: Wie in einem Elendsviertel

bim. Tostedt. Das Problem ist allerorts bekannt: Wo Sperrmüll liegt, sind noch brauchbare Dinge und Metall ganz schnell verschwunden, aber anderer Müll wird dazu gestellt. An der Todtglüsinger Straße in Tostedt hat das jetzt ein Ausmaß angenommen, das fassungslos macht. Auf mehreren Metern versperrt der Unrat, darunter Autoreifen und Farbreste, mehr als die Hälfte des Gehwegs. Es sieht aus wie in einem Elendsviertel. Dieses Bild ist für viele Anwohner und auch für die Tostedter Verwaltung...

  • Tostedt
  • 22.06.18
Politik

"Wettrennen" um den nächsten Kita-Standort in Tostedt

bim. Tostedt. Die Tostedter Verwaltung soll schnellstmöglich weiter an der Realisierung zusätzlicher Kinderbetreuungsangebote arbeiten und an der Weller Straße sowie auf einem Grundstück im Bereich der Gartenstadt Heidloh in Todtglüsingen die Bebauung mit Kindertagesstätten vorsehen. Die weiteren Planungen sollen dann den politischen Gremien zur weiteren Beratung vorgelegt werden. Das beschloss der Tostedter Samtgemeinderat einstimmig. Strittig war zunächst die Forderung der CDU, den Standort...

  • Tostedt
  • 20.06.18
Politik
Der Austausch des Fahrstuhls am Tostedter Bahnhof soll fünf Monate dauern
2 Bilder

"Dauer des Austauschs am Tostedter Bahnhof nicht nachvollziehbar"

bim. Tostedt. "Wir bauen von April bis August die Schützenstraße samt Kanal aus. Es kann nicht angehen, dass der Austausch des Fahrstuhls am Tostedter Bahnhof ebenso lange dauert", sagte Dr. Peter Dörsam in seinen Funktionen als Tostedter Samtgemeinde-Bürgermeister und Gemeindedirektor in den jüngsten Samtgemeinde- und Gemeinderatssitzungen. Er habe ein längeres Gespräch mit der DB Station & Service-AG geführt und deutlich gemacht, dass eine Bauzeit von April bis August nicht nachvollziehbar...

  • Tostedt
  • 20.06.18
Panorama
Die Zimmerleute Herbert Meybohm (li.) und Tobias Bloch sprachen den Richtspruch
2 Bilder

Richtkranz für die Handeloher Krippe

bim. Handeloh. Freude bei Tostedts Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam, Handelohs Bürgermeister Heinrich Richter und Kindertagesstätten-Leiter Kai Schamberger: An der Kita Handeloh wurde jetzt Richtfest für die neue Krippe gefeiert. Alle sind sich einig, dass sich der Anbau gut an das bestehende Kita-Gebäude anfügt. Einziger Wermutstropfen: Nach ersten Schätzungen im Februar vergangenen Jahres sollten die Kosten bei 449.000 Euro liegen. Wegen der allgemeinen Baukostensteigerungen -...

  • Tostedt
  • 18.05.18
Panorama
Tostedts Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam (v. li.) mit den 
Referenten Dr. Alexander Stark und Björn Muth   Fotos: bim
2 Bilder

Elektromobilität in der Region Lüneburg fördern

bim. Tostedt. Bis 2020 sollen laut dem Klimaschutzplan der Bundesregierung eine Million Elektrofahrzeuge in Deutschland zugelassen sein. Doch davon ist Deutschland trotz Kaufprämien und Förderprogrammen nach wie vor weit entfernt, wie auch eine Studie bestätigt, die im Auftrag von elf Landkreisen durchgeführt wurde. Über deren Ergebnisse informierte jüngst Dr. Alexander Stark, Leiter der Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung beim Landkreis Harburg. Als Referent war auch Björn Muth,...

  • Tostedt
  • 15.05.18
Politik
Halbzeit für Dr. Peter Dörsam

Halbzeit für Peter Dörsam

bim. Tostedt. Halbzeit im Amt für Tostedts Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam (51), der vor dreieinhalb Jahren als parteiloser Kandidat zum Verwaltungschef gewählt wurde. Das nimmt das WOCHENBLATT zum Anlass für eine Zwischenbilanz. Welche Ziele hat er erreicht? Wo ist er an seine Grenzen gestoßen? WOCHENBLATT: Welche Ziele haben Sie erreicht? Dörsam zu den Stichworten: Transparenz und Bürgerbeteiligung: Einmal im Jahr gibt es ohnehin eine Einwohnerversammlung. Zusätzlich haben wir...

  • Tostedt
  • 08.05.18
Panorama
Stießen auf das Fünfjährige des Tostedter "Fundus" an (v. li.): Geschäftsführer Frank Rehmers, Kaufhausleiter Marcus Maizak, DRK-Vorsitzender Dieter Weis und Roger Grewe, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes
2 Bilder

Fünf Jahre "Fundus" in Tostedt: Recycling für den guten Zweck

bim. Tostedt. Gespendete, gebrauchte Dinge für wenig Geld weiter verkaufen - das ist das Prinzip der Sozialkaufhäuser. Damit wird einerseits Bedürftigen geholfen, andererseits erhalten Bekleidung, Geschirr, Haushaltsgeräte, Spielwaren und einiges mehr so ein zweites Leben - ist also Recycling im besten Sinne. Nach diesem Vorbild arbeiten die DRK-Kaufhäuser "Fundus", in denen alle Bürger einkaufen können. Und wenn nach Abzug von Strom- und eventueller Mietkosten noch etwas übrig bleibt, wird...

  • Tostedt
  • 27.03.18
Panorama
Für Eltern und Kinder ist eine flexiblere Einschulung von Vorteil - für die Planung der Kommunen eher nicht

Einschulung soll flexibler werden

(bim). Die niedersächsische Landesregierung macht sich bei Eltern mit ihren "Wahlgeschenken" beliebt. Die Kindergarten-Beitragsfreiheit ist das eine (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Außerdem soll künftig auch der Einschulungstag flexibel wählbar sein. Was sich positiv und eigentlich sinnvoll anhört, sorgt in den Kommunen jedoch für Probleme, die bei der Gesetzesdiskussion offenbar nicht bedacht wurden. Bisher galt nach dem Niedersächsischen Schulgesetz, dass die Kinder mit dem Beginn...

  • Tostedt
  • 23.02.18
Politik
Die Nachfrage nach Kinderbetreuungsplätzen steigt

Krippenbau in Tostedt und kein Ende

bim. Tostedt. Die Samtgemeinde Tostedt hat das Kinderbetreuungsangebot in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut und frühzeitig vor Inkrafttreten des Rechtsanspruchs auf einen Krippenplatz mächtig „Gas gegeben“ und Krippen neu oder an Kindertagesstätten angebaut. Doch der Bedarf steigt. Und mit der für August von der Landesregierung versprochenen Kitagebühren-Beitragsfreiheit werden sicherlich mehr Eltern ihre Kinder für Kita und Krippe anmelden und - da es ja nichts kostet - längere...

  • Tostedt
  • 20.02.18
Politik
Jürgen Lürtzing berichtete von den für die Gemeinde Tostedt gewünschten Tempo 30-Bereiche

Tostedter Schulwege sicherer machen

bim. Tostedt. Die untere Bahnhofstraße in Tostedt ist vielbefahren. Neben dem Durchgangsverkehr sorgen auch zu und von den Parkplätzen fahrende Autos und der Anlieferverkehr für unübersichtliche Situationen, wobei die über die Straße geführten Radfahrer schon mal in brenzlige Situationen geraten können. „Wir halten es für deutlich sicherer, in der unteren Bahnhofstraße Tempo 30 einzurichten“, sagte Tostedts Gemeindedirektor Dr. Peter Dörsam in der Sitzung des Bau- und Wegeausschusses. Wo die...

  • Tostedt
  • 06.02.18
Panorama
Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam (li.), Gemeindebrandmeister Sven Bauer (3. v.l.) und Abschnittsleiter Sven Wolkau (hinten Mitte) mit den Beförderten und Geehrten der Tostedter Feuerwehr

Feuerwehr Tostedt : 56 mehr Einsätze als im Vorjahr

bim. Tostedt. Von einer deutlichen Einsatz-Zunahme berichtete Tostedts Ortsbrandmeister Birger Meyer in der Jahreshauptversammlung der Tostedter Feuerwehr. Wie Meyer bilanzierte, wurde die Feuerwehr Tostedt im vergangenen Jahr zu 181 Einsätzen alarmiert, davon 59 Brände und 122 Hilfeleistungen. Damit rückte die Ortswehr im Vergleich zum Vorjahr 56 Mal häufiger aus. Birger Meyer machte dafür nicht nur die vielen Unwettereinsätze verantwortlich, sondern auch die immer weiter ansteigenden Zahlen...

  • Tostedt
  • 31.01.18
Blaulicht
Der Sachschaden nach dem Unfall auf dem oberen Parkdeck. Die genaue Höhe ermittelt nun ein Gutachter
5 Bilder

Vandalismus und Autorennen im Tostedter Parkhaus

bim. Tostedt. Die Samtgemeine Tostedt hat es mit den Pendlern wirklich gut gemeint, als sie vor rund vier Jahren für 4,3 Millionen Euro (Eigenanteil: 1,2 Millionen Euro) das neue und landkreisweit einzig kostenfrei nutzbare Parkhaus am Bahnhof errichtete. Von Beginn an war Vandalismus zu beklagen. Doch die Ausmaße der Zerstörungswut haben in den vergangenen Monaten derart zugenommen, dass sich die Schäden auf mehrere Zehntausend Euro summieren. Der ganze Irrsinn gipfelte Heiligabend gegen 0 Uhr...

  • Tostedt
  • 02.01.18
Politik
Zwischen Ahornallee und Weidenstraße in Kakenstorf soll das Neubaugebiet entstehen

Östliche Weidenstraße Kakenstorf: Samtgemeinderat Tostedt gibt grünes Licht für Flachennutzungsplan-Änderung

bim. Tostedt. Etliche Kakenstorfer haben Bedenken gegen das von der Gemeinde geplante Baugebiet „Östliche Weidenstraße“ auf 2,9 Hektar zwischen Ahornallee und Weidenstraße. Sie fürchten u.a. einen zu schnellen Bevölkerungszuwachs und ein erhöhtes Verkehrsaufkommen. Die bisher landwirtschaftlich genutzte Fläche ist laut Flächennutzungsplan (F-Plan) bislang nur zum Teil für Wohnbebauug vorgesehen. Daher muss der F-Plan geändert werden. Für dieses Verfahren gab der To- stedter Samtgemeinderat...

  • Tostedt
  • 15.12.17
Politik
Das Feuerwehrhaus in Otter soll um eine Remise ergänzt werden

Remise fürs Feuerwehrhaus Otter und neuer Ölabscheider in Tostedt

bim. Tostedt. Erst rund ein Jahr alt, und schon gibt es Erweiterungsbedarf? Für leichte Verstimmung sorgte in der Sitzung des Tostedter Feuerschutzausschusses die Diskussion um den Anbau einer Remise am neuen Feuerwehrgerätehaus in Otter. Den hat die CDU/WGW-Gruppe beantragt, weil Lagerflächen fehlen. Wie berichtet, war der schmucke 350-Quadratmeter-Neubau für rund 700.000 Euro im September vergangenen Jahres mit vielen lobenden Worten eingeweiht worden. Von der ersten Idee bis zum Einzug, so...

  • Tostedt
  • 31.10.17
Politik
Tostedts Ortsbrandmeister Birger Meyer (li.) erläuterte dem Ausschuss - hier (v. li:): Auschussvorsitzender Dr. Bettina Wagner, Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam und Matthias Schuback, dass die Waschhalle für Großfahrzeuge schon zu klein sei

Tostedts Retter müssen Putzdienst bald nicht mehr selbst organisieren

bim. Tostedt. Nicht nur, dass die Feuerwehren der Samtgemeinde beim Bau neuer Feuerwehrgerätehäuser - wie z.B. in Otter und Kakenstorf - kräftig selbst mit Hand anlegen und umfassende Eigenleistungen erbringen. Auch Putzdienste für "ihre" Häuser müssen die ehrenamtlichen Retter selbst organisieren, wobei die Samtgemeinde das Reinigungsmaterial bereitstellt. Mit Ausnahme von Otter und Dohren, wo die Gemeinde die Bezahlung von Reinigungskräften übernimmt, und Tostedt, wo die Hausmeisterin mit...

  • Tostedt
  • 25.10.17
Panorama
So entspannt wie diesen Samstag geht es nicht immer zu. Bei regem Andrang am Kompostplatz kommt es regelmäßig zu Rückstaus
2 Bilder

Verkehrschaos am Kompostplatz in Todtglüsingen

bim. Todtglüsingen. „Wann ändert sich endlich das allwöchentliche Verkehrschaos am Kompostplatz in Todtglüsingen?“, fragt Marco Owczarek entnervt. „Die Zufahrt, gerade von der Harburger Straße aus, ist für die Autofahrer, die zur B75 wollen, und für diejenigen, die die Anlage nutzen möchten, unerträglich geworden“, berichtet der Todtglüsinger. Seiner Meinung nach könnte das Verkehrschaos durch Abbiegespuren minimiert werden. Oder aber durch längere Öffnungszeiten am Samstag im Frühjahr und...

  • Tostedt
  • 24.10.17
Politik
Verwilderte oder streunende Katzen suchen sich ihr Futter in der freien Natur

Katzenkastrationsverordnung ja, aber ohne Zuschüsse der Samtgemeinde Tostedt

bim. Tostedt. Die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von unkontrolliert freilaufenden Katzen und von Streunern im Gebiet der Samtgemeinde Tostedt kommt. Das hat der Samtgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einhellig beschlossen.  Allerdings wird es dafür keinen finanziellen Anreiz geben, wie von der Verwaltung vorgeschlagen. Den lehnte der Samtgemeinderat mit 15 zu zehn Stimmen ab. Zehn Ratsmitglieder fehlten in der Sitzung entschuldigt. Der Fachausschuss hatte noch mehrheitlich...

  • Tostedt
  • 10.10.17
Panorama
Ordnungsamtsleiter Dieter Hellberg (Mi.) wurde jetzt von Bürgermeister Gerhard Netzel (v. li.), CDU-Fraktionsvorsitzendem Rolf Aldag, dem Ersten Samtgemeinderat Stefan Walnsch und Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam in den Ruhestand verabschiedet

Tostedts Ordnungsamtsleiter Dieter Hellberg verabschiedet

bim. Tostedt. Stehende Ovationen und Beifall in der Sitzung des Tostedter Samtgemeinderates: Dort wurde jetzt der langjährige Ordnungsamtsleiter Dieter Hellberg (65) in den Ruhestand verabschiedet. Er hat in seiner Funktion in der Behörde sowie durch seine Mitarbeit im Präventionsrat maßgeblich dazu beigetragen, dass es um die jahrelang präsente rechte Szene in Tostedt ruhig geworden ist. Seine Kompetenz als langjähriges Feuerwehrmitglied war ebenfalls in vielen Situationen gefragt. „Lieber...

  • Tostedt
  • 04.10.17
Panorama
Schwimmmeister Sascha Nieß, DLRG-Vorsitzende Margret Holste und Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam (v. li.) mit den Teilen des Freibadbeckens

Die DLRG verkauft das Tostedter Freibad

bim. Tostedt. Hier sollten Tostedter Freibad-Fans und Nostalgiker unbedingt zugreifen: Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Tostedt verkauft das Tostedter Freibad - zumindest stückenweise. Denn die ehrenamtlichen Wasserretter veräußern kleine Stücke aus dem alten Becken am Samstag, 7. Oktober, im Rahmen des Töster Flohmarktes für den guten Zweck. Die in Beutelchen verpackten und beschrifteten Beckenteile werden für 2 Euro das Stück, gerne mehr, unters Volk gebracht. In wechselnden...

  • Tostedt
  • 22.09.17
Panorama
Das Becken wird vom Bagger Stück für Stück abgetragen, die Baustoffe für die spätere Entsorgung werden getrennt
10 Bilder

Der Abriss des Tostedter Freibades läuft auf Hochtouren

bim. Tostedt. Für Tostedt ist das ein historischer Moment: Nach 56 Jahren und gefühlten endlosen politischen Debatten haben die Arbeiten zur Sanierung des Tostedter Freibades begonnen. Beim Anblick der Rutsche und eines in die Jahre gekommenen Schaukeltieres auf dem Rasen wird mancher Tostedter sicher sentimental. Doch - wenn alles nach Plan läuft - kann im Frühsommer 2018 die Eröffnung des neuen Freibades gefeiert werden. Rund drei Millionen Euro investiert die Samtgemeinde in diese wichtige...

  • Tostedt
  • 22.08.17
Politik
Eine US-Atomrakete  beim Start: Das ist seit 7. Juli ein Verstoß gegen geltendes Völkerrecht

"Die Bombe" war gestern! Oder warum unsere Verwaltungschefs sich nicht gegen Atomwaffen engagieren wollen

mi. Landkreis. Große Weltpolitik im Kleinen: Vor dem Hintergrund des am 7. Juli von der UN-Generalversammlung beschlossenen weltweiten Atomwaffenverbots, fragt die Friedensgruppe Nordheide: Halten die Bürgermeister der großen Kommunen im Landkreis Harburg es für überflüssig, sich symbolisch für ein Atomwaffenverbot auszusprechen, in dem sie den „Majors for Peace“ (Bürgermeister für den Frieden) beitreten, wie es in Deutschland schon 574 und weltweit 7.095 Kollegen gemacht haben. Anlass ist...

  • Hollenstedt
  • 28.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.